Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wäre es Leagl Credits gegen Spielzeit zu verhöckern ?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Wäre es Leagl Credits gegen Spielzeit zu verhöckern ?

schuichi's Avatar


schuichi
06.04.2014 , 04:03 PM | #21
Quote: Originally Posted by Holanos View Post
Meine Güte ist das so schwer zu begreifen das der VERKÄUFR gegen ECHTGELD 60 Tage kauft,die auf der Bioware Seite in 2 30 Tage codes umwandelt und die dann gegen Credits verkaufen darf?

WIRKLICH so schwer?

Da muss GAR NICHTS reguliert werden oder Fixpreise festgelegt,der Wert der 30 Tage wird über Angebot und Nachfrage entschieden und nicht über den Preis den der Verkäufer sich so vorstellt.....das pendelt sich ein...hat es bei EVE auch.....

Im Moment liegen die Plexpreise bei so 650 Millionen isk,was in etwa 14 Tagen /4h täglich high sec Mining in einer Hulk entspricht mit entsprechenden Skills....

Und das ist die langfristige Variante, mit craften und/oder Komplexen geht es weitaus schneller.da kann man die paar Kröten mit etwas Glück auch an einem Tag zusammenhaben....

Ich weiss echt nicht warum manche hier immer nach Marktregulierungen schreien.die sind sowas von wenig hilfreich für einen Markt der einen Preis erst finden muss....

Regulierungen und Fixpreise sind falsch und zwar grundsätzlich...hier ist genug Kohle auf dem Server und wer zum Henker sagt eigentlich das sich jeder so einen 30 Tage Key gegen Credits leisten können muss?

Das ist auch bei Eve Online für einen Neuling unbezahlbar....
Denn das erfordert Summen die für Neulinge erst mal unerreichbar sind....
Die Regulierung muss deshalb so sein, weil man den Sellern den Boden unter den Füßen weg hauen will, sind die eigen Preise so enorm, dass Seller günstiger anbieten hat es keine Effekt. Sind sie zu niedrig , können Creditseller im GH einkaufen wie bedoppt und bekommen dadurch imemr mehr Credits weil sie die Spielzeit für geringste Preise bekommen.

Es sollte halt billig genug und teuer genug sein , dass es überhaupt eine Markt dafür gibt. Denn wenn jemand 100 Millionen ausgeben muss für 30 Tage Spielzeit werden viele das nicht annehmen.Ein Markt könnte gar nicht erst entstehen .

Gerade aus gründe die meine Vorposter erwähnt, bin ich kein Fan von unkontrolliertem Creditverkauf.
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch

Holanos's Avatar


Holanos
06.04.2014 , 10:37 PM | #22
Quote: Originally Posted by schuichi View Post
Die Regulierung muss deshalb so sein, weil man den Sellern den Boden unter den Füßen weg hauen will, sind die eigen Preise so enorm, dass Seller günstiger anbieten hat es keine Effekt. Sind sie zu niedrig , können Creditseller im GH einkaufen wie bedoppt und bekommen dadurch imemr mehr Credits weil sie die Spielzeit für geringste Preise bekommen.

Es sollte halt billig genug und teuer genug sein , dass es überhaupt eine Markt dafür gibt. Denn wenn jemand 100 Millionen ausgeben muss für 30 Tage Spielzeit werden viele das nicht annehmen.Ein Markt könnte gar nicht erst entstehen .

Gerade aus gründe die meine Vorposter erwähnt, bin ich kein Fan von unkontrolliertem Creditverkauf.
Es geht hier nicht um Creditverkuf gegen echtgeld sondern um spielzeit gegen Credits...kleiner aber feiner Unterschied...
Es gibt keine Unwissenheit,es gibt Wissen.Es gibt keine Furcht,es gibt Stärke.Ich bin das Herz der Macht.Ich bin das lodernde Feuer des Lichts,ich bin das Mysterium der Dunkelheit.Im Gleichgewicht mit Chaos und Harmonie,unsterblich in der Macht..-Der Kodex der Jed'aii- .

schuichi's Avatar


schuichi
06.05.2014 , 01:35 AM | #23
Quote: Originally Posted by Holanos View Post
Es geht hier nicht um Creditverkuf gegen echtgeld sondern um spielzeit gegen Credits...kleiner aber feiner Unterschied...

Es ist nur eigentlich kein Unterschied , da die Spielzeit für Echtgeld erworben wird .
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch

Bocheii's Avatar


Bocheii
06.05.2014 , 01:47 AM | #24
Ankama-games hatte bei ihren spielen auch so etwas implementiert.

Man Konnte "Ogrinen" kaufen und damit ein Abo machen. Allerdings gab es dann auch die möglichkeit die gekauften Ogrinen auf dem markt anzubieten, und diese wurden dann gegen Kamas getauscht. Früher oder später bemerkten die Goldseller dies, und reduzierten ihre preise wodurch man mit Den Goldseller credits billiger an ein Abo kam als auf der Homepage

Also ein stop für das Goldselling gibt es nicht. die Goldseller finden immer einen weg ihre Credits,gold,kamas etc los zu werden. Dann später hat Ankama Games die Ogrinen kosten für ein Abo an das Normale Abo, was man mit Echtgeld bezahlt Angepasst. und seit dem benutzen es immer weniger Spieler als Abo variante. da man mit Echten Geld viel billiger kommt als mit Ogrinen

Würde diese option also auch bei swtor geben. würde es zuerst die Goldseller bremsen. nach einer gewisser zeit (vielleicht 1-2 Monate) bieten sie ihr Gold bzw Ihre Credits billiger oder Mehr credits für den preis an.

Ehrlich gesagt würde man mit so einen System nur die Goldseller finanzieren.

Beispiel

Dieses System ist raus gekommen.

Spieler A braucht ein Abo

Spieler A kauft sich credits bei einen Goldseller, nachdem SpielerA eine Rechnung aufgestellt hat, was sich mehr lohnen würde

Spieler A kauft sich 8.000.000 Credits bei einen Goldseller

Spieler A bekommt die credits innerhalb von 24h per post zugesendet

Spieler B stellt ein 30 tages Abo für maximal 1 million Creditsin das Auktionshaus

Spieler A kauft sich mit den Credits die Abo zeit von Spieler B

Spieler B bekommt die Credits gutgeschrieben durch den verkauf des Abo tokens.

Spieler B Kauft sich von den Credits verschiedene sachen. hauptsächlich aber über das Auktionshaus, und die credits wandern zu mindestens 3 unterschiedlichen Spielern

Electronic Arts wird aufmerksam dadurch, wie auch immer und schickt ihre Drohnen los^^

Spieler A,B,C,D,E loggen sich nichtsahnend ein und sehen das Ihr account gebannt wurden ist(das beste ist natürlich wenn beim Einloggen keine Nachricht kommt warum)

Spieler A,B,C,D,E melden sich beim Support

Spieler A wurde gerechtfertigt gebannt. aber Spieler B,C,D und E wurden ihrer spielzeit beraubt

Spieler B,C,D und E kontaktieren weiter den Support und fragen wie lange dies dauern wird, da sie ja offensichtlich Unschuldig waren.

2-14 Tage Später werden Spieler B,C,D und E entbannt. Spieler C,D und E fanden dies eine frechheit und verlassten das Spiel for eine lange zeit bis hin zu für immer.

Spieler A hat sich mittlerweile einen nächsten Account gemacht und kauft sich weitere credits über den goldseller. da er ja neu Anfangen muss.

Das ABo von SPieler B wurde natürlich nicht für die zeit verlängert die er unschuldig in Haft war sage ich jetzt mal

SpielerB beschwert sich also dann im Offiziellen forum, das es eine Frechheit ist so mit einen zahlenden Kunden umzugehen.blabla etc

Während Spieler B noch in "U-Haft" war , Zockte SpielerA fröhlich weiter mit den gekauften credits und hoffte nicht gebannt zu werden. Es gelang ihm bis lvl 55 zu kommen und bis dahin wurden die Illegalen credits so weit verteilt, das keiner mehr diese credits als Unecht identifizieren konnte. und falls doch müsste Ea nicht nur 5 Spieler für einen Zeitraum sperren, sondern vielleicht über 100

und darum liebe leute finanziert man damit die Goldseller.

Und es gibt mehr als nur 1 Goldseller in jedem MMORPG. auch wenn er es nicht zu gibt
Walt Disney, kommentar zu SW VII

"Den Gerüchten zufolge wurde jeder Schauspieler der Welt für den Film besetzt. Der einzige Darsteller, den wir bestätigt haben, und wirklich der einzige ist: R2D2."

FWSWBN's Avatar


FWSWBN
06.05.2014 , 08:37 AM | #25
Vorschlag von mir aus den Anfangszeiten des Spiels.

EA / BW sollte selbst Credits anbieten und zwar so dass es sich für die Chinafarmer nicht mehr lohnt.

Aussage dazu von einem Gelben (alle R.I.P).... "wird nicht kommen"
Aussage von anderen dazu: "Die Preise im GHM werden explodieren" <---- aber auch da steht dagegen....Angebot regelt die Nachfrage und es muss ja niemand kaufen wenn es zu teuer ist. Die Spieler unterbieten sich doch eh, man sollte da nur ein wenig Geduld mitbringen (leider bei vielen Mangelware).

Holanos's Avatar


Holanos
06.05.2014 , 11:42 AM | #26
Die auf der Webseite generierten 30 Tage Keys sind bezahlt also ist es BW egal was danach damit geschieht....man kann aber immer noch eine Sperre einführen das der Käufer(und nur der) den Key als einziger einlösen kann....Obwohl das dem Marktgedanken fundamental widersprechen würde.....

Aber wenn es den gemeinen Bedenkenträger beruhigt bitte,soll mir recht sein.....
Es gibt keine Unwissenheit,es gibt Wissen.Es gibt keine Furcht,es gibt Stärke.Ich bin das Herz der Macht.Ich bin das lodernde Feuer des Lichts,ich bin das Mysterium der Dunkelheit.Im Gleichgewicht mit Chaos und Harmonie,unsterblich in der Macht..-Der Kodex der Jed'aii- .

schuichi's Avatar


schuichi
06.05.2014 , 01:54 PM | #27
Quote: Originally Posted by Holanos View Post
Die auf der Webseite generierten 30 Tage Keys sind bezahlt also ist es BW egal was danach damit geschieht....man kann aber immer noch eine Sperre einführen das der Käufer(und nur der) den Key als einziger einlösen kann....Obwohl das dem Marktgedanken fundamental widersprechen würde.....

Aber wenn es den gemeinen Bedenkenträger beruhigt bitte,soll mir recht sein.....

Die Frage bei all unseren Idee ist nur ob es umsetzbar ist und zwar nicht nur aus Verwaltungstechnischer Sicht sonder auch Programmiertechnisch .
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch