Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wird das Spiel durch ESO aussterben?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Community
Wird das Spiel durch ESO aussterben?

Commander_Fox's Avatar


Commander_Fox
05.31.2014 , 11:51 AM | #111
Quote: Originally Posted by Maloriaq View Post
naja, swtor ist das 1. mmo wo ich wirklich nichts bezahlen musste und NUR meine monatlichen abo gebühren habe.
ich kenne sonst kein online abo spiel was man nicht kaufen muss, vondaher kein argument.
Und auch SWTOR musste zu Beginn für 50€ (Standard Version) gekauft werden, erst mit F2P fiel das weg.
Dharoc | Djagg | Ondawan

Hawns | Wulffe
<Blue Suns> T3-M4

Jordes's Avatar


Jordes
06.17.2014 , 11:59 PM | #112
Zwar ist der Thread schon etwas älter aber:

Teso wird definitiv nicht dafür sorgen das Swtor ausstirbt. Es wird lediglich ein paar Spieler langfristig erobert haben. Teso macht derzeit zuviel Fehler, als das es viele Spieler halten kann, somit wird es bald einige Rückkehrer geben.

Teso´s Fehler sind:

- Zenimax weiterhin ungeschickt.
- Noch immer sehr viele Bugs und immer wieder starke Serverlaggs.
- Veteranencontent erfrischend schwer aber für einige auch zu schwer
- Halten sich nicht an ihre Worte und wollen das Spiel komplett umkrempeln. Neue Zielgruppe.
- Teso wird Richtung eines weiteren WoW Klons wandern und seine Identität verlieren.
- PvP Balance ist durch die Ankündigung der Zielgruppenänderung stark bedroht.

Die viel größere Gefahr für Swtor und andere Mmos sind weitere neue Mmorpgs. Mit jedem neuen Mmorpg splittet sich die Spielerzahl auf. Daher wird es jetzt immer wichtiger das ein Mmorpg einen Spielerkern besitzt der treu bleibt.
Ich finde Swtor gut und bin deswegen ein Fanboy
Und ich bin verdammt Stolz darauf!

schuichi's Avatar


schuichi
06.18.2014 , 12:25 AM | #113
Quote: Originally Posted by Jordes View Post
Zwar ist der Thread schon etwas älter aber:

Teso wird definitiv nicht dafür sorgen das Swtor ausstirbt. Es wird lediglich ein paar Spieler langfristig erobert haben. Teso macht derzeit zuviel Fehler, als das es viele Spieler halten kann, somit wird es bald einige Rückkehrer geben.

Teso´s Fehler sind:

- Zenimax weiterhin ungeschickt.
- Noch immer sehr viele Bugs und immer wieder starke Serverlaggs.
- Veteranencontent erfrischend schwer aber für einige auch zu schwer
- Halten sich nicht an ihre Worte und wollen das Spiel komplett umkrempeln. Neue Zielgruppe.
- Teso wird Richtung eines weiteren WoW Klons wandern und seine Identität verlieren.
- PvP Balance ist durch die Ankündigung der Zielgruppenänderung stark bedroht.

Die viel größere Gefahr für Swtor und andere Mmos sind weitere neue Mmorpgs. Mit jedem neuen Mmorpg splittet sich die Spielerzahl auf. Daher wird es jetzt immer wichtiger das ein Mmorpg einen Spielerkern besitzt der treu bleibt.
Da ist das Problem beim SWTOR, der Treue Spielkern und der Identifikationsfaktoren wären die Storys .

Da aber jetzt schon mehr oder weniger Lieblose FPS im Umlauf sind und nur noch allgemeine Story bei Levelerhöhungen zu haben ist . Bedroht sich SWTOR selbst.
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch

Jordes's Avatar


Jordes
06.18.2014 , 12:29 AM | #114
Quote: Originally Posted by schuichi View Post
Da ist das Problem beim SWTOR, der Treue Spielkern und der Identifikationsfaktoren wären die Storys .

Da aber jetzt schon mehr oder weniger Lieblose FPS im Umlauf sind und nur noch allgemeine Story bei Levelerhöhungen zu haben ist . Bedroht sich SWTOR selbst.
Swtor hat aber schon ein paar Sachen hin bekommen mit denen es sich zumindest von anderen Mmorpgs abhebt. Zum Beispiel Starfighter Bg´s und jetzt bald das Housing. Vielleicht ist das auch ein Zeichen einer gewissen Einsicht von Bioware.
Ich finde Swtor gut und bin deswegen ein Fanboy
Und ich bin verdammt Stolz darauf!

Maloriaq's Avatar


Maloriaq
06.20.2014 , 08:00 PM | #115
Quote: Originally Posted by Jordes View Post
Mit jedem neuen Mmorpg splittet sich die Spielerzahl auf. Daher wird es jetzt immer wichtiger das ein Mmorpg einen Spielerkern besitzt der treu bleibt.



eigendlich hätt ich den gesammten beitrag quoten können, hier aber mal das wichtigste.

genau meine meinung, wobei der großteil der mmos einfach nur total versagt wie jetzt aktuell teso.
beispiele wie man es nicht macht, gab es in der vergangenheit mehr als genug ( aion / rift / hdro / warhammer / aoc )
aktuell hast du, meiner meinung nach, 3 mmos die überlebensfähig sind, wow / gw2 / swtor.
eve ist so ne art grenzgänger wird irgendwo gespielt, macht aber den 3 * großen * keine echte konkurenz.
teso macht kein jahr mehr und wildstar kann, wenn sie alles super richtig machen als randgruppen mmo wie eve nebenher exsitieren, ansonnsten en rohrkrepierer wie die anderen.

wow macht immer mehr falsch und kostet sich selbst immer mehr fanbase ( mit wod haben sie immer noch nicht geschnallt das sie auch hier wieder einen dicken griff ins klo machen ).
gw2 mag ich nicht.
bleibt swtor und für mich ist aktuell noch alles im lack, allerdings hab ich auch ne mörder geile gilde gefunden.
ohne die und unsere partner gilde wäre vieleicht auch bei mir nicht alles tutti.

diese urteile erlaube ich mir weil ich diese spiele alle gespielt habe, damit meine ich nicht 14 tage open beta sondern die dinger liegen hier alle im schrank, ausnahme wildstar.

Vanitra's Avatar


Vanitra
06.21.2014 , 09:17 AM | #116
Das Problem bei GW2 ist, das es umso weniger Spaß macht umso weniger Spieler gleichzeitig spielen. Bei den MMO die sich nach dem Standardprinzip richten also Quest für Einzelspieler gedacht und garantiertem Erfolg ist das nicht so. Die kann man auch quasi alleine spielen währende des levelns. Aber bei GW2 sind die Events alleine meistens nicht schaffbar, da sind eigentlich immer mehrere Spieler nötig. Es macht da auch mehr Spaß umso mehr Spieler dabei sind.

Als das Spiel rauskam hat es mir sehr gut gefallen weil es einfach anders war, die skalierenden Events, die skalierenden Weltbosse. Dieses runterstufen wenn man zu hoch für ein Gebiet ist. Eigentlich gut, nur eben alleine ist es langweilig und oft nicht möglich was abzuschließen. Und weil es mit der Zeit immer weniger Spieler wurden und mir dadurch der Spaß vergangen ist, ist mein Hauptchar immer noch nicht Maxlevel.

MatteoBrandywine's Avatar


MatteoBrandywine
06.23.2014 , 05:00 AM | #117
Die TS-Channels von gestern Abend waren selbstredent:
SWTOR: ca. 12 Leute / Wild Star: ca 25 Leute / ESO: 0 / GW2: gibts nimmer

ESO ist ein schönes Spiel ... ich bezeichne es immer als Single-Player-Game mit MMO-Unterstützung. Aber für Gruppenorientierte Spieler bietet es relativ wenig. Zunächst durch das Phasing beim Leveln, im Endgame durch ... äh, eben: Welches Endgame ... ein 15 Minuten Raid bringts ja eher nicht.
Durch das nachträgliche Hinterher-Rennen einer Zielgruppe, die eh schon weg ist, wird das Spiel sicher noch mehr kaputt gemacht. Denn die jetzt noch treuen ESO-Fans, denen das Spiel so gefällt wie es ist, werden sicher nicht glücklicher, wenn die Prios auf neuen Inhalten, statt auf Bugfixing der alten (nun teils jetzt schon überflüssigen) Quests liegen.

Weils oben jemand erwähnt hat: Jo ... mich hat auch meine Gilde wieder an SWTOR gebunden. Macht einfach mehr Spass im Team PvP zu machen

Die Frage ist mittlerweile eher, wie wird sich Wildstar entwickeln. Kann das alle Benutzer zufrieden stellen? Wird es wieder Rückkehrer geben? Wenn ja, wieviele? Wenn man so das WS-Forum durchstöbert ist da ja auch nicht alles soooo toll.

/OT
Hab die letzten Tage einen alten LvL 16 Char reaktiviert und auf 40 gelevelt. Kann es sein, dass unheimlich viele Questmobs entfernt wurden? An zwei drei Stellen (Balmorra) ist mir extrem aufgefallen, dass da nichts mehr steht.
Ti'anka | Tas'rish
DarkSociety
- JKS -

LaznotzFraznotz's Avatar


LaznotzFraznotz
06.23.2014 , 10:29 AM | #118
Also Wildstar ist nicht so gut besucht, wie man es normal von MMO Starts kennt.
Das spiel macht vieles richtig (Server übergreifende BGs mit Möglichkeit zu Serverinterne BGs), die Kriegsbasen klingen auch ganz gut.
Für meinen Geschmack ist es nichts, kein großer Schwierigkeitsgrad (Drauflos ballern trifft es in etwa), abgesehen davon bin ich kein großer Shooterfan, aber ne Herausforderung da etwas zutreffen ist auch nicht vorhanden. Nach richtig dicken, fetten Burstphasen, wie ich es aus WAR, SWTOR und GW2 kenne, suche ich auch vergebens. Den Gegner hinter sich herziehen und ihn dabei bearbeiten ist auch nicht möglich.
Die Quests sind WoW like, das muss nicht unbedingt ein nachteil sein, aber ich will beim Questen einfach schnell durch, das ist in Wildstar nicht gegeben, also finde ich es nervig!
Von den ganzen newscool MMOs ist GW2 meiner meinung nach das einzigste, was gut ist.
Ich denke das es ein gutes Nischen-MMO wird.

Irgendwie tut mir jetzt leid das ich SWTOR als Spiel bei dem kein "Skill" benötigt wird in meinem Fazit-Fred betitelt hatte.
Laznotz, nicht Latznotz!
T3-M4 | Laz'noobpower | Marodeur

Arturioss's Avatar


Arturioss
06.23.2014 , 12:34 PM | #119
WildStar ist deutlich schwerer als SW:TOR (ohne jetzt eine Wertung abzugeben). Hört sich so an, als hättest du nur bis Level 15 maximal gespielt?

Jordes's Avatar


Jordes
06.23.2014 , 01:25 PM | #120
Quote: Originally Posted by MatteoBrandywine View Post
Die TS-Channels von gestern Abend waren selbstredent:
SWTOR: ca. 12 Leute / Wild Star: ca 25 Leute / ESO: 0 / GW2: gibts nimmer

ESO ist ein schönes Spiel ... ich bezeichne es immer als Single-Player-Game mit MMO-Unterstützung. Aber für Gruppenorientierte Spieler bietet es relativ wenig. Zunächst durch das Phasing beim Leveln, im Endgame durch ... äh, eben: Welches Endgame ... ein 15 Minuten Raid bringts ja eher nicht.
Durch das nachträgliche Hinterher-Rennen einer Zielgruppe, die eh schon weg ist, wird das Spiel sicher noch mehr kaputt gemacht. Denn die jetzt noch treuen ESO-Fans, denen das Spiel so gefällt wie es ist, werden sicher nicht glücklicher, wenn die Prios auf neuen Inhalten, statt auf Bugfixing der alten (nun teils jetzt schon überflüssigen) Quests liegen.

Weils oben jemand erwähnt hat: Jo ... mich hat auch meine Gilde wieder an SWTOR gebunden. Macht einfach mehr Spass im Team PvP zu machen

Die Frage ist mittlerweile eher, wie wird sich Wildstar entwickeln. Kann das alle Benutzer zufrieden stellen? Wird es wieder Rückkehrer geben? Wenn ja, wieviele? Wenn man so das WS-Forum durchstöbert ist da ja auch nicht alles soooo toll.

/OT
Hab die letzten Tage einen alten LvL 16 Char reaktiviert und auf 40 gelevelt. Kann es sein, dass unheimlich viele Questmobs entfernt wurden? An zwei drei Stellen (Balmorra) ist mir extrem aufgefallen, dass da nichts mehr steht.
Tja. Gerade das sich Zenimax jetzt auf only Pve Gruppencontent fokussieren will habe ich mit Eso aufgehört xD.
Ich finde Swtor gut und bin deswegen ein Fanboy
Und ich bin verdammt Stolz darauf!