Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Abonnement ausgedient?


Crimsonraziel's Avatar


Crimsonraziel
08.06.2012 , 09:03 AM | #11
Quote: Originally Posted by discbox View Post
Auch anderswo ist das Abonnement auf dem absteigenden Ast:

http://www.golem.de/news/activision-...208-93620.html
<trolling>Oh Gott, das lohnt ja kaum noch für Blizzard. Ich denke sie werden spätestens Mitte nächsten Jahres die Server abschalten.</trolling>


BTT: Das Problem des Abomodells ist, das jetzt, wo MMORPG kein Nieschen-/Nerd-Produkt mehr ist, sich die Zusammensetzung der Kundenbasis komplett geändert hat. Die Spieler die Abos bevorzugen gibt es weiterhin, aber sie werden regelrecht überrannt von all den Potenziellen Kunden, welche niemals ein Abo abschließen würden. (Gründe seien dahingestellt. Reicht von "Zu wenig zeit zum Spielen" über "Zu jung um Abo abzuschließen" bis hin zu "Ich spiel jede Woche etwas anderes")
Hinzu kommt, dass das Angebot immer breiter wird was die Spiele betrifft.

So was mach ich als gewinnorientiertes Unternehmen:
Auf einen Großteil der potenziellen Kunden (und damit potenziellen Gewinn) von vornherein verzichten in dem ich mich auf Abos beschränke?
Auf Gewinn verzichten? (Auch wenn nur ein Bruchteil wirklich Geld zahlt, fällt der Gewinn meist deutlich höher aus als bei reinen Abo-Modellen)

EA hat sicherlich darauf spekuliert einen ordentlichen Anteil an Ex-WoW-Spielern zu binden und ging damit einen mutigen Weg. Das hat nicht so geklappt und jetzt gehts den bekannten Pfad entlang.

Ich als mehr oder weniger Vielspieler (SWTOR statt Fernsehen, naja die Glotze läuft nebenbei trotzdem) bevorzuge auch eindeutig das Abomodell aber in der Zeit von Millionen Facebook-Socialgames-Spielern sieht es dafür eher schleecht aus.

Übrigens zeigen Facebook und die Smartphonegames, dass Qualität kein zwingendes Kriterium bei Spielen ist.
Neuer Anzug: 200.000 Credits, Eigener TIE-Fighter: 1.500.000 Credits
Todesstern zur Unterdrückung der Galaxis: 900.000.000.000 Credits
Die Senatorin schwängern und abhauen: Unbezahlbar...
Es gibt eben Dinge, die kann man nicht kaufen...

macumba's Avatar


macumba
08.06.2012 , 09:12 AM | #12
das game muss nur cool sein, dann gibts dafür auch kohle unglücklicherweise gibts keine mmo's mehr sondern nur noch wow clone. teils ist das ganze aber auch irgendwie erwartungshaltung. ein mmo pre wow mit 300k subs war top, heute isses ein flop. die konnten auch irgendwie leben.

zudem muss man sich anschauen in welcher frequenz es addons gab (eq und daoc hab halbjährlich bzw jährlich addons raus geschoben, wow liess sich 2 jahre)
Just because you're not paranoid, doesn't mean they're not out to get you.

Fyralon's Avatar


Fyralon
08.06.2012 , 11:10 AM | #13
Quote: Originally Posted by SpeedyV View Post
...

HdRO macht das aus meiner Sicht alles deutlich besser. Okay, mir gefällt auch der Spielinhalt sehr gut (bis darauf, das derzeit zu viel Wert auf 12er raids gelegt wird, ich bevorzuge eindeutig 3er oder 6er Gruppen) aber eben auch die Umsetzung des Shops. Ich muss dort Geld in die Hand nehmen, um mir sinnvolle Inhalt zu kaufen, wie die Questpakete bzw. zum Teil einige Instanzen und die Scharmützel. Dazu gibt es recht viel Fluff-Dinge wie Zierwerk, unterschiedlich gestaltete Reittiere, XP-Boost für die Ungeduldigen etc.. Natürlich kann es nicht funktionieren, wenn ein Spiel komplett kostenlos ist, wer soll denn die Entwickler bezahlen? Aber das ich dort gezielt die Inhalte kaufen kann, die ich für mich möchte, ist eine aus meiner Sicht absolut faire Sache. Ich bezahle für die dauerhafte Nutzung bestimtmer Inhalte-/Questpakete und kann die dann spielen, wann und wie ich will. Ich hatte im Januar als alter SW-Fan natürlich Lust, mir SWTOR anzusehen. Nach einigen Wochen gab es aber auch mal wieder Interesse an Tolkiens Welt. Kein Problem, einfach mal wieder einige Zeit dort gespielt, die gekauften Inhalte sind ja noch da und bezahlt. Summa summarum habe ich in den ca. 19 Monaten, die ich nun bei HdRO bin, etwas (aber nicht viel) weniger Geld ausgegeben, als mich ein Abo hier gekostet hätte. Dabei war ich aber eher großzügig und habe auch einige (etliche...) unnötige Dinge gekauft, die man nicht unbedingt haben muss. Sie gefallen mir halt und ein Hobby kostet nun mal Geld. Aber ich kann nun dort auch erst mal einige Zeit sehr aktiv spielen, ohne weiter zahlen zu müssen. Wenn ich das (inklusive der grossen jährlichen Erweiterung) hochrechne, stehe ich immer günstiger da, je länger ich spiele, im Vergleich zum selben Zeitrum im Abomodell. Und ich bin vor allem flexibel, was ich gerade machen möchte (okay, wenn man eine entsprechend tolerante Gilde hat, bzw. eine die ebenfalls auf Mulitgaming ausgelegt ist)

Ganz ehrlich, ich bevorzuge so ein Modell des sektiven Zahlens gegenüber dem Abo-Modell recht deutlich. Es steuert die Entwicklung auch besser. Die Dinge, die viele Spieler haben wollen, werden sich gut verkaufen. Das, was kaum einer braucht, bleibt liegen oder wird nebenbei mit gerignerer Priorität entwickelt. Hier bei SW bin ich eher unzufrieden mit dem, was bislang so kam. Das Spiel macht mir weiterhin Spaß aber ich für meinen Teil hätte viel lieber neue Quests, weitere Planeten, weitere Raumkämpfe, Fortsetzung der Klassenstories und eine Erhöhung des Maximallevels inklusive neuer Fähigkeiten gesehen als weitere OPs oder gar Erweiterungen im PvP. In wie weit diese Meinung von vielen Spielern geteilt wird kann ich nicht sagen (habe da gewisse Zweifel ;-)) aber aus meiner Sicht ist eine sehr gelungene und eher "detailverliebte" Levelpahse die Kernkompetenz von SWTOR. Bei Erweiterungen in dem Bereich würde ich jederzeit wieder sehr aktiv hier spielen und dafür würde ich auch sofort Geld ausgeben. Eine "Flatrate", mit der ich Inhalte zahle, die ich nur wenig (OPs) bzw. gar nicht (PvP-Bereich) nutze und die mich in Zeiten, in denen ich auch nicht viel spielen kann (Urlaub Viel Arbeit ) oder will, unnötig Geld kostet, ist aus meiner Sicht wirklich kein gutes oder "modernes" Modell.
Von daher teile ich die Gedanken des TE, die du bei diener Nachtschicht hat (was sagt dein Chef dazu, mit was du dich da gedanklich beschäftigst? Ich hofffe sehr, du bis kein Chirurg und schnippelst nebenbei an Patienten rum ;-)) und sehe in einem fair gemachten Modell einer selektiven Zahlungsweise, wie ich es bei HdRO sehe, einen klaren Vorteil.
Und nein, das muss auch nicht zu einer unmöglichen Communitiy führen. Ich empfinde die auf Belegaer nach wie vor als netter und "besser" , als die hier auf VC. Es ist auch hier meist okay, dennoch sehe ich wahrlich nicht, dass wir hier ein besseres Niveau haben. Tortz Abomodell.

HdRO spiele ich auch und zwar seit Release.Habe mir allerdings nie das Lifetime geholt.Alles in allem ist das F2P dort sehr gelungen.Ein P2W gibt es nicht und Questpackete etc kaufen finde ich völlig okay.Wobei ich aber anmerken muss das ich dadurch das ich zuvor alle Addons gekauft hatte, quasi auch alles frei habe.Bis auf das neue natürlich das am 5September erscheint.

Nein ich bin kein Arzt ^^.Ich arbeite bei einer sehr großen Ruhrgebietszeitung.Verwaltung,Logistik,Kundenakqui se,Mädchen für alles quasi

So,auch wenn ich nicht näher auf alle anderen Antworten eingehe möchte ich zusammenfassend sagen:
Ein P2W MMO wäre für mich undenkbar und ich hoffe Swtor geht nicht diesen Weg.HdRO ist für mich als F2P das Vorzeige MMO Modell überhaupt.RoM dagegen würde ich persönlich meiden da dort zu viele Dinge sind die man immer und immer wieder kaufen muss um halbwegs vernünftig zu spielen.Dann gibt es ein P2Win,irgendwas mit Blade im Titel wo "gewinnen" im Kampf tatsächlich nur möglich ist durch gekaufte Waffen etc.Absolutes No go!


Nachdem ich jetzt 2 Wochen Swtor gar nicht angerührt hatte,wegen 1.3 und der Performance die mehr als bescheiden ist (im PvP),nachdem ich erst "stocksauer" war wegen dem F2P,meine Frau meinte "Du spielst doch auch HdRO auf F2P!",hab ich die letzten 2 Tage ,wegen knapp bemessener Freizeit,ein bisschen Swtor gespielt.

Wohlwollend ist mir aufgefallen,das die Com Ingame wie in den Foren mit die angenehmste überhaupt ist.Das daß PvP um Klassen besser balanced ist als zB bei WoW,auch wenn immer noch Verbesserungsbedürftig!Das mit die Stories richtig Spaß machen und auch die Raumkämpfe.Alles in allem war's trotz der Lags im PvP,der unzähligen Bugs und Unzulänglichkeiten ein angenehmes Gefühl SwTor zu spielen.Vor allem wenn man die Chats etc aus WoW kennt

Wenn die Performance,gerade im PvP endlich mal "flüssig" ist,die versprochenen PvP Raumkämpfe,die serverübergreifenden Warzones (auch wegen rated wz) kommen,und auch an den Stories weitergebastelt wird bin ich ,persönlich,auch bereit weiterhin Abo zu zahlen.Sollten die versprochen Inhalte nicht kommen,sich die Performance nicht grundlegend ändern,leg ich meine Abo's auf Eis und schau mir im F2P an wie sich das Spiel entwickelt.Eigentlich eine richtig faire Sache.Mir gegenüber als Kunden und BW gegenüber.

Das einzige das mir Sorge bereitet,wird die Community so nett bleiben wenn's F2P geht?


Lg Fyra

exeswiss's Avatar


exeswiss
08.06.2012 , 11:22 AM | #14
Quote: Originally Posted by Fyralon View Post

Wohlwollend ist mir aufgefallen,das die Com Ingame wie in den Foren mit die angenehmste überhaupt ist.Das daß PvP um Klassen besser balanced ist als zB bei WoW,auch wenn immer noch Verbesserungsbedürftig!Das mit die Stories richtig Spaß machen und auch die Raumkämpfe.Alles in allem war's trotz der Lags im PvP,der unzähligen Bugs und Unzulänglichkeiten ein angenehmes Gefühl SwTor zu spielen.Vor allem wenn man die Chats etc aus WoW kennt

Lg Fyra
say what? pvp balanced? spielen wir das selbe spiel? community angenehm? nachdem alle hater weg sind bleiben halt nur noch die fanboys. btw. wenn du wirklich angenehme community willst, guck mal nach eveonline.

Fyralon's Avatar


Fyralon
08.06.2012 , 01:30 PM | #15
Quote: Originally Posted by exeswiss View Post
say what? pvp balanced? spielen wir das selbe spiel? community angenehm? nachdem alle hater weg sind bleiben halt nur noch die fanboys. btw. wenn du wirklich angenehme community willst, guck mal nach eveonline.

Die von Eveonline ist auch unbestritten gut.Ich spreche auch sehr gut englisch aber bei mir haperts dann eben mit spezifischen Dingen die im alltäglichen Sprachgebrauch beim englischen nicht so üblich sind,dort aber Scenariotypisch verwendet werden.

Ja,was die Balance hier angeht-ich finde das PvP hier bei weitem nicht so extrem Equiplastig wie zB WoW.Da wirst von 10-77 von Account Gear Trägern abgefarmed (wenn man selbst keins hat),von 77-80 von Catazeugs dominiert,und danach sind die HP/Stats Sprünge zwischen den Stufen so extrem das man als 81er Chancenlos gegen einen 84er ist zB.

Hier dagegen ist es von 10-40 eigentlich ganz relaxed,sieht man mal davon ab das Entschlossenheit nicht funktioniert,Maros und Agenten mir zu stark erscheinen....aber das steht ja auf nem anderen Blatt.

In den WZ's ist selbst bei Niederlagen der Umgangston um etliches ruhiger und besser als bei Blizz und Konsorten.Mein empfinden.


Lg Fyra