Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Daily Gebiete, mehr Credits für den "Aufwand"

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen > Vorschlagsforum
Daily Gebiete, mehr Credits für den "Aufwand"

Atzibob's Avatar


Atzibob
05.02.2020 , 06:58 AM | #1
Hallo!

Wir sind gerade zu 4. einfach mal aus Langeweile 3 von den Daily-Gebieten abgegangen.
Innerhalb von einer Stunde haben wir jeweils ca 600k Credits abgreifen können.
Für eine Stunde Adds umhauen und Questen erfüllen, finde ich die Belohnung tatsächlich diesen Tages ziemlich outdated.
Diese 600k Credits sind innerhalb weniger Wipes in Op´s oder anderem einfach zu schnell wieder verloren.
Manche Dekostücke, die man in Flashpoints ergattern kann, sind mittlerweile Millionen von Credits wert.
Der "Aufwand" rechtfertigt meiner Meinung nach nicht mehr den Reward, den man für Dailys bekommt.

Damals, als 10 Mio Credits viele Credits waren, hatte das Ganze einen Sinn und man hat die 600k dann schon gespürt.

Nocheinmal zum Vergleich: Eine legendäre Glut hat ca einen Wert von 3-400k und die bekomme ich einfach nebenbei in Flashpoints, wenn ich meine Sachen zerlege.

Ich und sicher viele Andere, würden sich sicher um eine Erhöhung der Belohnung der Dailys freuen.

Ich hoffe mein Vorschlag wird erhört und die Devs stimmen überein und lassen sich etwas einfallen!

MfG

Merlincastel's Avatar


Merlincastel
05.02.2020 , 07:04 AM | #2
Fände ich auf jeden Fall eine gute Idee
und würde es sehr befürworten wenn sie eine Änderung in Betracht ziehen würden

Khaleijo's Avatar


Khaleijo
05.04.2020 , 06:01 AM | #3
Ich bin mir nicht sicher ob das wirklich der richtige Weg wäre. Im Gegenteil macht Bioware ja seit 6.0 Ansätze um gerade eher mehr Credits aus dem Spiel zu nehmen als noch wieder weiter zur Inflation beizutragen. Die letzte Erweiterung brachte mit den Gearhändlern, Amplifiern, erhöhte GTN Gebühr usw zumindest mehr Credissinks als alle vorher um gezielt Geld aus dem Spiel zu nehmen.
Letztlich kommen die Millionenpreise im Handelsnetz halt auch daher, dass Credits fast nichts wert sind weil viel zu viel davon im Umlauf sind und gerade länger aktive Spieler da auf hohen dreistelligen Millionen oder auch Milliarden sitzen. Noch mehr Währung ins Spiel zu pumpen würde da auf Dauer aber einfach nur weitere Nullen an die Preise dranhängen, sonst in der Relation der Preise zum Einkommen durch Quests aber effektiv kaum was ändern. Außer dass es für neuere Spieler evtl noch schwerer wäre mit ihrem Credit Kontostand aufzuholen um sich Dinge im GTN zu leisten zu können.

600k in einer Stunde finde ich jetzt ehrlich gesagt gar nicht soo wenig und es ist auch nicht mit "wenigen Wipes" aufgebraucht. Einmal sterben in einer Ops oder FP bei meinem voll 306er aufgewertenen Charakter kostet wenn ich die Zahl grad richtig im Kopf habe um die 17k Reparaturkosten. Das kann man schon ein paar mal öfter machen bis man an die 600k rankommt. Raidmitglieder bei uns in der Gilde haben diese Summe zum Bsp als wöchentlichen Reparaturzugriff auf die Gildenbank und kommen eher selten daran das überhaupt auszuschöpfen.

Ziel des Vorschlag ist ja dass es die Zeit wert sein soll den Aufwand zu betreiben. Das ginge genauso über eine Erhöhung dessen was ein Credit letztlich wert ist und das wäre denke ich langfristig gesehen besser für die Spielwirtschaft als weitere Inflation.
Freund werben, 7 Tage Probeabo: www.swtor.com/r/GJhHrY

SoontirMorillo's Avatar


SoontirMorillo
05.04.2020 , 10:14 AM | #4
Also ich kann Khaleijo in weiten Teilen nur zustimmen.

Das Bioware immer mehr Creditssinks in das Spiel gebracht hat, ist eine sehr gute Sache. Es ist unfassbar leicht, Credits zu machen in diesem Spiel.

Warum in diesem Zusammenhang immer wieder auftaucht, Daily-Gebiete oder H2s in Gruppen zu laufen, kann ich dabei nicht nachvollziehen. Für eine kurze Periode war das tatsächlich eine gute Möglichkeit im Spiel Credits zu machen, aber die ist längst vorbei.

Wie Khaleijo bereits erwähnt, sitzen gerade länger aktive Spieler auf hohen dreistelligen Millionenbeträgen oder auch Milliarden. Ich für meinen Teil, habe eine kleine Nische im Crafting entdeckt, die mir in durchschnittlichen Wochen die erwähnten dreistelligen Millionenbeträge einbringt. In guten Monaten komme ich schon auf ein oder zwei Milliarden.

Aber selbst wenn man auf Crafting verzichtet, gibt es gerade für Casuals mit Eroberungsbelohnungen sichere Einnahmen, deren Höhe sich allein danach richtet, wie viel Zeit der Spieler investieren möchte. Nach den letzten Änderungen habe ich mal ganz locker 20 Chars in vier Tagen durchgezogen. Die Eroberungsmats brachten dann 36 Millionen ein. Auch wenn der Preis sicherlich fallen wird, sind das Summen, mit dem man Raiden locker finanzieren kann.

Das „Problem“ mit den Credits liegt in meinen Augen eher darin, dass die Spieler ihre Ausgaben einfach nicht unter Kontrolle halten können. Es gibt tausende Story-Spieler oder HC-Raider, die der Meinung sind, sie müsst wie wild auf Verstärker rollen, um Best in Slot zu werden. Die drei Prozent Boost auf Waffenschaden oder was es sonst noch alles gibt, ist allein für NiM-Spieler und PvP-Ranked-Spieler notwendig. Für alles darunter sollte man eher an „get gud“ arbeiten, anstatt 20 Millionen für Verstärker zu verrollen.

Darüber hinaus wird ungesehen, jeder Preis für Rüstungssets oder Gleiter im Handelshaus bezahlt. Ich konnte meine Sammlung auf mittlerweile stattliche 97% erhöhen und zahle nur 20% von dem, was die Dinge im Handelshaus kosten. Wer 350 Millionen für ein Rüstungsset raushauen will, kann das sicherlich gerne machen, sollte sich aber nicht beschweren, wenn er nie Credits hat. Nutzt einfach den Handelschat und spart 80% der Credits, die sowieso nur an die Preistreiber im Handelshaus gehen.

Und wer mir jetzt kommt mit „ooh...der Crafter, der seine Geheimnisse nicht verrät, wie er eine Milliarde macht im Monat“...nein...ganz im Gegenteil. In den vergangen Monaten habe ich immer wieder auf Nachfrage angegeben, was ich produziere, wieviel ich produziere, und zu welchen Preis ich verkaufe. Für eine Woche oder vielleicht auch zwei Wochen steigt die „eingeweihte“ Person auch in den Markt mit ein. Aber mit viel zu kleinen Stückzahlen und über einen viel zu kurzen Zeitraum. Etwas Arbeit steckt man schon rein. Aber wenn man dann mal 8 Stunden (über welchen Zeitraum auch immer) gecraftet hat, und seine ersten 500 Millionen hat, dann hat man erstmal für Monate ausgesorgt.

Aber viele suchen nur einfache, schnelle Lösungen, die einem sofort das ganz große Geld bringen. Aber für sowas bleibt euch dann nur Kartellmarktsachen zu kaufen und im Handeslhaus verticken.

Letztens wurde ich von einem Spieler als „Hacker“ und „unseriöus“ angeprankert, weil ich Millionenbeträge für Craftingsmats Bio und Plündern ausgeben wollte. Guckt einfach mal ins Handelshaus, was Bio-Mats vierten Grades kosten. Das sind locker mal 6k pro Stück. Geht einfach eine halbe Stunde auf Balmorra Mat farmen. Und schon seid ihr wieder um 15 Millionen reicher. Und wenn ihr die Mats auch noch selber verarbeitet, seid ihr um 50 Millionen reicher. Ist auf jeden Fall produktiver als eine halbe Stunde Daliy-Gebiete zu machen und mit 600k rauszugehen. Oder kombiniert beides und bioanalysiert alle Viecher, die ihr killt, und plündert alle Roboter, die ihr killt.

Wandelt euren grünen Jawa-Schrott in Mats um. Viele haben 9.999er Stapel an grünen Jawa-Schrott rumliegen, und wissen nicht, dass das wieder 20-40 Millionen pro Stapel sind.

Schickt eure Gefährten los. Wer nicht ständig alle acht Gefährten rausschickt, um was auch immer zu holen, verschenkt Credits. Fast alles kann mit Gewinn an Spieler weiterverkauft werden. Loggt 1x am Tag durch alle Chars, um Gefährten los zu schicken. Die Millionen kommen dann von alleine. Ich schicke jeden Tag auf 10 Chars meine Gefährten los. 11ten Grades, Unterwelt, Ermittlung, Hacken...alles. Zwei Wochen sammeln, dann verkaufen. Bumm...wieder 100 Millionen. Klar...das sind erstmal 5k pro Mission, aber wenn ihr in den zwei Wochen drei Millionen für Gefährten-Aufträge ausgebt, sind die 100 Millionen, die ihr bekommt, mehr als ausreichend.

Nutzt einfach mal die gesamte Bandbreite des Spiels und lasst nicht einfach ganze Segmente außen vor. Nur mit Raiden wird man nicht reich. Nur mit Daliies wird man nicht reich.