Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Bioware Support ein Witz der echt nicht lustig ist!

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Bioware Support ein Witz der echt nicht lustig ist!

Sefanas's Avatar


Sefanas
12.09.2012 , 03:25 AM | #21
Mhm, das f2p Spieler jetzt sogut wie keinen Support bekommen war mir nicht bewusst und selbst als in dieser Hinsicht bevorzugter Abokunde finde ich das falsch. Klar, Bioware hat nur mehr sehr wenige Ressourcen für Swtor zu Verfügung und ich hätte ja auch nichts dagegen, wenn die Supportanfragen von Abokunden bevorzugt abgearbeitet werden, aber ganz liegen lassen sollte man die f2p Leute nicht .

Man könnte es ja irgendwie so machen, dass erst 5 Supportanfragen von Abospielern behandelt werden, dann 2 von f2p und dann wieder 5 Abo usw. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn ich als Abokunde dann mal ne Stunde oder 2 länger warte.

Wie Bioware hier mit den f2p Spielern umgeht finde ich persönlich schon sehr extrem. Was ich mich frage, macht das wirtschaftlich aber auch Sinn? Wir Abospieler sind ja nicht mehr das Kernpublikum, das Abomodell hat für Swtor nicht funktioniert, es wurden immer weniger, ohne f2p wären die Server jetzt off.
F2pSpielern sind hier leider die einzige Hoffnung und vielleicht kaufen ja eingie oder viele doch mehr oder weniger regelmäßig im Shop ein. Potenzielle Kunden so mies zu behandeln wie Bioware es tut, muss früher oder später leider in einem Scheitern des Spieles münden.

Also, Bioware sagt ja immer, das Feedback der Spielr sei ihnen so wichtig in bezug auf f2p. Daher würde ich dringend raten, diese "Kein Abo, kein Support" Politik zu ändern ( und ja, mir ist schon klar, dass das hier nie einer von Bioware lesen wird... )

Alegis's Avatar


Alegis
12.09.2012 , 03:31 AM | #22
Die sache ist, auch F2P Spieler können zahlende Kunden sein.
Ironischerweise sind es sogar eben die F2P Kunden die häufig monatlich mehr Geld ins Spiel stecken als einer der sein Abo bezahlt (weshalb ich auch über diejenigen, die sich über Abogebühren beschweren und dafür lieber nen F2P mit Itemshop hätten, nur lachen kann.)

Und jeder der nicht im Itemshop kauft, ist immernoch ein potenzieller Abo Kunde.
Ich arbeite im einzelhandel, was denkst du würde passieren, wenn meine Kollegen im Geschäft nurnoch die bedienen würden, von denen wir auch wissen das sie was kaufen werden?
Dann könnten wir aber ganz schnell dicht machen.

Erdling's Avatar


Erdling
12.09.2012 , 04:02 AM | #23
Hi Leute .
Ganz ehrlich , ich bin mit dem Support soweit ganz zufrieden , dauert mal 2 Tage oder auch mal 10 , wie im Moment der Fall . Das wird wohl daher kommen , das derzeit massiv mehr Tickets erstellt werden , wie vor F2P .
Und man darf natürlich nicht vergessen , das nicht mehr so viele Mitarbeiter da sind , um die abzuarbeiten , da wir auch nur noch nen paar Server haben.
Außerdem werden wohl auch viele Tickets erstellt , mit Problemen die man auch hätte anders lösen können , ohne gleich den Support zu belästigen . Diese werden aber trotzdem bearbeitet .
Telefon-Support hatte ich übrigens auch schon einmal genutzt , auf Deutsch und innerhalb von 15min Wartezeit .

BTT : Wenn ein F2P sich über den Support aufregt , frage ich mich ganz ehrlich , ob derjenige auch umsonst arbeitet ! Die Supporter werden hier bezahlt , und zwar von denen , die auch etwas in das Spiel investieren , und das jeden Monat . Es mag nicht fair sein , aber für jemanden der nix gross beiträgt , sind die F2P doch immernoch gut bedient .
Man kann immernoch andere Spieler fragen !

Ich muss echt nen Glückskind sein , das ich so gut wie keine Probleme mit dem Spiel etc habe ! *scherz*

ValdeCallidus's Avatar


ValdeCallidus
12.09.2012 , 04:22 AM | #24
Quote: Originally Posted by Alegis View Post
Und jeder der nicht im Itemshop kauft, ist immernoch ein potenzieller Abo Kunde.
Ich arbeite im einzelhandel, was denkst du würde passieren, wenn meine Kollegen im Geschäft nurnoch die bedienen würden, von denen wir auch wissen das sie was kaufen werden?
Dann könnten wir aber ganz schnell dicht machen.
Das Beispiel passt nicht so ganz. Du wirst ja immer noch bedient, nur Reklamationen werden niht bearbeitet.

Und das ist auch im Einzelhandel oft so. Schon oft konnte ich einen Artikel nicht mehr umtauschen, weil es ein Sonderangebot war. Für bestimmte Garantieleistungen muss ich eine extra Garantie kaufen, das gibt es mittlerweile schon recht oft.

Ich selbst arbeite im Kundendienst in der Energiewirtschaft, da bieten wir einen günstigeren Online-Tarif an, bei dem man ANfragen und Reklamationen nur online stellen kann. Schon sehr oft musste ich Kunden sagen, dass ich ihr Anliegen nicht bearbeiten kann, dass sie das bitte online erledigen sollen.

Redeyes's Avatar


Redeyes
12.09.2012 , 04:25 AM | #25
Ich finde es frech das ftpler überhauüt Support erwarten.

Warum weder ftpler noch bevorzugte Support bekommen ist doch ganz klar.

Wir abo spieler zahlen dauerhaft, konstant. Wenn einer von uns Probleme hat muß er auf den Support zugreifen können, jetzt würden die sperrlichen plätze auch noch mit ftpler bestzt und ich als abo user müßte verlängert warten, während ein ftpler den Service nutzt den ich bezahle. Klar bevorzugte, haben ja auch Geld da gelassen, manch einer vlt sogar mehr als ein abouser. Aber ein ftpler hat noch keinen euro gezahlt, denn hätte er das wäre er bevorzugter spieler.

Also mir würde der hals enorm anschwellen, wenn ich in der Leitung warten müßte, weil ein ftpler n Problem hat was sofort Support technisch gelöst werden muß wie z.b, - Ich hab nur 2 leisten, wo sind die anderen, ich hab gestern 5 mal Huttenball gespielt, jetzt kann ich mich in kein Kriegsgebiet mehr anmelden.

Mit solchen fragen, müßte sich der Support zuhauf abgeben geben, und da alles gratis ist, kann man auch noch die fragen stellen die bei einem blick ins Forum beantwortet sind, wozu selber suchen.

Während dann abouser mit z.b abbuchungs Problemen, plötzlichen Status wechseln etc stunden in der Leitung bleiben müssen.

Ftpler haben keine Privilegien, Support ist ein Privileg, und kein anrecht.

Redeyes's Avatar


Redeyes
12.09.2012 , 04:32 AM | #26
Quote: Originally Posted by Alegis View Post
Die sache ist, auch F2P Spieler können zahlende Kunden sein.
Ironischerweise sind es sogar eben die F2P Kunden die häufig monatlich mehr Geld ins Spiel stecken als einer der sein Abo bezahlt (weshalb ich auch über diejenigen, die sich über Abogebühren beschweren und dafür lieber nen F2P mit Itemshop hätten, nur lachen kann.)

Und jeder der nicht im Itemshop kauft, ist immernoch ein potenzieller Abo Kunde.
Ich arbeite im einzelhandel, was denkst du würde passieren, wenn meine Kollegen im Geschäft nurnoch die bedienen würden, von denen wir auch wissen das sie was kaufen werden?
Dann könnten wir aber ganz schnell dicht machen.
Ok wenn dann muß das Beispiel auch passen.

Du betreibst eine bar.

in dieser sind 3 kunden, kunde 1 ist stamm kunde und jeden tag trink er bei dir sein Bierchen

kunde nummer 2 ist fast stamm kunde, er kommt nicht täglich aber er lässt wenn er da ist immer eine kleine menge Geld bei dir

kunde nummer 3 ist mittlerweile auch ein paar mal bei dir gewesen nutzt aber nur das kostenlose Angebot, von dir. (z.b Darts spielen )

jetzt haben alle drei ein Problem, kunde nummer 1 am billiardtisch ( die kugeln wollen nach dem versenken nicht wieder rauskommen, auch bei erneutem Geld einwurf nicht )

Kunde nummer 2 auf der Kegelbahn, die kegel stellen sich nicht wieder auf,

kunde nummer 3 mit seinen Darts.

Wem würdest du zuerst helfen? und warum?

Obrok's Avatar


Obrok
12.09.2012 , 04:38 AM | #27
Wenn der Support alle Spieler, Inc F2P Spieler bedient die nichts zahlen.
Dann leidet der Support bei denen die zahlen, nur noch mehr. Und als Abo Spieler kommt man garnicht mehr an die Reihe.

Und einen Support einzurichten der unendlich viele Leute bewirtschaftet. Weil F2Payer kann jeder werden.
Ist Unmöglich und unrealistisch kostspielig.

chuuuuucky's Avatar


chuuuuucky
12.09.2012 , 05:19 AM | #28
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
dubidu UNTERLASSENE Hilfe im Allgemeinen. Unterlassene Hilfe dubdidu
Quote:
§ 323c
Unterlassene Hilfeleistung

Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
Bitte mit solchen Begriffen ganz arg aufpassen du unterstellst Bioware gerade eine strafrechtlich relevante Tat. Ich hab immer mein Problem damit wenn ich in Foren Leute Betrug, Lüge, Irreführung und dergleichen schreien höre aus zumeist absolut nicht nachvollziehbaren Gründen.
Nicht böse gemeint nur habe ich was dagegen wenn sich sowas immer in dieser Art von Foren einnistet.

Ansonsten muss ich zum Thema sagen das Bioware mittlerweile gemerkt haben sollte das der Support die Schnittstelle zum Spieler darstellt und wirklich extrem wichtig für die Zufriedenheit der Spieler ist.
Sprich es wäre wünschenswert den Support aufzustocken dann jedoch auch primär erstmal für die Zufriedenheit von Abospielern und bevorzugten Spielern zu sorgen.
Wobei auch hier wünschenswert wäre wenn die f2p Spieler die Chance bekommen zumindest bei wichtigen Problemen Hilfe zu bekommen. Kann ja ansich nicht sein das jemand die Story nicht weiterspielen kann weil er an irgendeinem A**** der Welt festhängt und nichtmehr wegkommt. Gab da ja diverse Bugs.

Redeyes's Avatar


Redeyes
12.09.2012 , 06:05 AM | #29
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Naaaa...nicht den Sinn und die Aussage so verdrehen, wie es dir passt.

Aber nochmal für dich zum mitmeißeln: Es geht um UNTERLASSENE Hilfe im Allgemeinen. Unterlassene Hilfe bei einem Notfall und unterlassene Hilfe bei SWTOR sind im Prinzip das Gleiche: Die Verweigerung von Hilfe aus fragwürdigen Gründen. Genau das war die Aussage von "im Prinzip...ja". Oder anders auagedrückt (wie gesagt...für dich zu mitmeißeln): Es geht hier um das Prinzip unterlassener Hilfeleistung. Und dass JPryde jemandem, der nicht dafür zahlt, die Hilfe verweigern würde, halte ich für bedenklich. Hilfe, egal in welchem Fall, sollte kein erwerbbares Produkt sein sondern eine zwischenmenschliche Selbstverständlichkeit. Dazu gehört eine nette geste auf der Strasse, jemandem mit weniger im EInkaufskorb den Vortritt lassen, erste Hilfe am Unfallort oder auch technische Hilfe bei einem Unterhaltungsprodukt.
Aber...das ist nur meine Meinung und mir ist durchaus bewusste, dass einige Nasen hier generell alle meiner Aussagen und meinungen blöd finden. Damit kann ich aber durchaus leben.
Und wenn du, mein klein(geistig)er Jawa, hierauf antworten willst, tu dies bitte per PM...ihr müsst mit eurem "Suga-Bashing" nicht jeden Thread beschmutzen.

Um aber zum eigentlichem Thema zurückzukommen. Bedenklicher finde ich die Tatsache, dass man wirklich kaum ein gutes Haar am Support von BW und EA lassen kann...und das schon seit Jahren. Und dass man dafür sogar schon den Support anderer Firmen in den Himmel lobt, obwohl deren Support auch nicht das Gelbe vom Ei ist.
Zumindst ist der EA-Support besser als der von NCSoft
1. Man ist nicht zu hilfe gezwungen, unterlassenen hilfe, beduetet nämlich nicht das ich mein eigenen leben in Gefahr bringen muß um jemanden aus dem brennenden haus zu retten, weil ich ansonsten angeklagt würde, in dem fall wäre man lediglich dazu verpflichtet einen nortruf abzusetzen.

2. Wurde jemand der 1. hilfe leistete wegen sexuelle Nötigung verklagt, leider war er mann und das opfer eine frau und für die herzdruckmassage bedarf es eines freien Oberkörpers.

3. verlangst du wenn du schon beim Prinzip bist, das bioware eben in jenes brennede haus rennt, und dabei das eigenen leben riskiert. Das würde nämlich passieren wenn ftpler was alle menschen dieses Planeten sind, welche kein swtor abo haben, supportet würden, da diese nur kosten veursachen in masse aber keine einbringen, =zeitig verprellt man damit abo kunden die aufgrund dessen, erhöhtes warte aufkommen hätte bei ihren Problemen, der ein oder andere könnte geneigt sein dann das spiel zu verlassen. Was gleichbedeutent mit eigenem grab schaufeln für bioware wäre.

Und unterlassen hilfe Leistung, gilt doch eh nur für lebens(gesundheits) bedrohliche situatíonen, oder? Da fällt Telefon Support eines videospiels definitiv nicht drunter.

Und nein wir bashen dich nicht, wir zeigen dir nur auf das du falsch liegst, wenn es für dich bashing ist, kannst du schlecht mit Kritik umgehen, wenn es die eigenen Person betrifft.

Alegis's Avatar


Alegis
12.09.2012 , 06:20 AM | #30
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
Wem würdest du zuerst helfen? und warum?
Hier gehts ja nicht darum wem man zuerst hilft, sondern wem man überhaupt hilft. Überdenk das nochmal.

Und nochmal, manche scheinen sich dieser tatsache zu verschliessen: Auch F2P Spieler können zahlende Kunden sein. Wisst ihr was mancher im monat im Itemshop so ausgibt? Wohl kaum.
Da wird es einige geben die mehr bezahlen als Ihr für euer Abo, also kommt mal von eurem hohen Ross runter.
Warum soll also jemand, der statt Abo eben nur Itemshop ausgaben tätigt, kein anrecht auf Support haben?

Es würde ja schon reichen wenn man die probleme der Abo kunden bevorzugt bearbeitet.
Aber im moment sind die F2P ja gänzlich ausgeschlossen und nichtmal im Forum kann jemand um Rat fragen, um nen hilfreichen tip zu bekommen, wie man etwas vielleicht ohne den Support beheben kann.


Im übrigen, die bräuchten auch garkeinen großen Support, wenn es nicht so unmengen an fehlern im Spiel gäbe. Und mit jedem Patch werden ja scheinbar auch mehr die Fehlerquellen erweitert als der Content.