Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Verbesserung des Spieles - Was wir tun können

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Community
Verbesserung des Spieles - Was wir tun können

DarkSideFreak's Avatar


DarkSideFreak
08.30.2020 , 09:00 AM | #1
Hallo allerseits.

Mit Unterbrechungen bin ich nun schon acht Jahre in dieses Spiel verliebt und habe, wenn auch meist still, mit euch vieles hier erlebt. Und auch wenn unsere Anzahl über die Jahre geschrumpft ist, ihr wärt nicht hier, wenn ihr dieses Spiel nicht auch lieb gewonnen hättet.
Und gerade deshalb fühle ich mich gerade dazu genötigt, mich mit euch austauschen zu wollen, um Vorschläge zusammenzutragen und zu erörtern, wie wir als SpielerInnen wieder eine kleine frische Brise zumindest in die deutsche Community bringen können. Oder die Alte Garde zu einem letzten Kriegszug rufen, wenn euch das lieber ist.


Vorschlag 1 - Gegen Goldseller


Wie uns allen leidvoll aufgefallen ist, sind Spams von Goldsellern mittlerweile vor allem auf den Startplaneten und der Flotte zu einer echten Plage geworden, die ziemlich am allgemeinen Wohlbefinden zehrt. Was können wir dagegen tun?
Vor allem anderen: Nicht mehr bei ihnen kaufen! Ja, es ist schnell und bequem, mag sein. Aber es schadet aufs Gesamtbild gesehen dem Spiel und der Community viel mehr als es dem Einzelnen nützt. Credits lassen sich so leicht selbst farmen wie nie und währenddessen bieten sich so viele Möglichkeiten mit anderen aus der Community zusammenzukommen, das zu verpassen ist zu schade.
Desweiteren, müssen wir alle einen derartigen Bot auch melden, bei genügend Meldungen wird diesem eine 24 stündige Sperre in allen Chats auferlegt. Dies erfordert von uns nicht viel mehr, als einen Rechtsklick auf den Namen und die Auswahl von Spam melden. Wer will kann dazu noch die Igno betätigen, damit weitere Nachrichten (sollten nicht genug Leute mit melden) ausgeblendet werden.
Das führt zur nächsten Möglichkeit: Die Namen der Chars aus der Ignoliste/dem Chat zusammen mit der beworbenen Goldseller-Webseite aufschreiben und als Ticket an den Kundendienst schreiben. Ob darauf auch eine Reaktion erfolgt, sei mal dahingestellt, aber wenn wir uns nicht beschweren wird sich erst recht nichts bewegen.


Vorschlag 2 - Die Freundeslinks


Die meisten von uns werden irgendwann schonmal über diese Chatnachricht gestolpert sein, in dem XY euch anbietet seinen Freundeslink im Gegenzug für 10 Millionen Credits oder einen ähnlichen Betrag zu benutzen. Auf den ersten Blick mögen die Vorteile natürlich verlockend sein; einfach verdiente Credits für dich und kleine/größere Belohnungen für den anderen.
Auf den zweiten Blick führt dies langfristig zu einer Aushölung des dahinter stehenden Grundgedankens. Der kleine Moralboost für den eingeladenen Neuling, gewinnt den schalen Beigeschmack nur ein Sidekick in einem Buisness zu sein.
Warum ziehen wir nicht los und werben mit diesen Links auch wirklich neue MitspielerInnen für unser Spiel an? Selbst wenn sie nicht am Ball bleiben sollten, ist etwas kurzfristiges frisches Blut immer noch besser als keines.


Vorschlag 3 - Bugs und Exploits


Unser Dauerbrenner und running Gag. Die Veteranen unter uns verzweifeln an einigen, die seit Beginn des Spieles herumspuken. Die Neulinge stolperten erst kürzlich über sie und alle zusammen finden ihnen bisher Unbekannte. Und mehr als einer von uns wird mehr als einmal ein Ticket geschrieben haben, in der Hoffnung, der Bug würde ausgemerzt werden nur um enttäuscht zu werden.
Lasst nicht den Kopf hängen und tippt weiter! Teilt sie mit eurer Gilde und dem Rest von uns, damit wir sie ebenfalls melden können. Nicht gemeldete Bugs sind ignorierbare Bugs, nicht abgeschickte Nachrichten ein Furz im Wind. Gemeldete Bugs, gesendete Nachrichten hingegen sind das Zuckerbrot, das wir als Spieler hinhalten können bevor wir über ignorierten Nachrichten und Tickets die Peitsche der Beschwerde knallen lassen können.
Bei Exploits gilt obiges natürlich auch, verbunden mit der Bitte an euch, vernünftig zu handeln und sie nicht auszunutzen. Sicher mag es euch persönlich kurzfristig Vorteile bringen, aber dieses Spiel ist kein Wettrennen, kein Krieg um den Thron. Es ist unser aller Freizeitbeschäftigung, liebgewonnene Erinnerungen und Ort vieler Freundschaften und schöner Momente. Das Ausnutzen hat uns allen unterm Strich nur den Server mit der größen Inflation beschehrt und nichts besser gemacht.


Vorschlag 4 - Das liebe Geld


Hier kommt der Punkt, der den meisten von am unliebsamsten sein wird, aber ohne Moos ist nunmal nix los. Der Kauf bei Keysellern u. ä. ist natürlich verlockend. Wer will nicht Geld sparen? Etwas billiger kriegen, wenn er die Möglichkeit dazu hat? Aber die traurige Wahrheit ist. Langfristig schießen wir uns damit selbst und als Gemeinschaft ins eigene Knie! Wir erwarten (zu Recht) eine gute, ja sogar hohe Qualität. Dafür werden zum einen gut ausgebildete und gut bezahlte Mitarbeiter benötigt, zum anderen auch ein angemessener Gewinn für das Unternehmen. Natürlich muss es dafür eine gewisse Krötenwanderung von den einen Taschen zu den anderen geben. Aber ein einzelner, gut zahlender Kunde, wird ernster genommen als ein wenig zahlender. Und viele davon müssen umworben werden. Der Einkauf bei anderen Händlern unterstützt dieses Spiel daher weniger als ein Kauf hier und schwächt dazu noch unsere Stimme als Community.
Zu Käufen im Kartellmarkt kann ich euch nicht viel sagen, gehöre noch der Alten Schule an, dass ich für ein MMORPG ein Abo bezahle. Deshalb zu letzterem.
Je nach Model haben wir die Möglichkeit zwischen 131,88€ oder 155,88€ im Jahr in dieses Spiel zu stecken. Nicht jeder von uns spielt so viel durchgängig oder kann/möchte bei den längeren Laufzeiten so viel auf einmal ausgeben.
Nichtsdestotrotz hier der Vorschlag: Das halbjährliche Abo spart uns auf den Monat gerechnet am meisten Geld, gibt unseren Entwicklern größere Summen am Stück in die Hand, signalisiert unser langfristiges Interesse und ist dennoch so regelmäßig um eine für ein MMORPG gesunde Art der Entwicklung/Cashflow zu bieten. Das monatliche Abo bietet denjenigen, die kurzfristiger zocken möchten, die Möglichkeit dies bequem nach Bdearf zu kündigen und wieder aufzunehmen. Und auf das Jahr betrachtet würden unsere Entwickler bei einem durchgehenden Abo sogar dies derzeit größtmögliche Menge Kies in den Pott kriegen. Die Signalwirkung dazu bedarf nur unseres gemeinsamen Durchhaltevermögens.
Die Einführung eines möglichen Jahresabos finde ich persönlich ebenfalls begrüßenswert, auch dies wäre etwas, das nur auf gemeinsamen Wunsch und Zusammenarbeit unsererseits Zustande kommen würde.
Auch wenn wir als deutschsprachige Community nicht die Zahlenstärkste sein dürften, jedes Abo und damit jeder Euro mehr macht Forderungen, Vorschläge und Bitten die wir an unsere Entwickler richten gewichtiger. Warum also nicht für dich persönlich die Entscheidung zum Abo treffen und vielleicht auch noch anderen, die noch keines haben die Vorzüge darlegen?


Dies wären, grob umrissen, die Vorschläge die mir als erstes in den Sinn kommen würden. Welche fallen dir ein? Welche Ergänzungen kommen dir in den Sinn? In die Tasten gehauen und abgeschickt, nur mit Kommunikation können wir alle auch was bewegen!
Möge die Macht mit uns sein.

DarkSideFreak's Avatar


DarkSideFreak
10.12.2020 , 02:45 PM | #2
Irgendwie amüsierend und betrübend zugleich für mich, bei so vielen Aufrufen des Textes solch einen Mangel an Reaktionen erhalten zu haben.
Wirft aber einige Fragen auf:
Liegt's an den textlichen Inhalten (zu gut deutsch: hab ich Schwachsinn geschrieben?)
Liegt's an der Account-Persona, die sich irgendwie unglaubwürdig gemacht hat (durch geteilten Char damals Schwachfug verzapft und den vergessen)?
Liegt's an Desinteresse der ForenteilnehmerInnen?
Doppelpost meinerseits (hab nichts gegen Thread-Nekromantie, immer her damit)?

Fragen über Fragen. Will mich nicht jemand aufklären, auf das ich wenigstens nicht ohne Antworten zurückbleiben muss?^^

Holter's Avatar


Holter
10.13.2020 , 09:28 AM | #3
Es dürfte bekannt sein, dass der deutsche Forenteil weder moderiert wird noch Beachtung bei den Verantwortlichen findet, dazu kommt, dass SWTOR seit Jahren nur auf Sparflamme entwickelt wird, da die Ressourcen von Bioware in Projekte wie die Rettung von z. B. Anthem investiert werden.

Mehr als ein paar Story Quests, ein per Copy & Paste gebasteltes Event ist seit einem Jahr an neuen Inhalten nicht drin, evtl. kommt am Ende des Jahres noch ein ganzer Flashpoint, das wars dann auch.

Mittlerweile ist es ein Jahr her, dass die letzte große Erweiterung veröffentlicht wurde und die Inhalte waren gemessen an den anderen Genrevertretern dieser Spielart ebenfalls eher dürftig und nicht durchdacht. Man denke an des 70er Level-Cap in den meisten Inhalten aber auch die neuen Setboni wie 2% Beherrschung, Raidbuffs, die nur noch in einem Raid oder PVP brauchbar sind usw. usw..

Warum spielen wir alle noch weiter? Weil das Spiel an sich nicht schlecht ist, die Story ist unterhaltsam und es kommt bis auf die zwei Story-Addons mehr Star Wars Feeling auf als in den letzten drei Filmen zusammen. "Retten" muss man das Spiel nicht, Bioware müsste sein eigenes Produkt nur ernst nehmen und vernünftig entwickeln aber ich denke nicht, dass sie diesbezüglich noch ihr eigener Herr sind.

Ich gehe z. B. nicht davon aus, dass es ihre Idee war, auf dem Höhepunkt des Loot-Shooter-Genre einzusteigen, da einem Softwareentwickler klar sein dürfte, dass es Jahre für eine einigermaßen vernünftige Entwicklung benötigt, auf so Ideen kommen nur die Rechenschieber in den Chefetagen, die von der Arbeitspraxis keine Ahnung haben.

Wir Kunden mögen das Spiel, sieht man ja an Deinem Post, hilft halt nur nix^^

DarkSideFreak's Avatar


DarkSideFreak
10.15.2020 , 01:17 AM | #4
Klar, das Problem ist bekannt. Ich persönlich sehe die Ursache dafür im letzten Absatz begründet: Nicht genügend Kohlen.
Aber mir ging es ohnehin darum, die Community anzusprechen statt die Entwickler.