Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Bioware Support ein Witz der echt nicht lustig ist!

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Bioware Support ein Witz der echt nicht lustig ist!

aden_starfighter's Avatar


aden_starfighter
12.09.2012 , 02:37 PM | #41
also die diskussion hier ist gelinde gesagt einfach nur schwachsinn....

es wird ein kostenfreier telefonischer support angeboten. lasst euch doch nicht von der ansage abschrecken, das es zurzeit aus gegebenen gründen länger dauern kann. ich hab am mittwoch zur primetime (~ 20Uhr ca) angerufen da ich schwierigkeiten mit dem login meines chars hatte.

innerhalb von 2min hatte ich nen mitarbeiter dran, der mir binnen weniger sekunden weiterhelfen konnte. das komplette gespräch inklusive der gesamten fehlerbehebung hatte keine 5min gedauert. zusätzlich war der mitarbeiter, trotz meiner dämlichkeit, sehr freundlich, zurvorkommend und kompetent, dieses lob sei nur am rande erwähnt.

mit sicherheit hat bioware zwischenzeitlich soviel anfragen und tickets, das es bestimmt nochmal 2-3 wochen dauert, bis ihr eure antwort bekommt.

bedenkt lieber einmal, das nicht die leute in der telefonhotline diejenigen sind, die eure ingame-tickets bearbeiten. das sind 2 oder mehr teams die jegliche anfragen bearbeiten. die einen telefonieren, die anderen machen den schriftlichen teil wie emails oder tickets. mehr mitarbeiter ab- bzw einstellen ist einfach nicht drin (wirtschaftlich der kostenfaktor, sowie schulungen und einarbeitungszeit von min. 2-3 wochen).

wenn euch nicht schriftlich innerhalb von 2-3 tagen geholfen wird, ruft doch einfach an. es sei auch nochmals erwähnt, das die hotline ohne gebühren ist.

ich lese sehr wenig hier im forum, aber was ich sehe sind reine heulthreats... hauptsache man mault rum. dadurch wirds auch net besser....

anlashokkerrigen's Avatar


anlashokkerrigen
12.09.2012 , 02:38 PM | #42
Quote: Originally Posted by Fleureth View Post
Öhm, mein Auto müsste gewaschen werden, die Wohnung geputzt und jemand sollte für mich morgen auf die Arbeit gehen. Wann kann ich mit Dir rechnen? Rechne aber bitte nicht mit Bezahlung, da ich das alles als kostenlosen Support von Dir ansehe, da ich deine Beiträge gelesen habe. (natürlich kostenfrei)
wenn suha fertig is schick sie zu mir ok?
ich zahl ihr auch 2 eurocent.


suha, deine beiträge trotzen von grammarnazi, pedantismuss unmd arroganz ohne ende. geh hello kitty spielen, buitte
zugewiesener realm / gespielter realm : JAR'KAI SWORD
preordered und online seit 14.12.11
ich flame nicht,........der regler an meinem flammenwerfer ist kaputt
ich sprech fliesend sarkastisch, ironisch und poserflamend

Arturio's Avatar


Arturio
12.09.2012 , 08:29 PM | #43
Quote: Originally Posted by Alegis View Post
Dann behalt deine Rosa-rote Brille mal auf, die steht dir gut.
Nicht so gut wie dir. Bezahlt für ein Abo oder hört auf zu maulen oder zockt generell was anderes.
Langsam kriegt man das kotzen bei so vielen Threads die nur so vor Schwachsinn strotzen.
Am 1.12.2011 trauerten wir um Fred unseren "Orangen Pixel" und um "Your Gefährte" die uns auf tragische Weise genommen wurden. Mögen sie in Frieden ruhen.

cookie_ftw's Avatar


cookie_ftw
12.09.2012 , 09:25 PM | #44
Quote: Originally Posted by Arturio View Post
Nicht so gut wie dir. Bezahlt für ein Abo oder hört auf zu maulen oder zockt generell was anderes.
Langsam kriegt man das kotzen bei so vielen Threads die nur so vor Schwachsinn strotzen.
Immer wieder interssant wie unwissend doch die Masse ist. Solche Äußerungen können nur aus totaler unwissenheid oder kompletter Ignoranz entstehen.

Das SWTOR F2P Modell ist auf die F2P Spieler angewiesen. Damit versucht man krampfhaft ein sowieso schon gescheitertes Spiel am Leben zu halten. F2P Spieler sind potentielle Kunden und so hat man diese auch zu behandeln. Wenn man das nicht tut, ist man bar jedes Geschäftssinns. Nicht genug, dass man mit dem wirklich extrem grottig umgesetzten F2P Modell schon genug potentielle Kunden verschreckt. Nein, man sagt ihnen klipp und klar, dass sie keine Hilfe zu erwarten haben, wenn es Probleme gibt.

F2P ist nichts anders als eine Trial Version des Spieles und jede "normale" Software-Scmiede supported auch seine Trial Version, wenn man das nicht macht ist das dumm und zudem noch schlechter Stil.

Logathor's Avatar


Logathor
12.09.2012 , 11:57 PM | #45
Quote: Originally Posted by ElSamsonito View Post
Spielern, egal welchen, keinen Support zu geben ist nicht nur asozial von Bioware sondern auch ziemlich dumm.
Die werden dann bestimmt zu Kunden die ne Menge Geld ins Spiel stecken. :P
Gibt es bei Bioware auch mal jemanden mit Hirn der mitdenkt?

Kein Fettnäpfchen auszulassen ist zuzeit die größte Stärke von Bioware. Sie war es mal gute Spiele auf den Markt zu bringen.
Die Zeiten sind wohl vorbei.

Allerdings ist der Support auch für Abonennten unter aller Sau.
Meine Antwort auf mein Problem, die nach über 10 Tagen kam: Das Problem lößt sich von selbst, machen sie nichts.
Nach 24 Tagen hat sich nichts gelößt.

Das ist Kundenbetreuung...

Spieler, die nicht zahlen wollen aber dann auch noch Ansprüche stellen sind asozial und halten alle anderen wohl für dumm. Auch diese Rechnung wird zum Glück nicht so aufgehn
In der Ruhe liegt die Kraft

cookie_ftw's Avatar


cookie_ftw
12.10.2012 , 12:45 AM | #46
Quote: Originally Posted by Logathor View Post
Spieler, die nicht zahlen wollen aber dann auch noch Ansprüche stellen sind asozial und halten alle anderen wohl für dumm. Auch diese Rechnung wird zum Glück nicht so aufgehn
So ein Quatsch. BE/EA haben ja das F2P Model eingeführt. Wenn dann bitte richtig und nicht wie irgendwelche Shareware-Amateure. Man will ja schließlich auch Geld an diesen Leuten verdienen.

Redeyes's Avatar


Redeyes
12.10.2012 , 12:48 AM | #47
Quote: Originally Posted by cookie_ftw View Post
Immer wieder interssant wie unwissend doch die Masse ist. Solche Äußerungen können nur aus totaler unwissenheid oder kompletter Ignoranz entstehen.

Das SWTOR F2P Modell ist auf die F2P Spieler angewiesen. Damit versucht man krampfhaft ein sowieso schon gescheitertes Spiel am Leben zu halten. F2P Spieler sind potentielle Kunden und so hat man diese auch zu behandeln. Wenn man das nicht tut, ist man bar jedes Geschäftssinns. Nicht genug, dass man mit dem wirklich extrem grottig umgesetzten F2P Modell schon genug potentielle Kunden verschreckt. Nein, man sagt ihnen klipp und klar, dass sie keine Hilfe zu erwarten haben, wenn es Probleme gibt.

F2P ist nichts anders als eine Trial Version des Spieles und jede "normale" Software-Scmiede supported auch seine Trial Version, wenn man das nicht macht ist das dumm und zudem noch schlechter Stil.
swtor ist for der ftp umstellung nicht gescheitert es geht nicht um rettung sondern um gewinnmaximierung eine spielindustrielle evolution, zukünftig wird man nur nocht ftp titel haben mit premium model, crytek z.b wird nur noch ftp titel machen nachdem die aktuellen projekte abgeschlossen sind, und crytek will triple a titel als ftp anbieten.
Dazu ist das ftp model bis jetzt das fairste was ich überhaupt im mmo sektor kenne, und es schaut für mich so aus als sei der ftp modus hier, eher dazu gedacht, die leute zum abo zu animieren, was vermutlich auch relativ gut gelingt..

Zudem wer ein ernsthaftes problem hat, macht eben dann einmal ein monats abo um dann supportet zu werden, wer aber nix zahlt hat auch kein anrecht auf leistung, zumindenst solange wir in einer kapitalistischen marktwirtschaft leben die uns kultur diktiert,

S_I_T_H_L_O_R_D's Avatar


S_I_T_H_L_O_R_D
12.10.2012 , 01:25 AM | #48
Bin letztens in einem Porsche Autohaus gewesen.

Als der Verkäufer zielstrebig auf mich zukam, habe ich direkt klargestellt, dass ich den Porsche GT2 probefahren möchte, aber nicht vor habe ihn zu kaufen- und vollgetankt sollte der Wagen auch für die Fahrt sein.

Eine ausgiebige Probefahrt sollte schon drin sein, schließlich bin ich ja Kunde, und der Kunde ist ja schließlich König und Könige können ja auch behaupten: "Ab heute bin ich König und Pabst!".

Aus der kostenlosen Probefahrt wurde dann leider nichts.....

Der Verkäufer lachte laut, und erklärte das Kunden, nur dann Kunden sind, wenn ein offentsichtliches Interesse besteht ein Produkt oder eine Dienstleistung zu erwerben.....

....welch grausame Welt.....
Thraturus [Sith-Juggernaut] Ka'taramas [Sith-Attentäterin]
Sallian [Scharfschützin] Batavia [Sith-Hexerin]
Kilvaari [Söldner] A'ida [Jedi-Wächterin]
Shiála [Jedi-Gelehrterin] Veertag [Schurke]

Alegis's Avatar


Alegis
12.10.2012 , 01:52 AM | #49
Quote: Originally Posted by S_I_T_H_L_O_R_D View Post
Der Verkäufer lachte laut, und erklärte das Kunden, nur dann Kunden sind, wenn ein offentsichtliches Interesse besteht ein Produkt oder eine Dienstleistung zu erwerben.....
Blöd nur das nen F2P Spieler nicht zu Bioware kommt und sagt das er schon von anfang an die absicht verfolgt, niemals Geld auszugeben, wie du in deinem äusserst schlechten Beispiel.

Es gehen auch Leute in Schuhgeschäfte und dürfen Schuhe anprobieren und bekommen den üblichen Service ohne das feststeht das sie den Schuh auch kaufen werden, was einige eben auch am ende nicht machen.
Und dennoch hat man sich nicht darauf umgestellt den Kunden erst einen vertrag vorzulegen der, bei inanspruchnahme von Service, den Kauf vorraussetzt.

Bei F2P Spielern ist es genau das selbe. Sie probieren es erstmal und wenn Ihnen das Produkt und der Service gefällt, kaufen sie. Blöd nur wenn sie vorher auf einen der vielen Schwerwiegenden Fehler im spiel stoßen und Bioware nur den mittelfinger zeigt. Da bekommt man dann richtig lust Ihnen Geld für diesen Service zu geben

Das manch ein er von euch dies versteht, erwarte ich aber garnicht. Von daher, ich hab alles gesagt.

chuuuuucky's Avatar


chuuuuucky
12.10.2012 , 01:59 AM | #50
Quote: Originally Posted by Alegis View Post
Blöd nur das nen F2P Spieler nicht zu Bioware kommt und sagt das er schon von anfang an die absicht verfolgt, niemals Geld auszugeben, wie du in deinem äusserst schlechten Beispiel.

Es gehen auch Leute in Schuhgeschäfte und dürfen Schuhe anprobieren und bekommen den üblichen Service ohne das feststeht das sie den Schuh auch kaufen werden, was einige eben auch am ende nicht machen.
Und dennoch hat man sich nicht darauf umgestellt den Kunden erst einen vertrag vorzulegen der, bei inanspruchnahme von Service, den Kauf vorraussetzt.

Bei F2P Spielern ist es genau das selbe. Sie probieren es erstmal und wenn Ihnen das Produkt und der Service gefällt, kaufen sie. Blöd nur wenn sie vorher auf einen der vielen Schwerwiegenden Fehler im spiel stoßen und Bioware nur den mittelfinger zeigt. Da bekommt man dann richtig lust Ihnen Geld für diesen Service zu geben

Das manch ein er von euch dies versteht, erwarte ich aber garnicht. Von daher, ich hab alles gesagt.
Damit dein vergleich passt sollten wir mal davon ausgehen das 300 Kunden in den Laden mit 2 Verkäufern strömen der sonst vll. 20 Kunden am Tag hat. Was machst du? Vorher zu? Wirklich jeden beraten? Oder vll. doch eher schauen wer tatsächlich einen Schuh anprobiert und gezielt auf diese zugehen statt die zu beraten die nur die Wand anstarren?
Klar wäre es besser wenn f2p Spieler auch Service bekommen würden. Aber dazuist der Support einfach im Moment nicht in der Lage und ich hoffe das sich das mit der Zeit ändert.