Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

BioWare versucht das sinkende Schiff mit F2P zu retten?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
BioWare versucht das sinkende Schiff mit F2P zu retten?
First BioWare Post First BioWare Post

Standhaft's Avatar


Standhaft
07.23.2012 , 07:32 AM | #1
Hallo,

http://massively.joystiq.com/2012/07...yoffs-rumored/

Was sagt ihr dazu? Ich finds schade, auch wenn Bioware viele Fehler gemacht hat, die hätten vermieden werden könenn. (Zu viel Wert auf Quests, zu wenig auf PvP / PvE-Endgame).

Darlinger's Avatar


Darlinger
07.23.2012 , 07:46 AM | #2
Frei bis level 15 sonst nichts .. Alte Infos.

Thyreen's Avatar


Thyreen
07.23.2012 , 07:47 AM | #3
Wo steht da was von F2P? Und nur weil einer der führenden Leute das Team verlässt, muss man nicht gleich ein F2P daraus machen.
Wenn bei uns der Bundespresi hinschmeisst, bekommen wir auch nicht automatisch ein Königreich
Schweigen ist so ein ergiebiges Thema, dass man stundenlang darüber reden könnte.

Shaokhan's Avatar


Shaokhan
07.23.2012 , 07:50 AM | #4
In dem verlinkten Artikel steht nichts von f2p. Einzig in der Quelle des verlinkten Artikels wird von "f2p-Optionen" gesprochen - was inzwischen mit f2p bis Level 15 hinlänglich bekannt ist.

Wie mein Vorposter schon schrieb, alles alte Info´s.

Cretinus's Avatar


Cretinus
07.23.2012 , 07:52 AM | #5
Quote: Originally Posted by Standhaft View Post
Hallo,

http://massively.joystiq.com/2012/07...yoffs-rumored/

Was sagt ihr dazu? Ich finds schade, auch wenn Bioware viele Fehler gemacht hat, die hätten vermieden werden könenn. (Zu viel Wert auf Quests, zu wenig auf PvP / PvE-Endgame).
Jo. Leider haben sie dich nicht zu rate gezogen vor release und deswegen haben sie dann diese ganzen fehler gemacht. Schade drum. Ich finde es schade.
Cretinus again! What a great post!

LarsMalcharek's Avatar


LarsMalcharek
07.23.2012 , 08:34 AM | #6 Click here to go to the next staff post in this thread. Next  
Ich habe die Beleidigungen mal gelöscht.

TheStillborn's Avatar


TheStillborn
07.23.2012 , 11:23 AM | #7
bei cnbc hat sich letztens herr riccitiello geäußert.
der herr betont eh in letzter zeit immer wieder wie gut f2p ist und was das für eine geldruckmaschine ist. wer damit so hausieren geht....
das jetzt swtor f2p wird bezweifle ich erst mal stark, da ich denke das sich der herr geschäftsführer bald verabschieden darf, nicht jeder verballert mal eben knapp ne millarde dollar für ein spiel, wenn man den kaufpreis von bw mit einberechnet (swtor war wohl einer der haupt kaufgründe) und die bisherigen bw spiele dürften bei weitem nicht das eingespielt haben und der große erfolg blieb halt leider aus. dann noch die ganzen bösen finanzergebnisse der letzten jahre, der niedrige börsenwert... und der neue muss sich dann ja auch erst einmal auf dem einarbeiten
der tut gerade so als ob es dieses warhammer nie gegeben hat....alles völlig über- oder unterschätzt wie damals beim todesstern dieses kleine loch
Statement: I have already learned a great deal, master, and I am anxious to learn more of lying, betrayal, and new ways to harm innocents.
-HK-47-

Obrok's Avatar


Obrok
07.23.2012 , 11:46 AM | #8
Jo der Mann schwadroniert aller Hand zeug. Voralleen wie toll er F2P Modelle findet.
Mit darunter das die Nächste Konsolen Generation garantiert 2013 kommt.

Gut das er nicht alleine das Sagen hat und da noch ein paar Andere Leute was mit zu bestimmen haben, was F2P ist und was nicht.

Davon ab, ging die EA Aktie auch schon vor Swtor in den Keller.
Die könnte dann wohl nur noch ein Sims 4 Titel vor der Talfahrt bewahren.

Sir_Dragon's Avatar


Sir_Dragon
07.23.2012 , 12:04 PM | #9
Wieso glaubt ihr, dass damit swtor gemeint ist? Die machen doch nur schonmal PR um ihr neues F2P-Game zu überhypen genau wie letztes Jahr bei swtor.
Mit freundlichen Grüßen

Shini | German PvP Gamer
Folgt mir auf [Twitter] | [PN me]

SpeedyV's Avatar


SpeedyV
07.23.2012 , 12:30 PM | #10
Quote: Originally Posted by Standhaft View Post
Was sagt ihr dazu? Ich finds schade, auch wenn Bioware viele Fehler gemacht hat, die hätten vermieden werden könenn. (Zu viel Wert auf Quests, zu wenig auf PvP / PvE-Endgame).
Warum ist das ein Fehler? 1:1 ein WoW in Space zu programmieren ist auch keine Lösung. Und mit der sicher nicht billigen SW-Lizenz will man ja nun sicher auch gerade SW-Fans ansprechen und nicht primär PvP-E-Sportler oder die typischen Hamsterrad-Raider, die es völlig ungefragt hinnehmen, dass man wochenlang Ini A farmen muss, um Ini B betreten zu können, nur damit man noch ein paar Wochen später mal Ini c betreten kann...
An diesem "Motivationssystem" gibt es zu Recht immer mehr Kritik in diversen Foren, bzw. sinkendes Interesse. Die Idee, ein causal MMO im bekannten SW-Universum zu realisieren, das einen Schwerpunkt auf Quests setzt, war nicht soo falsch. Man muss halt mit höherer Fluktuation rechnen und muss gerade auch für den Quest-Schwerpunkt einschlägigen Inhalt nachschieben um die Spieler zu halten oder alle Zeiten zurückzuholen. Und man sollte die RP-ler nicht so im Regen stehen lassen, da hat das SW-Universum sicher etliches an Kundenpotenzial.
Ich denke offen gesagt, das man eben gerade nicht zu sehr auf "endgame-contend" oder gar PvP setzten sollte. Dafür hätte man die Lizenz echt nicht gebraucht. Davon ab, von den PvPlern wird man eh sehr viele an GW2 verlieren, das da einen größeren Fokus drauf haben dürfte...
Ach ja zum F2P-Thema: Das wird seit Anfang an immer aufgeworfen. Nix genaues weiß man nicht. Und bei HdRO hat es z.B. zu deutlichem Spielrzuwachs geführt. Ist komplett abhängig davon, wie es umgesetzt wird. Bei einem pay2win wie bei RoM werden die meisten gehen und nur ein sehr eigenes Clientel wird bleiben. Würde man wie z.B. bei HdRO neue Aufgabenpacks und Inhalte verkaufen wäre das doch okay. Da kann ich entscheiden was ich haben will und in welchem Zeitraum ich es nutze. Richitg dolle finde ich ein Abomodell offen gesagt auch nicht. Gibt ja doch immer mal wieder Zeiten wo man es nur wenig nutzen kann, da ist das schon potentiell etwas "Verschwendung".
Wer im Schatten leben will, muss für das Licht kämpfen. Denn ohne Licht gibt es keinen Schatten.