Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

3000 Jahre Stillstand?


fabsus's Avatar


fabsus
10.21.2015 , 02:32 AM | #191
Die Technologie spielte schon immer eine untergeordnete Rolle
und ist voll von Logikfehlern.

Selbst in einer stark religiös geprägten interstellaren Gesellschaft,
wäre der Fortschritt extrem weiter, als er in den Filmen (aus logischer Konsequenz)
dargestellt wurde.

Vor allem zu Kriegs-, oder Konfliktzeiten, würde es sogar einen massiven
Technologieschub geben, um eben einen Vorteil zu erreichen.
Das Ganze ist auch nicht über die "Macht" erklärbar, die sicherlich ihren
märchenhaften Charakter trägt, aber eben den Großteil der Bevölkerung
ausspart. So sieht man eben auch im Spiel, dass sich der Rest über die
Technologie behilft, sogar diese oftmals der Macht überlegen ist.

Natürlich würde man diese auch weiter entwickeln. Es liegt eben in der
Natur der Menschen, aber auch in der Natur aufstrebender Zivilisationen,
denn ansonsten würden Sie nie so weit gelangen.

Es geht aber letztendlich um's Entertainment, um das Erzählen von
Geschichten, um die ganze Atmosphäre.

Da verzeihe ich es auch gerne, dass in ToR die Technik schon weiter ist,
als in Episode 6. Ich verzeihe auch, dass die Ingenieursleistungen,
ob bei den Bauten, oder auch der regulären Technik, einfach nur als
mangelhaft abgestempelt werden muss.

Wer ist denn auf der Flotte noch nicht in den Tod vom Geländer gestürzt?
Wenn es so starke Ausdehnungen geben würde, dass dort keine nutzbare
Fläche geschaffen werden kann, dann müsste man wenigstens ein Netz
aufspannen.

Sternenkraehe's Avatar


Sternenkraehe
10.21.2015 , 02:28 PM | #192
Quote: Originally Posted by fabsus View Post
Ich verzeihe auch, dass die Ingenieursleistungen,
ob bei den Bauten, oder auch der regulären Technik, einfach nur als
mangelhaft abgestempelt werden muss.

Wer ist denn auf der Flotte noch nicht in den Tod vom Geländer gestürzt?
Wenn es so starke Ausdehnungen geben würde, dass dort keine nutzbare
Fläche geschaffen werden kann, dann müsste man wenigstens ein Netz
aufspannen.
Ehrlich gesagt passt aber genau dieses vermeintlich "mangelhafte" zu Star Wars.
Für mich hat SW immer etwas subtil martialisches und brutales ähnlich wie beim Warhammer-Universum nur nicht ganz so offensichtlich.
Sprich die nicht vorhandene Sicherheitsarchitektur in jedweder Konstruktion kann man auch als gewollt ansehen.
Wer irgendwo runterfällt, von etwas zerstampft, zerbrutzelt, geschockfrostet oder atomisiert wird, hat es halt nicht besser verdient. Individuen sind ersetzbare und austauschbare Ressourcen, vielleicht sogar auf beiden Seiten notgedrungen bzw. kühl kalkuliert.

Ich mein, man stelle sich ein Lichtschwert mit dem Schriftzug "Achtung! Dieses Ende vom Körper weghalten!" vor. ;D

Und ansonsten kann man zu dem Titelthema nur den alten George selbst zitieren: "Es spielt in einem anderen Universum."
Da ticken die Uhren und erfinden die Erfinder halt anders.^^

Samadun's Avatar


Samadun
10.21.2015 , 02:57 PM | #193
Iwooo... das ist wie bei uns. Alle 50 Jahre wird alles remaked und neu aufgelegt.
Sith Inquisitor (Attentäter): Balan - Soldat (Kommando): Lieutenant Vale - Imperialer Ziffer Agent: Maruun

fabsus's Avatar


fabsus
10.22.2015 , 01:23 AM | #194
Quote: Originally Posted by Sternenkraehe View Post
Ehrlich gesagt passt aber genau dieses vermeintlich "mangelhafte" zu Star Wars.
Für mich hat SW immer etwas subtil martialisches und brutales ähnlich wie beim Warhammer-Universum nur nicht ganz so offensichtlich.
Sprich die nicht vorhandene Sicherheitsarchitektur in jedweder Konstruktion kann man auch als gewollt ansehen.
Wer irgendwo runterfällt, von etwas zerstampft, zerbrutzelt, geschockfrostet oder atomisiert wird, hat es halt nicht besser verdient. Individuen sind ersetzbare und austauschbare Ressourcen, vielleicht sogar auf beiden Seiten notgedrungen bzw. kühl kalkuliert.

Ich mein, man stelle sich ein Lichtschwert mit dem Schriftzug "Achtung! Dieses Ende vom Körper weghalten!" vor. ;D

Und ansonsten kann man zu dem Titelthema nur den alten George selbst zitieren: "Es spielt in einem anderen Universum."
Da ticken die Uhren und erfinden die Erfinder halt anders.^^
Das hat doch nicht mit anders tickenden Uhren zu tun.
Die Architektur der Räume ist einfach mangelhaft und widerspricht sich in sich selbst.

Nehmen wir die Flotte als Beispiel. Gut ist im Aussenring schon einmal, dass man eine Schottenbauweise in Reihenform gewählt hat. Somit kann man eventuelle Druckabfälle partiell kompensieren. Warum gibt es dann aber daneben einen durchgehenden Graben, über den der Luftaustausch stattfinden soll? Das wäre ein so enormer Aufwand, um diesen zu realisieren, mit unsagbar hohen Emissionen.
Warum sind dann aber die inneren Schotten eigentlich zum Ring gerichtet? Sollte es eine Druckabfall geben, wäre man darin gefangen.
Das Kernsegment ist aber dann auch wieder verschwenderisch gestaltet, schon nahezu repräsentativ. Allerdings mit einem erweiterten Bar-Bereich. Sicherlich für die müden Kämpfer wichtig, aber eben schon wieder ein Widerspruch.

Geht man auf ein Schlachtschiff, so sind die Gänge so weitläufig, dass man sich fragt, warum es zu solcher einer Verschwendung kommen muss, wenn es doch dabei um Funktionalität gehen sollte. Mit dem Materialgewinn, bei angepasster Bauweise, könnte man locker 2 Schlachtschiffe mit weniger Angriffsfläche, bei gleichbleibender Feuerkraft herstellen. Das in Zeiten von Krisen?

Aber es geht eben um etwas anderes, nämlich die Star-Wars-Atmosphäre, nicht um fachliche Mängel. Und die Atmosphäre passt zumindest meistens.

Was die Technik angeht, kann man sich aber alles herauspicken und kaputtanalysieren. Hauptsache ist aber, man hat Spass. Deswegen einfach die Widersprüche ausblenden.

fabsus's Avatar


fabsus
10.29.2015 , 03:00 AM | #195
// Nachtrag.

Wahrscheinlich kam die Kritik auch (natürlich vorher) zu den Entwicklern heran.
Im neuen AddOn ist das ganze viel schlüssiger gestaltet.

Yuuzie's Avatar


Yuuzie
11.07.2015 , 12:52 PM | #196
Quote: Originally Posted by fabsus View Post
Geht man auf ein Schlachtschiff, so sind die Gänge so weitläufig, dass man sich fragt, warum es zu solcher einer Verschwendung kommen muss, wenn es doch dabei um Funktionalität gehen sollte. Mit dem Materialgewinn, bei angepasster Bauweise, könnte man locker 2 Schlachtschiffe mit weniger Angriffsfläche, bei gleichbleibender Feuerkraft herstellen. Das in Zeiten von Krisen?
Die Gänge sind so breit, wegen den großen Kampfdroiden. Selbst in den Filmen sind die Gänge breit.
Launcher startet nicht? Patch läd nicht? Sonstige Probleme mit dem Launcher? Dann ist hier die Lösung. Dir hat die Anleitung geholfen? Dann nutze diesen Code um MIR zu helfen

Sternenkraehe's Avatar


Sternenkraehe
11.08.2015 , 07:16 AM | #197
Quote: Originally Posted by fabsus View Post
Das hat doch nicht mit anders tickenden Uhren zu tun.
Bedenke bitte, das die Physik im SW-Universum anders funktioniert als in unserem. Das meinte ich damit.
Wenn man deine Fehler-Punkte weiterführt, so stimmt da noch viel viel mehr nicht bzw. ist widersprüchlich.
Ein Lichtschwert funktioniert normalerweise nicht so wie es zu sehen ist, von wegen Meterdicke Stahltüren durchschneiden etc.. Die Energie eines Reaktors im Taschenlampenformat, ja ne is klar...
Der Todesstern, der mit einem überdimensionierten Industrie-Laser Planeten zum platzen bringt sowieso nicht, und der "Überlichtsprung" durch die spektakulär an zusehne Lichtmauer bringt Einstein und relativistische Effekte zum Husten. Und und und.
Deine Argumentation bzw. das Auge für dem Teufel im Detail bezüglich der Architektur ist sehr schlüssig, keine Frage, aber es basiert auf (physikalische) Regeln und Zusammenhänge in diesem unseren Universum.
Plus vielleicht noch der Frage, ob wir alle technischen Details erkennen und/oder begreifen.
Deswegen auch mein Zitat von Mr. Lucas, der eine ähnlichen Diskussion in der Fan-Gemeinde kommentierte.
Wobei natürlich bei noch genauerer Betrachtung auch das Alternativ-Universum-Argument ins wanke gerät weil alle Gesetze aufeinander aufbauen und einige neue Beobachtung im Widerspruch zu anderen stehen.
Quote: Originally Posted by fabsus View Post
Die Architektur der Räume ist einfach mangelhaft und widerspricht sich in sich selbst.... Deswegen einfach die Widersprüche ausblenden.
Man sollte ebenso bedenken, wer das ganze erschafft, also welche kreativen Köpfe uns diese Welt aus der weit weit entfernten Galaxie näher bringen.
Und das diese ebenso unter Zeitdruck stehen und nicht alles korrekt überprüfen können.
Es sind, in der Regel, keine professionellen Architekten, Ingenieure oder Physiker mit einem Dr. in Raumfahrttechnik.
Star Wars hat auch noch nie versucht glaubhaft zu sein anders als Star Trek z.B..
Die Maschinen, Geräte und Gebäudekonstruktionen sind widersprüchlich oder könnten so gar nicht funktionieren?
Ja, wie funktionieren sie überhaupt?
Sie tun es. Punkt.
Quote: Originally Posted by fabsus View Post
Wahrscheinlich kam die Kritik auch (natürlich vorher) zu den Entwicklern heran.
Im neuen AddOn ist das ganze viel schlüssiger gestaltet.
Schön, das die wenigstens auf etwas versierten Fans hören, das hat man auch nicht oft.
Lichtschwerter und Überlichtantrieb funktionieren aber trotzdem noch... der Macht sei dank. XD

Phythirle's Avatar


Phythirle
01.09.2017 , 03:13 PM | #198
Ich denke, dass man schließlich schon Unterschiede erkennen kann, denn man merkt, dass die Machtanwender-Fraktionen Sith und Jedi noch sehr weit am Anfang liegen. Planeten wie die Geburtsstätte der Sith Korriban und die Geburtsstätte der Jedi Tython kommen in den Filmen nicht einmal ins Gespräche, geschweige denn das sie als Handlungsorte auftreten. Von dem Fortschritt, bzw. der Technologie gesehen kann man es auch nicht genau sagen, denn wie es scheint, gibt es in den Star Wars Filmen (I - VI) keine galaxisweiten Seuchen,Epedemien oder Qurantänen wie in SWtoR mit der allbekannten Rakhulseuche. Von Aussehen hat sich Star Wars in 3000 Jahren nicht verändert aber der entscheidende Hintergrund ist aber umso fortgeschrittener als man gedacht hat

RazorHK's Avatar


RazorHK
01.09.2017 , 04:35 PM | #199
Korriban also die Geburtstätte der Sith kommt in Clone Wars sehr wohl vor!Und wieso sollte ein Todesstern nicht funktionieren?Und Überlichtgeschwindigkeit ist theoretisch möglich googelt mal Warp-Antrieb.Und die neuen IPhones werden auch immer dünner und leistungsfähiger,ich kann mir schon vorstellen das wir in 1000 Jahren ein so ne Art Laserschwert oder Blaster bauen können!

Blackzon's Avatar


Blackzon
01.10.2017 , 05:50 PM | #200
Ich denke schon das sich gewaltig etwas verändert hat, unter anderem eine sehr relevante technische Details... sei es nur die Form der Lichtschwerter wenn man diese vergleicht oder die Waffentechnik. Ein Schiff des Sith-Imperiums könnte alleine von der Feuerkraft nicht mit einem Imperialen Sternenzerstörer des Galaktischen Imperiums mithalten
Für Neueinsteiger und Rückkehrer:
klick mich:
http://www.swtor.com/r/qJN53f