Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Resumee: 1 Jahr Swtor Raids


Animaferocis's Avatar


Animaferocis
01.08.2013 , 02:33 PM | #11
nabend zusammen,

also hab noch einige fehler aus meinem initalposting verbessert-t-t-t-t-t ... *hust*

b2t:
Quote: Originally Posted by Nebenwirkung View Post
Zum Thema 63er Sachen im AH kaufen. Stimme dir teilweise zu. Was aber der Unterschied zwischen beiden ist: Die einen wollen es sich erfarmen. Was stört es dich, dass es das im AH gibt, wenn du es gar nicht kaufen möchtest? Ich habe Freude daran mir die Sachen zu erfarmen, mich interessiert es keineswegs was alles im AH steht. Ich nutze es einfach nicht. Und es ist (leider) nunmal so, dass die Casual Gamer die Progress Gamer überwiegen. Somit wird natürlich mehr auf die größere Gruppe geachtet um mehr Geld einzubringen. Völlig verständlich.
sagt dir die motivationspyramide nach Maslow was? falls nein schau mal doch mal nach, was laut expertenmeinung "motivation" ist und wie es sich auf "produkte" und "entscheidungen" des täglichen lebens auswirkt bzw beeinflußen kann. wenn du alles buyable machst, dann verliert ein individuum an motivation raidinstanzen zu machen. mir ist durchaus bewußt, dass ein autokauf bsplw. nicht mit instanzenloot direkt verglichen werden kann. dennoch sind die zugrundeliegenden prinzipien übertragbar. denn 98,89% der spielerschaft geht es beim mmospielen auf maxlevel um items. [eine übern daumen gepeilte einschätzung aufgrund meiner erlebnisse in diversen mmos] dies zu leugnen wäre unglaubwürdig! und wenn nun durch die fehlende motivation der spieler der fall eintritt, dass in einer winzigen³ (3 server hihi) community auch noch der löwenanteil von potentiellen spielern wegfällt, da alles kaufbar ist, dann ist der kreislauf komplett. die (rhetorische-)frage, ob es sich überhaupt "lohnt" sich dem stress einer aktiven raidgilde zu unterziehen? wie würdest du diese beantworten?
---
@pyhä: sollte dem so sein, dann wäre es schlichtweg ein fail. 8er is ne größere ini gruppe ... kein echter raid -.- jeder den naxx vanilla geraidet ist, der weiß was ich mit naxx zu acht lol achievment meine... abgesehn vom av-system vs kodex, möchte aber grad nich abschweifen xD
----
Quote: Originally Posted by Coomander View Post
(1)Versteh nicht was du damit meinst , warum sollte ich mir 8 rnds ans bein binden . (2)wir waren nen raid in Wow und hatten die schnautze da voll und sind geschlossen hergekommen .(3)warum sollten wir 16er machen? (4)Das is immernoch unsere entscheidung .(5)Egal wie es sich auf den kompetativen raidbetrieb auswirkt
(1) womit genau? mir erschließt sich leider die frage nicht ;(
(2) okay?
(3) weil es ihn gibt und weils die größtmögliche gruppe ist
(4) ein freies land mit vielen freien menschen, do as you please my friend
(5) gehe ich auch mit konform, siehe (4)

aber dennoch, was hält euch denn davon ab euch mal nach einem raid mit euren zeiten und niveau umzuschauen und mal statt des 8ers Denova Nightmare mal im 16er zu gehen. auch wenn ihr euch schon ewig kennt, was spricht dagegen neuen und neuem gegenüber offen zu sein? vergleicht ihr denn nich eure leistungen mit denen von anderen gilden?
ich fühle mich zB in einer achter gruppe nicht richtig wohl, es ist einfach zu klein und raidfeeling kommt auch keins auf

und da seh ich doch grade mal eine gute antwort (/bow):
Quote: Originally Posted by winniewindel View Post
ich kann ja verstehen das man größere raids raiden will
mag seine vorteile haben natürlich auch seine nachteile
früher als ich noch aktiv geraidet habe auch in anderen games
(1)hatten wir auch stellenweise das problem das nicht genug leute vorhanden waren, wenn das aber der fall war, wurde nachrekrutiert
(2)was ich aber mittlerweile sehr bedenklich an einem großteil der raidcommunity finde, ist einfach das keine neuen leute geformt werden, da wird gleich von vornherein vorausgesetzt(gewollt) das es profis sind (ja klar man ist ja selbst schon als pro geboren)
(3)da wird gleich immer geschrien die leute haben alle keinen plan mehr aber das man sich mal zeit für die leute nimmt ne is net, da braucht man sich aber auch iwann net mehr wundern wenn kein vernünftiger nachwuchs mehr vorhanden ist
(4)klar kann es an swtor selbst liegen, da es doch sehr casual lastig ist
und das wahrscheinlich sehr viele leute davon vorher noch nie ein mmo gesehen haben
(1) versuchen wir, unsere member machen viele twink raids und sind sonst auch viel aktiv unterwegs. ebenfalls ist eigentlich meistens jemand da, der zur primetime mal ne amsg rausspamt (sorry an dieser stelle an alle, die sich dadurch gestört fühlen, aber es geht leider nicht anders ;( ) leider ist auf diesem weg kein großer markt vorhanden, da nahezu alle potentiell fähigen spieler breits in einem mittelmäßigen achter gebunden sind.
(2) das kann ich von unserem raid nicht behaupten, jeder ist willkommen (ü18 aufgrund der raidzeiten bis ~23:15). wir haben bisher jedem bewerber eine 2 wochen testzeit eingeräumt sich zu integrieren und nen blick auf die geflogenheiten einer "organisierteren gilde" zu werfen. in unserer amsg suchen wir nach fähigen und engagierten spielern für einen atm: denova nim 16er. und jegliche anmerken weißte ich auch strikt zurück. auch könnte ich einige spieler nennen, die sich von einer mittelmäßigen prognose zu einer wirklichen stammbesetzung entwickelt haben!
(3) das an den spieler gestellte niveau empfinde ich persönlich im 16er gut. in der messlatte wow würde ich es iwo zwischen vanilla und bc ansiedeln ohne addons allerdings. wobei wow mittlerweile mehr richtung movement/aufstellung/dynamische koordination geht. sah zumindest in den live-streams so aus. kein plan haben ist nicht weiter schlimm, sich aber keinen zu erstellen schon. es kann nicht sein, dass abläufe die über stunden einstudiert und bewältig wurden bei jeder id neu angelernt werden müssen. nen neuen nimmt man an die hand und beantwortet fragen, bis es eben verstanden wurde -oder eben halt nicht. sowas könnte man als partiell als "unstetige-lernkurve" bezeichnen.
(4) teils teils würde ich sagen, die community trägt schon einen großen teil dazu bei. wie beim kochen mit trüffeln, kocht man mit trüffel oder kocht man um den trüffel herum?

---

so keine lust mehr, danke fürs lesen und bye bye

mrphstar's Avatar


mrphstar
01.08.2013 , 05:30 PM | #12
Kann grad nicht nachvollziehen, warum in manchen Augen der 16er schwerer sein sol als der 8er.
Es ist einfach reine Mathematik, dass wenn alle relevanten Faktoren der Mechanik verdoppelt werden(und dem ist ja bei nahezu alle Encountern fast so), es für dem Einzelspieler betrachtet deutlich einfacher ist.

Ein "Fehler" oder falsche Spielweise eines 1/16 der Gruppe fällt halt einfach nicht so stark ins Gewicht als das Fehlverhalten eines 1/8.
Amders gesagt: 7 DDs können einen DD der unter seinen DPS-Möglichkeiten bleibt einfacher ausgleichen, als 3 DDs
Und das dies einige, gelinde gesagt, nicht ganz so gute Spieler dies auch zu nutzen wissen, durften wir schon öfter in Erfahrung bringen, wenn ich 16er Stammspieler in einen 8er Randomraid eingeladen habe, welche die aktuelle OP("damals" noch Denova Hm) im 16er auf farmstatus hatten.
Diese waren nachweißlich der häufigste Grund. weswegen wir plötzlich an Encountern, die seit Monaten clear waren, scheiterten. Sei es durch deutlich unter den Normen der Klasse und Equip liegenden DPS bis hin zu groben Fehlern gewesen.
Sicher gibt es in beiden Modi solche und solche Spieler. Ich kann aber nur sagen, dass dies keine Einzelfälle und Wiederholungstäter waren. Heißt jetzt aber nicht, dass 16er Spieler grundsätzlich schlechtere Spieler sind als 8er. Nur können sich die schlechteren im 8er nicht so leicht verstecken

Es mag für den Raidleiter schwerer sein, weil wir noch mehr Spieler koordnieren und mehr Informationen aus mehr Richtungen auf dem Schirm haben müssen. Aber an dieser Stelle hört es dann meist auch fast wieder auf.
Nichtmal die Bossmechaniken ändern sich signifikant von 8er zu 16er.

Wo also soll der Bedarf (bis auf das "Feeling" vllt) bzw. der Anreiz an einem 16er noch liegen?
Weil man mal WoW mit 40er Raids gespielt hat und es deshalb gewohnt ist? Ich persönlich hab das nicht, und mir reicht der 8er fürs "Feeling" vollkommen.(Den Vergleich 16er/8er kann ich jedoch durchaus aus pers. Erfahrung ziehen)

Der Wettbewerb zwischen den Gilden ändert sich daher aus meiner Sicht von 8er zu 16er nicht und findet höchstens noch auf Raidlead-Ebene und manchen "Schlüsselpositionen" statt, wer die größere Masse an Leuten besser einzusetzten und zu koordinieren versteht.

Langeweile aufgrund fehlendem frischen Contents kommt bei erfolgreichen Gilden in diesem Spiel sowieso auf, da ändert auch die doppelte Anzahl an Leuten nichts dran.

Auf der anderen Seite kann ein 8er Raid ein deutlich familiäreres und persönliches Gefühl mit sich bringen, was mit Sicherheit auch viele und mich wiederrum eher anspricht. Das verhält sich hier wie im realen Leben auch: Je mehr Leute in einer "Führungsposition" in meiner "Verantwortung" liegen, desto weniger kann ich auf jeden einzelnen und seine Wünsche eingehen
Für mich persönlich ist bei MMOs halt der soziale Aspekt mindestens im gleichen Maße relevant, wie das Spielerlebnis selbst und daher ein klares Pro für den 8er Raid. In einem 16er kann ich einfach nicht das Verhältnis zu meinen Mitspielern auf der Ebene pflegen, auf der es im 8er möglich ist.

Auf der anderen Seite stehen mehr Koordination wärend des Raids und vorallem mehr Organisation drumherrum als Contra beim 16er. Und das für den unterm Strich gleichen "Nutzen".
Da kann man sich nur noch fragen: WARUM?

Brainor's Avatar


Brainor
01.08.2013 , 07:54 PM | #13
Quote: Originally Posted by Animaferocis View Post
leider ist auf diesem weg kein großer markt vorhanden, da nahezu alle potentiell fähigen spieler breits in einem mittelmäßigen achter gebunden sind.
Den Satz finde ich besonders toll^^
Leute aus einem mittelmäßigen 8er Raid bleiben in einen 16er immer noch mittelmäßig. Außerdem wie mein vorredner schon sagte kann man schlechte Spieler in einen 16er leichter verstecken. Das bedeutet wieso sollte ich als guter Spieler in einen 16er gehen? nur um andere durschzuschleppen?
Außerdem wenn 16 Leute im Raid sind kann man sich schlecht unterhalten und Spaß haben, da wird eher auf Militärischedisziplin gepocht und die Leute müssen die klappe halten und nur einer bestimmt was gemacht werden soll und alle haben zu sputen. Sowas habe ich schon mal in Rift erlebt und habe mit diesen Spiel lieber aufgehört als 3h am Abend ruhig dazusitzen und knöpfe zu drücken, weil dann kann ich auch fernsehen oder ein anderes Spiel spielen. Meine Meinung ist das in einen Raid mit vielen Personen haben nur die Spaß, die ihn leiten und koordinieren, die restlichen Leute sind nur dazu da um das zu tun was die wenigen sagen.

Also ich bin klar für 8er Content und das ist die Königsdisziplin (mit ausnahme die 8er Raids mit 7 oder weniger Spielern zu schaffen).

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
01.09.2013 , 12:18 PM | #14
Quote: Originally Posted by winniewindel View Post
was ich aber mittlerweile sehr bedenklich an einem großteil der raidcommunity finde, ist einfach das keine neuen leute geformt werden, da wird gleich von vornherein vorausgesetzt(gewollt) das es profis sind (ja klar man ist ja selbst schon als pro geboren)
da wird gleich immer geschrien die leute haben alle keinen plan mehr aber das man sich mal zeit für die leute nimmt ne is net, da braucht man sich aber auch iwann net mehr wundern wenn kein vernünftiger nachwuchs mehr vorhanden ist
DDO hat exakt das gleiche Problem.

Atlanis's Avatar


Atlanis
01.09.2013 , 02:41 PM | #15
Jetzige Perspektive
Um mal vom Server Jarkai Sword REP Seite zu sprechen gibt es hier viele Gildenmodelle. Leider überweigt da der Teil wo alles vorausgesetzt wird und die 2-3 Gilden die wir da haben sind gerne auch dafür zu haben Zöglinge anderer Gilden abzuwerben. Sprich hier gibts reichlich Konfliktpotential zwischen bestimmten Gilden, weil einige Gildenleiter ander Gildenleiter auf ignore setzen, was sämtliche Kommunikation natürlich leider lahmlegt. Insgesamt gibt es relativ wenige Kommunikation zwischen den aktiven Raidgilden auf der Repseite für mein Empfinden.

Ansonsten gibt es auch die ein oder andere Gilde die auch Neulinge und Lowies aufnimmt und sie heranbildet, wir Gnawers zählen wohl zu diesen. Mittlerweile laufen bei uns 2 Gruppen wovon die 1. halt Denova NM läuft und Asa HC abfarmt während die 2. entsprechend ein Tier weiter unten unterwegs ist;-) Vermutlich werden wir bald auch wieder ne Gruppe haben die dann erstmal ein bis zwei Wochen Karragas und Ewige Kammer kloppen muss, schließlich sollen die Leute in ihr Gear hineinwachsen und nicht gezogen und equipped werden. Zentrales Lager ist nicht schlecht bei den Mats, die werden dann halt für nen Bruchteil des AH Preises an Gildenmember abgegeben und ne relativ gut funktionierende Stimversorgung über die Gildenbank ist auch nichts schlechtes. Dafür brauch es kein DKP System oder komplexer Lootregeln.

Ich finds teilweise traurig was teilweise andere Gilden in einem Spiel von Leuten erwarten, wir haben ne HP und nen Kalender und die Raidlister führen sicherlich ne Strichliste wer schon wieviel Teile gekriegt hat. Trotzdem, geht das auch ganz gut ohne große Konflikte von statten. Man kann auch nicht von jedem erwarten, dass man Parser und allemöglichen anderen Tools nutzt, wobei ein guter Raid auch ohne das Ding merken muss woran es happert wenn man wiped. Ich finds schade wie sich es mittlerweile entwickelt hat, da müssen Bewerbungsformulare ausgefüllt werden, weil man mal mit anderen Leuten zusammen raiden will. Srry, ich halte von sowas nichts, genauso wie ich von Gilden mit mehr als 50 aktiven Membern nichts halte da kennt man ja nicht mehr alle.

Persönnlicher Rückblick

Viele Spieler sind am Anfang des Spiels mit zu hohen Erwartungen an den Contentumfang rangegangen, ich auch. Sprich ich hatte zusammen mit Omikron damals auf Gnawers Roost Mitte Februar als einer der besten 20 europäischen Gilden sämtlichen 8er und 16ner Nightmarecontent durch, bei min. 5 Raidabenden die Woche. Die Gilde und der gesamte Server sind dann recht schnell gestorben. Momentan spielt aus dieser Gilde nur noch 1 Wächter aktiv, da von den beiden Rückkehrern auch keiner mehr da ist.

Ich habe jetzt eine sehr schöne 8er Stammgruppe, wir raiden nicht viel aber in der Relation von investierten Zeit zu Content clear doch recht gut unterwegs. Auch mit der Gilde die ich mitgegründet habe bin ich sehr zufrieden, wir machen zwar nicht harten "Progress"krams sondern eher enstpannt weiter. Doch denke ich, dass es von der Community ganz gut klappt, zumal man sich durch das Gildenbündniss mit Frontline doch ganz gut gegenseitig ergänzt.

Ich blicke mit Spannugn auf den neuen Content, werde mich aber nachher nicht auf dem PTS spoilern^^
Arminus
Guildleader - Omnikron - @Jarkai Sword
"Guarded by the Force should be renamed Seppuku"

wintics's Avatar


wintics
01.10.2013 , 02:08 AM | #16
Quote:
Außerdem wie mein vorredner schon sagte kann man schlechte Spieler in einen 16er leichter verstecken.
Naja ganz so ists auch nicht ^^ Letztens erst gehabt bei Soa NM 16er..... gleich erster Boss der One Hits verteilt WENN man nicht aus den Mini Voids geht oder man das Raketen Mark hat und sich nicht schildet.... Da sieht man sehr wohl wer aufpasst und wer nicht ^^ Wir brauchten "nur" 2 Trys im 16er weil sich beim ersten Try 5 DD´s abräumen liesen und beim 2en "nur" mehr 3 ^^
Was reine heilleistung bzw. Damage angeht, gebe ich dir recht da kann man sich schon "verstecken" :-) Ein Schlechter Tank fällt aber hier genauso schnell auf wie der abgestellte Tank Heiler wenns einen gibt....

Naja ich hatte die letzten 2 Wochen bissl mehr Kontakt zu typischen "Raid Gilden" zum Ausrüsten eines 50igers wird man meist 1-2 Abende einfach durch alle 4 SM OP´s geschliffen und gut ists ^^ Das was die Erfolgreichen Raid Gilden vorraussetzen ist meist Fortbilden beim eigenen Charakter, Farmen des Gears, seis in OP´s über Schwarzloch Marken oder Dailys, kennen der Bosse und auch mal einen Part übernehmen den man normal nicht will/kann :-)
Bin letztens erst auch zum ersten mal durch Asation als Tank marschiert im SM. Habe zwar T3 Gear aber was nutzt es wenn man halt Tank anfänger fehler macht ^^ War somit ein wenig mit durch sterben bei 2 Bossen verbunden, aber dafür hat die Gilde eine "Angehenden" Tank mehr :-) Es ist in Raidgilden immer ein geben und nehmen, seis bei der Aufstellung oder dem Loot ^^

Typische reine Spass Raid Gilden (nicht negativ jetzt) haben das Problem oft 1-2 echt gute Leader/Raider zu haben, und viele Spieler die sogar vielleicht das Gear haben aber sich mit der Materie (OP,Char,Boss) viel zu wenig aus einandersetzen weil sie einfach nur zocken möchten am Abend. das ist dann natürlich frustrierend, für die Raid Leader die stunden lang durch whipen und für die Spieler weil Pro Boss 1-2 Stunden drauf gehen.....

Lg Wintics

Leonalis's Avatar


Leonalis
01.10.2013 , 03:35 AM | #17
Quote: Originally Posted by mrphstar View Post
Kann grad nicht nachvollziehen, warum in manchen Augen der 16er schwerer sein sol als der 8er.
Es ist einfach reine Mathematik, dass wenn alle relevanten Faktoren der Mechanik verdoppelt werden(und dem ist ja bei nahezu alle Encountern fast so), es für dem Einzelspieler betrachtet deutlich einfacher ist.
Das war eben nicht immer so: In Ewigen Kammer war der 16ner einiges leichter als im 8er, denn dort haben sie die HP wirklich einfach halbiert. Der 8er hatte die 1/2 des 16ner. Das problem ist aber. im 8er hast du wie im 16ner 2 Tanks aber im 16ner hast du mehr DD's als im 8ter und somit ist 1 toter im 16ner auch eher zu verkraften gewesen bei Soa mit den Kugeln als im 8ter, denn man hatte ja mehr dd's übrig als im 8ter raid

In Denova haben sie das system gekippt, gelernt und abgeändert und plötzlich war der 16ner schwerer.

Es kommt auch auf den Boss draufan. Wenn du nach Denova Nightmare gehst und im 8er 2 Meeles hast, dann hat der heiler extrem viel zu heilen weil beide Meeles bei Toth sitzen und massig dmg fressen. Mit 3 Meeles ist es fast schon nicht möglich im 8er. Da kann der 16ner dann vielleicht einfacher sein.

Pauschalisierung ist nicht möglich man muss jeden Boss aufs neue betrachten und werten.

-----------------------------

1 jahr raiden. Nunja. Alles vor Denova HM war ja mehr/weniger Peanuts. Es war weder Schwer noch anspruchsvoll. Die Bosse hatten allsamt sehr einfache Mechaniken und Enragetimer die total simpel waren. Einzig Soa war nervig. Nicht weil er schwer war sondern weil er einfach total verbuggt war. Tanks die keine Aggro hatten. Soa der sich nicht mehr bewegt usw.

-------------------------------

Denova brachte dann immerhin ein wenig Anspruch der mit Assation mehr/weniger fortgeführt wurde. jedoch finde ich es total schwach das man jetzt wieder zurück nach Denova geht und die gleichen Bosse im Nightmare prügelt. Ich meine ehrlich. Was hat das mit Anspruch zu tun, wenn ich jetzt bei Pull ein Medipack schlucken muss?

Das demotiviert mich total und es ist äusserst schwach finde ich. Für mich sind weiterhin neue schwierigkeitsgrade die den Fight NICHT komplett umkrempeln einfach kein Content sondern Zeitfüller, lückenfüller, ABM-Program.

Zudem empfinde ich die Raids als zu klein. 4-5 Bosse sind für mich keien Operation sodern eine grössere Heroic, mehr nicht. Unter Raids verstehe ich immer noch grosse Komplexe die 8-12 Bosse inne hat und eine gewisse Tiefe hat und nicht einfach ein Schlauchlevel das von A nach B geht.

Booth's Avatar


Booth
01.10.2013 , 04:18 AM | #18
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
1 jahr raiden. Nunja. Alles vor Denova HM war ja mehr/weniger Peanuts [...]
Das demotiviert mich total und es ist äusserst schwach finde ich. Für mich sind weiterhin neue schwierigkeitsgrade die den Fight NICHT komplett umkrempeln einfach kein Content sondern Zeitfüller, lückenfüller, ABM-Program
Dann seht zu, daß Ihr die Spielebranche überzeugt, ein/zwei Nischen-MMOs für Hardcore-Raider zu bauen. Ich selber finde Denova HM und Asation HM richtig schwer und es ist für mich ziemliche Arbeit. Als ich vor 10 Monaten mit Kammer Storymode anfing, war das für mich übrigens auch richtig schwer. Der einzige Grund, wieso es jetzt für mich leicht ist, sind halt 50-100 Spielerfahrungen sowie insb. die Uber-Gear für diese Inhalte.

Aber auch wenn ich Denova HM hundertmal spiele... solang ich weiterhin "nur" mit komplett 61er Ausstattung da reingehe, BLEIBT es richtig hart für mich.

Die Wunsch-Kombination die sehr gute Raider, wie Du wollen, ist jedenfalls in einem Standard-MMO, welches sich an grössere Massen richtet nur schwer machbar: 1. Sehr schwerer Inhalt und 2. oft neuer, sehr schwerer Inhalt.
Wenn dann noch der Wunsch nach sehr großen Raids dazu kommt, isses umso schwerer das hinzukriegen. Selbst Blizzard hat doch neue Raids nur sehr langsam in WoW implementiert. Mehr als zwei pro Jahr gabs da auch nicht (teilweise eher weniger). Und die schwimmen seit Anfang an in Geld, und man könnte meinen, daß die mehrere parallele Entwicklerteams an unterschiedlichen Raids arbeiten lassen könnten.

Jedenfalls... mit einem für Dich sogar noch als eher leicht gefühlten Raid Denova HM kannst Du einen große Zahl an Spielern kaum erreichen. Ich selber merke es ja gerade, wie wenig Spieler Denova HM gehen... und wie lange die Gruppe, in der ich stecke dafür braucht, um überhaupt ein erstes mal Kephess zu sehen, weil eben ein paar lahmarschige Freizeit-Raider, wie ich dabei sind. Die meisten schaffen diese Inhalte schlicht nicht. Die richtig guten Raider sind nur eine Nische. Als Hersteller MUSS man mehrere Schwierigkeitsgrade einbauen, wenn man auch Euch zumindest ansatzweise ansprechen will. Und das kostet zusätzliche Zeit und damit Geld. Wenn SWTOR vom Umsatz und Gewinn eher noch gewachsen statt stark eingebrochen wäre... wer weiss, ob da nicht sehr viel mehr gekommen wäre. Aber mit dem Einbruch kann man teure Investitionen kaum finanzieren.

Zudem kann ich mal wieder nur feststellen, daß sehr gute und intensive Raider in SWTOR eigentlich im falschen Spiel sind... bzw SWTOR dann nur als zusätzliches Spiel taugt, aber nicht als einziges. Das schreib ich nun seit über 2 Jahren hier... bis vor einem Jahr nur vermutet, aber seit einem Jahr durch die Realität bestätigt. Wieso Du das nicht längst akzeptiert hast, und es etwas gelassener formulierst, ist mir ein Rätsel. Ich z.b. finde den Space-Railshooter ja auch vollkommen überflüssig - wenn dann bitte ein "echter" Space-Shooter. Gibbet aber nicht. Rechne ich auch nicht damit. Fordere ich längst nicht mehr. Und hadere ich auch längst nicht mehr mit.

Irgendwann muss man doch akzeptieren, daß der Kombi, den man gekauft hat, kein Sportwagen ist

Dein Resümee müsste halt lauten, daß eben SWTOR für Dich ne nette Raid-Zwischenmahlzeit ist. Ein leckerer Pausensnack. Aber keine vollständige Mahlzeit, geschweige denn ein ganzer Wochenplan von 6-Gänge-Menüs - irgendwann muss man das doch mit Gelassenheit oder gar etwas Humor sagen können. Irgendwann muss man doch nicht erfüllte Hoffnungen aufgeben können... loslassen können. Versuchs mal
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

AFacelessOne's Avatar


AFacelessOne
01.10.2013 , 04:32 AM | #19
@ Atlanis: Ist bei den Imps nicht großartig anders... 'ne Handvoll Gilden ist gut, der Rest Bodensatz. Was die Gilden die über uns stehen machen, weiß ich nicht und ist mir ehrlich gesagt auch egal. Wir selber haben das Problem das uns nun schon mehr als einmal Leute ins RL weggebrochen sind, die wir über monate herangezogen haben... Irgendwann hat man einfach keine Zeit/Lust mehr den 10ten Tank zu equippen und ihm das Tanken beizubringen... Deswegen bricht unser 8er im Moment auch ein... Also wird halt APB gezockt und nur noch zu den Raids anwesen die meist eh ausfallen -.- ... Naja, schaun wir mal was der DLC bringt aber ehrlich gesagt, ich glaube nicht das das hier noch lange gut geht. Die Zahlen für EA sind zwar toll aber nur was im Low bis Midcontewnt ist. Alles für 50 was durch F2P auf unseren Server gespühlt wurde, ist Abfall - aus PvE-Brauchbarer Sicht... Leider...leider...leider...

Downtown - Mercenary - Jar'Kai Sword
"Guildmaster" <Malkavian>

Leonalis's Avatar


Leonalis
01.10.2013 , 05:30 AM | #20
Quote: Originally Posted by Booth View Post
Aber auch wenn ich Denova HM hundertmal spiele... solang ich weiterhin "nur" mit komplett 61er Ausstattung da reingehe, BLEIBT es richtig hart für mich.
Dann spielst du schlecht. Sry. In Denova Hardmode dropt 61iger zeug und du willst mir sagen, solange du sachen trägst die dort droppen es für dich zu schwer ist. Dann kann ich nur an die Fisherments werbung denken.

Denova Hardmode wurde für Rakata ausgelegt also unter 61iger Gear. Damit hat man das geschaft vor allem jetzt nachdem sie dermassen viel genervt haben. Wenn es also heute noch schwer ist, muss man den Fehler bei sich suchen und nicht bei der Operation. Dann ist man selbst vielleicht nicht gut, der Raid im ganzen oder der Computer wahnsinnig schlecht.

(Falls du Nightmare meinst ist es auch klar weil man sollte schon 63iger aus Assation HM haben.)