Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Guter Sith / Böser Jedi - Macht das Sinn?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Guter Sith / Böser Jedi - Macht das Sinn?

devanmarcus's Avatar


devanmarcus
12.30.2012 , 08:11 AM | #21
Also manch Entscheidungen der dunklen Seite sind etwas heavy... Spiele nen Attentäter und oft ist es so dass man gerade nur durch die "krassen" Entscheidungen die Zuneigung zu gewissen Begleitern wächst.

Belas_'s Avatar


Belas_
12.30.2012 , 08:21 AM | #22
Was ich schade finde das sich das Aussehen bei der Hellen Seite nicht verändert.

Muspelsturm's Avatar


Muspelsturm
12.30.2012 , 09:01 AM | #23
Finde es absolut richtig, dass gute Entscheidungen keine Auswirkungen auf das Äußere haben.
Warum sollte man als Anhänger der hellen Seite auch blaue Augen und blondes Haar bekommen?

Ich finde es schon komisch genug, dass die Nicht-Machtanwender in dem Spiel ebenfalls nur durch böse Taten von der dunken Seite korrumpiert werden können.

Isnogut's Avatar


Isnogut
12.30.2012 , 09:01 AM | #24
Quote: Originally Posted by devanmarcus View Post
Also manch Entscheidungen der dunklen Seite sind etwas heavy... Spiele nen Attentäter und oft ist es so dass man gerade nur durch die "krassen" Entscheidungen die Zuneigung zu gewissen Begleitern wächst.
Nicht alle dunklen Entscheidungen sind bei den Sith so unpassend, wie bei den Jedi. Die dunklen Dialogsentscheidungen der Jedi sind selten lächerlich und infantil. Die dunklen Entscheidungen der Sith sind meistens impulsiv und ohne Weitsicht. An sich wird man "belohnt" wenn man dumm handelt als Sith. Das Große Ganze wird nicht in Betracht gezogen.

Beispiel,Sith Krieger, Nar Shadda:
Spoiler

Das ist das erste mal gewesen auf Dunkler Seite, wo ich nur dachte, was für eine geniale Entwicklung, ...um dann gesinnungsmäßig leer auszugehen -100 +100 = 0 Gesinnungsgewinn. Und dabei war ich so ein perfider Bastard.

Quote: Originally Posted by Muspelsturm View Post
Finde es absolut richtig, dass gute Entscheidungen keine Auswirkungen auf das Äußere haben.
Warum sollte man als Anhänger der hellen Seite auch blaue Augen und blondes Haar bekommen?
Also entweder zeigt das wir werden zu Supersajins oder zu reinen Ariern.

In beiden Fällen wäre es ziemlich Banane für Star Wars.

Muspelsturm's Avatar


Muspelsturm
12.30.2012 , 09:12 AM | #25
Erinnere dich an die Ausbildung auf Korriban unter Darth Baras und den von ihm gelehrten Weg des denkenden Sith.
Bei der Befragung der drei Gefangenen und der anschließenden Entscheidung über ihr Leben gab es für das Verschonen der Spionen ebenfalls helle Gesinnungspunkte. Darth Baras lobt diese Entscheidung jedoch und meint, man habe den Weg des denkenden Sith verinnerlicht.

Belas_'s Avatar


Belas_
12.30.2012 , 09:30 AM | #26
Quote: Originally Posted by Muspelsturm View Post
Warum sollte man als Anhänger der hellen Seite auch blaue Augen und blondes Haar bekommen?
Weil es schön aussieht bei der Dunkeln Seite haben sie sich richtig Mühe gegeben und bei der Hellen Seite passiert gar nicht.

Muspelsturm's Avatar


Muspelsturm
12.30.2012 , 09:36 AM | #27
Das es schön aussieht bezweifel ich ja gar nicht. Habe schließlich selber eine blaue Iris und blondes Haar.
Mir erschließt sich eben nur nicht, warum die helle Seite eine Auswirkung auf das Äußere haben sollte.

Isnogut's Avatar


Isnogut
12.30.2012 , 09:57 AM | #28
Quote: Originally Posted by Muspelsturm View Post
Erinnere dich an die Ausbildung auf Korriban unter Darth Baras und den von ihm gelehrten Weg des denkenden Sith.
Bei der Befragung der drei Gefangenen und der anschließenden Entscheidung über ihr Leben gab es für das Verschonen der Spionen ebenfalls helle Gesinnungspunkte. Darth Baras lobt diese Entscheidung jedoch und meint, man habe den Weg des denkenden Sith verinnerlicht.
Richtig, aber warum helle Punkte? An sich bist du intelligent genug um eine potentielle neue Waffe zu erkennen und nutzen zu wollen. Auf langer Sicht stärkst du dich damit. Du schonst das Leben eines sehr fähigen Assasinen und bekommst den Tod etlicher Feinde "geschenkt". Naja, nicht direkt, aber wer weiß schon, wen sie schon indirekt dir aus dem Weg geräumt hat? Das ist die weitaus gefährlichere und bösere Entscheidung.

Muspelsturm's Avatar


Muspelsturm
12.30.2012 , 10:20 AM | #29
Die dunkle Seite der Macht ist doch schon an sich destruktiv und führt auch in den meisten Fällen zur eigenen Vernichtung. Sie interessiert die Weitsicht deiner Taten nicht oder wie intelligent du dabei bist. Nicht ohne Grund wächst und ernährt sie sich alleine durch abgrundtief böse Taten und aggressive Gefühle. Schwächlinge zu verschonen ist schlicht gegen ihre Natur.

Viele Sith nutzen die dunkle Seite und interpretieren sie zu Gunsten ihrer persönlichen Interessen und Ziele. Fakt ist jedoch, die dunkle Seite kennt keine höheren Ziele. Deshalb werden letzten Endes auch alle von ihrem wahren Wesen übermannt.

phreeakk's Avatar


phreeakk
12.30.2012 , 02:24 PM | #30
Ich finde man kann gut einen Sith neutral oder Neutral mit Ausrichtung zur Hellen/Dunklen Seite spielen, wenn man als Rasse die Sith nimmt.. Passt würde ich sagen. Soweit ich weiss, war die Rasse schon immer stark in der dunklen Seite und sind quasi teil der Macht. Deswegen haben die dunklen Jedi sie damals auch verklavt, um an ihr Wissen zu kommen....


Daher ist ein Sith Sith wohl durch die generationen nicht so geblendet von der dunklen Seite und setzt sie anders ein, als jemand anderer. Weniger Korrumpiert durch die blinde Wut usw....