Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

FTP auch ohne Kartellmünzen voll spielen

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
FTP auch ohne Kartellmünzen voll spielen

mcdmn's Avatar


mcdmn
11.22.2012 , 03:44 AM | #1
Was ich damit meine ist das es ja alles komplett im AH zu kaufen gibt. Alle Freischaltungen ect. dadurch ist es doch fast möglich komplett auf den Kartellmarkt zu verzichten und sich ein fast volles SWTOR über das AH zusammen zu kaufen. Wer also fleisig FTP Credits generiert kann sich so gut und gerne ohne Echtgeld über Wasser halten.
Der Creditwert der Freischaltungen im Vergleich zu dem Wert Kartellcoins und Echtgeld wird sich in etwa einspielen.
Andere Möglichkeit ist natürlich das die KArtellmarkt Item FLutwelle im AH fast zum erliegen kommt und die Preise sehr hoch gehen werden. Kaum noch Münzen for free, kaum noch Items die man unbedingt haben muss. Kaum FTP Player die nicht selber ihre Items verballern müssen.
Alles in allem werde ich nix im Kartellmarkt kaufen sondern fein artig im AH nachschauen biss man was preisgünstiges findet. Ist dieser "Schwarzmarkt / Gebrauchtmarkt" so gewünscht gewesen?
Die 200.000 Credit Grenze sollte ja auch kein Problem darstellen solange man eine nette Gilde hat.
Was meint ihr ? FTP tatsächlich FTP wenn man will und sich Mühe gibt?
Abonehmer die einen HAufen Credits haben sind so oder so im Vorteil auf FTP zu switchen... ausreichend Credits und geschenkte Kartellcoins reichen locker aus sich einen feinen Vorrat an Freischaltungen ect an zu legen.

moriandrio's Avatar


moriandrio
11.22.2012 , 04:09 AM | #2
Das muss sich zeigen, erstens sind kaum eine der freischaltungen zur Zeit im Bereich des leistbaren für f2p spieler noch ist zu erwarten das es so nen konstantes Angebot an Freischaltungen geben wird. Das ist immer noch der erste boom vom Kartellmarkt das wird sich wieder beruhigen und dann dürfte es eher Mau werden im GTN bzgl. freischaltungen.
Atsuto Powertech
XoXaan Legacy

Eskadur's Avatar


Eskadur
11.22.2012 , 04:10 AM | #3
kann man erst in 2 Monaten sagen, jetzt haben die X 100.000 e Abonennten ihre geschenkten Kartelmarken auf den Kopf gehauen. Diese Flut an Items wird auf jedenfall versiegen. Ob dann ein Abonennt seine 500 Marken im Monat für Freischaltungen und 50k Credits im Kiosk ausgibt wage ich zu bezweifeln.
Server: Vanjervalis Chain
Carnivore Vermächtnis
Machtwerk & Machtzerg

Micro_Cuts's Avatar


Micro_Cuts
11.22.2012 , 04:55 AM | #4
es ist gut das man cartellmarkt items im AH verkaufen kann, das problem ist viele der freischaltungen sind so teuer das sich F2P spieler diese niemals leisten können weil sie nicht so viele credits haben dürfen.

Holokom's Avatar


Holokom
11.22.2012 , 09:00 AM | #5
na dass is nich das problem ich hab einem f2p spieler aus meiner gilde das schon angeboten. Sobald er lv 50 ist kaufe ich ihm für 350k oder so den operations wochenpass und er zahlt mir das schon im vorfeld in raten

Khaleijo's Avatar


Khaleijo
11.22.2012 , 09:08 AM | #6
Der TE bezieht sich denke ich auch eher auf einen indirekten Kauf der Freischaltungen, da er eine nette Gilde erwähnt.
Grundsätzlich kann man die Crediteinschränkung ja umgehen, indem ein Abospieler die Credits erstmal auslegt und der F2P das in Raten zurückzahlt. Benötigt natürlich beiderseitige Bereitschaft und Vertrauen, ist aber innerhalb einer guten Gilde wohl gut möglich.
Theoretisch wäre das natürlich immer möglich, aber kaum einer wird einem vollkommen fremden Spieler, so vertrauen dass er da mehrere Millionen Credits vorschießt. Alternativ ginge wohl auch noch eine Bezahlung in "Naturalien" sofern der F2Pler wenigstens Post/Handel freigeschaltet hat.

Aber wie schon gepostet wurde muss sich auf dauer erst noch zeigen, was da überhaupt durch "Zwischenhändler" ingame angeboten wird.