Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wäre es Leagl Credits gegen Spielzeit zu verhöckern ?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Wäre es Leagl Credits gegen Spielzeit zu verhöckern ?

Holanos's Avatar


Holanos
06.03.2014 , 10:34 PM | #11
Quote: Originally Posted by Kelremar View Post
Spielzeit im Kartellmarkt anzubieten und handelbar zu machen wäre eine Option, andere MMOs machen sowas ja auch.


Du selbst solltest das aber nicht versuchen, denn deine Credits gehören BioWare, nicht dir, und was dir nicht gehört darfst du auch nicht verkaufen.
Du verstehst die ganze prozedur anscheinend nicht...

JEMAND (ab jetzt der Verkäufer genannt) kauft bei Bioware zb einen 60 Tage Key,kann diesen auf biowares Website in 2 30er umwandeln,in den Markt setzen und verkaufen.

Jemand andere (ab jetzt der Käufer genannt) kann dieses Angebot nutzen und gegen Credits im normalen Markt kaufen.

Dadurch verliert Bioware nicht einen Cent ,im Gegenteil,denn viele werden sich die Dinger auf Vorrat holen da sie dafür kein "echtes" Geld (was eine Illusion denn der Verkäufer hat ja dafür bezahlt) raushauen müssen sondern "nur" Credits(das ist dieselbe Unlogik wie die Tatsache das FTP meint man zahle zwar mehr,aber das wäre gut und richtig so weil man ja kaine Abokosten hat,was in dem Berecih funktioniert funktioniert dann auch über Spielzeit)..

Wie gesagt...eine win.win.Situation....

Die schon in einigen Games genau so funktioniert....warum nicht hier....
Es gibt keine Unwissenheit,es gibt Wissen.Es gibt keine Furcht,es gibt Stärke.Ich bin das Herz der Macht.Ich bin das lodernde Feuer des Lichts,ich bin das Mysterium der Dunkelheit.Im Gleichgewicht mit Chaos und Harmonie,unsterblich in der Macht..-Der Kodex der Jed'aii- .

Kelremar's Avatar


Kelremar
06.04.2014 , 01:57 AM | #12
Quote: Originally Posted by Holanos View Post
Du verstehst die ganze prozedur anscheinend nicht...

JEMAND (ab jetzt der Verkäufer genannt) kauft bei Bioware zb einen 60 Tage Key,kann diesen auf biowares Website in 2 30er umwandeln,in den Markt setzen und verkaufen.

Jemand andere (ab jetzt der Käufer genannt) kann dieses Angebot nutzen und gegen Credits im normalen Markt kaufen.

Dadurch verliert Bioware nicht einen Cent ,im Gegenteil,denn viele werden sich die Dinger auf Vorrat holen da sie dafür kein "echtes" Geld (was eine Illusion denn der Verkäufer hat ja dafür bezahlt) raushauen müssen sondern "nur" Credits(das ist dieselbe Unlogik wie die Tatsache das FTP meint man zahle zwar mehr,aber das wäre gut und richtig so weil man ja kaine Abokosten hat,was in dem Berecih funktioniert funktioniert dann auch über Spielzeit)..

Wie gesagt...eine win.win.Situation....

Die schon in einigen Games genau so funktioniert....warum nicht hier....
Du kannst offenbar nicht lesen. Versuch es nochmal

Denn
Quote: Originally Posted by Holanos View Post
Die schon in einigen Games genau so funktioniert....warum nicht hier....
sage ich doch selbst


schuichi darf das nur nicht selbst in die Hand nehmen, sonst wird vermutlich sein Account gebannt. Allein BioWare kann sowas umsetzen.
Saboteur | Powertech | Marodeur Schatten | Kommando | Hüter

Tamea's Avatar


Tamea
06.04.2014 , 02:02 AM | #13
Nein du verstehst es nicht

Es wird kein einziger Credit irgendwo zu Euros gemacht.

Ein Spieler kauft auf der SWTOR Seite eine art Token gegen Euros, dieser Token kann in Game auf den Markt gestellt werden und Leute können ihn sich in Game über den Handelsmarkt mit in Game Credits kaufen.
Ideal für Leute die wenig Euros haben aber viele Credeits durch viel Spielzeit.
BW Bekommt Euros für die Tokens, der spieler der den Token in Game verkauft bekommt Credits die ihm evtl in Game fehlern und ein SPieler der reich an Credits ist bekommt Spielzeit wenn er den Token am Markt kauft und in Game einlöst.
KLappt ja in anderen Spielen auch und dort sind Chinafarmer so gut wie ausgestorben.

@Kelremar menno ändere doch nicht immer dein Posting wenn ich tippe Aber anscheinend sind wir uns ja doch einig

schuichi's Avatar


schuichi
06.04.2014 , 02:10 AM | #14
Quote: Originally Posted by Tamea View Post
Nein du verstehst es nicht

Es wird kein einziger Credit irgendwo zu Euros gemacht.

Ein Spieler kauft auf der SWTOR Seite eine art Token gegen Euros, dieser Token kann in Game auf den Markt gestellt werden und Leute können ihn sich in Game über den Handelsmarkt mit in Game Credits kaufen.
Ideal für Leute die wenig Euros haben aber viele Credeits durch viel Spielzeit.
BW Bekommt Euros für die Tokens, der spieler der den Token in Game verkauft bekommt Credits die ihm evtl in Game fehlern und ein SPieler der reich an Credits ist bekommt Spielzeit wenn er den Token am Markt kauft und in Game einlöst.
KLappt ja in anderen Spielen auch und dort sind Chinafarmer so gut wie ausgestorben.

@Kelremar menno ändere doch nicht immer dein Posting wenn ich tippe Aber anscheinend sind wir uns ja doch einig

Da müssten dann aber wieder Festpreise gehandelt werden , weil sich sonst jeder Depp eine Tolken erwirbt , oder anders herum die Preise in exorbitante Höhen schießen. Ich fände es halt besser wenn Biowar eben Credits von Spielern gegen Spielzeit zu Festpreisen einkauft und diese dann mit etwas Abzügen im Kartellmarkt anbietet.


Alles nur auf Vorbestellung von Kunden, die Kartellmarken womit Credits bestellt wurden werden gesperrt und erst abgezogen wenn die Credits zusammen da sind.
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch

Tamea's Avatar


Tamea
06.04.2014 , 02:19 AM | #15
Bei deiner Variante wäre der Vorteil das Credits aus dem Spiel genommern werden durch den Einkauf über BW.

Finde aber das dies dann wieder den Chinamännern den Markt etwas weiter öffnet.

schuichi's Avatar


schuichi
06.04.2014 , 04:06 AM | #16
Quote: Originally Posted by Tamea View Post
Bei deiner Variante wäre der Vorteil das Credits aus dem Spiel genommern werden durch den Einkauf über BW.

Finde aber das dies dann wieder den Chinamännern den Markt etwas weiter öffnet.

Das dürfte da gerade nicht passieren, weil das Geld über Bioware geht und die damit den eigentlichen Reibach machen wegen der Kartellmarken .

Es wäre eine Win WIn Situation für Spieler aller Art und Bioware. Chinafarmer bekämen den Markt unter den Füßen weggezogen .
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch

Kelremar's Avatar


Kelremar
06.04.2014 , 06:47 AM | #17
Quote: Originally Posted by Tamea View Post
@Kelremar menno ändere doch nicht immer dein Posting wenn ich tippe Aber anscheinend sind wir uns ja doch einig
Ich editiere tatsächlich zu häufig meine Beiträge, aber immer nur aus einem von 2 Gründen: (1) Ich finde einen Rechtschreibfehler oder (2) ich habe mich verklickt (passiert immer noch ) und daher den Beitrag zu früh abgeschickt. Aber niemals ändere ich dadurch nachträglich meine Aussage, ich mache sie höchstens deutlicher.

Deine Unterstellung ich würde es nicht verstehen zeigt daher nur, dass deine Lesekompetenz nicht viel besser ist als die von Holanos
Saboteur | Powertech | Marodeur Schatten | Kommando | Hüter

flopppy's Avatar


flopppy
06.04.2014 , 09:23 AM | #18
Quote: Originally Posted by schuichi View Post
[...] Ich fände es halt besser wenn Biowar eben Credits von Spielern gegen Spielzeit zu Festpreisen einkauft und diese dann mit etwas Abzügen im Kartellmarkt anbietet.[...]
Ich verstehe deinen Vorschlag richtig, dass Bioware darauf verzichten soll von abertausenden Usern monatlich GELD zu bekommen, weil die statt dessen nun mit ihrer imaginären Ingamewährung ihr Abo "bezahlen"?
Mehr wie "LOL" fällt mir dazu nicht ein
Sollte ich dich falsch verstehen, erklärs bitte nochmal...

Holanos's Avatar


Holanos
06.04.2014 , 11:16 AM | #19
Meine Güte ist das so schwer zu begreifen das der VERKÄUFR gegen ECHTGELD 60 Tage kauft,die auf der Bioware Seite in 2 30 Tage codes umwandelt und die dann gegen Credits verkaufen darf?

WIRKLICH so schwer?

Da muss GAR NICHTS reguliert werden oder Fixpreise festgelegt,der Wert der 30 Tage wird über Angebot und Nachfrage entschieden und nicht über den Preis den der Verkäufer sich so vorstellt.....das pendelt sich ein...hat es bei EVE auch.....

Im Moment liegen die Plexpreise bei so 650 Millionen isk,was in etwa 14 Tagen /4h täglich high sec Mining in einer Hulk entspricht mit entsprechenden Skills....

Und das ist die langfristige Variante, mit craften und/oder Komplexen geht es weitaus schneller.da kann man die paar Kröten mit etwas Glück auch an einem Tag zusammenhaben....

Ich weiss echt nicht warum manche hier immer nach Marktregulierungen schreien.die sind sowas von wenig hilfreich für einen Markt der einen Preis erst finden muss....

Regulierungen und Fixpreise sind falsch und zwar grundsätzlich...hier ist genug Kohle auf dem Server und wer zum Henker sagt eigentlich das sich jeder so einen 30 Tage Key gegen Credits leisten können muss?

Das ist auch bei Eve Online für einen Neuling unbezahlbar....
Denn das erfordert Summen die für Neulinge erst mal unerreichbar sind....
Es gibt keine Unwissenheit,es gibt Wissen.Es gibt keine Furcht,es gibt Stärke.Ich bin das Herz der Macht.Ich bin das lodernde Feuer des Lichts,ich bin das Mysterium der Dunkelheit.Im Gleichgewicht mit Chaos und Harmonie,unsterblich in der Macht..-Der Kodex der Jed'aii- .

Thaleryon's Avatar


Thaleryon
06.04.2014 , 01:42 PM | #20
Quote: Originally Posted by Holanos View Post
Meine Güte ist das so schwer zu begreifen das der VERKÄUFR gegen ECHTGELD 60 Tage kauft,die auf der Bioware Seite in 2 30 Tage codes umwandelt und die dann gegen Credits verkaufen darf?WIRKLICH so schwer?
Da muss GAR NICHTS reguliert werden oder Fixpreise festgelegt,der Wert der 30 Tage wird über Angebot und Nachfrage entschieden und nicht über den Preis den der Verkäufer sich so vorstellt.....das pendelt sich ein...hat es bei EVE auch.....
Im Moment liegen die Plexpreise bei so 650 Millionen isk,was in etwa 14 Tagen /4h täglich high sec Mining in einer Hulk entspricht mit entsprechenden Skills....
Und das ist die langfristige Variante, mit craften und/oder Komplexen geht es weitaus schneller.da kann man die paar Kröten mit etwas Glück auch an einem Tag zusammenhaben....
Ich weiss echt nicht warum manche hier immer nach Marktregulierungen schreien.die sind sowas von wenig hilfreich für einen Markt der einen Preis erst finden muss....
Regulierungen und Fixpreise sind falsch und zwar grundsätzlich...hier ist genug Kohle auf dem Server und wer zum Henker sagt eigentlich das sich jeder so einen 30 Tage Key gegen Credits leisten können muss?
Das ist auch bei Eve Online für einen Neuling unbezahlbar....
Denn das erfordert Summen die für Neulinge erst mal unerreichbar sind....
Vergebliche Liebesmühe ... Das System funktioniert in EVE nur deshalb, weil es ein Sandbox MMO
ist, und die Spieler die gesamte Wirtschaft selber steuern können / sollen. In SWTOR ist auf Grund
des rein kosmetischen Handwerkssystem und dem praktisch nicht vorhandenen Money-Sink ein solches
System vermutlich nicht zu empfehlen ... SWTOR erzählt eben nur eine Geschichte; es animiert nur sehr
begrenzt zu Eigeninitative und setzt auf den WoW-Zug.. Das finde ich übrigens nicht verwerflich, sondern
nur schade. Plex in SWTOR wären eher abträglich, denke ich ...
Ach ja, eins noch: KEINE Marktregulierung durch Bioware bitte. Was Subventionen anrichten, sieht man
schon reichlich genug im realen Leben

Schönen Restabend noch
Es obliegt MEINER Verantwortung was ich schreibe; es obliegt DEINER Verantwortung, was Du verstehen willst!
Es war einmal in ferner Zukunft