Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wehe dem der nicht cheatet..?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > PvP
Wehe dem der nicht cheatet..?

Feychen's Avatar


Feychen
02.03.2012 , 10:04 AM | #11
Quote: Originally Posted by Citinetty View Post
Wer es mehrmals genutzt hat, macht es nicht ausversehen und auch nicht unwissentlich. Permaban + Sperre Spiel Key. Sorry wenns hart ist, aber Strafe muss sein. Hat derjenige das Spiel + Spielzeit umsonst zum Fenster rausgeworfen. Pgh.
DER war gut.

Annahme 1:
Fähigkeit F sei Hauptbestandteil der Rotation von Klasse K.

Annahme 2:
Klasse K ist ohne Fähigkeit F de facto nicht Spielbar.

Annahme 2:
Fähigkeit F verursacht durch Bug B einen nicht gewollten, kaum spürbaren Effekt.

Soll Spieler S seine Klasse K jetzt nicht mehr spielen, bis der Bug B gefixed wurde?

TalamonX's Avatar


TalamonX
02.03.2012 , 10:09 AM | #12
Quote: Originally Posted by roestzwiebel View Post
Also irgendwie wundere ich mich immer mehr, was andere Leute für ein Pech, bzw. wir für ein Glück haben. Auf unserem Server habe ich zu den Abendstunden (ab da spiele ich) noch nie irgendeinen gesehen, wo ich gedacht hätte "Jau, der cheatet". Weder im eigenen Realm noch bei der anderen Fraktion. Und ich spiele ausschließlich PvP.

Ein Teammate und ich werden zwar gerne von einigen Gegnern als Cheater bezeichnet, was natürlich auch immer wieder "Facepalms" und ein müdes Lächeln auslöst Viele verstehen oftmals Spielmechaniken oder Fähigkeiten anderer Chars nicht, werten diese als Exploits, weil ja manches nicht sein kann. Es ist zurzeit maßlos übertrieben mit dem Cheat-Geschreie, sobald jemand irgendetwas nicht versteht oder er einen Kampf verliert, wird direkt lauthals verkündet "XY cheatet!!!1elf".

Es nervt und ist langsam einfach nur noch mühselig. Vielleicht mag es Hacks geben oder Exploits, die irgendwo jemand bewusst ausnutzt. Aber wenn ihr den Verdacht habt, schreibt einfach ein Ticket, dann wird sich ein GM die Sache anschauen, wenn sich der Verdacht bestätigt wird der Spieler mit Sicherheit auch gebannt.

Alles andere ist einfach nur müßig, Cheatanprangerungen im Forum / BG-Chat / Say-Chat werden da sicher nichts nützen, egal ob jemand "cheatet" oder nicht.
Einfach die Wahrheit.
Cheater in jeglicher Form gehören gebannt.

Citinetty's Avatar


Citinetty
02.03.2012 , 10:17 AM | #13
Quote: Originally Posted by Feychen View Post
DER war gut.

Annahme 1:
Fähigkeit F sei Hauptbestandteil der Rotation von Klasse K.

Annahme 2:
Klasse K ist ohne Fähigkeit F de facto nicht Spielbar.

Annahme 2:
Fähigkeit F verursacht durch Bug B einen nicht gewollten, kaum spürbaren Effekt.

Soll Spieler S seine Klasse K jetzt nicht mehr spielen, bis der Bug B gefixed wurde?
O.k. wir müssen unterscheiden. Das von dir beschriebene ist ein Bug auf den der Spieler S nicht bewusst auslösen kann, sondern der generell auftritt. Der Spieler kann den Bug weder unterbinden noch zieht er einen gezielt hervorgerufenen Vorteil daraus.

Es besteht aber ein Unterscheid zu:

Fähigkeit F ist Hauptbestandteil der Rotation von klasse K

Spieler A und B nutzen beide die Fähigkeit F in Ihrer Rota.

Spieler A benutzt die Fähigkeit F deren Bug darin besteht, dass der Schaden falsch berechnet wrid, und dadurch höher ist. Der Bug wird aber vom Spieler in keinster Weise provoziert oder ausgenutzt. Er benutzt lediglich die Fähigkeit.

Spieler B benutzt ebenfalls Fähigkeit F, deren Bug darin besteht, dass nach vorherigem Benutzen einer anderen bestimmten Fähigkeit der Schaden exponentiell höher ist. Der Spieler bemerkt dies und nutzt dies in Zukunft aus, in dem vor Fähigkeit F die Fähigkeit E kommt. Der höhere Schaden der Fähigkeit F nach benutzen der Fähigkeit E ist aber keinesfalls Teil der Spielmechanik, somit ein Bug. Das Ausnutzen dessen ist ein wissentlicher Exploit.

Wir müssen demnach prinzipiell zwischen Bugs und deren Exploit (= ausnutzen des Bugs zum Vorteil) unterscheiden ob ein Bug generell auftritt oder vorhanden/(provoziert ist/wird und dann gezielt ausgenutzt wird.

Ein Bug der bei jedem auftritt, wird auch bei jedem das gleiche Ergebnis hervorbringen.

Ein Bug der vorhanden ist (z.b. die Wand in Voidstar) und gezielt ausgenutzt wird zum Vorteil, wird exploitet, und zwar wissentlich. Oder springst du ausversehen über die Wand in Voidstar?


Also was machst du in beiden Fällen?

im ersten Beispiel kannst du nichts dafür. Wenn der bug schon bekannt ist, dann gut. Wenn nicht, solltest du ihn melden. (o.k. mehr Schaden ist in dem Fall sicher nicht schlecht für dich, aber nehmen wir mal negative Auswirkungen an, dann würdest du es tun)

im 2. Beispiel fällt dir der höhere Schaden auf, und zwar immer nachdem du Fähigkeit F nach Fähigkeit E ausgelöst hast. In der Beschreibung von Fähigkeit E findet sich aber kein solcher Effekt. Du weisst also das es sich um einen Bug handelt. Du solltest ein Ticket schreiben. Wenn du das nicht tust, und Fähigkeit F jetzt immer auf E folgt. Dann nutzt du den Bug aus.

Und dann wirst du zurecht hoffentlich permanent gebannt. Punkt.

Grozrag's Avatar


Grozrag
02.03.2012 , 10:41 AM | #14
Das mit dem Permabann ist echt schwer.
Rechtlich gesehen kein Problem, da hat EA/BW das recht zu.
Aber ist das immer richtig?
Nehmen wir mal an, es gibt einen Spieler wie mich, der sich seine Zahlen im Kampf nicht so genau anschaut. (Früher oder später fällt entweder mein Gegner oder ich, ich habe es da nicht so eilig) Ich nutze meine Fähigkeiten zwar oft in einer bestimmten Reihenfolge, weiche aber auch oft genug davon ab (geänderte Situation, zu viel Hitze/zu wenig Wut, Wurstfinger^^ u.ä.). Wenn es nun einen Exploit gibt, der mit einer "unnormalen" Rotation ausgelöst wird, dann merke ich das mit 90% Wahrscheinlichkeit nicht. Wenn das im BG passiert schon gar nicht, da denke ich eher, dass ein anderer Spieler mit reingehauen hat.
Ich will also nicht cheaten, bin nur unaufmerksam (oder nennt es meinetwegen auch zu doof für PvP ). Aber in jedem dritten BG löse ich den Effekt aus. Woher soll jemand wissen, ob das Absicht ist (nur nicht zu oft auslösen, damit ich nicht auffalle) oder nicht?
Da müsste ja jemand ein Hellseher sein, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Nun mal meine Meinung:
Einen Perma-Bann kann man erst aussprechen, wenn jemand vorher verwarnt wurde. Jemandem den Zugang für sagen wir 2 Tage zu sperren, wenn er nicht verwarnt ist, das ist ja bei schweren Fällen durchaus ok.
ABER: dann muss es auch eine Liste geben, was ein Exploit ist, und was nicht. Meinetwegen mit dem Zusartz, das nicht alles aufgeführt ist oder so. Aber einfach sagen: Du nutzt Exploits, Du bist raus! Geht nicht.

Gutes Beispiel ist das "Eiswürfel lutschen" im BG. Heulten auch alle rum: Exploit!!! War nie so vorgesehen!
Das mit nie so vorgesehen stimmt wahrscheinlich, aber in einem der Threads zu dem Thema, wie immer sachlich und ruhig diskutiert (Vorsicht, Ironie) meldete sich nun heute ein gelber und sagte: Kein Exploit/Bugusing und damit auch keine Strafen.

Es muss einen Strafentatenkatalog geben, (mind.) eine Verwarnung, dann erst Bann.

Wie gesagt, meine Meinung. Darf ja jeder eine eigene haben.


Sorry für den langen Text...
Utinni!

Gulmordan's Avatar


Gulmordan
02.03.2012 , 10:48 AM | #15
Also mir ist auch hin und wieder aufgefallen, dass das Verhalten mancher Charaktere im PVP nicht ganz mit der Spielmechanik erklärbar ist, sie also vermutlich bugs, exploits oder cheats nutzen.

Wenn man sich nicht sicher ist, ob jemand sowas nutzt, sollte man den Spieler mal genauer/länger beobachten. (und dann ggf. ein Ticket schreiben, etc.)
Ebenfalls darf man den Spieler der zufällig und einmalig einen Bug ausnutzt nicht für die Fehler der Programmierer verantwortlich machen. Erst wenn jemand mehrfach bzw. gezielt Bugs, etc. nutzt, dann sollte es auch es entsprechende Strafe geben.

Ich bin generell gegen dauerhaftes Bannen. Je nach schwere des Verstoßes, sollte es aber definitiv eine sehr unangenehme Zeitsperre geben (Tage, Wochen, ggf. Monate).

Wer in Singleplayer Games cheatet, der kann dies von mir aus so oft machen, wie es ihm gefällt. Wer in einem Online-Game cheatet oder sich durch ständiges Ausnutzen von bugs, exploits einen deutlichen Vorteil verschafft, der legt aus meiner Sicht ein absolut asoziales Verhalten an den Tag und verdient meine Verachtung.

Ich hoffe somit auch, das BW sich um diese Problematik sehr eingehend kümmert.

Grozrag's Avatar


Grozrag
02.03.2012 , 10:52 AM | #16
Was mir gerade noch einfällt:

Probleme sehe ich natürlich nur beim Nutzen von Bugs/Eploits.
Wer mit Hacks aufläuft, den sollte man sofort rauswerfen. Oder ihnen einen eigenen Server stellen, wo sie untereinander spielen können.
Falls man die treuen zahlenden Kunden nicht verlieren will
Utinni!

Pyrobladex's Avatar


Pyrobladex
02.03.2012 , 10:52 AM | #17
Permabanns ... haha. Wann gabs denn sowas zu letzt? Als Spiele noch keine monatlischen Gebühren hatten?! Könnt ihr halt vergessen. Gebannt wird nur im aller extremsten Fall. Immer das selbe mit diesen Firmen halt.

Citinetty's Avatar


Citinetty
02.03.2012 , 10:57 AM | #18
Quote: Originally Posted by Grozrag View Post
Das mit dem Permabann ist echt schwer.
Rechtlich gesehen kein Problem, da hat EA/BW das recht zu.
Aber ist das immer richtig?
Nehmen wir mal an, es gibt einen Spieler wie mich, der sich seine Zahlen im Kampf nicht so genau anschaut. (Früher oder später fällt entweder mein Gegner oder ich, ich habe es da nicht so eilig) Ich nutze meine Fähigkeiten zwar oft in einer bestimmten Reihenfolge, weiche aber auch oft genug davon ab (geänderte Situation, zu viel Hitze/zu wenig Wut, Wurstfinger^^ u.ä.). Wenn es nun einen Exploit gibt, der mit einer "unnormalen" Rotation ausgelöst wird, dann merke ich das mit 90% Wahrscheinlichkeit nicht. Wenn das im BG passiert schon gar nicht, da denke ich eher, dass ein anderer Spieler mit reingehauen hat.
Ich will also nicht cheaten, bin nur unaufmerksam (oder nennt es meinetwegen auch zu doof für PvP ). Aber in jedem dritten BG löse ich den Effekt aus. Woher soll jemand wissen, ob das Absicht ist (nur nicht zu oft auslösen, damit ich nicht auffalle) oder nicht?
Da müsste ja jemand ein Hellseher sein, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Nun mal meine Meinung:
Einen Perma-Bann kann man erst aussprechen, wenn jemand vorher verwarnt wurde. Jemandem den Zugang für sagen wir 2 Tage zu sperren, wenn er nicht verwarnt ist, das ist ja bei schweren Fällen durchaus ok.
ABER: dann muss es auch eine Liste geben, was ein Exploit ist, und was nicht. Meinetwegen mit dem Zusartz, das nicht alles aufgeführt ist oder so. Aber einfach sagen: Du nutzt Exploits, Du bist raus! Geht nicht.

Gutes Beispiel ist das "Eiswürfel lutschen" im BG. Heulten auch alle rum: Exploit!!! War nie so vorgesehen!
Das mit nie so vorgesehen stimmt wahrscheinlich, aber in einem der Threads zu dem Thema, wie immer sachlich und ruhig diskutiert (Vorsicht, Ironie) meldete sich nun heute ein gelber und sagte: Kein Exploit/Bugusing und damit auch keine Strafen.

Es muss einen Strafentatenkatalog geben, (mind.) eine Verwarnung, dann erst Bann.

Wie gesagt, meine Meinung. Darf ja jeder eine eigene haben.


Sorry für den langen Text...
du hast Recht. Prinzipiell.

Aber du gibst mir sicher Recht, das derjenige der bewusst exploitet weil er das bemerkt, dies wesentlich häufiger tun wird (mehr Schaden und so nech?) als du es ausversehen tust.

Ergo wird schon auffallen ob jemand diese "veränderte Rota die den Bug auslöst" 30x in jedem BG nutzt, oder wie du 1x alle 4 Minuten.

Und da liegt dann halt schon wieder der Unterschied. Dich verwarnen mit einem "du du du, nicht nochmal, sonst Account wech" und denjenigen der 30x nutzt permaban. Ohne Diskussion.

LordiMordi's Avatar


LordiMordi
02.04.2012 , 10:28 AM | #19
Wenn ich das bei Röstzwiebel scho wieder lese....ist ja schön für dich dass du angeblich die tolle Com auf dem Server hast! Freut mich für dich!

Wenn ich aber schon im Startraum im Huttball einen Spieler mit geschätzter 500% Laufgeschwindigkeit auf- und abrennen sehe...dann ist das kein "Bug" oder ein sich etwas merkwürdig verhaltender Klassenskill oder der Mass Speed Skill - das ist einfach mal ein Speedhack, du. Da helfen auch keine "" bei cheaten ums zu entkräften...genau so wenig wie wenn ich zur Voidstar Tür schaue, kurz während meines Heals (2,5 Sek) zum Buddy schaue - wieder rübersehe und noch mitbekomme wie die letzten paar Milisek. die Bombe gelegt wird.
Erinnerung an mich selbst:"Hey, it's EA!"

XcDamian's Avatar


XcDamian
02.04.2012 , 10:46 AM | #20
Hammer jedes mal ein thread aufmachen wegen der scheiße schreibt doch ingame ein ticket und gut ist.

@TE
Sag mir ein game wo es keine cheater gibt?Genau richtig es gibt keins.Und es ist schwer solche cheater zuerwischen ,solange die bots usw nicht publik sind und ohne 100% beweise dürfen sie nicht bannen glaube ich.

Also heult bitte weniger rum ticket ingame und bw guckt und beobachtet die leute.

Sogar Blizzard ist nicht in der lage bots ausngame zubannen ,weil sie es nicht dürfen solange sie keine beweise haben glaube ich *G*