Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

1.4 Bugs und warum Pandaria


Redeyes's Avatar


Redeyes
10.05.2012 , 06:34 AM | #51
Quote: Originally Posted by VanTjorgen View Post
Ich sagte auch nicht, dass ein Skilltree totale Wahlmöglichkeiten bietet. Natürlich pendelt es sich auf die effektivste Skillung ein. Aber gerade die ILLUSION eine Wahl zu haben und sei sie noch so klein, ist es die entscheidend ist.
Sogar das "zum Trainer" laufen hat einen Lerneffekt. Man schaut sich den ein oder anderen Skill schon genauer an.

MoP nimmt dies nun komplett. Ich kann die Augen zu halten und von T1-T5 einfach drauf losklicken, passiert nichts Gutes und nichts Schlimmes. Ich lehne mich nicht aus dem Fenster und behaupte, WoW Skillung WotLK oder andere gängige Skilltrees in anderen Spielen seien "fordernd" oder "zum Nachdenken anregend" - ABER stehts alles auf Milupa - Brei Niveau zu bringen, mag beim Schlucken hilfreich sein, Genuss und Kauen sieht aber anders aus.

Oder einfach - reicht es nicht, dass wir unsere Mitmenschen durch RTL und Co auf das Niveau einer Kakerlake pressen und Phantasie sowie Kreativität unserer Kinder/Freunde/Mitmenschen sich auf "Ohhh VOGÄL" beschränkt?

Hat denn wirklich niemand mehr wirkliche Ansprüche? Was soll ich mit einem Buch, dass mir auf Seite 1 das Ende verrät? Was ist überhaupt ein Buch?

Es muss doch wirklich mal jemanden in der Branche geben, der weiß wie man ein Spiel generiert, welches Anspruch mit Einfachheit verbindet OHNE alles automatisch zu machen. Und sei es, dass beide Dinge nebeneinander existieren. Ich möchte so gerne mal einen Titel erleben in dem ich die WAHL habe zischen Mario Barth Modus und Harald Lesch.
Full sign lasst uns doch zusammen ein Spiel entwickeln Geschichten hab ich genug im Kopf Zeichner und Programmierer anwesend?

Sefanas's Avatar


Sefanas
10.05.2012 , 06:59 AM | #52
Quote: Originally Posted by VanTjorgen View Post

Hat denn wirklich niemand mehr wirkliche Ansprüche? Was soll ich mit einem Buch, dass mir auf Seite 1 das Ende verrät? Was ist überhaupt ein Buch?
auch weder offtopic

Bei Columbo ( kennt das die Jugend überhaupt noch ? ) wusste man auch von Anfang an, wer der Mörder ist und das Columbo ihn/sie am Ende überführen wird, trotzdem waren die meisten Folgen sehr spannend und man fragte sich, wie er denn wieder den anscheinend so perfekten Mord aufklären wird

Ist zwar jetzt Fernsehen, aber bei Büchern gilt oft das Gleiche. Nur weil von Anfang an feststeht, wie das Ende sein wird, muss es nicht zwangsläufig schlecht sein. Oft ist das WIE und der Weg zum Ziel spannender als das Ziel an sich

anlashokkerrigen's Avatar


anlashokkerrigen
10.05.2012 , 07:25 AM | #53
Quote: Originally Posted by VanTjorgen View Post
Ich sagte auch nicht, dass ein Skilltree totale Wahlmöglichkeiten bietet. Natürlich pendelt es sich auf die effektivste Skillung ein. Aber gerade die ILLUSION eine Wahl zu haben und sei sie noch so klein, ist es die entscheidend ist.
Sogar das "zum Trainer" laufen hat einen Lerneffekt. Man schaut sich den ein oder anderen Skill schon genauer an.
jup mann verkneift es sich auch mal einen skill zu kaufen weil mann den net will. auch kannst du mit weniger skills auch lernen diese besser zu nutzen >>> folge mann kasnn vlt besser werden als andere
MoP nimmt dies nun komplett. Ich kann die Augen zu halten und von T1-T5 einfach drauf losklicken, passiert nichts Gutes und nichts Schlimmes.
OHJA wie wurde ich als palaheiler ausgelacht mit meiner "failskillung" VOR dem boss^^ jaja so mancher muste seine eigenen worte wieder schlucken und sich rausreden dass mann doch nicht son"failer" wäre >>> mann landete auf mancher friendlist und wurde gefragt ob mann mann mitwill. waren noch gute zeiten. Ich lehne mich nicht aus dem Fenster und behaupte, WoW Skillung WotLK oder andere gängige Skilltrees in anderen Spielen seien "fordernd" oder "zum Nachdenken anregend" - ABER stehts alles auf Milupa - Brei Niveau zu bringen, mag beim Schlucken hilfreich sein, Genuss und Kauen sieht aber anders aus.
wozu hatt mann zähne? damit das essen nicht rausfällt hahaha das auge isst mit und es gibt nicht umsonst gründe warum die natur zähne erfunden hatt!!
Oder einfach - reicht es nicht, dass wir unsere Mitmenschen durch RTL und Co auf das Niveau einer Kakerlake pressen und Phantasie sowie Kreativität unserer Kinder/Freunde/Mitmenschen sich auf "Ohhh VOGÄL" beschränkt?
rtl?? was is das? was zum aufwischen oder ne klopapiermarke???
Hat denn wirklich niemand mehr wirkliche Ansprüche? Was soll ich mit einem Buch, dass mir auf Seite 1 das Ende verrät? Was ist überhaupt ein Buch?
etwas dickes groses aus papeier mit buchstaben die zu worten und sätzen tatsächlich einen sinn ergeben.
also ich hab noch einige davon im schrank die auch mal benutzt werden. aber da gibt es ne "nebenwirkung" wird da eine landschaft beschrieben, sehe ich die vormir, wird ein abenteuer geschildert, erlebe ich dieses. ich fange an wind zu spüren, die hitze eines feuers, den regen der fällt. sowas nannte mann mal phantasie glaub ich. ^^

Es muss doch wirklich mal jemanden in der Branche geben, der weiß wie man ein Spiel generiert, welches Anspruch mit Einfachheit verbindet OHNE alles automatisch zu machen. Und sei es, dass beide Dinge nebeneinander existieren. Ich möchte so gerne mal einen Titel erleben in dem ich die WAHL habe zischen Mario Barth Modus und Harald Lesch.
es geht einfach um die freiheit seine spielweise mit einzubeziehen. es geht um die freiheit inn den grenzen wo jeder das gleiche erlebt. ich will eine wahl haben ob ich jetzt mehr wert auf diese möglichkeit lege oder auf eine andere.

mein kleiner bruder spielt auch wow, ich hab mein wow von der festplatte gelöscht und meine acc daten meiner alten wow gilde zur verfügung gestellt. ich werd nicht zu wow zurück kehren, eher verschrotte ich meinen rechner!
mist of pandaria ist meiner meinung nach,das was es im namen hatt : MIST die frechheit die skillbäume abzuschaffen war ja nur der todesstoß. es ist die kleinkinder hürde die mich aus azeroth vergrault hatt. keine herrausforderung mehr. alles schaffbar und austauschbar. ich bleib bei meiner meinung das wow mit burning crusade auf seinem höhepunkt war. dann kam gostcrwaler. 40 mann raids bei onyxia. wer das einmal erlebt hatt weis was raiden bedeutet, oder molten core. da sind auch 40 lv 70 noch massenweise verreckt. oder sunwell. 7% aller wow´ler hatten das weiter geschafft als zum 3. boss. das waren raids. mann hatte sich alles erkämpft. items waren die verdiente belohnung nicht das anrecht. mann konnte ganze abende zubringen um eine ini zu gehen. mann hatte spass, mann unterhielt sich, mann kümmerte sich untereinander. es war halt die "gute alte zeit" ich hab daran nur gute erinnerungen. an cata (aufgehört 09/2011) hab ich eigentlich nur schlechte erinnerungen. was ist da schiefgelaufen frage ich mal in die runde.



wenn leute wie redeyes , mathjew darkwater , braaga und vlt auch ich mal einer meinung sind sollte mann mal zuhören und sich fragen warum.
wir 4 haben unterschiedliche ansichten und meinungen. red weis dass ich mich schon einigemale mit ihm in die wolle bekommen habe, aber er weis auch dass wir auf der selben seite stehen. ihm jetzt jede meinung abzuerkennen und ihn als fanboy hinzustellen der alles durch eine rosarote fanbrille sieht geht zu weit. er wie auch viele ander hier sind fans. ja. aber sie sehen was das spiel, der name starwars bedeutet und warum manches nicht geht oder genau so bleiben muss.
wir wissen alle das das spiel nicht fehlerfrei ist. manches geht aufs konto von bioware, anderes geht an EA. an manchen sachen ist die technik schuld, an einigem ist es das gesetzt ( patente auf algorythmen) . es wird mit dingen verglichen die 8 jahre zeit hattren zu dem zu werden was sie jetzt sind. zeit, zeit ist das was die jugend von heute nicht mehr geben will. aber genau das macht ein spiel aus. es soll zeit brachen um zu reifen um besser zu werden. swtor ist nur die grundlage, alles andere liegt an den spielern. die grundlage kann mann verbessern. aber es muss immer starwars bleiben. die spieler werden kommen und gehen. wenn die guten bleiben und sich wie grose brüder verhalten , werden neue spieler kommen und sie werden gut werden.

denkt einfach mal nach was das spiel für euch bedeutet. was es ist und wohin es gehen soll. dann werden wir als spieler schon einen weg finden um mit den jungs von bioware das spiel zu DEM spiel zu machen. nicht EA ist es, sonder wir sind es die lebenskraft eines spieles.
zugewiesener realm / gespielter realm : JAR'KAI SWORD
preordered und online seit 14.12.11
ich flame nicht,........der regler an meinem flammenwerfer ist kaputt
ich sprech fliesend sarkastisch, ironisch und poserflamend

Shraze's Avatar


Shraze
10.05.2012 , 07:59 AM | #54
SWTOR hat immer noch ein großes Potenzial wenn aber auch nur wenn Geld in eine neue Entwickler Crew investiert wird und ordentlich content und Verbesserungen entwickelt werden die Leute müssen auf der HP sehen was in der Zukunft kommt aber nicht in einem halben Jahr sondern um 1-2 Monate es gibt gute Beispiele wo das funktioniert.

Bin gerade dabei swtor eine 2. und letzte Chance zu geben aber was ich sehe an Patches bzw. Inhalte das ist viel viel zu wenig, was haben die in der Zeit gemacht?

Daher sage ich an BW nutzt die Zeit investiert etwas und beschneidet F2P nicht so stark wie es geplant ist das wird zu nichts führen.

Leonalis's Avatar


Leonalis
10.05.2012 , 08:00 AM | #55
Quote: Originally Posted by VanTjorgen View Post
Hat denn wirklich niemand mehr wirkliche Ansprüche? Was soll ich mit einem Buch, dass mir auf Seite 1 das Ende verrät? Was ist überhaupt ein Buch?
Es gibt genug beispiele an Filmen usw. die Zeigen das dies auch funktioniert.

Yptme's Avatar


Yptme
10.05.2012 , 09:18 AM | #56
Ich habe WoW seit fast der ersten Stunde an gespielt. Ich habe vorher nie aufgehört oder länger pausiert. Ich hatte sehr, sehr viele gute Freunde in dem Spiel und war engagierter Gilden-und Raildeiter über Jahre hinweg. Und nur das hat mich überhaupt so lange da gehalten…
Das Spiel selbst entwickelte sich immer mehr in eine Richtung, die mir nicht behagte und mit MoP war jetzt endgültig Schluss. Mag sein, dass ich irgendwann noch mal reinschaue (man soll ja nie „nie“ sagen ), aber ganz sicher nicht wegen des Spieles, sondern wegen der alten Bekanntschaften (sofern die dann überhaupt noch da sind…).
Was mich an WoW nervt:
- 10000000 kitschige, anspruchslose und unpassende Events (Winterhauchfest in Unterstadt? Seufz…)
- 10000000 Pets und Mounts (schon lange kein „oh cool!“-Effekt mehr, weil viel zu inflationär gehandhabt. Und jetzt auch noch Pet-Battles...)
- Überhaupt gibt es in SWtoR so gut wie nichts, was nicht auch dahin gehört, das Spiel ist in sich stimmig. In WoW liefen einem Mr. T, Bambi, die Ninja-Turtles, Rambo, das A-Team, Indiana Jones und etliche andere Gestalten mehr über den Weg, die da einfach nix verloren haben, wenn ich das Spielgeschehen ernst nehmen soll…
- Der Schwierigkeitsgrad. Mal abgesehen von den Hardmode-Bossfights, ist doch da alles andere Pille-Palle. Schwermütig denkt man da an die Epic-Hunter oder –Priesterquest zu Classiczeiten und wenn früher ein Mob „Elite“ war, dann war der auch Elite! In ToR ist das erfrischenderweise so, wenn da steht, dass man eine Gruppe braucht, dann ist das meistens auch so und wenn man einem Champion-Mob begegnet, dann ist der auch fast immer eine harte Nuss.
- Addons! Da verkommen so gut wie alle Encounter dank einem Riesenarsenal an Addons zu purem Malen-nach-Zahlen… und dann wird noch große Klappe gehabt, dass die Bosse ja mal gar nix können… Was dank Addons im Auktionshaus angerichtet wird, geht für mich schon lange nicht mehr klar. Ganz zu schweigen vom PvP. Ich bin begeisterter PvPler, habe es aber gehasst mit Addons spielen zu müssen, weil die jeder hatte und man ohne einfach nicht konkurrenzfähig war. Aber spätestens, als ein Addon herauskam, welches AUTOMATISCH im BG Heiler markiert und einen akustischen Warnton abgibt, habe ich mich ausgeklinkt. Das ist für mich schlichtweg ein Cheat und ich verstehe einfach nicht, dass das sonst niemand so gesehen hat. In ToR wird gelegentlich nach Addons geschrien, ich persönlich bin aber sehr froh, dass es die hier eben nicht gibt. Hier kocht jeder mit Wasser.
- Die Community. Klar gibt es auch in ToR schwarze Schafe, aber insgesamt ist das Niveau deutlich höher. Einfach mal ein bisschen im WoW-PvP-Forum stöbern, da kann auch der Hartgesottenste noch Beschimpfungen aufschnappen, von denen er vorher noch nie gehört hat.
- Die neuen WoW-Talentbäume wurden hier schon häufiger genannt, einfach nur noch ein Witz. In ToR kann man, wenn man mag, eine Hybridskillung basteln, das konnte man in WoW schon nach BC nicht mehr, das war damals der Anfang vom Ende (talentbaummässig).
Genug gejammert. ToR punktet für mich vor allem durch Liebe zum Detail, Atmosphäre und Treue zur Thematik. Das Berufe-System gefällt mir sehr gut, auch wenn es dringend im 50er-Bereich aufgewertet werden müsste. Dass so viele Spieler mangelnden Content beklagen (was übrigens in WoW früher oder später auch IMMER passiert), kann ich nicht ganz nachvollziehen, ist vielleicht auch eine Generationsfrage.

Sorry für die Wall of Text, wollte ich gar nicht.

Nevrion's Avatar


Nevrion
10.05.2012 , 09:48 AM | #57
Ich denke es gibt Gute Gründe dafür MoP zu spielen, wie es auch gute Gründe gibt TOR zu spielen. Beide Produkte haben mit Sicherheit das gewisse etwas und je nach Geschmack wird der eine mehr wert auf das eine Feature und weniger Wert auf das andere legen. Beides sind gute Spiele, wobei beide so viel mehr Potential hätten.

Als bei WoW die ersten Leute mit einem 20 Euro teuren Polygonen als Reittier rumliefen und die Lokalisierung Beratungsressitent einen schlimmen Deutschzwang bei der Namensgebung ins Spiel einbrachte, hab ich gemerkt, dass es wohl nicht mehr lange dauern wird, bis ich da weg will. Und ganz ehrlich. Was bietet mir MoP Momentan? Haustierkämpfe? Brauch ich schon mal gar nicht. Ein neue Landschaft und eine neue Rasse und eine neue Klasse ... aber das gabs alles schon mal in abgewandelter Form. Die Story ist seit Burning Crusade eher schlimmer als besser geworden. Für mich fällt die Entscheidung also deutlich aus - keine 30 Euro für das Addon.
Jeder andere kann aber sagen: "Haustierkämpfe! Geil! Mönch und Pandaren! Super!" und wird natürlich all dies und mehr als Vorzüge aufzählen.

Ich denke, jeder muss selbst wissen was er will und nicht versuchen etwas anderes schlechter zu reden als es ist.
Wir können vergessen machen, was geschehen ist,
aber wir können nicht ungeschehen machen, was vergessen wurde.

Peterlin's Avatar


Peterlin
10.06.2012 , 02:38 AM | #58
Quote: Originally Posted by Yptme View Post
Ich habe WoW seit fast der ersten Stunde an gespielt. Ich habe vorher nie aufgehört oder länger pausiert. Ich hatte sehr, sehr viele gute Freunde in dem Spiel und war engagierter Gilden-und Raildeiter über Jahre hinweg. Und nur das hat mich überhaupt so lange da gehalten…
Das Spiel selbst entwickelte sich immer mehr in eine Richtung, die mir nicht behagte und mit MoP war jetzt endgültig Schluss. Mag sein, dass ich irgendwann noch mal reinschaue (man soll ja nie „nie“ sagen ), aber ganz sicher nicht wegen des Spieles, sondern wegen der alten Bekanntschaften (sofern die dann überhaupt noch da sind…).
Was mich an WoW nervt:
- 10000000 kitschige, anspruchslose und unpassende Events (Winterhauchfest in Unterstadt? Seufz…)
- 10000000 Pets und Mounts (schon lange kein „oh cool!“-Effekt mehr, weil viel zu inflationär gehandhabt. Und jetzt auch noch Pet-Battles...)
- Überhaupt gibt es in SWtoR so gut wie nichts, was nicht auch dahin gehört, das Spiel ist in sich stimmig. In WoW liefen einem Mr. T, Bambi, die Ninja-Turtles, Rambo, das A-Team, Indiana Jones und etliche andere Gestalten mehr über den Weg, die da einfach nix verloren haben, wenn ich das Spielgeschehen ernst nehmen soll…
- Der Schwierigkeitsgrad. Mal abgesehen von den Hardmode-Bossfights, ist doch da alles andere Pille-Palle. Schwermütig denkt man da an die Epic-Hunter oder –Priesterquest zu Classiczeiten und wenn früher ein Mob „Elite“ war, dann war der auch Elite! In ToR ist das erfrischenderweise so, wenn da steht, dass man eine Gruppe braucht, dann ist das meistens auch so und wenn man einem Champion-Mob begegnet, dann ist der auch fast immer eine harte Nuss.
- Addons! Da verkommen so gut wie alle Encounter dank einem Riesenarsenal an Addons zu purem Malen-nach-Zahlen… und dann wird noch große Klappe gehabt, dass die Bosse ja mal gar nix können… Was dank Addons im Auktionshaus angerichtet wird, geht für mich schon lange nicht mehr klar. Ganz zu schweigen vom PvP. Ich bin begeisterter PvPler, habe es aber gehasst mit Addons spielen zu müssen, weil die jeder hatte und man ohne einfach nicht konkurrenzfähig war. Aber spätestens, als ein Addon herauskam, welches AUTOMATISCH im BG Heiler markiert und einen akustischen Warnton abgibt, habe ich mich ausgeklinkt. Das ist für mich schlichtweg ein Cheat und ich verstehe einfach nicht, dass das sonst niemand so gesehen hat. In ToR wird gelegentlich nach Addons geschrien, ich persönlich bin aber sehr froh, dass es die hier eben nicht gibt. Hier kocht jeder mit Wasser.
- Die Community. Klar gibt es auch in ToR schwarze Schafe, aber insgesamt ist das Niveau deutlich höher. Einfach mal ein bisschen im WoW-PvP-Forum stöbern, da kann auch der Hartgesottenste noch Beschimpfungen aufschnappen, von denen er vorher noch nie gehört hat.
- Die neuen WoW-Talentbäume wurden hier schon häufiger genannt, einfach nur noch ein Witz. In ToR kann man, wenn man mag, eine Hybridskillung basteln, das konnte man in WoW schon nach BC nicht mehr, das war damals der Anfang vom Ende (talentbaummässig).
Genug gejammert. ToR punktet für mich vor allem durch Liebe zum Detail, Atmosphäre und Treue zur Thematik. Das Berufe-System gefällt mir sehr gut, auch wenn es dringend im 50er-Bereich aufgewertet werden müsste. Dass so viele Spieler mangelnden Content beklagen (was übrigens in WoW früher oder später auch IMMER passiert), kann ich nicht ganz nachvollziehen, ist vielleicht auch eine Generationsfrage.

Sorry für die Wall of Text, wollte ich gar nicht.
Das es in Swtor nichts ist was nicht reinpasst stimmt.Als ich letztens auf Youtube WoW geguckt habe,habe ich doch allen ernstes so ein Pet gesehen,das war so eine Sonnenblume aus Zombies versus Plants. Und diese Events die anscheinend eh nicht viele mögen sehen sowas von Affig aus. In der WoW Gesellschaft scheint es auch mehr schwarze Schafe zu geben. Aber WoW scheint mir von Ausrüstungen und Effekten Lichtjahre voraus zu sein zu dem gefällt mir da die Landschaft besser.Bei Ballmorra oder Alderran war ich immer sowas von Glücklich als ich weg war,na gut da muss ich aber dazu sagen Taris und Nar Shaddah fand ich immer toll,vieleicht lag das aber auch daran das die beiden Planeten davor so Schrecklich waren. Die Dialoge in Swtor hat WoW nicht. In WoW klicken die meisten eh den Questlog weg bevor sie ihn gelesen habe. In Swtor tippen manche Banausen zwar auch immer Lehrtaste und gehen danach Wahllos auf eine Dialogoption aber die Gefährtenzuneigung und das Hell/Dunkel System sorgen schon dafür das sowas Konsequenzen hat. Kommen wir zur Zusammenfassung:
Die Spiele sind Gleich gut und ich werde deshalb bei Swtor bleiben.
Bitte die Rechtschreibfehler übersehen.

sweern's Avatar


sweern
10.06.2012 , 03:43 AM | #59
Aber ein Partyjawa mit bunten Ballons ist stimmig?? Wartet mal ab bis F2P, oder besser gesagt P2W da ist. Was meint ihr was man dann für ein Fluffmüll kaufen kann.

discbox's Avatar


discbox
10.06.2012 , 05:08 AM | #60
Ich habe damals nicht WoW gespielt, wegen der Abogebühren. Bei SW:TOR war es anders. Es ist Star Wars, es wurde zu einem großen Teil von Leuten entwickelt die auch an KOTOR beteiligt waren. WoW sah ich nie als Alternative zu SW:TOR.

Nun, SW:TOR wurde zu früh und unfertig released. Es hat seinen Reiz. Aber mit jedem Update häufen sich noch mehr Bugs an. Jetzt mit 1.4 ist es für mich jedenfalls nahe unspielbar. Ich bin trotz vieler Kritik dem Spiel treu geblieben. Aber es ist keine BEsserung in Sicht - ganz im Gegenteil.

EA/BioWare hat es gegen die Wand gefahren. Und mit jedem Monat wirken die Entwickler noch kopfloser und unfähiger.

Schade. Ich habe keine Hoffnung mehr dass es ein ordentliches Spiel wird.

Wenn The Secret World F2P wird udn SW:TOR F2P ist, dann ist wie Warscheinlichkeit groß dass ich eher TSW spiele. Da ist sicher auch nicht alles perfekt, aber hier habe ich fast ein Jahr Abogebüren reingesteckt und nie den entsprechenden Gegenwert bekommen. Einzig meine Star-Wars-Begeisterung wurde vom Anbieter ausgenutzt. Ohne diesen Bonus wäre kaum jemand hier beim Spiel geblieben. Würde man das Streichen wäre SW:TOR schon im dritten Monat nach Release tot gewesen.