Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

F2P - Das "worst case Scenario" für Gamer?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Community
F2P - Das "worst case Scenario" für Gamer?

Willthor's Avatar


Willthor
08.21.2012 , 11:34 PM | #1
F2P... das schlimmste was uns Gamer passieren konnte. (?)
Gestern hat wieder ein F2P Titel (Repulse) seine Server nach nur 8 Monaten geschlossen - für Immer. Die Spieler bekommen das Geld für die letzten 3 Monate zurück, die sie für Ingame Käufe getätigt haben. Das ist das 12. F2P Game das alleine in diesen Jahr die Server runter fährt.

Die Führungsspitze von EA und UBISoft ist vielleicht der Meinung das es eine Super Idee ist, aber wenn auch nur einer von ihnen davon ein Gamer wäre, hätte sie gemerkt das dies Mist ist.
Ich habe mich auf C&C Generals 2 gefreut. Da Bioware dies in die Hand genommen hat, war ich sicher das es auch eine Geile Story hat. Tja, nun soll C&C Generals 2 (erst mal) kein Singleplayer Modus haben. Wer kommt auf so eine bescheuerte Idee? Das ist wie ein Hotdog ohne Würstchen...
C&C lebte von seiner Story... der MP Modus ist ein schickes Beiwerk. Der macht auch nur am meisten Spass im LAN Modus, wenn man das Fluchen seines Freundes nebenan hören kann.
Ich habe hier alle C&C Spiele stehen.... habe Hunderte von Stunden in den Spielen verbracht und nun so etwas. Die Reaktion der C&C Fans ist dementsprechend.

Da bekommt man Angst. Wird Dragon Age 3 auch ein F2P? Dragon Age wurde nicht nur durch die Geile Story zu einen Hit, sondern auch durch die Tausenden von Mods die es zu dem Spiel gibt. Dies wird ja, so weit bekannt ist bei F2P Games nicht funktionieren. Es gibt Spiele die sind relativ schnell tot, aber durch Mods werden selbige regelrecht Unsterblich. Die Elderscrolls- das soll jetzt ein (F2P) MMO werden. Das Game ist auch so beliebt durch seine quasi Unendlichen Fülle an Mods. Auch das wird es dann nicht mehr geben. Die großen Konzerne zerstören dadurch die Community.

Hat EA auch an die Leute gedacht die immer noch ein Volumentarif haben oder per Mobilfunk ins Internet müssen? Für diese Leute ist das F2P Prinzip ein Albtraum.

Was passiert, wenn es mal nicht so läuft wie EA sich das vorstellt? Man kennt es ja wie schnell EA die Server runter fährt. Im Mai hat EA z.B. die MP Server von einigen Spielen runter gefahren die erst Mitte 2011 in den Handel gekommen sind.

Vorteile:
  • Kostenlos (bestimmte Teile) spielen

Nachteile:
  • Man muss immer Online sein
  • Keine Mods
  • Unfertige Spiele (C&C Generals 2)
  • Wenn der Gewinn nicht stimmt, geht das Spiel Offline
  • Kostet bei einigen Spielen am ende mehr
  • PtW - Einige Spiele haben das Pay to Win Prinzip
  • Sicherheitsrisiko durch "Cyberkriminelle", wie Account Diebstahl (vor dem uns die Publisher nicht schützen können, egal was sie auch sagen).
  • Die Möglichkeit "Classic" Games, sagen wir mal in 10 Jahren noch mal zu spielen ist nicht möglich

Meiner Meinung nach ist F2P nur ein neuer Kopierschutz im Kampf gegen die Raubkopierer. Da man immer ONLINE sein muss und das Spiel auf dem Server die Spielstände abspeichert.

Wie seht ihr das?
STATION-NETWORK
SciFi Games und Spacesims Fanpage seit 1999
STATION-NETWORK auf Facebook, Twitter , Youtube
Wanted: News Redakteure und Foren Moderatoren

Drudenfusz's Avatar


Drudenfusz
08.22.2012 , 04:37 AM | #2
Nicht nur F2P-Spiele werden ab und an dicht gemacht wenn sie nicht genug einbringen, gibt auch genügend MMOs die nur mit Abo funzten die auch alle Geschichte sind... ist also kein Nachteil den man nur bei F2P aufzählen kann.

Ansonsten, SWTOR bekommt zwar eine F2P-Option, aber es wird ja weiterhin auch das Abo möglich sein, ist also kein reines F2P-Game. Reine F2P-Spiele sind zwar momentan ziemlich der Hit, aber der Markt ist einfach ziemlich voll und es werden immer mehr Spiele, da ist es kein Wunder das einige auf der Strecke bleiben... und ja, wenn SWTOR nicht bald wesentlich besser wird würde es mich nicht wundern wenn es schließlich auch eingeht.

Ansonsten, Vorteile von F2P sind das man mit Freunden zusammen spielen kann ohne das die zahlen müssen. Das wenn man mal weniger Zeit hat nicht unnötig geld rauswirft wenn man doch nur eine Stunde oder so in der Woche zum Spielen kommt, oder wenn gerade nichts im Spiel zu tun ist und man nur auf neuen Content wartet. Auch macht es leichter mal wieder reinzuschauen wenn einem das Spiel irgendwann mal nicht mehr gereizt hat und man sich mal vergewissern will ob sich das Spiel inzwischen irgendwie gewandelt hat. Und es gibt sicherlich noch wesentlich mehr Vorteile, dies sind halt nur Sachen die mir spontan einfallen.
My Old Republic Warring is Magic
Gwenya - The Drudenfusz Legacy, Jedi Shadow on Jar'Kai Sword
When you play the game of PvP, you win or you die.
English version <- SWTOR Wiki -> German version

Willthor's Avatar


Willthor
08.22.2012 , 02:02 PM | #3
Wie ich gesagt habe..... das ist der neue Kopierschutz
Der Boss von Ubisoft beschuldigt 95% aller Gamer, das sie Raubkopierer sind....
STATION-NETWORK
SciFi Games und Spacesims Fanpage seit 1999
STATION-NETWORK auf Facebook, Twitter , Youtube
Wanted: News Redakteure und Foren Moderatoren

SilverChap's Avatar


SilverChap
08.22.2012 , 03:02 PM | #4
Wenn ich das so lese, glaub ich, dir ist gar nicht klar, was F2P überhaupt ist.
Name Level Server


"Einfallsloses Zitat"

Willthor's Avatar


Willthor
08.23.2012 , 12:10 AM | #5
Was ist denn deiner Meinung nach F2P?
STATION-NETWORK
SciFi Games und Spacesims Fanpage seit 1999
STATION-NETWORK auf Facebook, Twitter , Youtube
Wanted: News Redakteure und Foren Moderatoren

Biberteddy's Avatar


Biberteddy
08.23.2012 , 02:00 AM | #6
Quote: Originally Posted by Willthor View Post
F2P... das schlimmste was uns Gamer passieren konnte. (?)
Gestern hat wieder ein F2P Titel (Repulse) seine Server nach nur 8 Monaten geschlossen - für Immer. Die Spieler bekommen das Geld für die letzten 3 Monate zurück, die sie für Ingame Käufe getätigt haben. Das ist das 12. F2P Game das alleine in diesen Jahr die Server runter fährt.

Die Führungsspitze von EA und UBISoft ist vielleicht der Meinung das es eine Super Idee ist, aber wenn auch nur einer von ihnen davon ein Gamer wäre, hätte sie gemerkt das dies Mist ist.
Ich habe mich auf C&C Generals 2 gefreut. Da Bioware dies in die Hand genommen hat, war ich sicher das es auch eine Geile Story hat. Tja, nun soll C&C Generals 2 (erst mal) kein Singleplayer Modus haben. Wer kommt auf so eine bescheuerte Idee? Das ist wie ein Hotdog ohne Würstchen...
C&C lebte von seiner Story... der MP Modus ist ein schickes Beiwerk. Der macht auch nur am meisten Spass im LAN Modus, wenn man das Fluchen seines Freundes nebenan hören kann.
Ich habe hier alle C&C Spiele stehen.... habe Hunderte von Stunden in den Spielen verbracht und nun so etwas. Die Reaktion der C&C Fans ist dementsprechend.

Da bekommt man Angst. Wird Dragon Age 3 auch ein F2P? Dragon Age wurde nicht nur durch die Geile Story zu einen Hit, sondern auch durch die Tausenden von Mods die es zu dem Spiel gibt. Dies wird ja, so weit bekannt ist bei F2P Games nicht funktionieren. Es gibt Spiele die sind relativ schnell tot, aber durch Mods werden selbige regelrecht Unsterblich. Die Elderscrolls- das soll jetzt ein (F2P) MMO werden. Das Game ist auch so beliebt durch seine quasi Unendlichen Fülle an Mods. Auch das wird es dann nicht mehr geben. Die großen Konzerne zerstören dadurch die Community.

Hat EA auch an die Leute gedacht die immer noch ein Volumentarif haben oder per Mobilfunk ins Internet müssen? Für diese Leute ist das F2P Prinzip ein Albtraum.

Was passiert, wenn es mal nicht so läuft wie EA sich das vorstellt? Man kennt es ja wie schnell EA die Server runter fährt. Im Mai hat EA z.B. die MP Server von einigen Spielen runter gefahren die erst Mitte 2011 in den Handel gekommen sind.

Vorteile:
  • Kostenlos (bestimmte Teile) spielen

Nachteile:
  • Man muss immer Online sein
  • Keine Mods
  • Unfertige Spiele (C&C Generals 2)
  • Wenn der Gewinn nicht stimmt, geht das Spiel Offline
  • Kostet bei einigen Spielen am ende mehr
  • PtW - Einige Spiele haben das Pay to Win Prinzip
  • Sicherheitsrisiko durch "Cyberkriminelle", wie Account Diebstahl (vor dem uns die Publisher nicht schützen können, egal was sie auch sagen).
  • Die Möglichkeit "Classic" Games, sagen wir mal in 10 Jahren noch mal zu spielen ist nicht möglich

Meiner Meinung nach ist F2P nur ein neuer Kopierschutz im Kampf gegen die Raubkopierer. Da man immer ONLINE sein muss und das Spiel auf dem Server die Spielstände abspeichert.

Wie seht ihr das?
wieso muss man immer online sein ?

thoweib's Avatar


thoweib
08.25.2012 , 10:57 AM | #7
Zuförderst: wenn du gegen "Always-On"-Titel á la Dämonengekloppe 3 wettern willst, solltest du nicht "F2P" in den Mund nehmen, das ist in der Tat etwas komplett anderes. Insofern die Verwirrung, weil du Dinge in einen Topf schmeisst, die abolut nichts miteinander gemein haben.

"F2P" sind Titel wie AoC, RoM, Aion, wo das Spielen mit vielen Spielern gleichzeitig Zweck der Übung ist, nicht auf Solospiel angelegtes Monster-Verprügeln. Noch dazu sind bei F2P-Spielen die Spieleclients kostenlos herunterladbar, und es gibt prinzipiell keine oder wenig Einschränkung, was und wie du spielst. Damit ist die Einordnung von D3 in "F2P" Unsinn.

Das die Absichten dahinter gegen die Interessen der Spieler stehen, das jedoch ist korrekt. Wobei es eigentlich nur um eines geht: der böse, böse Gebrauchtmarkt soll mit aller Gewalt trocken gelegt werden. Man verspricht sich durch dieses System der Kundengängelung höhere Verkaufszahlen und Umsätze, weil eben jeder das Schächtelchen aus dem "Neu"-Regal kaufen muss.

Damit verprellt man sich natürlich auch Kunden:
- diejenigen, die das Spiel einmal durchspielen und dann eigentlich verkaufen würden. Wenn das nicht mehr geht, wird sich mancher überlegen, ob er zum Vollpreis zuschlägt. Und bis der Titel als Budget-Version rauskommt, hat er wahrscheinlich schon vergessen, dass er den Titel mal spielen wollte.

- diejenigen, die aus welchen Gründen auch immer keine Vollpreistitel kaufen. Beispiel: ich und D3. Wenn es den überflüssigen und sinnlosen Always-On-Modus nicht gäbe, gäbe es mit Sicherheit bereits Gebrauchtversionen zu kaufen, und ich hätte jetzt schon eine laufen. So warte ich, bis der Preis des Titels in angemessenen Regionen landet (<30€). Wie lange das dauert, ist mir egal, aber vermutlich habe ich vorher mit Torchlight 2 viel mehr Spaß.

Ich sehe folgendes kommen: es wird mehr Titel geben, die einen Always-On-Modus erfordern, bei denen dieser Modus aber noch aufgesetzter ist als bei D3 (siehe Ubisoft, die sind da ja ganz groß drin), und selbstverständlich werden die Preise erstmal noch weiter raufgehen (nach der Logik: Sie müssen ja Neutitel kaufen, da zahlen die Spieler ja auch gerne mehr für), oder man haut einfach mehr Bezahl-DLCs raus. Welcher Publisher daran als erstes scheitert, möchte ich nicht wetten, aber irgendeiner der Großen wird an seiner Gier ersticken müssen, bevor es besser werden kann.

Quote:
Die großen Konzerne zerstören dadurch die Community.
So ist das, wenn sich die Konzerne nur noch vom Quartalsbericht leiten lassen: da bleibt der Spieler und der Spielspaß auf der Strecke. Aber solange noch genügend Spieler Spiele nach Namen kaufen, wird sich da, fürchte ich, vorläufig nichts dran ändern.

Mondkin's Avatar


Mondkin
08.25.2012 , 11:47 AM | #8
Das mit dem Schutz vor Raubkopien ist ...interessant ...

93 % - 97 % sind Raubkopiespieler ...der Mensch gehört gelyncht !

Dann sind aber weiterführend quasi alle PC-Spiele-Geschäfte wie Mediamarkt , Saturn etc Statistikfälscher und geben ja mutwillig falsche Verkaufszahlen ihrer Produkte an ...

Und ...o cool , dann wußte ich gar nicht , daß meine ca 100 PC-Titel von mir raubkopiert wurden ....man Hyde , verschwinde endlich , du machst nur Unfug

Swisswayne's Avatar


Swisswayne
08.26.2012 , 08:43 AM | #9
Als den gewichtigsten Vorteil von F2P sehe ich darin das man ruhig mal einpaar Tage vom Spiel fehrn bleiben kann ohne sich darum Geanken zu machen: ich habe bezahlt also habe ich jeden Tag wo ich nicht Spiele verschwendet.

Aber egal ob Abo oder F2P das Spiel muss abwechslung bieten. Muss fesseln, muss motivieren. Bei SWTOR fehlt mir das ein wenig. Das crafting ist zu einfach, kein challange keine motivation. Hab cih ne gute item ist es 3 Stufen später schon veraltet. F2P kann helfen die Server bevölkert zu halten. Hiffen wir mal es klappt
All things (good or bad) come to an end.
So enjoy life while you can!

Hakuna Matata

Yassameh's Avatar


Yassameh
08.26.2012 , 10:14 AM | #10
Quote: Originally Posted by Biberteddy View Post
wieso muss man immer online sein ?
Bedeutet einfach, dass das Spiel im Online-Modus gespielt werden muss, es gibt keinen Offline-Modus wo in dem Falle die Spielstände dann auf deinem eigenen Rechner abgespeichert werden würden. Eine Mischversion kanns auch logischerweise nicht geben, weil dann an einer Stelle Spieldaten fehlen würden.