Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Juggernaut oder ein Attentäter ?

dirux's Avatar


dirux
02.11.2013 , 04:42 AM | #1
Hi
Anfangs wollte ich ja ein Sith Juggernaut machen, da ich von ihm im PvP fasziniert wurde, er haut mächtig was raus und kann noch doppelt so viel einstecken. Genial
Aber als ich kann nen Attentäter angefangen habe so aus lust und Laune, wurde ich auch von ihm fasziniert. Obwohl ich erst lvl 10 war hatte ich im PvP einen 39er Marodeur im 1vs1 besiegt und war auch da von dieser Klasse begeistert. Jedoch weiss ich nicht wie es ist die beiden zu lvln oder wie sie sich im PvE spielen. Denn auch dies ist mir wichtig. Denn mein Kollege spielt zu zeit einen Attentäter auch lvl 35. Und er sagt das er immer Stirbt und seine Klassenquests zu schwierig sind. Stimmt es das er tatsächlich so schwer zu spielen ist??
Und dann kann ich mich einfach nicht entscheiden zwischen einem Monster welches mega einstecken kann, oder einem der dem Gegner gleich den Gar ausmacht ^^
Freue mich auf Antworten
T3-M4 Das Kathar Vermächtnis
Hyros 50 Söldner

Opaknack's Avatar


Opaknack
02.14.2013 , 05:47 AM | #2
Beide Klassen kannst du als DD oder als Tank skillen und haben ihre Stärken und Schwächen.

Dass beim Leveln manchmal eine Aufgabe etwas schwieriger ist, das kommt bei allen Klassen
vor und das vor allem dann, wenn jemand seinen ersten Char spielt.

Im PVE im Endgame finden beide ihre Bestimmung eher als Tank. Als DD sind sie beide eher mittelmäßig.
Aber das hat auch seine Vorteile, denn DDs gibt es wie Sandd am Meer, Tanks gibt es meistens zu wenige.

Im PVP sind auch beide stark...

Der Attentäter ist das Utilitymonster schlechthin, das Allroundtalent, der nahezu alles "ein bisschen" kann und einer Gruppe sehr viel bringen kann und als Schleicher und guten Überlebenskünsten ist er als Verteidiger eines Geschützes die Nr. 1.

Der Jugger ist die Klasse fürs Extreme... Du kannst Smasher mit dem übelsten Flächenschaden aller Klassen spielen oder du konzentrierst dich darauf, als Tank deine Gruppe zu schützen und da finde ich, ist der Jugger die Nr.1
Lass dich aber nicht blenden... Viel Schaden raushauen und auch viel aushalten das geht an sich mit keiner Klasse. Du musst dich immer entscheiden... entweder oder... oder halt einen Mischmasch-Hybrid irgendwo zwischendrin.

Beide Klassen haben ihren Reiz...

Kinraven's Avatar


Kinraven
02.15.2013 , 03:18 AM | #3
Quote: Originally Posted by dirux View Post
Hi
. Denn mein Kollege spielt zu zeit einen Attentäter auch lvl 35. Und er sagt das er immer Stirbt und seine Klassenquests zu schwierig sind. Stimmt es das er tatsächlich so schwer zu spielen ist??
Und dann kann ich mich einfach nicht entscheiden zwischen einem Monster welches mega einstecken kann, oder einem der dem Gegner gleich den Gar ausmacht ^^
Ich versuche mal eine Antwort zu geben ohne zu spoilern:
Ich habe sowohl Hexe als auch Attentäter auf 50 gebracht und alle 6 Speccs mal zumindest angespielt (beim Tank und Blitz-Hexe hängen geblieben). Ich finde den Attentäter deutlich aufwendigerr als manch andere Klasse (maro^^) und ich habe im Täuschungsbaum fiesen Schaden gemacht, Problem: Dein Hauptangriff funktioniert nur, wenn du hinter dem Gegner stehst! Ich hatte dann mehrmals das Problem, dass mein Schaden so hoch war, dass Khem Val die aggro nicht halten konnte.
Als Tank dagegen ist der Assa toll! Er hält was aus, ist nicht eintönig zu spielen, macht Spaß!

Zusätzlicher Vorteil beim Assa: Stealthmodus!

Zu deinem Kumpel: Ich bekomme immer wieder mit, dass Spieler Probleme mit der Klassenstory haben. Das liegt oftmals daran, dass die Leute nicht alles aus dem Char rausholen, versuchen schnell auf 50 zu kommen und daher viele Quests auf den Planeten überspringen (und bei den Klassenmissionen oft 2-4lvl unter dem Gegner sind).
Bei den meisten Gegnern ist unterbrechen das a und o. Jeder Machtanwender bringt seinen Schaden durch casts rüber- unterbricht man diese, kommt kein Schaden bei dir an, so einfach ist das! Und als Attentäter/Hexe hat man ne ganze Menge Fähigkeiten, die unterbrechen (Ruck,Stromschlag,Überladung). Mit Heldenmoment, Stims und Medipack sind alle Gegner locker machbar, wenn man halt unterbricht und vielleicht seine Positionierung überdenkt (Säulen sind eine tolle Deckung- was der Gegner nicht sieht, kann er nicht mit Blitzen beschießen^^)!

Allerdings sind viele Spieler durch andere Spiele so versaut, dass sie taktische "Feinheiten" nicht mehr beherrschen und stattdessen nach 1-2 Versuchen lieber im Chat um Hilfe betteln!

Lange Rede, kurzer Sinn: Der Attentäter ist nicht schwerer zu spielen als andere Klassen, anspruchsvoller vllt, aber nicht schwerer! Auch die Klassenstory ist nicht schwerer als bei anderen (als PT sterbe ich zB viel öfter während meinen Storyquests, als beim Assa)!
Mal über Mitspieler ausheulen? Hier entlang!