Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Revaniter Pro/Kontra


khab's Avatar


khab
07.30.2012 , 12:37 AM | #11
Bei meinen 4 Imps finde ich sehr viele "dunkle" Entscheidungen oft einfach nur dumm und kurzsichtig.
Am Ende wird das Imperium oft dadurch nur geschwächt und man hilft beim Zerstören von innen.

Deshalb ist mein Agent irgendwo zwischen hell und dunkel, da er das Wohl des Imperiums an oberster Stelle sieht.
Selbst mein reinblütiger Sith fällt ab und an helle Entscheidungen, weil das andre einfach nur dämlich anmutet.

Andererseits kann man es auch so sehen, dass Bioware und Lucasarts genau diese kurzsichtige Denkweise und selbstzerstörerische Haltung der dunklen Seite betonen und zum Nachdenken anregen wollen.
Also ein integrierter Unterricht über Moral und bedenken der Konsequenzen des eigenen Handelns.
gleiches gilt auch abgeschwächt für die rein "hellen" Entscheidungen.
Allerdings gibt es da weit weniger kurzsichtige Entscheidungen.

Terohan's Avatar


Terohan
07.30.2012 , 02:02 AM | #12
Quote: Originally Posted by khab View Post
Bei meinen 4 Imps finde ich sehr viele "dunkle" Entscheidungen oft einfach nur dumm und kurzsichtig.
Am Ende wird das Imperium oft dadurch nur geschwächt und man hilft beim Zerstören von innen.

Deshalb ist mein Agent irgendwo zwischen hell und dunkel, da er das Wohl des Imperiums an oberster Stelle sieht.
Selbst mein reinblütiger Sith fällt ab und an helle Entscheidungen, weil das andre einfach nur dämlich anmutet.
Richtig.. und genau deshalb haben die Sith jeden Krieg verloren.
Die Macht ist ein Energiefeld, es umgibt uns, es durchdringt uns, es hält die Galaxis zusammen.

Quote: Originally Posted by AdynLafog View Post
lol 22% sind fast ein drittel...

MikeSaber's Avatar


MikeSaber
07.30.2012 , 11:53 AM | #13
Genaugenommen sind die Revaniter in Ihrem Verständnis der Macht weiter als jegliche andere Machtanwenderpartei. Die Grundaussage des Ordens besteht ja wohl darin, daß dogmatisiertes um nicht zu sagen radikalisiertes Auslegen der Machtausrichtung Machtanwänder in Ihrer Handlungsfähigkeit und Entwicklungsfähigkeit einschränkt. Etwa so wie Kreia/Darth Traya in Kotor II, der Verbannten zu vermitteln versucht, daß sowohl der Jedi-Orden wie auch die Sith durch ihre Sturheiten bereits ihren Untergang besiegelt hatten.

Im Prinzip ist der überhelle Jedi ja auch irgendwie ein Fanatiker und nicht ein weltoffener Geist, der andere versteht oder noch vielmehr von anderen verstanden wird.

Revan wird mit Sicherheit immer einer der Interessantesten Charkater bleiben und dazu Was in SWTOR einzubauen, war wichtig und klärt auch ein wenig auf..

Möge die Macht Alle Revaniter stärken!

Drudenfusz's Avatar


Drudenfusz
07.30.2012 , 12:32 PM | #14
Quote: Originally Posted by khab View Post
Bei meinen 4 Imps finde ich sehr viele "dunkle" Entscheidungen oft einfach nur dumm und kurzsichtig.
Am Ende wird das Imperium oft dadurch nur geschwächt und man hilft beim Zerstören von innen.

Deshalb ist mein Agent irgendwo zwischen hell und dunkel, da er das Wohl des Imperiums an oberster Stelle sieht.
Selbst mein reinblütiger Sith fällt ab und an helle Entscheidungen, weil das andre einfach nur dämlich anmutet.

Andererseits kann man es auch so sehen, dass Bioware und Lucasarts genau diese kurzsichtige Denkweise und selbstzerstörerische Haltung der dunklen Seite betonen und zum Nachdenken anregen wollen.
Also ein integrierter Unterricht über Moral und bedenken der Konsequenzen des eigenen Handelns.
gleiches gilt auch abgeschwächt für die rein "hellen" Entscheidungen.
Allerdings gibt es da weit weniger kurzsichtige Entscheidungen.
Wenn man sich die Filme so anschaut kann man nicht sagen das Dooku oder Palpatine wirklich irgendwie DummBöse waren, von Darth Maul sieht man einfach nicht genug und bei Anakin spielt zwar eine gewisse dummheit mit (was aber wohl mehr naivität ist), aber letztlich zeigt auch ehr ambitionen die Galaxie zu beherrschen (und manche würden ihm dies auch zutrauen wenn er Luke für sich gewonnen hätte).

Finde es schade das die Versuchung und solche Dinge, die es in den Filmen ist, im Spiel einfach überhaupt nicht sinnvoll vorkommt. Da ist es meist einfach, verhält man sich wie Barbar und schon bekommt man punkte der dunklen Seite... Naja, okay auf der Republik Seite gibt es in den Flashpoints ab und an Hell/Dunkel-Entscheidungen die bedeuten wenn man Dunkel wählt das man etwas weniger metzeln muß, weil das dann gleich in der Cutscene abgegessen wird (keine Ahnung wie das bei den Imps aussieht, habe außer Black Talon keine FPs auf Imp-Seite gemacht).
My Old Republic Warring is Magic
Gwenya - The Drudenfusz Legacy, Jedi Shadow on Jar'Kai Sword
When you play the game of PvP, you win or you die.
English version <- SWTOR Wiki -> German version

DarkISI's Avatar


DarkISI
07.30.2012 , 02:56 PM | #15
Quote: Originally Posted by Drudenfusz View Post
Wenn man sich die Filme so anschaut kann man nicht sagen das Dooku oder Palpatine wirklich irgendwie DummBöse waren, von Darth Maul sieht man einfach nicht genug und bei Anakin spielt zwar eine gewisse dummheit mit (was aber wohl mehr naivität ist), aber letztlich zeigt auch ehr ambitionen die Galaxie zu beherrschen (und manche würden ihm dies auch zutrauen wenn er Luke für sich gewonnen hätte).
Naja, da muss man aber auch bedenken, dass der offizielle Kanon genau dieses Verhalten der Sith als den Punkt bezeichnet, der dazu führt, dass sie immer und wieder gegen die Republik verlieren. Erst mit Darth Bane und der Regel der Zwei findet das ein Ende - was ja auch die Linie ist, aus der Sidious und Vader stammen (Dooku und Maul waren nie volle Sith, auch wenn beide dachten, sie wären es. Sie waren lediglich Lückenfüller und Nutztiere für Plagueis und Sidious.)

Quote: Originally Posted by Drudenfusz View Post
Finde es schade das die Versuchung und solche Dinge, die es in den Filmen ist, im Spiel einfach überhaupt nicht sinnvoll vorkommt. Da ist es meist einfach, verhält man sich wie Barbar und schon bekommt man punkte der dunklen Seite... Naja, okay auf der Republik Seite gibt es in den Flashpoints ab und an Hell/Dunkel-Entscheidungen die bedeuten wenn man Dunkel wählt das man etwas weniger metzeln muß, weil das dann gleich in der Cutscene abgegessen wird (keine Ahnung wie das bei den Imps aussieht, habe außer Black Talon keine FPs auf Imp-Seite gemacht).
Bis auf jeweils drei Flashpoints sind die Flashpoints auf republikanischer und imperialer Seite die gleichen.
Wenn man mit Todessternen auf Womprattenjagd geht, dann ist alles, was zerstört wird und keine Wompratte ist, Kollateralschaden.

Mykar's Avatar


Mykar
07.30.2012 , 02:59 PM | #16
Täusche ich mich, oder bekommt man den Revaniter-Titel so oder so durch abschliessen der Questreihe, egal ob man zu denen hält oder sie verrät. Es reicht doch (meiner Erinnerung nach), dass man mit dem Boss spricht (also vor der Entscheidung Beistand oder Verrat).

Die Questreihe fordert doch, dass man den Boss der Revaniter denunziert. Wenn man mit dem Boss spricht (was man auf jeden Fall tut), schaltet sich doch der Titel "Revaniter" frei?

Davon mal abgesehn, hab ich auch nur 2 Kuschel-Sith, eine Kuschel-Agentin + eine Kuschel-Kopfgeldjägerin.

Aber ich finds immer sehr witzig, Leute mit Dunkel I-V anzeige im Sklavinnen-Tänzerinnenkostüm rumlaufen zu sehen. Fast nackt aber dafür hässlich?

DarkISI's Avatar


DarkISI
07.30.2012 , 03:01 PM | #17
Quote: Originally Posted by Mykar View Post
Täusche ich mich, oder bekommt man den Revaniter-Titel so oder so durch abschliessen der Questreihe, egal ob man zu denen hält oder sie verrät. Es reicht doch (meiner Erinnerung nach), dass man mit dem Boss spricht (also vor der Entscheidung Beistand oder Verrat).
Leider täuschst du dich nicht. Das finde ich irgendwie auch sehr seltsam.
Wenn man mit Todessternen auf Womprattenjagd geht, dann ist alles, was zerstört wird und keine Wompratte ist, Kollateralschaden.