Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Ahsoka Tano, was wurde aus ihr. SPOILER!

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > STAR WARS-Diskussion
Ahsoka Tano, was wurde aus ihr. SPOILER!

Isnogut's Avatar


Isnogut
03.03.2015 , 02:42 PM | #1
Hi,

nochmal, das hier hat massive Spoiler. Wer noch nichts über Ahsoka Tano erfahren will, oder nichts über die Star Wars Rebels Serie, der sollte hier auch nicht weiter lesen!




------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

!!!SPOILER!!!

Die alten Clone Wars Fans hatten sich gefragt, was nach der Season 5 mit Ahsoka passiert ist. Nun, in Rebels S01E14 bekommen wir einen alten Gast zu Gesicht. Es ist Ahsoka. Was mich aber verwirrt ist, dass sie eindeutig ein Jedi ist. Sie trägt Lichtschwerter und ist ein fester Bestandteil der echten Rebellen.

Einerseits freue ich mich darüber, andererseits bin ich doch etwas verwirrt. Wird sie ein Teil der Gruppe werden? Wird sie Kanen und Ezra fertig ausbilden? Kanen hat nie seinen letzten Test zum Jedi absolviert. Er versteht auch viele Lehren und Dogmen der Jedi nicht. Wenn ich es richtig verstehe, war er sogar recht jung und unerfahren, als Order 66 ausgeführt wurde. Ahsoka hingegen wurde nach dem Tribunal zum Jedi benannt, wies aber den Orden zurück, da sie sich verraten fühlte. Sie strotzt vor Erfahrung in der Macht und hat ebenfalls sehr viel praktische Erfahrung im Kampf sowie in sämtlichen Jedibelangen.

Noch ein weiterer Punkt, auf den ich aufmerksam machen will. Gegen Ende der Folge sehen wir Darth Vader. -Hier habe ich nun massive Bedenken ob es der Serie so gut geht. Dave Filoni selber sagte einst, sie wollten den Inquisitor, weil sonst die Serie recht schnell enden würde, falls Vader die Rebels jagen würde. Vader ist der größte Fisch im Wasser, während die Rebels noch recht unbedeutende, kleine Fische sein sollten. Nun, bereits in der 14 Episode wird er eingeführt. Entweder sehen wir eine verkürzte Serie, oder wir sehen einen klamsigen Vader. In beiden Fällen bin ich nicht besonders glücklich über die Entwicklung.

Postet ruhig eure Ideen oder neue Spoiler darüber hier, wenn ihr mögt.

DarthExkarn's Avatar


DarthExkarn
03.03.2015 , 06:04 PM | #2
Naja Captain Obvious meint das es sicherlich aufn Showdown gegn ihren alten Meister hinauslaufen wird. Fands aber toll das sie Ashoka eingebaut haben. Evtl werden wir ja Darth Maul auch wiedersehen. =)

Ansonsten naja denke mal nicht das sie gerne untätig rumsitzen möchte wärend das imperium seine Macht immer weiter ausbaut. Ick freu mich Star Wars Feeling ist aufjedenfall da bei der Serie fand nur den Anfang bissel boring aber gegn Ende wurde es recht erträglich. =D Den Inqui werden wir auch bestimmt wiedersehen. Kann mir nicht vorstellen das er so schnell verheizt wurde.

mfg
Sindrel
Kalifa
Click for free things,
http://www.swtor.com/r/HLR8PG

Isnogut's Avatar


Isnogut
03.03.2015 , 06:43 PM | #3
Kein Widerspruch von mir. Es entwickelt sich ziemlich offensichtlich. Das ist es auch was mir ein wenig Sorge macht. Das Offensichtliche ist doch, Vader wurde durch Tarkins Versagen auf diese kleine Rebellengruppe angesetzt. Es war offensichtlich, dass nach Tarkin nur er als Nächstes auftauchen kann. Warum LA die Antagonisten aber als so lausig hingestellt haben ist eine echte Frage. Gerade der Inquisitor und der Agent wirken höchst kompetent, nicht so wie die restlichen Imperialen. Warum haben sie immer in diesem Umfang versagt? Oder anders gefragt, warum wurden sie automatisch als Versager entwickelt?

Dies macht Rebels zu offensichtlich, nicht so wie Clone Wars. Soll jetzt nicht heißen, dass Clone Wars intelligentes Fernsehen war, aber dort verloren auch mal die Guten.

In der Tat Rebels fängt das Feeling der alten Trilogie recht gut ein. Während Clone Wars die Episoden 2 und 3 sehr gut in sich aufnahm. Jedoch scheint mir die Idee, Rebels für jüngeres Publikum zu gewinnen, nicht gut gewählt IMHO ist es genau diese Entscheidung, die zu den immer verlierenden Antagonisten führte und den Protagonisten, die nicht genug persönliche Entwicklung erfahren.

Werden wir Maul sehen? ich hoffe es, aber ich rechne nicht wirklich damit. Rebels is zu sehr für die jüngere Generation entwickelt und scheint mit den bekannten Charakteren aus Star Wars noch sehr zu fremdeln. Verständlich, denn diese würden die Show stehlen. Als ich Tarkin sah, war das schon kein gutes Omen. Und als ich Ahsoka und Vader sah, wirkte es schon wie in Stein gemeißelt. Wenn man die Charaktere zur Wahl hätte aus Clone Wars und aus Rebels in einer Serie und man müsste entscheiden, für welche würde sich die Mehrheit entscheiden? Meiner einer, klar für sämtliche aus CW. Sie haben viel mehr Tiefe bekommen und wirkten nicht so infantil. ...Nicht dass ich jetzt die Rebels nieder machen will, aber es muss noch viel mehr geschehen, damit diese auf der gleichen Stufe kommen. Und durch Ahsoka, Tarkin und Vader bekommen sie diese Möglichkeit nicht wirklich.

Werden wir den Inquisitor wiedersehen? Ich hoffe es, denn er war eigentlich ein würdiger Gegner, eben wie Agent Kallus. IMHO hätte man es anders aufziehen müssen, ohne dabei die großen Fische mit ins Boot zu nehmen. Die Rebels Cast hat das nötige Potential, und wie du richtig geschrieben hast, sie haben das Feeling der alten Trilogie getroffen.

Kelremar's Avatar


Kelremar
03.05.2015 , 02:58 AM | #4
Rebels Recon #14: Inside "Fire Across the Galaxy": http://youtu.be/xggYEpemcck

Das Video ist sehr aufschlussreich Zum Beispiel sind Ahsokas Lichtschwerter bewusst weiß und nicht grün wie ihre alten als sie noch eine Jedi war. Vader soll auch nur sparsam eingesetzt werden.

Ich mach mir daher überhaupt keine Sorgen, sondern freue mich einfach nur auf die zweite Staffel Ahsoka is back, yeah!
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

desercitus's Avatar


desercitus
05.17.2015 , 03:37 PM | #5
Quote: Originally Posted by Isnogut View Post
dort verloren auch mal die Guten.
Mehr noch, das war - vor allem gegen Ende - eines der Leitmotive: Die Rache der Sith naht, alles stürzt zu auf die unausweichliche Katastrophe, und alles, was geschieht, spielt letztlich Darth Sidious in die Hände. Die dräuende Tragödie hat dem ganzen in meinen Augen einen bittersüßen Beigeschmack verpasst, der mir bei Rebels bisher fehlt.
Es gibt keine Gefühle, nur Frieden.
Es gibt keine Unwissenheit, nur Wissen.
Es gibt keine Leidenschaft, nur Gelassenheit.
Es gibt keinen Tod, nur die Macht.

Kelremar's Avatar


Kelremar
07.31.2015 , 10:23 PM | #6
Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Die dräuende Tragödie hat dem ganzen in meinen Augen einen bittersüßen Beigeschmack verpasst, der mir bei Rebels bisher fehlt.
In Staffel 2 dürfte deutlicher werden, dass Ashoka, Ezra und Kanan am Ende gegen Vader verlieren müssen, das ist mir tragisch genug
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

wintics's Avatar


wintics
08.06.2015 , 07:26 AM | #7
@Tano Jedi.

Wir wissen soooo viel nicht das in den Zeitfenster fehlt :-) Vielleicht gabs ein Treffen mit Kenobi im Exil? Oder mit Yoda sogar wo alles beereinigt wurde und halt einfach noch nicht geschichtlich in Rebels erarbeitet wurde.

Generell muss ich sage das mir Rebeles im Gegensatz zu Clone Wars zuuuuu transparent ist und zu wenig Überraschungen hat. Und die Qulität hat ordentlich nachgelassen und kann sich sicher nicht mit Clone Wars messen....

Mir kommt vor als wäre Clon wars für ein Publikum 14+ gemacht worden und Rebells 8+ von der Qualität (Nicht Inhaltlich)..... Finds schade das hier der Sparkurs eingeschlagen wurde.

lg
Mitglied der Republikanische Gilde "Renovatio" (Server: T3-M4)

Ingame Nick: Djunen

Kelremar's Avatar


Kelremar
08.07.2015 , 01:51 AM | #8
Von Sparkurs kann man nicht reden, lediglich die Zielgruppe hat sich wieder verschoben. Clone Wars ist mit jeder Staffel ein bisschen erwachsender geworden, Rebels kann sich auch so entwickeln.

Rebels Staffel 1 war beschränkt auf diese eine Rebellenzelle, die nicht einmal weiß, dass sie eine Zelle ist. Das ist einfach und leicht zu verstehen. Durch Ezras Augen bekommt man sogar neu die Macht erklärt. Sie eignet sich gut um die nächste (mittlerweile 4.) Generation an Star Wars heranzuführen.

Ich gehe davon aus, dass sich in Staffel 2 der Ton ändern wird. Wir werden durch Ashoka und die anderen Rebellen mehr über die letzten 15 Jahre erfahren. Und es wird zwangsläufig eine Konfrontation zwischen Ashoka und Vader geben.
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

wintics's Avatar


wintics
08.10.2015 , 01:36 AM | #9
Weiß nur nicht was ich von dieser neuen Ashoka halten soll. Irgendwie ist das markant gezeichnete Gesicht weg und etwas zu rundlich geraten die gute ^^
Mitglied der Republikanische Gilde "Renovatio" (Server: T3-M4)

Ingame Nick: Djunen

clennarth's Avatar


clennarth
08.10.2015 , 06:28 AM | #10
Ich hoffe ihr habt die Trailer zu Staffel 2 gesehen, es läuft sehr gut auf alte Charaktere von TCW heraus was mich sehr freut. Ich frage mich ob wer damals die Fake-Trailer gesehen hat, wo ein paar gute Hände Concepts aus TCW für Rebels bearbeitet haben. Auch wenn's nicht echt war scheint sich Rebels da wohl ganz stark ein Beispiel dran genommen zu haben und deshalb schließe ich Darth Maul und sogar größere Charaktere (Thrawn?) nicht aus.

Ich habe mittlerweile schon die erste Folge der zweiten Staffel gesehen und ohne groß Spoilern zu wollen entwickelt sich die Serie in meinen Augen wie Clone Wars, Erwachsener mit der Zeit. Aber was ich schon mal sagen kann (siehe Trailer) ist das Vader nur dürftig eingesetzt wird, da es ZWEI neue Inquisitoren gibt. Das Setting wird dunkler, man merkt wie die Rebellion ensteht.

Ich persönlich finde es nur schade wie die gut geschriebene (auch wenn leicht übertriebene) Geschichte von The Force Unleashed gestrichen wird. Naja, auch wenn ich es nicht glaube, hoffe ich irgendwann mal Rahm Kota zu sehen ...

Edit: Ja, mir gefällt das neue Ahsoka Design auch nicht wirklich. Ahsoka aus TCW war grade seit Staffel 3 sehr charakteristisch gezeichnet, das macht es irgendwie kaputt. Aber gut, sie war auch erst 16 ...
// Cecten Tíon Raysir Narézes

// Rorth Reatto Crostarst Copyc