Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Projekt "Auf Community hören" 1.0

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Community
Projekt "Auf Community hören" 1.0

Physioman's Avatar


Physioman
02.22.2013 , 03:46 AM | #1
Guten Tag liebe Damen und Herren,
liebe Mitspieler,
liebe Entwickler,
liebe Leser,

Aufgrund diverser Mängel im Spiel, dass ignorieren der Community und der leeren Versprechen würde ich gerne einen "Warnschuß" abgeben an EA/BW. Ein Warnschuß tut nicht weh aber er setzt ein Zeichen. Kurz zur Erläuterung des Plans:

Am 1. April 2013 beginnt die Kalenderwoche 14 - in dieser Woche also bis einschließlich 07.04.2013 bitte ich um folgendes - Kein ausgeben von Kartellpunkten und kein Einkauf vn Kartellpunkten. Alles um den Kartellmarkt muss für 1 Woche ausfallen.

Wie verläuft die Umsetzung? Im Grunde haben wir nun 5 Wochen Zeit das Unternehmen vorzubereiten. Dazu bitte ich alle Spieler diesen Beitrag in ihren Gildenforen, auf anderen Platformen und auf den Servern während man online ist an sich - alle zum mitmachen aufzufordern.
Wer der Englischen Sprache soweit mächtig ist und ggf. aktiv in den Foren unterwegs ist - bitte auch da verteilen.

Ziel - EA/BW muss klar sein, dass wir Spieler bestimmte Vorstellungen haben. Das wir nicht permanent mit alten Content der aufgewärmt wurde zufrieden sind. Das ein "Ruf-System" (vermutlich auch unfertig) an ein unfertiges Vermächtnissystem gebunden sinnfrei ist. Das alte Ausrüstung in neuen Farben einfach deplatziert ist und unerwünscht ist.

Liebe Brüder und Schwestern von EA/BW - versteht mich nicht falsch. Ich liebe dieses Spiel. Ich bin Abo-Spieler seit dem Start. Ich gebe regelmäßig Kartellpunkte aus. Der Spielspass leidet aber an der Geldgier durch den Kartellmarkt und der Rest lässt dadurch erheblich zu wünschen übrig.
Mehrfach habe ich bereits konstruktive Vorschläge ohne Rückmeldung gemacht oder bei diversen Spielern das selbe gesehen.

WIR WOLLEN GEHÖRT WERDEN

KALENDERWOCHE 14 ist STREIKWOCHE für den KARTELLMARKT

Macht mit und bewegt SW:tOR

chuuuuucky's Avatar


chuuuuucky
02.22.2013 , 04:17 AM | #2
Ich bestreike den Kartellmarkt 99% der Zeit wozu braucht man da einen extra Aufruf?

korkyy's Avatar


korkyy
02.22.2013 , 04:32 AM | #3
joa ich geb meine kartellmünzen,fürs vermächtnis aus

dodnet's Avatar


dodnet
02.22.2013 , 05:02 AM | #4
Die Idee mag vielleicht erstmal gut klingen, aber... ein Start am 1. April ist schonmal denkbar schlecht
Und wie alle diese Boykott-Aktionen ist das normalerweise sinnlos, weil die Leute dann halt vorher oder hinterher doppelt soviel ausgeben und der Durchschnitt damit wieder aufs selbe kommt. Sprich EA/BW dürfte das reichlich Poppes sein
Qurilia Scharfschützin

Calar's Avatar


Calar
02.22.2013 , 06:03 AM | #5
Tun sie doch.

Nur nicht alles was die Community fordert bzw. vorschlägt ist sinnvoll oder machbar. Und wenn es machbar ist, ist immernoch die Frage, ob es sich lohnt und in welchem Zeitrahmen sich das ganze umsetzen lässt.

Mit fallen ganz spontan folgende Punkte ein, die aus der Comunity als Vorschlag oder Kritik kamen, und die umgesetzt sind bzw. die scheinbar ins Spiel kommen.

- mehr Schnelleisten für F2P Spieler
- schwerere Raumschiffmissionen
- Ruf-System
- Erfolge
- Der punkt mit den umgestalteten Kartellmarktgegenständen (weiss jetzt nicht mehr welche Sets es betraf)
- Rep-Kosten seit Patch 1.7

wenn man sich die Zeit nimmt und mal genau schauen würde, würde man sicherlich viele Punkte finden bei denen man sagt "Vorschlag / Kritik aus der Comuntity hat seinen Weg ins Spiel gefunden".

Ich find es immer wieder lustig, wenn es läuft wie "Wohnung neu gestrichen, man findet es super. Und dann kommen Leute vorbei und sagen 'Sieht aber Scheisse aus' und andere sagen 'Finde ich cool'" Was dann tun?
Und von denen, die es schlecht finden hörste dann oft nur ein "das ist Mist" Und man wartet und wartet darauf, das irgendwann vielleicht was konstruktives kommt . Konkrete Vorschläge, was man anders machen sollte. Dann hat man wenigstens ne Grundlage über die man nachdenken kann, über die man diskutieren kann und sie dann vielleicht umsetzt..

Ein andere Punkt sind die Erwartung einiger Leute. Aus meinem eigenen beruflichen Umfeld kenn ich die Situation nur zu gut. Kunde und Berater kommen an und sagen "Bau da mal einen Knopf ein, der das und das macht. Das kann ja nicht so schwer sein. Wir bräuchten das nächste Woche Montag." Man schaut sich das kurz an und sagt dann "Ok, kann ich machen. Kein Thema, ist aber ziemlich aufwendig. Ich muss dieses und jenes berücksichtigen, und wenn ich das an der Stelle so mache, dann muss es auch an jender Stelle gemacht und berücksichtig werden. Aber an jener welcher Stelle darf es keine Auswirklungen haben. Also alles in allem wäre ich dann in gut einem Monat fertig, damit ihr es testen könnt." Und dann kommt meistens ein "Ja aber das ist doch nur ein kleiner Knopf und der soll doch auch gar nicht soviel machen." zurück Der Entwickler denkt sich "Sprech ich chinesisch???" Und erklärt es nochmal.
Was ich damit sagen will, nur weil etwas oberflächlich leicht ausschaut, muss es das nicht sein.

getsnipped's Avatar


getsnipped
02.22.2013 , 07:08 AM | #6
Naja zumindest die ungefärbten Klamotten kann man durchaus als ganz schwache Leistung betrachten. Ich selber habe zwar für die meisten meiner Chars mein "optimales" Outfit (also verschiedene orangene Kleidung mit entsprechenden EKH-Armierungen etc), aber über wirklich neue Klamotten würde ich mich trotzdem freuen.
Über das Event gibt es schon mehr als genug Threads, da möchte ich mich hier nicht auch noch auslassen.

Was es allerdings zu bedenken gibt, ist Folgendes: Die Informationskette. Nur weil Lars (falls er es tut, bisher gibt es von ihm ja leider keine "offizielle Rückmeldung" dazu) Infos und Anregungen weitergibt heißt das noch lange nicht, dass die auch angenommen werden. Vielleich hinkt das Bsp, aber nehme wir einfach mal die Befehlskette beim Bund:
Nur weil sich ein Obergefreiter beschwert, heißt das noch lange nicht, dass der Btl-Komandeur sich darauf einlässt bzw. die Kritik überhaupt bei ihm ankommt. Dazwischen hängen einfach zuviele verschiedene Ebenen. Von den Vertrauenspersonen über die Unteroffiziere, über den Kompaniechef... Irgendeiner in dieser Reihe muss das ganze nur für unnötig halten und schon ist das Thema erst einmal erledigt.
Geht das Thema durch, so gehts ans Organisatorische: Planung, Programmierung, Tests, PTS, Sever. Sowas dauert seine Zeit.
Versteht mich nicht falsch, ich finde vieles läuft sehr daneben in diesem Spiel. Aber es gibt den ein oder anderen guten Ansatz, alles andere kann (leider, weil teuer als Abospieler) nur die Zukunft bringen.

Was den Boykott angeht, so finde ich es gut den Entwicklern mal zu zeigen, was die Spieler momentan von der Spiele-Politik halten. Dafür ist a) eine Woche viel zu wenig (-> aus dem einfachen Grund, dass dann vorher und nachher alles ausgegeben wird und so im Prinzip die Statistiken recht nichtssagend sind) und b) müsste ein Gros der Community mitmachen. Als Abospieler kein Problem, ich kaufe mir alle 2 Monate mal aus Spaß nen Paket und werde BW garantiert nicht noch zusätzlich Geld schenken indem ich mir zusätzliche Münzen kaufe, aber was ist mit den f2p Spielern? Die gehören schließlich irgendwo auch zur Com und sind wohl am ehesten die CC-Zielgruppe.
Liebe Digga, überall auf der Welt. Ich will nicht wie eine Schlampe klingen, aber bitte benutzt mich, wann auch immer ihr das wollt.
Mit freundlichem Gruß, eure Grammatik.
Înquisa Hexer DD

GettoGecko's Avatar


GettoGecko
02.22.2013 , 01:57 PM | #7
Ich finde den Aufruf reichlich sinnbefreit, nicht nur weil hier sowieso nur ne Minderheit reinschaut und von denen die es tun auch die wenigsten sowas mitmachen würden, entweder weil sie eh nicht kaufen oder weil es egal ist wann sie was kaufen, sondern hauptsächlich weil 2.0 grad aufm Testserver ist und da so einiges was an Änderungswünschen der Com kam umgesetzt wurde. Vor nen paar Monaten hätte ich da durchaus zugestimmt aber derzeit sieht es fast so aus als ob €A doch langsam lernt das man ein Spiel nur mit den Nutzern und nicht gegen sie am laufen hält.

Physioman's Avatar


Physioman
02.23.2013 , 11:58 AM | #8
Ich finde den 1. April angepasst. Unter Umständen bringen die Damen und Herren direkt was neues raus.

Ich werd einfach mal weiter Werbung machen dafür und hoffen, dass wir Spieler finden.

SqantoKashyyk's Avatar


SqantoKashyyk
02.23.2013 , 12:39 PM | #9
Da mein Post ja gelöscht wurde, hier nochmal

Ich bestreike den KM schon seit fast 2 Monaten, da ich von 10 Paketen, 7 mit ziehmlich dem gleichen Inhalt bekam.
Ausserdem, sind mir die Rüstungssets einfach zu teuer.
Bewusst provozieren, den Gegenüber studieren, um zu sehen was passiert wenn der Kleingeist den Kopf verliert

discbox's Avatar


discbox
02.23.2013 , 09:15 PM | #10
Hm. Da mitzumachen fällt mir nicht schwer. Ich habe noch keinen einzigen rostigen taler im Kartellmarkt ausgegeben.

Alle Kartell-Items die meine Chars besitzen stammen aus dem GHN.

Alle angesparten Talter fließen irgendwann in Freischaltungen wenn ich irgendwann keine Lust mehr auf ein Abonnement habe. Für den überteuerten umgefärbten 0815-Tinnef gebe ich die sicher nicht aus.