Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Interessanter Artikel zur Star Wars Lizenz.

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Interessanter Artikel zur Star Wars Lizenz.

Palomydes's Avatar


Palomydes
01.21.2019 , 04:56 PM | #1
Auf der Seite der GameStar ist ein interessanter Artikel erschienen.

https://www.gamestar.de/artikel/was-...e,3339572.html

Ein gewisser Gary Whitta, war u.a. an Rogue One beteiligt, beschwert sich hier, was EA bisher mit
der Star Wars Lizenz angefangen hat. Was für mich aber den Artikel interessant macht ist folgendes

Zitat: "[.....der Deal wurde 2013 abgesegnet, dauert zehn Jahre. Wir sind jetzt quasi bei der Halbzeit angelangt..]."

Damit bezieht er sich auf die Lizenz, die EA an der Marke Star Wars hat. Natürlich viel mir
da gleich SWTOR ein. Das ist ja bereits 2011 erschienen. Daraus ergibt sich ja irgendwie folgende Frage: Wurde die Lizenz, als Disney die Rechte von George Lucas kaufte, nochmal neu verhandelt und beinhaltet das auch SWTOR? Wenn dem so wäre, würde die Linzenz also auch für SWTOR erst 2023 ablaufen und somit das Spiel ja doch noch einige Zeit laufen. Das böte ja durchaus noch Potential.

Allerdings weiß man natürlich nicht ob sie es überhaupt so lange laufen lassen wollen. Denn das Team ist ja doch stark reduziert worden, was man ja auch merkt. Ich finde es schade, dass EA oder Bioware sich zu solcher Thematik nicht äußert. Denn irgendwie fragt man sich ja doch, soll man hier noch großartig Geld investieren wenn die Lizenz vielleicht in zwei Jahren abläuft?

Habe selbst mal wieder ein kurzzeit Abo abgeschlossen und auch so ein bisschen Kohle
reingehauen. Allerdings mit gemischten Gefühlen, was doch irgendwie schade ist.

Wie interpretiert ihr denn die Aussage bezüglich der Lizenz?

Bloodmoonstar's Avatar


Bloodmoonstar
01.22.2019 , 02:41 AM | #2
Die Aussagen zu interpretieren ist eher schwierig, aber eines scheint wohl nahezu sicher: Spätestens 2023 ist Schicht im Schacht bei SWTOR, denn die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass Disney auf keinen Fall die Star Wars Lizens an EA verlängern wird.

Wobei es sogar sehr wahrscheinlich ist, dass es keine Nachverhandlungen von EA mit Disney gab, nachdem Disney Lucas Arts übernommen hat. Disney war an den Vertrag gebunden bzw. konnte die Lizens nicht mehr EA wegnehmen, weil der Vertrag zwar zuvor mit Lucas Arts unterschrieben wurde aber ja dennoch Gültigkeit hat. Das wird Disney sicher nicht gefallen haben, vorallem da SWTOR ja auch schon mal erfolgreicher verlaufen ist und da Disney ohnehin kein großer Fan von Geschichten ist, die tausende Jahre vor den Filmen spielen, sie können es einfach bis 2023 nicht ändern.

Im Jahr 2023 wird SWTOR aber definitiv abgeschaltet, falls es SWTOR da noch gibt, dafür wird Disney sorgen, notfalls auch über den Gerichtsweg.

Wichtig: Natürlich ist das alles nur meine persönliche Meinung und Interpretation des ganzes Geschehens, aber ich bin ja kein Experte was Lizensen und Co. angeht, also muss das auch alles garnicht stimmen was ich da so geschrieben habe.

martinterr's Avatar


martinterr
01.22.2019 , 03:44 AM | #3
Moin, hat mit Geschichte nichts zu tun!
SWTOR.. auch wenn bei Disney...
wird es noch sehr sehr sehr lange geben. Eingestampft wird noch lange nicht.

Das hat ganz einfach zu tun, mit Disneys Firmen Politik.
De Fakto.. so lange das ganze noch den geringsten Gewinn abliefern kann. So lange wir alles am leben erhalten.
Denn es ist ein offenes Geheimnis, das Disney vor allem eines ist. Geldgierig! Hört sich curios an, aber ist so. Zig Filme wurden von Disney schon soo extrem ausgeschlachtet, wie es nur ging. Nebenbei... gerade bei Star Wars sind die aktuell sehr gut am melken. Bekannt ist ja auch, das Episode 8, Absichtlich noch zurück gehalten wurde, weil 7 noch in 1 oder 2 ländern im Kino lief und Karten verkauft wurden. Auch wenn in den Hauptländern der Film schon monate nicht mehr lief.

Bei Games... Disney hielt soo lange an einem Spielsystem ebenfalls fest, obwohl es niemals lief, weil es immer noch genug Personen gab, welche ein paar Cent + bescherten.

DarkKanen's Avatar


DarkKanen
01.22.2019 , 05:41 AM | #4
Ich hoffe das es weitergeht und das EA auch die Zügel in den Händen behält. Wenn Disney SWTOR übernehmen "sollte" wird es wohl kein Spaß mehr machen. Ich hatte fast alle Bücher gelesen und war über die neue Reihe "Das erwachen der Macht & Die letzten Jedi" sehr enttäuscht da es nix mit der Geschichte zu tun hatte, obwohl es mehr Potential hätte bei der Urgeschichte zu bleiben. Aber wer weiß vlt. gibt es ja eine dieser Zeitreisen und alles wird wieder gut *träumen* . Aber wie gesagt das ist alles nur meine persönliche Meinung (Die Grafik bei den Filmen war ja gut )

Gruß

MatteoBrandywine's Avatar


MatteoBrandywine
01.22.2019 , 10:33 AM | #5
Quote: Originally Posted by Bloodmoonstar View Post
Spätestens 2023 ist Schicht im Schacht bei SWTOR, denn die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass Disney auf keinen Fall die Star Wars Lizens an EA verlängern wird.
Dass Disney die Exklusiv-Lizenz nicht weiter verlängern wird schätze ich auch. Aber warum sollten Sie produktbezogene Lizenzen zurückziehen? Solange das Spiel Geld bringt und keinem alternativen, neuen Produkt im Weg steht, gibt es dafür eigentlich keinen Grund.

Die kurzfristige Frage ist für mich eher: Was passiert wenn Anthem floppt und EA wie für den Fall angekündigt, BW Austin schließt. Ich schätze EA ist für uns Fanboys and Girls (und SWTOR) da die größere Gefahr als Disney.

PharaoDB's Avatar


PharaoDB
01.24.2019 , 03:34 AM | #6
Quote: Originally Posted by martinterr View Post
Bei Games... Disney hielt soo lange an einem Spielsystem ebenfalls fest, obwohl es niemals lief, weil es immer noch genug Personen gab, welche ein paar Cent + bescherten.
So einfach ist das nicht und wenn Disney die Möglichkeit hat das einzustampfen, werden sie das beim aktuellen Stand auch tun. Man muss hier unterscheiden zwischen einem Lizenzprodukt und einem das unter Disneys eigener Fahne läuft.

Bei einem eigenen Produkt stimmt es, solange der Titel Gewinn abwirft, kann man ihn laufen lassen. Hier droht das einstampfen wirklich erst wenn der Titel entweder gar keinen Gewinn mehr abwirft, oder der Titel der Marke als Ganzes schadet. Star Wars ist ein starke Marke und auch Disney ist sich bewusst das es eine solche nur bleibt, mit entsprechendem Umgang. Vieles was sie machen, mag "alten" Fans missfallen, aber die sind weder die direkte Zielgruppe noch der Massstab an dem gemessen wird. Wenn es 10.000 neue Fans bringt, wird es Disney herzlich egal sein wenn am anderen Ende 1.000 den Boykott üben.

Bei einem Lizenzprodukt sieht es anders aus. Je nach Vertrag kann Disney da eventuell nicht so viel dran verdienen und dann gilt auch nicht das es ja noch ein paar Cent abwirft. Den letzteres wirft die Frage auf ob ich als Unternehmen nicht mehr verdienen kann, wenn ich entweder selber etwas mit der Lizenz mache, oder sie eben neu vergebe.

Beim aktuellen Zustand von SWToR würde ich es mir also wirklich überlegen ob ich eine solche Lizenz verlängere. Wenn EA das ganze jetzt noch mal pusht mag da noch einiges möglich sein, aber wenn EA bis zum Ablauf der Lizenz SWToR weiter auf Sparflamme fahren lässt, wird Disney mit großer Wahrscheinlichkeit auch diese Lizenz nicht verlängern. Dafür gibt es zu viele attraktivere Möglichkeiten.

fabsus's Avatar


fabsus
01.25.2019 , 02:59 AM | #7
Gegenfrage: "Wer soll denn die Lizenz erhalten?"

Alle Studios, sowie Disney auch, sind gewinnorientierte Unternehmen. Disney ist daher darauf bedacht, möglichst viel Profit aus der Lizenz zu holen. Daher benötigt man einen starken Partner, der entsprechend gut verkaufbare und auch entsprechend vielseitige Produkte anbieten kann. Hier reduziert sich der Kreis der potentiellen Lizenznehmer aber immens. Daher bleiben ja nur noch EA, Ubisoft und Activision übrig. Vielleicht noch Blizzard.

Wenn man nun über Reputationen redet, so nehmen sich da alle nichts. Was man aber gesehen hat war, dass EA trotz der Kritik an Battlefront, einen Bestseller auf den Markt etablieren konnte, der den Profit für Disney erheblich steigerte.
EA ist auch nun in der Lage, diese Titel entsprechend fortzusetzen und neue Titel auf den Markt zu bringen. In wie weit die anderen Publisher denn schon Titel in der Tasche haben, um mit Lizenzübertragung loslegen zu können, ist unklar.

Weiterhin heißt der Verlust der Lizenz nicht, dass bisherige Titel eingestellt werden müssen. Das ist rechtlich kaum realisierbar. Es kommen dann halt nur keine neuen Titel hinzu. Also selbst wenn EA die Lizenz verlieren sollte, ist das nicht das AUS für SWTOR. Hier gibt es eher andere Faktoren.
Zum Einen darf SWTOR nicht starke Verluste einfahren, denn aktuell ist es noch immer ein Titel, bei dem es sich lohnt ihn weiter zu führen. Und selbst mit leichten Verlusten, würde man es in einer Mischkalkulation mittragen, um für eine Neuverhandlung besser aufgestellt zu sein.
Zum Anderen besteht eher die Gefahr aus dem eigenen Hause. Wenn man einen Nachfolger veröffentlicht, ist es durchaus möglich, dass man die Server stückweise herunter fährt. Das wäre auch durchaus eine Strategie in der Verhandlung ein Next-Gen-MMO zu präsentieren, während man auf den Erfolg von SWTOR mit alter Technik zeigt.

Das es rund um SWTOR nicht rosig aussieht, wissen alle seit Jahren. Alleine der schwächelnde Nachschub an Inhalten beweist das. Man muss hier einfach mal den Vergleich zu Contentpatches der Konkurrenz anschauen.

Aber ich würde mir hier keine Sorgen machen, dass SWTOR in den nächsten Monaten abgeschalten wird.
Disclaimer: This is my opinion.
http://www.swtor.com/r/cyZhrF <--This is my Ref-Link. Feel free to ignore or benefit from it.

Jolmi's Avatar


Jolmi
01.25.2019 , 04:14 AM | #8
Star Wars 8 "Die letzten Jedi" war für viele Fans eine Enttäuschung.

Das lag unter anderen auch daran, weil der Regisseur sich angeblich Star Wars 7 "Das Erwachen der Macht" noch nicht einmal angeschaut hatte, als er mit den Dreharbeiten begonnen hatte.

https://www.youtube.com/watch?v=2Z1iwb5GMYE

Disney kann froh sein, wenn es überhaupt Spiele gibt, die das Interesse an Star Wars aufrecht erhalten.

Tylluan's Avatar


Tylluan
02.05.2019 , 10:06 AM | #9
Wenn Disney die Zügel von SWTOR bekommt, werden wir uns nur noch gegenseitig zuträllern mit der Macht Friede zu schließen, uns umarmen und im Kreise tanzen....

Andererseits ist das was jetzt abgeht auch ein Armutszeugnis sondersgleichen. Da sind mindestens 3-4 gravierende Bugs die alle kennen und keiner bei Bioware oder EA macht sich die Mühe Mal was dagegen zu tun.

Ich würde mir wünschen das ein anderes Unternehmen Intresse daran bekundet für SW:TOR Stories und Inhalte zu schreiben. CD Studio Red z.b. selbst Ubisoft wäre besser als EA bzw. der Haufen Rest Elend aka Bioware.