Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Lob an die Entwickler - 6.0 ist sehr gelungen!

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Lob an die Entwickler - 6.0 ist sehr gelungen!

BWJemus's Avatar


BWJemus
10.27.2019 , 06:16 AM | #1
Oftmals wird ja immer schnell geschimpft und auch ich war mit den Erweiterungen 4.0 und 5.0 unzufrieden. Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen, um auch meine positiven Eindrücke auszudrücken!

Ich finde sowohl die Story als auch die neuen Planeten sehr gelungen. Vor allem aber gefällt mir das neue Gearing-System. Mit Schaudern denke ich an das Boss-Gegrinde auf Ossus zurück. Nun aber bekommt man quasi für alles neues Gear und die Setboni-Teile kann man gezielt für eine Währung eintauschen. Ja, selbst das Craften wird belohnt, da man so diese neuen Techteile auch bekommt. Das Hochleveln für das Gear geht recht zügig.

Fazit: Meines Erachtens eine tolle neue Erweiterung!!!!

P.S.: Keine Ahnung, ob derartiges Lob überhaupt bei den Verantwortlichen ankommt, aber trotzdem soll auch das mal ausgedrückt werden.

Archangelost's Avatar


Archangelost
10.29.2019 , 08:21 AM | #2
Ich finde das Addon auch sehr gelungen, weil es sehr viele Veränderungen mitgebracht hat. Das neue Gear-System finde ich interessant und die taktischen Gegenstände lassen einige Möglichkeiten mehr zu. Die neue Flotte wirkt farblich viel frischer und die neuen beiden Planeten bringen eine gute Abwechslung rein. Die Story ist wie gewohnt sehr atmosphärisch erzählt und bringt einige "neuen" Begleiter dazu, die wiederum am Ende einen weiteren Storyverlauf offen lassen. Mal gucken wie es weitergeht.

Da ich ohnehin monatlich bereit bin für das Spiel zu zahlen, sehe ich dieses Addon als kostenlos an. Es fällt mir schwer darüber zu meckern.

Goemoe's Avatar


Goemoe
10.30.2019 , 05:07 AM | #3
Ich muss sagen, ich bin entsetzt, was sie uns hier als Erweiterung angeboten haben. Andere Spiele bringen quartalsweise solche Erweiterungen, bei GW2 zahlt man nicht mal was dafür. Das Handwerkssystem ist ab 600 quasi Sondermüll geworden. Der einzige Zweck scheint es Spieler in eine endlose Grindspirale zu treiben. Grind reibt aber auch den Spaß auf und genau jene Nachhaltigkeit, die Spieler länger hält, haben sie in dieser Erweiterung in keinem Punkt erreicht.

Zum Glück haben sie so dürftig gearbeitet, dass man die Tech Fragmente zum Aufrüsten der Ausrüstung und die Verarbeiteten Isotop Dinger (die eigentlich nur aus Meister Flashpoints und Operations zu erhalten sein sollen) auch in jedem kleinen Story Flashpoint bekommt. Anders wäre das Handwerk 600+ nicht nur schlecht sondern faktisch tot.

Die Geschichte der Erweiterung ist für SWTOR gerade mal Durchschnitt, da gibt es viel bessere Abschnitte in diesem Spiel. Vor allem deutlich längere Handlunsgstränge. Nach drei Jahren eine Erweiterung groß anzukündigen und dann die paar Sequenzen zu liefern, finde ich traurig. Wobei das Jammern auf hohem Niveau ist, das Bioware mit vergangenen Geschichten selbst gesetzt hat. Optisch gefällt mir das alles auch gut und ich hoffe, wir bekommen noch weitere Inhalte in den neuen Gebieten.

Nicht falsch verstehen, ich mag das Spiel und bleibe sicher noch lange Abonnent. Ich hatte mir nur viel mehr erhofft. Mal sehen, wann sie einsehen, dass das Handwerk so gar keinen Sinn macht (Tech ist einfacher und billiger) und es anpassen. Bei uns hat die Erweiterung vier Leute zurück in die Abos gebracht, aber ich werde bei dem Standard von Onslaught ziemlich schnell wieder allein sein fürchte. So gut wars wirklich nicht.

Ohyrus's Avatar


Ohyrus
11.03.2019 , 07:58 AM | #4
Also was soll ich sagen . Ich finde die Erweiterung naja mäh . Die Story war bissel lieblos (oder sind meine Entscheidungen irgendwie durchs Raster gefallen) . Toller kampf gegen Malgus -Davor stellen und fertig - .
Setsammel oder besseres Gear ? Warum ? Es fällt alles und ich hab noch Aufwertungen von 186-letztes Update drin. Ne also Freude den Grind zu spielen sieht anders aus.
20 Ressourcen punkte gefarmt und nur von einem einen drop ganz grosses Kino .Sorry aber Nein .
Für Casuals mags ja eine Aufgabe sein für mich nicht -und ich hatte 3 Jahre Pause - .
Wir wohl nix mehr sein für mich . Also daher ich verabschiede mich.

Holter's Avatar


Holter
11.03.2019 , 09:50 AM | #5
Die Story ist ganz nett und die beiden neuen Planeten sehen für die prähistorische Engine ganz gut aus.

Der omnipräsente Downgrade-Bolster in fast allen PVE-Inhalten und der Bolster im PVP machen das langwierige Aufleveln der Ausrüstung zu 95% irgendwie überflüssig.

Wenn man sich dann so die erhältlichen Sets anschaut, die sehr oft und gerne Boni wie 2% Beherrschung aufweisen, fragt man sich für was, wenn das eh alles im Bolster wieder untergeht.

Davon mal abgesehen, dass Neues zu sehr hohen Preisen angeboten wird, eine Million da und 500k dort sind keine Seltenheit als ob Bioware nach Jahren die Ingame Währung als limitierendes System entdeckt hätte. Nicht jeder Spieler hat über die Jahre Reichtümer angehäuft, naja.

Das die Baupläne der neuen Handwerksstufe bezüglich Aufwand an Materialen und Ergebnis nicht wirklich stimmig sind, kann man ja auch nachlesen.

Eine OP, ein FP, zwei neue Planeten die heutzutage nicht größer sind als üblicherweise Daily-Gebiete, eine Fortführung der Story, die inhaltlich zwar nett aber wie immer auch sehr kurz ausfällt und mit neuen nicht wirklich zu Ende gedachten Änderungen der Spielmechaniken, lässt mich das Addon als Spieler eher mit gemischten Gefühlen zurück.

Man merkt schon, dass hier nur noch ein kleines Team die Entwicklung des Spiels fortführt.

Simon_Fenix's Avatar


Simon_Fenix
11.06.2019 , 07:57 AM | #6
Quote: Originally Posted by Goemoe View Post
Ich muss sagen, ich bin entsetzt, was sie uns hier als Erweiterung angeboten haben. Andere Spiele bringen quartalsweise solche Erweiterungen, bei GW2 zahlt man nicht mal was dafür. Das Handwerkssystem ist ab 600 quasi Sondermüll geworden. Der einzige Zweck scheint es Spieler in eine endlose Grindspirale zu treiben. Grind reibt aber auch den Spaß auf und genau jene Nachhaltigkeit, die Spieler länger hält, haben sie in dieser Erweiterung in keinem Punkt erreicht.

Zum Glück haben sie so dürftig gearbeitet, dass man die Tech Fragmente zum Aufrüsten der Ausrüstung und die Verarbeiteten Isotop Dinger (die eigentlich nur aus Meister Flashpoints und Operations zu erhalten sein sollen) auch in jedem kleinen Story Flashpoint bekommt. Anders wäre das Handwerk 600+ nicht nur schlecht sondern faktisch tot.

Die Geschichte der Erweiterung ist für SWTOR gerade mal Durchschnitt, da gibt es viel bessere Abschnitte in diesem Spiel. Vor allem deutlich längere Handlunsgstränge. Nach drei Jahren eine Erweiterung groß anzukündigen und dann die paar Sequenzen zu liefern, finde ich traurig. Wobei das Jammern auf hohem Niveau ist, das Bioware mit vergangenen Geschichten selbst gesetzt hat. Optisch gefällt mir das alles auch gut und ich hoffe, wir bekommen noch weitere Inhalte in den neuen Gebieten.

Nicht falsch verstehen, ich mag das Spiel und bleibe sicher noch lange Abonnent. Ich hatte mir nur viel mehr erhofft. Mal sehen, wann sie einsehen, dass das Handwerk so gar keinen Sinn macht (Tech ist einfacher und billiger) und es anpassen. Bei uns hat die Erweiterung vier Leute zurück in die Abos gebracht, aber ich werde bei dem Standard von Onslaught ziemlich schnell wieder allein sein fürchte. So gut wars wirklich nicht.
Was das angeht, ich seh das auch so. Was mich auch besonders nervt ist, das das die "alten" Vermächtnisrüstungen nun nur noch Deko sind (Kleidungsdesigner), da sie ja keinen Setboni haben. Mehr kannst damit nicht mehr anfangen. Find ich irgendwo schade.

Das Craftig gefällt mir auch überhaupt nicht, hat für mich kaum bis keinen Anreiz. Bis auf die Aufwertungen & Stims, Aufputscher & Medikit macht das kaum Sinn. Dann beim Looten & Missionen ständig den Jawa schrott drin, nervig anstatt der Mats. Auch der wechselkurz zwischem dem Schrott und den Mats bei den Jawas Glaub da braucht man nix weiter zu sagen.
Mit den Aufwertungen muss ich sagen, das ist schön für die Massengilden und deren Crafter ausgelegt, siehe GHM & benötigte Mats. Der "kleine Casual Gamer" der nur paar Chars hat guckt in die Röhre oder geht teuer und völlig überzogen kaufen (GHM). Wozu braucht man für den "blauen" Müll schon Feste Ressourcenmatrix ?
Stufe drüber ok, aber schon die blauen, die soll wohl nicht jeder bauen& Procen können. Die Massengilden & Goldseller freuen sich, schön für sie ausgelegt. Goldseller anstatt die zu bekämpfen, spielt man ihnen so immer weiter, immer mehr in die Hände, treibt die Inflation immer höher !
Dann sollten Feste Ressourcenmatrix auch in ner Weekly & Daily Belohnung bei den Flashpoint, PVP & GSF belohnungen sein (zumindest bei der Weekly). Auch interessant Für Planeten Weekly Belohnungen. Eine Quest in der ein paar Planeten Weeklys zusammengefasst werden und dann auch Feste Ressourcenmatrix als Belohnung bei Abschluss ausgeben. Damit könnte man das etwas interessanter gestalten. Generell muss man endlich mal was machen und Belohnungen bringen um z.B. FP´s, GSF & PVP weiter zu beleben. Es muss sich lohnen, damit sich die Spieler das angucken. Serverübergreifender GSF oder PVP wäre bestimmt auch mal was. Der Spieler bekommt nen extra Button fürs EU weite Listen, kann aber auch weiterhin normal listen (EU-weit wird halt besser belohnt weil es dem Wohle der Allgemeinheit dient).

Dann die Verstärker die man dazu rollen kann, hier wurde auch nicht nachgedacht, warum steigt der Preis beim umrollen x-potentiell ?? Wie soll sich ein Neuling oder einfacher Spieler das Leisten? Der geht ne Woche Farmen und dann rollt er paar mal und alles ist weg Etwas schwachsinnig find ich das. Soll so die Inflation bekämpft werden? Ist das jetzt der Strohhalm dazu, lächerlich und sorgt bei vielen für frust. Hab ich schon reichlich auf der Flotte lesen können. Umgehen kannst das nur, indem man sich wenn es "zu teuer" wird, immer und immer wieder das neue Setteil eintauschst oder Modi etc. nimmst und es neu versuchst. So kann man das ganze auch extrem in die länge strecken. Weiß einfach nicht was ich da von dem GANZEN halten soll. Denke es ist teuer genug, wenn das bei 100000 Credits max. gecapt wird. Das wäre immer noch teuer genug. Mit dem System bekommt die Inflation auch nicht in den Griff Außerdem sehe ich das auch nur jetzt zu beginn dieses Addons für interessant, aber später mehr lästig als sinnvoll.

Dann die neuen Setbonis, weiß ich teilweise auch nicht was dabei gedacht wurde, viel kann es zum Teil nicht gewesen sein. Da hab ich mehr erwartet, paar Klassen fühlen sich "kastriert" an. Generell gern würde ich meine "alten" Setbonis bei einigen Klassen behalten und weiterspielen, weil das ein oder andere neue garnicht passt. Es ist nicht alles schlecht, sind auch einige schöne & gute Ideen drunter ! Doch bei einigen Klassen muss ich sagen, den Skillbaum spiele ich so nicht mehr, macht in meinen Augen keinen Sinn. Da warte ich auf Besserung.

Das ist meine Meinung dazu, jedem die seine! Was andere drüber denken ist ihre Meinung, sie werden/ wurden auch gehört. Ich wollte dazu einfach auch mal was sagen!