Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Warum verwenden nur Jedi Lichtschwerter?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > STAR WARS-Diskussion
Warum verwenden nur Jedi Lichtschwerter?

Leruse's Avatar


Leruse
01.01.2012 , 10:00 AM | #21
Quote: Originally Posted by Haustier View Post
Weil das lichtschwert eine unglaublich dämliche waffe ist, mit der man nur durch jahrelanges training halbwegs zurecht kommt.
Dadurch das der einzige schwerpunkt der waffe im griff liegt hast du keinerlei anhaltspunkt wo die "klinge" sich gerade befindet.
Darum lernen die sith und jedi zB kombinationen bei denen sie winkel und drehungen 100% beachten müssen. Erst sehr viel später lernen sie aus der form auszubrechen, nämlich dann wenn die bewegungen ohne bewussten gedanken daran funktionieren und sie sich ganz auf machtangriff/verteidigung konzentrieren können.
JEDER kann mit einem lichtschwert gut werden, nur lohnt die mühe nicht da selbst ein hervorragender lichtschwertkämpfer niemals in der lage sein wird blaster abzuwehren, das ding gesteuert zu werfen, usw.
qft.

Auch meines Wissens ist es so, dass die Handhabung eines Lichtschwertes einfach unglaublich schwierig ist. Letztlich hält man nur einen Griff und einen gefährlichen Lichtstrahl ohne Gewicht in der Hand. Es braucht schon die Fähigkeiten, die der Macht entwachsen[1], um mit einem Lichtschwert ordentlich umgehen lernen zu können – und selbst dann benötigt es noch einiges an Zeit, Ausbildung und Training in verschiedenen Lichtschwertformen (was in den Storys hier – zugegeben – nicht wirklich zur Geltung kommt).

Die einzige Frage, die man vielleicht stellen könnte, ist, weshalb nicht viel mehr Personen mit Lichtschwertern in ihrer Tasche herumlaufen, um damit vielleicht mal eine Tür zu öffnen oder so. Das wäre in diesem Spiel, in dem es unweigerlich zu viel von allem gibt , sogar möglich. Ansonsten sind Lichtschwerter eher selten, Statussymbol von Jedi und Sith, die sie quasi als solche auszeichnen[2] und zudem sehr wertvoll/teuer. Bei den Sith bin ich mir gar nicht sicher, aber bei den Jedi – das klingt auch in der Jedi-Knight-Story an – ist es üblich, die Padawane auf eine Queste nach ihren Lichtschwertteilen (Linse, evtl. Griff, Emitter-Matrix, andere Kleinteile und vor allem natürlich der Kristall) zu schicken. Und nach der alten Republik sind Sith und Jedi auch sehr viel seltener in der Galaxis anzutreffen[3].

Disclaimer: Alle Ausführungen basieren auf meinem Halbwissen, das sich auf hobbyhaftes Intereresse gründet, das durch verschiedenen Bücher, Regelwerke und Sekundär"literatur" befüttert wurde


[1] Es sei angemerkt, dass die vermeintlich schnellen Reflexe der Machtnutzer daher rühren, dass sie bereits vorher kurze Schemen der Zukunft erblicken. Nur deshalb kann Qui-Gon in Episode I Jar-Jars Zunge beim Essen erwischen und genau deswegen hat selbiger Qui-Gon so viel Vertrauen zu den Pod-Fähigkeiten von Anakin, dass er letztlich seine gesamte Mission davon abhängig macht.

[2] Und der in der Galaxis auch einigen Ruhm und Mythologie mit sich bringt. Vgl. wieder Episode 1: "Ihr seid ein Jedi, oder?" "Wie kommst du darauf?" "Ihr tragt ein Lichtschwert" "Vielleicht habe ich einen Jedi getötet und ihm sein Lichtschwert abgenommen?" "Unmöglich! Niemand kann einen Jedi töten!"

[3] In der New Jedi Order, die nach den Filmen spielt, sind die Jedi schließlich beinahe ausgerottet, verstreut und mussten aufgrund dessen auch etwas pragmatischer werden.

Zertheron's Avatar


Zertheron
01.01.2012 , 05:14 PM | #22
Quote: Originally Posted by Leruse View Post
. Bei den Sith bin ich mir gar nicht sicher, aber bei den Jedi – das klingt auch in der Jedi-Knight-Story an – ist es üblich, die Padawane auf eine Queste nach ihren Lichtschwertteilen (Linse, evtl. Griff, Emitter-Matrix, andere Kleinteile und vor allem natürlich der Kristall) zu schicken. Und nach der alten Republik sind Sith und Jedi auch sehr viel seltener in der Galaxis anzutreffen[3].
Ich hatte irgendwo gelesen, die Sith verwenden i.d.R. gezüchtete Kristalle. Daher kommt auch die rote Farbe. Sie dürften sehr viel einfacher zu beschaffen sein. Jedi haben dagegen beschlossen, nur Kristalle aus natürlichem biologischem Anbau zu verwenden. Schneller Weg = dunkle Seite etc.

Haustier's Avatar


Haustier
01.01.2012 , 05:25 PM | #23
nicht gezüchtet, sondern synthetisch.

Die Kristalle die die jedi verwenden wachsen an bestimmten orten (illum zB), die sith nehmen diese kristalle erhitzen sie und "reinigen" sie wochenlang durch meditation.
Im schnitt ist ein sith kristall (die rote farbe entsteht aufgrund des schmelzprozesses) STÄRKER als ein natürlich gewachsener, in seltenen Fällen sind sie sogar stark genug um eine jedi klinge zu "brechen"

nullskill's Avatar


nullskill
01.02.2012 , 09:34 AM | #24
Quote: Originally Posted by Haustier View Post
Weil das lichtschwert eine unglaublich dämliche waffe ist, mit der man nur durch jahrelanges training halbwegs zurecht kommt.
Dadurch das der einzige schwerpunkt der waffe im griff liegt hast du keinerlei anhaltspunkt wo die "klinge" sich gerade befindet.
Darum lernen die sith und jedi zB kombinationen bei denen sie winkel und drehungen 100% beachten müssen. Erst sehr viel später lernen sie aus der form auszubrechen, nämlich dann wenn die bewegungen ohne bewussten gedanken daran funktionieren und sie sich ganz auf machtangriff/verteidigung konzentrieren können.
JEDER kann mit einem lichtschwert gut werden, nur lohnt die mühe nicht da selbst ein hervorragender lichtschwertkämpfer niemals in der lage sein wird blaster abzuwehren, das ding gesteuert zu werfen, usw.
ok, das "dämlich" hätte ich ebenfalls nich verwendet, aber die richtung ist gut!

und von wegen 1 2 3 arm ab fällt mir das hier ein:
http://www.youtube.com/watch?v=gOkJlVIoF-k

genau DARUM sollten keine nicht-machtanwender lichtschwerter benutzen! ^^
Ruhiges Herz - ruhiger Geist.
Jedi

YuseiMisugi's Avatar


YuseiMisugi
01.02.2012 , 09:52 AM | #25
Der Grund, wieso nur Jedi Lichtschwerter nutzen, ist ganz simpel. Jedes Lichtschwert ist ein Einzelstück. Jedi-Meister beauftragen ihre Padawane im Laufe der Ausbildung, sich Teile für ein Lichtschwert zu besorgen. Wurden alle Teile gefunden, reist der Meister mit seinem Padawan nach Ilum, seltener auch zu anderen Orten. Dort angekommen, muss der Padawan in die Kristall-Höhle. Der Meister wartet vor dem Eingang, bis der Padawan wiederkommt. In der Höhle ist man Visionen der Macht ausgesetzt und wird mit seinem Inneren konfrontiert. Auch das ist Teil der Prüfung. Der Padawan sucht sich einen Kristall und fängt an vor den Einzelteilen seines Lichtschwerts zu meditieren. Dabei empfängt er eben jene Visionen. Er muss sie überwinden und in tiefster Verbundenheit mit der Macht die Teile zusammensetzen. Schließlich verlässt der Padawan mit seinem fertigen Lichtschwert die Höhle und reist zusammen mit seinem Meister wieder ab. So läuft das normalerweise.

Da jedes Lichtschwert einzigartig ist, in Handarbeit und tiefster Verbundenheit mit der Macht entsteht, ist es nicht möglich sie zum Verkauf zu produzieren. Kein Lichtschwert gleicht einem anderen. Lichtschwerter kann man nicht kaufen, es ist nicht möglich sie in Massen zu produzieren. Jedes ist kostbar und ein Einzelstück. Ein Lichtschwert zu bauen erfordert jedesmal tiefste Konzentration in der Macht, so ist es nur Machtanwendern möglich. Daher kann auch niemand sie für geschäftliche Zwecke produzieren. Somit kommen andere Wesen niemals an ein Lichtschwert ran. Es sei denn, sie stehlen es.

Der Grund warum Grevious vier Lichtschwerter hatte, ist der dass er jedes Mal wenn er einen Jedi ermordete, dessen Lichtschwert als Trophäe bewahrte. Er selbst wäre nicht imstande gewesen, jemals eines zu bauen.

Das Bauen eines Lichtschwertes, ist ein zentrales Element der Jedi-Ausbildung. Jedi meditieren auch gerne über ihre Lichtschwerter, bauen sie in Meditation auseinander und wieder zusammen. Es ist für viele eine gute Übung.

Außerdem ist ein Lichtschwert nur dann im Kampf wirklich sinnvoll, wenn man im Lichtschwertkampf ausgebildet ist. Man sollte schon wenigstens eine Form des Lichtschwertkampfs beherrschen. Kämpft man ohne richtige Ausbildung darin, wird das mit Sicherheit nach hinten losgehen. So hat sich beispielsweise auch Grevious zuerst von Count Dooku im Jedi-Lichtschwertkampf ausbilden lassen, bevor er sich an Lichtschwerter ranwagte. Das sagte er selbst, in Episode 3, als er Meister Obi-Wan gegenüber stand.

Leruse's Avatar


Leruse
01.02.2012 , 10:35 AM | #26
Quote: Originally Posted by Zertheron View Post
Ich hatte irgendwo gelesen, die Sith verwenden i.d.R. gezüchtete Kristalle. Daher kommt auch die rote Farbe. Sie dürften sehr viel einfacher zu beschaffen sein. Jedi haben dagegen beschlossen, nur Kristalle aus natürlichem biologischem Anbau zu verwenden. Schneller Weg = dunkle Seite etc.
Wie schon richtig gesagt: nicht gezüchtet, sondern synthetisch.

Worauf ich mich bezog, war hingegen, dass ich nicht weiß, wie die Lichtschwertbeschaffung bei den Sith im Laufe der Ausbildung eigentlich stattfindet. Ich nehme mal an, dass es nicht ganz so pathetisch-rituell abläuft, aber der Zusammenbau ebenfalls mithilfe der Macht stattfindet und entsprechend ebenso aufwändig ist – letztlich sind die Konstruktionen, außer der Kosmetik und der synthetischen Kristallerzeugung, ja technisch identisch.

Ergänzend zu den Ausführungen von Yusei sei noch gesagt, dass es bei den Jedi noch die so genannten Jedi-Artisanen[1] gibt, die sich mit dem Bauen eines Lichtschwertes beschäftigen und auch Schüler anleiten. Das Ganze kann dort auch etwas mechanischer stattfinden als reine Meditation mit herumschwebenden Komponenten – zumindest deren Erstellung.[2]

Nichtsdestotrotz ist das natürlich noch weit entfernt von auch nur manufaktorierten Ausmaßen. Der Jedi-Bestand ist (vor allem nach der Alten Republik) sehr begrenzt, unter diesen gibt es noch weit weniger Artisans und der Herstellungsprozess bleibt entsprechend aufwändig sowie die Handhabung weiterhin schwer.

Fazit: Bei dem Kampf auf Geonosis[3] sind nicht nur dutzende Jedis, sondern auch viele Credits und noch mehr Personenarbeitsstunden gefallen

[1] Für nähere Erläuterungen siehe http://starwars.wikia.com/wiki/Jedi_artisan (engl.)
[2] Siehe auch die folgende Illustration aus dem 'Jedi Academy Training Manual': http://images.wikia.com/starwars/ima...tisan_JATM.jpg
[3] Episode 2; die Arena, in der Anakin, Padmé und Obi-Wan hingerichtet werden sollen.

Haustier's Avatar


Haustier
01.02.2012 , 11:14 AM | #27
Quote:
Ich nehme mal an, dass es nicht ganz so pathetisch-rituell abläuft, aber der Zusammenbau ebenfalls mithilfe der Macht stattfindet und entsprechend ebenso aufwändig ist – letztlich sind die Konstruktionen, außer der Kosmetik und der synthetischen Kristallerzeugung, ja technisch identisch.
da bin ich mir garnichtmal so sicher, aber das ist wohl von meister zu meister verschieden. Darth Maul musste sich soweit ich mich erinnern kann sogar den Ofen in dem die Kristalle geschmolzen werden als teil der prüfung selbst zusammenbauen.

Scarventes's Avatar


Scarventes
01.02.2012 , 11:30 AM | #28
Hmmm, zu den Sith finde ich das hier:

Quote:
Die Sith ihrerseits benutzten in der Regel nur Kristalle für ihre Lichtschwerter, die eine rote Klinge erzeugten. (Allerdings gab es auch hier Ausnahmen, so war Exar Kuns Lichtschwert nicht rot, sondern blau.) Diese waren im Gegensatz zu denen der Jedi synthetisch und konnten in seltenen Fällen auch die Klinge eines Jedi-Lichtschwerts brechen. Sie wurden erzeugt, indem andere Lichtschwertkristalle in einem Ofen auf sehr hohe Temperaturen erhitzt wurden. Anschließend musste ein Sith durch eine spezielle Meditation die Gittermatrizen der Kristalle tagelang ununterbrochen mit der Macht bearbeiten. Erst wenn der Kristall auf diese Weise gereinigt war, erlangte er eine solch hohe Qualität und die typische Farbe.

Bekannt ist, dass Darth Bane sich seinen Kristall so konstruierte. Darth Maul musste sich als Prüfungsaufgabe sogar selbst einen Ofen bauen, die Kristalle reinigen und sein Lichtschwert selbst konstruieren.
Quelle: http://www.jedipedia.de/wiki/Lichtschwert

Bandukan's Avatar


Bandukan
01.02.2012 , 05:11 PM | #29
Klar ist einfach für einen Jedi ist es eine elegante Waffe und mit hohen Reflexen sind die Jedi auch da im stande Blasterschüsse und so ab zu wehren. Jemand ohne die Macht zu beherschen könnte mit einem Lichtschwert genau so viel anfangen wie mit einer Vibroklinge und könnte sich dafür noch selber töten damit.

Als Sith ist es natürlich verständlich, dass die auch eins besitzen, denn die sind einfach das Gegenstück zu den Jedi.

Außerdem wird schon das Wissen zur herstellung eines Lichtschwerts vom Meister an Schüler weitergegeben.

Jaro_Krieg's Avatar


Jaro_Krieg
01.02.2012 , 07:21 PM | #30
Hier die einfachste und tatsächliche Erklärung wenn man von den Filmen ausgeht:


Der Lichtschwerteffeckt war mit der Tricktechnik der 70er und 80er, sehr aufwändig.
Das Schwert wird in den alten Filmen sehr selten benutzt im Vergleich. Und wenn es mal im Bild ist, dann entweder nur sehr kurz - um jemanden die Hand schnell abzuschlagen und es gleich wieder wegzustecken - oder die Klingen werden oft sehr lange, starr im Bild gehalten. Wie bei den Funktionstests und Übungen, das Duell zwischen Obi Wan und Vader auf dem Todesstern oder zwischen Luke und Vader auf Bespin.
Diese Duelle waren im übrigen sehr ruhig und der Schlagabtausch war immer nur kurz mit langen Pausen für ein Katz- und Mausspiel oder Rededuell.
Genau diese rücksichtsvolle Handhabung von Sowohl Jüngling als auch der Großmeister hat dem Laserschwert als Waffe einen gewissen Respekt eingebracht.

Luke sieht man in Episode 4 und 5 oft genug mit einem Blaster rumlaufen - als eine verlässliche Waffe mit der er schon reichlich Übung hat durch das viele Wumpratten abknallen auf Tatooine. Der Imperator am Ende von Episode 6 hat nicht mal ein eigenes oder sichtbares Lichtschwert weil er die Macht selbst als Waffe einsetzen kann und entsprechend auf seine Fähigkeiten darin baut.
Yoda hatte genauso wenig eins dabei und durch seine Weißheit und Lehren recht deutlich gemacht das ein Jedi mehr als nur ein Schwert ist -> und es die Macht ist die es zu meistern gibt.

Und genau durch diese ganzen Aspekte bekam man von den Jedi und Sith eher den Eindruck, dass sie vernünftig seien und jeder höchstens dieWaffe führt die ihm am besten liegt -> abgesehen von der Macht.

Selbst in dem Spiel "Dark Forces II: Jedi Knight" und dem Nachfolger "Jedi Outcast" hat man verhältnismäßig wenig zur Klinge gegriffen und sich dem reichhaltigen Waffenarsenal bedient.
Natürlich sind die Schwerter selbst vor 99 oft in Comics und Bücher erschienen -> Aber das das leichter darzustellen ist in ihrem Medium ist ja jetzt wohl keine Frage.


Allerdings, genau aus den Punkten heraus - das die Waffe so selten benutzt/gezeigt wurde aber in den Filmen und sonst überall so "verdammt cool" ist, dass man sie dauernd zeigen will. Wurde sie andauernd gezeigt -> die Prequel Triologie.

Ein Lichtschwert ist im digitalen Zeitalter kein Problem mehr und jeder kann heute den Effekt auf seinem Heimrechner zuhause nachmachen.

Entsprechend haben Jedi seit Episode 1 nurnoch Lichtschwerter, Lichtschwerter, Lichtschwerter. Sogar Yoda und Palpatine hatten eins.
Und damit gehen Qui-Gon, der junge Obi und auch alle anderen Zeitgenossen um wie aufgeputschte ********er ausm tiefsten Ghetto wenn ein Homie grad im falschen Laden gelandet ist.
Beim leisesten Anzeichen von Gefahr oder Huster aktivieren alle sofort ihre Klingen (oder laden lautstark ihre Handfeuerwaffen durch ;-) )

Sind lästiger als diese Bewegungsmelder an der Beleuchtung, die einschaltet sobald ein Windstoß die Gardinen bewegt.


Leider hat die Prequeltriologie das etablierte Bild der Jedi entschieden verändert.
"Diese Waffe ist dein Leben!" (Obi-Wan in Ep2 nachdem er Anakin sein schwert zurückgibt) passt halt nichtmehr zu "Kriege haben noch niemanden groß gemacht."


Man sollte eigentlich meinen das die Lichtklinge ihre größte Anwendung im zivilen Sektor des SW-Universums - von ihrer Technik her - finden müsste. Sei es im Bergbau, in der Fertigungsproduktion oder erst recht in der Abriss- und Verschrottungsbranche. Auch in der Notfallrettung wäre ein handlicher Laserschneider mit variabler Klingenlänge sicher effektiver als eine Feueraxt - in einem Zeitalter von zentimeterdicken Durastahl-Wänden.
Ein Lichtschwert kann man mit entsprechender DinNorm sicher für den industrielen Gebrauch fertigen - trotz der Gefahr. Jedes Jahr gibt es 1000 abgetrennte Körperteile durch Holzspalter, Sägeblätter und co. Trotz der ganzen Warnschilder.
Aber ich schweife ab.


Zur eigentlichen Themenfrage:
Genauso gut könnte man die Frage stellen: Warum Owen Lars - und die meisten anderen Zivilisten auf Tatooine - "Jediroben" tragen?
Oder müsste es nicht eher lauten: Warum tragen die Jedi der alten Republik alle Dünenmäntel von Tatooine?




Beide können gleich beantwortet werden:

Es war George Lucas's Idee und leider hat ihn keiner seiner mitarbeiter seit 97 in Frage gestellt.