Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wahnsinnige Latenz-Probleme?!


GodLaurenso's Avatar


GodLaurenso
08.08.2019 , 09:17 AM | #1
Hallöchen liebe Freunde,

nach etwa einem ganzen Jahr habe ich nun heute die Zeit gefunden wieder mit Star Wars: The Old Republic zu beginnen. Leider sind mit die heutigen (08. August 2019) Latenz-Probleme sauer aufgestoßen. Durchgehend auf allen Planeten hatte ich einen Ping von > 6.000, obwohl alle TCP-Ports (eingehend wie ausgehend): 80, 8995, 12000-12999 & 20000-30000, freigebenen sind. Zudem wurde das Spiel zu den Ausnahmen bei meinem Virenprogramm hinzugefügt. Bei einer Internetleitung (Vodafone) von max. 500 MBit/s und dem flüssigen Spielen von World of Warcraft, Call of Duty: Modern Warfare Remasterd, Star Wars: Battlefront 2, Black Desert Online: Remasterd o.ä. kann es wohl kaum an dieser liegen. Daher meine Frage an euch: habt ihr heute oder in Vergangenheit ähnliche Erfahrungen sammeln können? Hat etwas geholfen? Wie hat der Kundendienst auf euer Problem reagiert?

Ich freue mich von euch zu hören und einen konstruktiven Austausch zu initiieren.

LG


EDIT: Das Problem hat sich erledigt. Es liegt wohl wirklich nur an den Servern von SW:ToR. Mittlerweile habe ich keine Latenz-Probleme mehr. Das Problem hat sich also von allein gelöst.
Es gibt keinen Frieden, nur Leidenschaft.
Durch Leidenschaft erlange ich Stärke.
Durch Stärke erlange ich Macht.

Cryn's Avatar


Cryn
08.18.2019 , 03:23 AM | #2
ich habe auch große Probleme. Gestern im GSF konnte ich 5(!) Minuten lang nichts machen, da das Spiel nicht auf Eingaben reagiert hat (Waffen abfeuern, Energie Verteilung ändern)

Es scheint bei EA aktuell massive Netzwerkprobleme zu geben:

C:\Users\Cryn>pathping 159.153.78.106

Tracing route to 159.153.78.106 over a maximum of 30 hops

[aus Gründen der Privatsphäre entfernt]
8 dln-b1-link.telia.net [62.115.120.11]
9 bioware-ic-147166-dln-b3.c.telia.net [80.239.192.78]
10 159.153.72.42
11 159.153.78.106

Computing statistics for 275 seconds...
Source to Here This Node/Link
Hop RTT Lost/Sent = Pct Lost/Sent = Pct Address
[aus Gründen der Privatsphäre entfernt]

8 50ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% dln-b1-link.telia.net [62.115.120.
11]
0/ 100 = 0% |
9 50ms 52/ 100 = 52% 52/ 100 = 52% bioware-ic-147166-dln-b3.c.telia.n
et [80.239.192.78]
0/ 100 = 0% |
10 50ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% 159.153.72.42
0/ 100 = 0% |
11 45ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% 159.153.78.106

Trace complete.

TheDenniR's Avatar


TheDenniR
08.18.2019 , 11:51 AM | #3
Also ich hatte das vor knapp eineinhalb Monaten schon mal, dann ging es aber nach zwei Tagen und mehreren Support Tickets wieder. Jetzt hatte ich am 16.08.2019 Probleme die aber nach einiger Zeit warten weg waren und heute am 18.08.2019 habe ich seit 13 Uhr wo ich eingeloggt bin Ping Probleme.

Dauerhaft 1k bis hoch zum Verbindungsabbruch und das komische ist auf den Ami Servern kann ich mit einem stabilen Ping von 100 spielen O.o
My referall link: http://www.swtor.com/r/rWPYBf

Mardonius's Avatar


Mardonius
08.20.2019 , 02:16 PM | #4
Geht mir leider genauso.
Die letzten 2 Tage waren fast unspielbar.
Ein eröffnetes Ticket wurde sehr schnell beantwortet - mal sehen, ob hier eine Lösung gefunden werden kann.
Ash'ahi'nuruodo, Sar'osta'miurani, Sav'ara'nuruodo

Server Tulak Hord

Czekalla's Avatar


Czekalla
08.21.2019 , 06:43 AM | #5
Habe seit gestern das selbe Problem die Latenz spring von 63ms - über 200.000 hin und her im Sekundentakt, so ist es leider Unspielbar.

Gelehrterr's Avatar


Gelehrterr
08.21.2019 , 07:10 AM | #6
Hm. Mit Unitymedia Vertrag habe ich keine Ping Probleme.

SoontirMorillo's Avatar


SoontirMorillo
08.21.2019 , 08:17 AM | #7
Hallo zusammen,

ich denke, ich kann in dieser Diskussion behilflich sein.

Seit ungefähr Anfang des Jahres habe ich in Abständen von vier bis sechs Wochen, für einen Zeitraum von maximal zwei oder drei Tagen am Stück, die hier genannten Probleme. Das heißt: die Verzögerung zum Server springt in 5-Sekunden-Takt von stabil 30ms über 250ms bis hoch zu 10.000 ms und zurück. Ab und an mal ein Verbindungsabbruch. Und alles zur Prime-Time. Das komplette „andere“ Internet (Twitch nebenbei gucken oder Youtube) läuft zur gleichen Zeit einwandfrei.

Das Problem tritt absolut willkürlich auf, bleibt wie gesagt für vllt. zwei Tage bestehen und verschwindet dann für mehrere Wochen.

Zur Zeit habe ich auch das Problem seit letzten Samstag durchgängig bzw. es besteht länger als sonst. Daher habe ich mich um eine Lösung bemüht.

1. Es liegt nicht an EA/Bioware.
2. Es liegt nicht an eurem Telefondienstanbieter.

Woher weiß ich das? Ich habe einen Ping-Plotter laufen lassen. Ein Freeware Programm das von Euch aus die eingegebene Zieladresse anpingt. In unserem Fall die EA-Server in Irland. Das Ergebnis bei mir zeigt massive Packetverluste zwischen 40% und 60%. Und zwar nicht am Zielort, und auch nicht im Netz meines Anbieters (Telekom), sondern im Bereich dazwischen.

Die Firma telia.net ist ein Netzanbieter im skandinavischen Raum und deckt damit einen Teil der Strecke von mir/Deutschland nach Irland ab. Allein dieser Anbieter ist verantwortlich für die Paketverluste/massiven Verzögerungen. Daher ist auch bei mir und anderen die Verbindung zu US-Servern stabil, weil die halt nicht über telia.net/Skandinavien laufen.

Kontaktaufnahme mit Bioware via Ingame-Ticket: das Problem liegt nicht bei uns, bitte Telefondienstanbieter anrufen.

Habe ich gemacht. Telekom sagt: ist nicht unsere Leitung, daher nicht unser Problem.

Viele denken jetzt: Sackgasse.

Aber nein.

Wenn man höflich bleibt und versucht das Problem zu erläutern, dann wird einem geholfen. Nach mehreren Ansprechpartner und der Betonung „ich weiß, dass es nicht am Netz der Telekom liegt, aber ich brauche trotzdem Hilfe“, habe ich tatsächlich den passenden Ansprechpartner gefunden, der das Problem verstanden hat und helfen will.

Es sieht so aus, dass die Telekom tatsächlich zusammen mit telia.net verantwortlich ist, sich über Kapazitäten die dem jeweils anderem zugewiesen werden, auszutauschen. Was daraus wird kann ich im Moment nicht sagen. Der Prozess ist noch im Gange. Ob die Kapazitäten für deutsche Kunden im telia.net-Bereich erhöht werden, oder ob man komplett anders geroutet wird (z.B. über Frankreich nach Irland), weiß ich nicht. Eventuell löst sich das Problem bis dahin ja wieder von selbst. Aber im Moment kümmert sich jemand darum.

Wenn man nach Suchbegriffen wie „Telekom, telia, serververzögerung“ googelt, findet man mehrere Ergebnisse, die das Problem genauer beleuchten. Ihr seid nicht alleine, und das ganze ist für die Gaming-Branche als Ganzes ein nicht unbekanntes Problem. Erste Einträge fand ich mit Datum von 2016 und einem komplett anderen MMO.

Soweit ich wieder was von der Telekom höre, melde ich mich wieder hier an dieser Stelle.

Redsonia's Avatar


Redsonia
08.21.2019 , 01:06 PM | #8
Warum, wieso, weshalb ... ?

Die Erklärungen und wie man die Ursache sucht, findet ihr hier in diesem Thread
>> http://www.swtor.com/de/community/sh...43#post9746643

oder gleich hier lesen (für die Ungeduldigen) >> http://www.swtor.com/de/community/sh...83#post9054183

Und euren Provider solltet ihr auch nicht unberücksichtigt lassen.
Denn normalerweise bestimmt er über das "Peering" wie ihr geroutet werdet usw.
Man kann natürlich einen der freien DNS-Server nutzen usw usw

...
.
Achiever 80% - Explorer 100% - Socialiser 19% - Killer 1%
Hier könnte ein referral-code stehen - stattdessen lieber die Bedingungen zum lesen http://www.swtor.com/de/info/friends --

SoontirMorillo's Avatar


SoontirMorillo
08.23.2019 , 01:21 AM | #9
Okay....wie versprochen ein kleines Update.

Nachdem sich die Telekom nicht mehr bei mir gemeldet hat, habe ich heute selbst angerufen. Mein Ticket wurde geschlossen. Da ich aber immer noch zur Hauptspielzeit (18-23 Uhr), massive Latenzen von 50ms über 1.000ms bis hin zu 200.000ms und zurück in 5-Sekunden-Takt habe, wollte ich, dass die Telekom weiter dran bleibt. Endgültige Anwort: es liegt an Bioware.

Und das obwohl ich für jeden Abend der Woche Ping-Plotter Screenshots habe, die das Problem eindeutig an anderer Stelle anzeigen, weil dort Paketverluste mit mehr als 60% auftreten. Die Screenshots haben niemanden interessiert, wollte keiner sehen.

Die gleiche Haltung hat übrigens der deutschsprachige Kundenservice von Bioware. Screenshots will keiner sehen, Problem liegt beim Provider.

Somit nehme ich alles, was ich bei meinem letzten Post gesagt habe ("freundlich bleiben, dann wird einem geholfen") zurück. Bin weiterhin freundlich geblieben, aber das Fazit nach einer Woche nicht spielen können, weil die Verbindung zu einem US-Server bei 100ms stabil läuft, aber ich auf europäischen Servern mit Latenzen von 200.000ms nicht einmal einen Gefährten zu Berufe rausschicken kann, ist einfach niederschlagend.

Ich habe jetzt zwei Optionen.

1. ich bitte meinen Chef meine Arbeitszeiten so zu legen, dass ich von 4 Uhr morgens bis 11 Uhr mittags spielen kann, wenn absolut NULL Paketverluste zu Tulak Hord auftreten,

oder

2. will jemand mein Zeug? In 6 Jahren hat sich eine Menge -und ich rede hier von einem wirklichen Reichtum- angesammelt. Ich dachte immer, ich bin hier bis die Server down gehen...mit so einem Ende habe ich echt nicht gerechnet.

Padabiene's Avatar


Padabiene
08.23.2019 , 02:57 AM | #10
Ich nehm dein Zeug, wenn dein Chef da nicht mitmacht.

Alternativ, hast du es mal mit wtfast versucht? Nervt zwar, nach der Testversion extra zahlen zu müssen, um spielen zu können, aber es hilft zumindest gegen die Telekom Latenzprobleme.
What do we do, panic, freak? I usually panic but I'm happy to freak.