Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Tag- und Nachtwechsel


Pixelli's Avatar


Pixelli
02.06.2012 , 06:20 AM | #21
Quote: Originally Posted by Balmung View Post
Tja, da siehst du mal wie eine unendliche Nacht die Atmosphäre verfälschen kann, wenn man nicht mehr merkt ob man drin oder draußen ist.
Ich bin ja *nach oben deut* grundsätzlich auch dafür, Tag- und Nachtwechsel einzuführen, aber gerade Nar Shaddaa ist einer der Planeten (wobei das ja kein Planet, sondern ein Mond ist), die so smoggig sind (Hutta selbst ja auch ein wenig), dass der Unterschied wohl eher marginal ausfallen dürfte.

Was die Diskussion um Atmosphäre angeht: So ein besonders schön beleuchteter Moment ist doch meist eigentlich genau deshalb so schön, weil er eben _nicht_ von Dauer ist. Wenn man innehält und den Moment genießt und in sich dieses Gefühl von Glück aufkommen fühlt, weil man hier gerade zur rechten Zeit am rechten Ort war.

Dauerhaft perfekt beleuchtete Szenerien werden halt mit der Zeit auch langweilig, weils eben _immer_ so ausschaut.

Und ich hätte gar nichts gegen Tageslicht und abgeschaltete Neonröhren auf Stadtplaneten, schon weil ich den eigentlichen Siff und das sonst mit Neonlicht übertünchte Elend, das dann zum Vorschein käme, sehr stimmungsvoll (dann im bedrückenden Sinne) fände. Zumal sich die Frage z. B. auf Coruscant gar nicht stellt, hier sind die Gebiete bis auf Senatsplatz und Jeditempel ja tatsächlich innenliegend.
"Vocabulator not broken! Is feature!"

Balmung's Avatar


Balmung
02.06.2012 , 06:41 AM | #22
Naja, ob auf Nar Shaddaa dann jemals die Lichter ausgehen, wenn sich dank Smog eh kaum was an den Lichtverhältnissen ändert? ^^

Zumindest dürfte es ja ein wenig heller werden, allein das würde ja auch schon reichen. Es muss ja nicht gleich herrlicher Sonnenschein zu sehen sein.

Jedenfalls könnte man wirklich sehr sehr viel damit spielen um die Atmosphäre viel deutlicher rüber zu bringen. Ich glaub viele hier stellen sich Tag/Nachtwechsel etwas zu einfach vor, vielleicht weil sie vom RL ausgehen und da nicht wirklich wissen wie man Tag/Nacht allein auf unserem Planeten an den unterschiedlichsten Orten völlig neu erleben kann. ^^

Kilruna's Avatar


Kilruna
02.06.2012 , 07:02 AM | #23
Also dass T/N wechsel die Atmosphäre verfälschen könnten halte Ich doch stark für ein Gerücht^^.
Was sorgt denn bitte für mehr zusätzliche Atmosphäre als ein Authentischer Tag- Nacht Wechsel der mir glaubhaft macht, dass ich mich auf einem anderem Planeten befinde??

Auf keinen Fall sollte der T/N rythmus Stündlich o.ä. durchlaufen das würde dann in der Tat die Atmosphäre zerstören.
Es darf auch ruhig Planeten geben auf denen einige Tage Tag/Nacht ist.

Einfach jeder Planet ein eigener Rythmus und Fedisch das würde mich auch animeren verschiedene Planeten wieder zu Besuchen.

discbox's Avatar


discbox
02.06.2012 , 07:16 AM | #24
Sinnlose Diskussion, irgendwie. Bioware hat weder das Personal noch das Geld um die Entwicklung davon zu realisieren.

Wir können froh sein wenn die ^-Taste irgendwann mal frei zugewiesen werden kann.

Das nachträglich ein Tag-Nacht-Wechsel kommt - da muss das Spiel voll durchstarten und über lange Zeit gute Abonentenzahlen vorweisen.

Schön wäre es, warum manche davor so große Angst haben kann ich nicht nachvollziehen. Es würde mehr Leben und Stimmung auf die Plaenten bringen.

Tag bedeutet nicht dass es IMMER Sonnenschein und grüne Wiesen sind. Und Nacht bedeutet nicht IMMER die selbe Nacht wie auf der Erde. Da sind viel Variationen, passend zum Planetencharakter, vorstellbar.

Ein Planet kann eine dichte gelbe Athmosphäre bei Tag haben, ein Planet kann einen Mond haben der den Planeten in Kombination mit einer besonderen Atmosphäre nachts in einen dunklen rötlichen Schimmer taucht.

Tag/Nacht bedeutet nicht dass man Tags immer auf Mallorca ist.

"Nachts hat der Planet eine andere Stimmung" ja hoffentlich! Nachts wirkt Köln auch anders als tags. Und trotzdem hat es diese Köln-Stimmung!

Gaeron's Avatar


Gaeron
02.06.2012 , 07:18 AM | #25
Ich fasse mal zusammen:
"bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla"

---------------

Vorschlag steht im ersten Post. Mehr muß doch hier eigentlich nicht stehen oder? Wer warum wie weshalb und weil das Kind schreit das nicht möchte, kann ja 1x hier rein schreiben. Niemand muß sich hier für irgendeinen Vorschlag rechtfertigen oder dessen Ablehnung. Wo ist das Problem?
Für alle die nicht warten wollen: http://www.youtube.com/watch?v=GY171iahhh4
Alles andere als "Katzenjammer" http://www.youtube.com/watch?v=tpaVZ4jGYw4

Redeyes's Avatar


Redeyes
02.06.2012 , 07:24 AM | #26
Quote: Originally Posted by Kilruna View Post
Also dass T/N wechsel die Atmosphäre verfälschen könnten halte Ich doch stark für ein Gerücht^^.ist aber so da es anders als bei andren mmos eben storytelling im vordergrund steht, und diesbezüglich eben bestimmte beleuchtungen stimmungsvoller sind. oder gibt es sonst einen grund warum beim filmdrehen, man teilweise sehr früh oder sehr spät dreht um bestimmte beleuchtungen zu erlangen, welche zwa künstlich simuliert werden könnte aber dennoch anders wirkt? warum im film auf solche details achten wenn tn wechsel stimmungsvoller sein soll, da störte es doch nicht wenn im 1. gespräch tag ist im 2. frühs un im 3. nacht obwohl nur storytechnisch 2 stunden vergingen, also ich emfände sowas im film also auch in einem spiel als sehr atmo killend

Was sorgt denn bitte für mehr zusätzliche Atmosphäre als ein Authentischer Tag- Nacht Wechsel der mir glaubhaft macht, dass ich mich auf einem anderem Planeten befinde??
so wies es jetzt ist jeder planet hat das licht was die stimmung des ganzen planeten hervorhebt

Auf keinen Fall sollte der T/N rythmus Stündlich o.ä. durchlaufen das würde dann in der Tat die Atmosphäre zerstören.
Es darf auch ruhig Planeten geben auf denen einige Tage Tag/Nacht ist.

ne blos nicht, das hieße ja das z.b tatooine den ich am tag liebe und in der nacht verabscheue taghelang nicht besuchen kann und somit nicht questen und im grunde nicht nweiterkomme in meiner geschichte

Einfach jeder Planet ein eigener Rythmus und Fedisch das würde mich auch animeren verschiedene Planeten wieder zu Besuchen.
mich würde das überhaupt nicht animieren den planni nochmal zu besuchen wozu auch das ich mir den planni dann einmal bei nacht bzw bei tag anschauen kann? das ganze macht man dann 17 mal und das hat sich dann auch gegessen. Davon abgesehen ist es ja nicht einfach heller und dunkler machen sondern wenn dann müssen auch die schatten richtig berechent werden dann will ich auch den sonnenlauf verfolgen können, dann möchte ich auch gezeiten und jahreszeiten auf den planeten. und überhaupt warum kann ich nicht angeln^^

Redeyes's Avatar


Redeyes
02.06.2012 , 07:29 AM | #27
Quote: Originally Posted by discbox View Post
Sinnlose Diskussion, irgendwie. Bioware hat weder das Personal noch das Geld um die Entwicklung davon zu realisieren.

Wir können froh sein wenn die ^-Taste irgendwann mal frei zugewiesen werden kann.

Das nachträglich ein Tag-Nacht-Wechsel kommt - da muss das Spiel voll durchstarten und über lange Zeit gute Abonentenzahlen vorweisen.

Schön wäre es, warum manche davor so große Angst haben kann ich nicht nachvollziehen. Es würde mehr Leben und Stimmung auf die Plaenten bringen.

Tag bedeutet nicht dass es IMMER Sonnenschein und grüne Wiesen sind. Und Nacht bedeutet nicht IMMER die selbe Nacht wie auf der Erde. Da sind viel Variationen, passend zum Planetencharakter, vorstellbar.

Ein Planet kann eine dichte gelbe Athmosphäre bei Tag haben, ein Planet kann einen Mond haben der den Planeten in Kombination mit einer besonderen Atmosphäre nachts in einen dunklen rötlichen Schimmer taucht.

Tag/Nacht bedeutet nicht dass man Tags immer auf Mallorca ist.

"Nachts hat der Planet eine andere Stimmung" ja hoffentlich! Nachts wirkt Köln auch anders als tags. Und trotzdem hat es diese Köln-Stimmung!
Da die planeten alle keine erfindung von bw sinde und alle schon ein system haben, selber mond sind oder mehrere haben, kann bw da nicht einfach willkürlich lichterspiele zaubern die es einfach nicht hergeben. Deswegen haben sie jeden planeten in einem zum planeten passendes stimmungsvolles licht getaucht, welches zum storytelling passt.

discbox's Avatar


discbox
02.06.2012 , 08:23 AM | #28
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
Da die planeten alle keine erfindung von bw sinde und alle schon ein system haben, selber mond sind oder mehrere haben, kann bw da nicht einfach willkürlich lichterspiele zaubern die es einfach nicht hergeben. Deswegen haben sie jeden planeten in einem zum planeten passendes stimmungsvolles licht getaucht, welches zum storytelling passt.
Niemand redet von willkürlichen Lichterspielen, sondern Lichtwechsel die genau dazu passen.

Hutta hat Smog, tags. Das ist der jetzige Zustand. Warum soll es da nicht Nacht werden?

Tatooine hat 2 Sonnen, tags. Das ist der jetzige Zustand. Warum soll es da nicht Nacht werden? In Episode IV ist ein Sonnenunterganz zu sehen.

Ryloth ist mit seiner Sonne syncronisiert. Eine Seite Tag, eine Seite Nacht. Bewohnbar ist nur ein Streifen dazwischen. Dort gibt es keinen Tag-Nacht-Wechsel.

Obrok's Avatar


Obrok
02.06.2012 , 08:39 AM | #29
Also vor ein paar Monaten, bevor Swtor raus war, wurde das Thema schon heiß Diskutiert!
War sicher über 50 Seiten der Thread....

Viele Experten sagten NEIN das geht nicht! Alle Zwischensequenzen sind richtige Videos mit Platzhalter Figuren und keine Skripts Sequenzen!
Dann wäre es ja doof wen es in der Spielwelt Regnet aber im Video nicht...

Ich frage mich wo diese Experten heute geblieben sind, die mir nicht glaubten das es keine Videos sind?

Cretinus's Avatar


Cretinus
02.06.2012 , 08:49 AM | #30
Das was man bei einem Spiel auf einem einzigen Planeten als Tag/Nacht Wechsel bezeichnen kann und relativ einfach zu realisieren ist (man muss nix rechnen, es reicht wenn man es zeitgleich mit der Erde erscheinen lässt), gestaltet sich bei einem Spiel auf mehreren Planeten und Sternensystemen zu einem ziemlich komplizierten Planetariumsgefummle.

Beispiel Nar Shaddaa: Ist ein Mond. Also müssen sowohl der Hauptplanet als auch der/die zugehöreigen Sterne im Zyklus sichtbar sein. Zum Tag/Nachtwechsel kommen die Phasen des Hauptplaneten hinzu (so wie die Mondphasen auf der Erde). Ausserdem muss man davon ausgehen, dass es zur "normalen" Nacht eine weitere Nacht gibt, dann wenn der Hauptplanet die Sonne völlig verdeckt (sowas wie eine Sonnenfinsternis, die aber aufgrund der umgekehrten Dimensionen im Vergleich zu Erde/Mond viel öfters vorkommt). Ob diese zusätzliche Nacht sich über mehrere Tag/Nachtzyklen erstreckt oder immer nur zwischengeschaltet wird hängt von den Umlaufbahngeschwindigkeiten ab.

Beispiel Tatooine: Zweisternensystem, von totaler Symmetrie kann nicht ausgegangen werden. Muss also krasse Unterschiede zwischen Erscheinungsbild der 2 Sonnen haben je nach Jahreszeit und geographischer Lage.

Beispiel Korriban: Ist gerade in der Nachbarschaft eines Riesenplaneten (sichtbar gleich am Startgebiet). Zu Tag/Nachtwechsel, Phasen und Nacht durch Verdeckung kommen noch Winde, Stürme usw. wegen der Gravitation, was in der kargen, staubigen landschaft sehr zu spüren wäre (Korriban dürfte sich dann aber im Laufe von mehreren Jahrzehnten wieder vom Riesenplaneten entfernen, um ihn nur einmal alle 100 jahre zu treffen, oder so ^^).

Usw. Wer Lust hat das durchzurechnen und zu programmieren, bitte melden.