Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Fortsetzung: Spieler des rp-pvp servers jenjidai

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Fortsetzung: Spieler des rp-pvp servers jenjidai
First BioWare Post First BioWare Post

Eyoma's Avatar


Eyoma
07.02.2012 , 07:57 AM | #921
Quote: Originally Posted by Talanor View Post
Ich glaube, die meisten haben nicht bemängelt, dass nichts geschieht, sondern dass nicht sonderlich früh kommuniziert wird, was man vorhat. Die Lösung, die schlußendlich für Jen'Jidai umgesetzt wurde, ähnelt der, die Dracarti bereits am ersten oder zweiten Tag formuliert hat, nachdem bekannt wurde, dass Jen'Jidai erstmal nicht transferieren darf. Sie war eigentlich auch die einzig vernünftige.

Aber es wurde nichts kommuniziert, nichts über weitere Transferphasen, wann die ungefähr kommen könnten, wie sie ausschauen, ob sie noch kostenlos sind, usw.

Kaum einer hat einen festen Stichtag gewünscht, sondern lediglich eine Perspektive, nachdem klar wurde, dass es auf allen anderen Servern "voran" geht.

Bei allem Zugeständnis für die gute Umsetzung des reinen Ablaufs werde ich die sehr schlechte Informationspolitik Biowares in diesem Fall bestimmt nicht vergessen, sondern im Hinterkopf behalten.
Ich empfinde es eher anders.
Ich fand es gut das Bioware einen festen Standpunkt vertreten hat und damit war es gut. Es gab also bereits eine Lösung, einige waren damit nur nicht einverstanden. Das sie dann dem gequengelt nachgegeben haben und den einzigen RP-PvP-Server leerlaufen ließen, fand ich inkonsequent und falsch.
Darüber hinaus führt es nur dazu das Leute merken das sie mit allem durchkommen, wenn sie nur lang genug und laut genug quengeln.

Aber der Drops ist gelutscht, da bringt es nichts, sich zu beschweren.

Deine angesprochene "Lösung" kam bestimmt nicht aus dem Forum. Das werden sich die Leute von Bioware schon selbst überlegt haben. Nur eine einmal getroffene, durchaus berechtigte, Entscheidung über den Haufen zu werfen und die Firmeneigene Politik zu ändern braucht einige Sitzungen und viele Diskussionen. Somit dauert es halt lang, bis eine Entscheidung getroffen ist und bis dahin kannst du nicht kommentieren.
Und diese Diskussionen gab es bereits vor dem veröffentlichen der Transfers in mehreren Sitzungen, die sich nur mit dem Thema RP-PVP beschäftigten (Hat der Bioware Mitarbeiter im TheForce Podcast, vor erscheinen der Transfers gesagt).
Du kannst ja wohl kaum Live-Twitter jeder Vorstandssitzung verlangen, bis eine Entscheidung revidiert wurde.
Es sind nun mal Menschen die Diskutieren, bis sie zu einer Einigung kommen. Was soll dabei den weitergegeben werden.

Talanor's Avatar


Talanor
07.02.2012 , 07:49 PM | #922
Ich respektiere einen Standpunkt nicht alleine, wenn er fest vertreten wird, sondern wenn er darüber hinaus auch vernünftig ist. Ganz im Gegensatz respektiere und achte ich es sogar, von einem Standpunkt abrücken zu können, wenn er sich als falsch erwiesen hat.

Aber zäumen wir das Pferd von vorne auf: Warum war es unvernünftig, Jen'Jidai erhalten zu wollen, ohne ihn als Zielserver zur Verfügung zu stellen, ihm aber auch kein Transferrecht zuzugestehen?

Offensichtlich dient die ganze Aktion der Servertransfers dazu, die Population der (Ziel-)Server zu erhöhen. Der Wunsch danach oder gleich nach "echten" Serverzusammenlegungen wurde ja auch lautstark von Teilen der Community geäußert.

Wir vermerken also: Höhere Populationen von Bioware erwünscht, weil es ein nachhaltiger Wunsch der Community war.

Was hätten wir erhalten, wenn Bioware auf dem alten Standpunkt beharrt hätte? Vier Server mit einer "gesunden" Population und einen weiteren, der geschätzt ein Fünftel oder ein Viertel der Population des nächst größeren Servers gehabt hätte. Oben haben wir festgestellt, daß sich die Community zu weiten Teilen größere Serverpopulationen wünscht. Und nun kommt die Preisfrage: Auf welchem der Server würden Neuzugänge vermutlich nicht anfangen, wenn man ihnen dasselbe Interesse wie den Bestandskunden unterstellt? Welcher Server wurde von einer Aktion ausgeschlossen, die offensichtlich ein großer Kundenwunsch (also vermutlich auch auf diesem Server) war und bei welchem Server ist aufgrund dieses Ausschlusses von weiteren Kündigungen auszugehen? *nickt in Vermutung der richtigen Antwort einfach mal*

Wir hätten also vier gut gefüllte Server und einen ausblutenden fünften. Das kann kaum Biowares Ziel sein, aber wer zu einer anderen Schlußfolgerung kommt, möge sie bitte darlegen. Ich vermute einfach mal, die besondere Situation der europäischen RP-PvP-Server wurde im fernen Texas eine ganze Weile lang nicht gesehen und erkannt.

Im übrigen: Wer sagt, daß Bioware nicht doch auch irgendwie an seinem Plan festgehalten hat? Wer weiß, wann Phase 1 der Transfers abgeschlossen war und Phase 2 begonnen hat? Immerhin lag zwischen der Transfereröffnung des letzten Nicht-RP-PvP-Servers und der Öffnung des RP-PvP-Servers in Richtung PvP eine gewisse Zeit.

Der letzte Absatz soll eigentlich nur mal Biowares Informationspolitik auf die Schippe nehmen, da wir nunmal wirklich nicht wissen, wann und wodurch Phase 1 des Transfers abgeschlossen (Abschluß Phase 1 mit 1.) Transferöffnung des letzten betroffenen Servers, 2.) Transferbeendigung des letzten betroffenen Servers oder 3.) ... ?) wird/worden ist.
Jeyden Malo - Vanjervalis Chain