Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

1.4 Bugs und warum Pandaria


Logathor's Avatar


Logathor
10.05.2012 , 01:26 AM | #41
Quote: Originally Posted by S_I_T_H_L_O_R_D View Post
*Schnipp*
Richtig unterhaltsam empfinde ich folgende Beobachtung unter einigen WoW Spielern:
Als Swtor herausgekommen ist, wurde von manchem großartig verkündet, dass man mit WoW abgeschlossen hat, und eine Rückkehr zu WoW mit Einzug von Mists of Pandaria sowieso ausgeschlossen ist.

Schließlich ist ja das Pandabärchen-Setting kitschig und das Skillsystem wird ja derart vereinfacht, dass sogar Leute die für alles eine App brauchen, jetzt auch ins Spiel einsteigen können.

Kaum ein Jahr später kehrt man reumütig zurück, und vergisst schnell dass, das Setting einem nicht zusagte ebenso die Vereinfachung des Skillsystems.

Wie man derart schnell seinen Geschmack ändern kann, bleibt mir zum Glück ein Rätsel.
Ja, das sehe ich fast ebenso.

Ich hatte im April 2011 mit WoW abgeschlossen, meine 8 Chars gelöscht... hatte sogar mit MMOs insgesamt abgeschlossen.
Im Sommer kam dann mein Sohn daher und meinte: "Papa, weisst schon, heuer kommt SW:TOR endlich heraus" .... *ich durchforstete meine Gedanken... da hat ich doch vor 3 Jahren schon mal was gehört....

Nach einigem Drängeln seinerseits schaute ich mir also im August die SWTOR-Webseite an und schwelgte sofort in alten Erinnerungen, wie ich als 13-jähriger mit offenem Mund den für mich völlig ungbekannten "Star Wars" im Kino bestaunte.

Und auch heute spiele ich, größtenteils verschont von diversen Bugs, immer noch mit Freuden "Starwars"
Da dies mein letztes MMO sein wird, hoffe ich doch sehr auf ein laanges Fortbestehen .
Ich bin diesbezüglich recht konsequent: Wenn ich ein MMO aufgehört habe, dann war damit endgültig Schluß.
Ich hatte danach immer sämtliche Chars gelöscht, auch um meinen Kindern zu zeigen, dass mir das nichts ausmacht, weil ich es immer nur als Freizeitspass gesehen habe. Diese MMO-Hopserei, wie sie meine Kinder selber betreiben, werd ich wohl nie verstehn, evtl. bin ich auch zu alt dafür
So schnell sie für etwas begeistert sind, genauso schnell werden sie dessen auch wieder überdrüssig.......schade drum.
In der Ruhe liegt die Kraft

Cretinus's Avatar


Cretinus
10.05.2012 , 02:08 AM | #42
Quote: Originally Posted by ironpain View Post
Wie siehts bei euch aus, macht es wirklich noch so Spaß wie am Anfang oder liebäugelt ihr auch schon mit anderen Spielen.
Es macht noch spass. Sogar mehr als am anfang, weil inzwischen alles viel flüssiger läuft. Mit anderen spielen liebäugle ich nicht. Sollte ich es mal tun, dann werden es bestimmt nicht die pandabären sein. Warum nicht? ganz einfach: weil ich mit WoW schon lange nichts mehr anfangen kann.
nerf operatives

Redeyes's Avatar


Redeyes
10.05.2012 , 02:24 AM | #43
Quote: Originally Posted by Auribiel View Post
Nur das Blizzard für Warcraft massig bei Warhammer geklaut hat.
Nur so von wegen "blizzard-eigene Welt/Marke"...
Ursprünglich sollte es ja auch das warhammer Universum sein aber es gab lizenzstreitigkeiten weswegen blizz dann warcraft erfand. Ähnlich der martell conan Sache woraus he-man entstand

VanTjorgen's Avatar


VanTjorgen
10.05.2012 , 03:46 AM | #44
Nun, ich bin nicht reumütig zurückgegangen. Ich habs angeschaut und mich schlicht und ergreifend entmündigt gefühlt als Spieler. Nichts zum skillen, nicht einmal die Illusion eines Skilltrees, jeder Pups wird mit Pfeilen und Leuchtreklame und Zeichen markiert (dabei ist die Suche nach dem letzten Schalter, der letzten Truhe, dem letzten NPC doch das was "questen" ausmacht), es ist erschreckend bunter geworden und seit dem Einführen des Raidfinders (persönlich für MICH war der Todesstoß der Motivation schon mit dem Kill der 40er Raids erreicht) gibt es nicht den kleinsten Grund noch einen Gildenraid auf die Beine zu stellen. Der Kehlenschnitt kam mit der Itemgleichheit im 25er und 10er. Auch wenn viele tönen "Mir sind Items nicht wichtig!"....das ist so ehrlich und richtig wie "Sex in einer Beziehung muss nicht sein." - wobei das ja stimmt wenn man sich den außerhalb holt XD. Viele Raids merkten das anhand fehlender Spieler (Wozu 25er? Krieg den Kram auch im 10er) RF gibt es DAS alles sogar ohne Skill/Orga/Selbsteinbringung. Sogar die Items kann man gegen Marken auf das Niveau eines Serverraids pushen und seien wir mal ehrlich, seit WotLK gibt es keine Bosse mehr die das Wort "herausfordernd" verdienen, ergo zieht auch diese Sinnlose HM Masche nicht mehr.

ABER - was Beschäftigung außerhalb des Drachentötenden Heldenlebens angeht, ist Blizz Hausspiel ungeschlagen. DA steckt Herzblut hinter, so bekloppt man Tierkämpfe, Farmville, Rohstoffe farmen, Fraktionsruf pushen und Erfolge ergeiern auch finden mag....es ist vorhanden. Ich habe die WAHL es zu lassen .

Das habe ich hier nicht. Die 8 Stories sind bitte nicht mehr ins Feld zu führen als Argument FÜR SWtoR, denn zwischen ihnen erlegt man nun einmal immer und immer und immer und immer wieder die gleichen stupiden "Oh wenn wir DIESE Energiestation ausschalten, DANN können wir den Schild deaktivieren, Ihr geht da rein und schlachtet ALLES ab und wir triangulieren dann die Position Eures Ziels dem Ihr bitte die Zugangskarte abnehmt" - Quests erledigen. Oh...ich vergass, die ach so spannenden Stories bestehen ja auch fast ausschließlich aus (siehe oben). Wenn ich dann 50 bin, falle ich in ein tiefes Loch der Belanglosigkeit. FP/OP/PvP, das wars. Und das auch nur wenn es einem Spaß macht. Was bei Zeus fettem Arsch ist so schwer daran, in einem galaktischen Krieg Ziele für die Fraktionen aus zu werfen? Nach 100 Siegen gibt es 5% mehr EP für die eigene Partei, nach 1000 5% mehr Loot etc.

Wieso gibt es keine dynamischen Missionen für Kriegsveteranen? Schnelle Solo oder 4er Missionen im Sinne von Anarchy Online. Die pickt man mit 1000000000000 Erfolgen und fertig wäre "eine" Alternative.

Ich meine nicht, dass ein derartiges System DIE Lösung wäre, aber KEIN System ist auch keine .

Wieso ich dennoch dieses Spiel spiele? Weil es in diesem Kinderland der MMOs leider keine Alternative gibt für Erwachsene, selbst denken wollende Spieler. Vielleicht ist es schlichtweg nicht mehr meine Generation die spielen sollte, auch wenn wir diejenigen sind die die Kohle haben. Ok, stimmt, meist denken wir zu genau darüber nach für was wir sie ausgeben wollen und wissen recht gut für was nicht.
Dennoch hat mich SWtoR noch nicht sabbernd in die Ecke geschoben, sondern verlangt in ein paar klitzekleinen Punkten noch immer, dass man sich einbringt.

Falls EA/BW Lust haben sollten, mal wieder ein paar kreative Ideen oder einfach nur Standards zu erhalten, schreibt mich an, wir machen das dann schon .

An alle aktiven Forums Leser/innen: Euch einen wundervollen Tag.

Leonalis's Avatar


Leonalis
10.05.2012 , 03:57 AM | #45
Quote: Originally Posted by VanTjorgen View Post
Wieso ich dennoch dieses Spiel spiele? Weil es in diesem Kinderland der MMOs leider keine Alternative gibt für Erwachsene, selbst denken wollende Spieler..
Hm vielleicht wäre TSW etwas für dich. Hier kannst du gut darüber lesen

Eskadur's Avatar


Eskadur
10.05.2012 , 04:11 AM | #46
WoW MoP? ist das das Spiel welches weniger Pixel pro Figur hat als jedes x-beliebige Browsergame?

ich troll mich mal wieder
Server: Vanjervalis Chain
Carnivore Vermächtnis
Machtwerk & Machtzerg

MathewDarkwater's Avatar


MathewDarkwater
10.05.2012 , 04:21 AM | #47
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Es erstaunt ja nicht das wow die Abozahlen gar wieder gesteigert hat.
Ja, aber wie nach jedem Add-On von WoW werden die Spielerzahlen spätestens in drei Monaten wieder um ein Drittel zurückgehen. ^^ Das ist der normale Run, wenn die WoW-Altzocker doch noch mal reinschauen, was das neues Add-On so bringt.

Was anderes: Ich kenne einige Leute, die noch WoW spielen, aber keiner von denen nimmt das Add-On mit Begeisterung an. Ich habe noch keinen getroffen, der gesagt hat: "Wow, DIESES Add-On ist doch mal geil, endlich wieder coole Inhalte!" ;-)

Was wollen wir wetten, dass das auch so bleibt? ^^
'Braucht man doch nicht... geht auch ohne...!' ^^

Sefanas's Avatar


Sefanas
10.05.2012 , 04:33 AM | #48
Quote: Originally Posted by VanTjorgen View Post
Nun, ich bin nicht reumütig zurückgegangen. Ich habs angeschaut und mich schlicht und ergreifend entmündigt gefühlt als Spieler. Nichts zum skillen, nicht einmal die Illusion eines Skilltrees, .
Das neue Skillsystem ist besser als das System mit den Skillbäumen wie hier in Swtor und wow pre- mop. Klingt komisch? Ist aber so, zumindest aus meiner bescheidenen Sicht. Mir ist aber bewusst, das man in diesem Punkt nie auf eine Meinung kommen wird und den anderen überzeugen kann, jeder sieht es eben anders. Meine Sicht ist folgende:

Ich spiele gerade einen imperialen Agent und hab mich schon etwas im Talentbaum vorgearbeitet. Anspruch? Null Wahlmöglichkeiten ? Keine ! Die Punkte gingen ausschließlich in Pflichttalente als Heiler als "erhöht eure Heilung um 1/2/3 %, verkürzt die Aktiverungszeit eurer Heilzauber um 1/2xy Sek usw. Nachdenken musste ich über das Skillen keine Sekunde, wo an diesem System der Anspruch sein soll, woe das komplexe Skillsystem werde ich nie verstehen.

In WoW war es genauso. Ich weiß nicht, ob es was ähnliches für Swtor gibt, aber in WoW gab es Seiten wie elitjerks uä, die intensives Theorycrafting betreiben und dann die Talentkombi ausrechnen, die mathematisch am meisten Schaden/Heilung bringt. Ich behaupte einfach mal, 90% der Spieler schauen auf solchen Seiten nach und übernehmen dann 1:1 die dort vorgegebene Skillung. Anspruch an ein komplexes Skillsystem also ebenso nicht gegeben. Als Raider wird man sowieso nur ernst- und mitgenommen wenn man diese Skillung nutzt, was ja auch verständlich ist zum Teil

Anders mein Druide in Mop gerade. Klar, besonders ansoruchsvoll ist es ebenso nicht, aber zumindest habe ich hier Wahlmöglichkeiten. Im Tier 2 oder 3, ka im Moment, die Wahl zwischen einem Spontanzauber und einem zusätzlichen Hot. Beides heilt ungefähr gleich viel, aber ich kann die Zauber auf meine persönliche Spielweise anpassen. Will ich lieber auf einen Notfall vorbereitet sein und spontan ne große Heilung raushauen, oder bevorzuge ich eine konstante Heilung auf meinem Ziel

Ach und btw,flamet ruhig aber ich sage es trotzdem. Der Jadewald in Mop ist das schönste Gebiet, das ich je in einem MMo gesehen habe Mit max settings schaut Wow richtig gut aus heutzutage

p.s dort funktionieren auch die Schatten, ohne das SPiel zu crashen *sorry, das konnte ich mir nicht verkneifen jetzt*

Cretinus's Avatar


Cretinus
10.05.2012 , 05:05 AM | #49
Quote: Originally Posted by MathewDarkwater View Post
Was anderes: Ich kenne einige Leute, die noch WoW spielen, aber keiner von denen nimmt das Add-On mit Begeisterung an. Ich habe noch keinen getroffen, der gesagt hat: "Wow, DIESES Add-On ist doch mal geil, endlich wieder coole Inhalte!" ;-)
Keine saw nimmt heutzutage ein spiel/addon/update mit begeisterung à la "uau, dieses spiel/addon/update ist doch mal geil" an, ganz egal wie gut oder schlecht das spiel/addon/update ist.

Der hype konzentriert sich auf die zeit vor release ("XYZ wird DER wow killer / bin wech XYZ sielen / abo hier läuft nur noch bis XYZ rauskommt" usw.). Kurz nach release von XYZ werden dann die zugehörigen foren vollgespammt mit bashing und hatred. Das war so mit SWTOR und GW2 und den lächerlichen pandabären wird es auch nicht anders gehen.
nerf operatives

VanTjorgen's Avatar


VanTjorgen
10.05.2012 , 05:18 AM | #50
Ich sagte auch nicht, dass ein Skilltree totale Wahlmöglichkeiten bietet. Natürlich pendelt es sich auf die effektivste Skillung ein. Aber gerade die ILLUSION eine Wahl zu haben und sei sie noch so klein, ist es die entscheidend ist.
Sogar das "zum Trainer" laufen hat einen Lerneffekt. Man schaut sich den ein oder anderen Skill schon genauer an.

MoP nimmt dies nun komplett. Ich kann die Augen zu halten und von T1-T5 einfach drauf losklicken, passiert nichts Gutes und nichts Schlimmes. Ich lehne mich nicht aus dem Fenster und behaupte, WoW Skillung WotLK oder andere gängige Skilltrees in anderen Spielen seien "fordernd" oder "zum Nachdenken anregend" - ABER stehts alles auf Milupa - Brei Niveau zu bringen, mag beim Schlucken hilfreich sein, Genuss und Kauen sieht aber anders aus.

Oder einfach - reicht es nicht, dass wir unsere Mitmenschen durch RTL und Co auf das Niveau einer Kakerlake pressen und Phantasie sowie Kreativität unserer Kinder/Freunde/Mitmenschen sich auf "Ohhh VOGÄL" beschränkt?

Hat denn wirklich niemand mehr wirkliche Ansprüche? Was soll ich mit einem Buch, dass mir auf Seite 1 das Ende verrät? Was ist überhaupt ein Buch?

Es muss doch wirklich mal jemanden in der Branche geben, der weiß wie man ein Spiel generiert, welches Anspruch mit Einfachheit verbindet OHNE alles automatisch zu machen. Und sei es, dass beide Dinge nebeneinander existieren. Ich möchte so gerne mal einen Titel erleben in dem ich die WAHL habe zischen Mario Barth Modus und Harald Lesch.