Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

SWTOR GEHT UNTER!!! Nein wohlkaum!:-)


MathewDarkwater's Avatar


MathewDarkwater
06.11.2012 , 08:43 AM | #161
Fanboyz vs. Hater?

Wer eher eins an der Klatsche hat?

Wer eher den Sinn für die Realtität verloren hat, bzw. ihn nie hatte?

Wer ins Fegefeuer und wer ins Himmelchen kommt?


Ok, dann mal die Gemeinsamkeiten aus meiner Sicht:

- Beide Gruppen sind in der Regel für sachliche Argumente nicht zugänglich
- Beide Gruppen sind daher für richtige Diskussionen eher ungeeignet
- Ein relativ großes Mass an Polemik
- Immer wieder Pauschalisierungen, denn differenzierte Sichtweisen würden eben sowohl Lob als auch Kritik aufwerfen
- Hören sich selbst gerne reden (bzw. sehen sich gerne posten)


Ich denke, extreme Sichtweisen sind niemals produktiv, sondern sorgen für Stagnation und miese Laune. Ich kann weder den Fanboyz, noch den Hatern was abgewinnen, obwohl ich bestimmt ein kleines bisschen von Beidem in mir trage.^^
'Braucht man doch nicht... geht auch ohne...!' ^^

Noctis_Caelum's Avatar


Noctis_Caelum
06.11.2012 , 08:48 AM | #162
Oder man schaut in andere SW Forenbereiche und nicht da, wo die ganzen "Hater" und "Lover" sind. Ich sehe schon warum das Imperium mehr Leute auf seiner Seite hat.

Anoriel's Avatar


Anoriel
06.12.2012 , 07:08 AM | #163
Mal so als Notiz am Rande:

Ich finds super das man endlich sieht wenn ein Gelber in einem Thema geantwortet hat und man direkt hinspringen kann, und das ich über meinen Namen oben zu meinen abonnierten Threads springen kann
Ein einzelner Mensch ist klug.
Eine Gruppe von Menschen ist nur so klug wie der Dümmste unter ihnen.

Jordes's Avatar


Jordes
06.12.2012 , 07:26 AM | #164
Quote: Originally Posted by MathewDarkwater View Post
Fanboyz vs. Hater?

Wer eher eins an der Klatsche hat?

Wer eher den Sinn für die Realtität verloren hat, bzw. ihn nie hatte?

Wer ins Fegefeuer und wer ins Himmelchen kommt?


Ok, dann mal die Gemeinsamkeiten aus meiner Sicht:

- Beide Gruppen sind in der Regel für sachliche Argumente nicht zugänglich
- Beide Gruppen sind daher für richtige Diskussionen eher ungeeignet
- Ein relativ großes Mass an Polemik
- Immer wieder Pauschalisierungen, denn differenzierte Sichtweisen würden eben sowohl Lob als auch Kritik aufwerfen
- Hören sich selbst gerne reden (bzw. sehen sich gerne posten)


Ich denke, extreme Sichtweisen sind niemals produktiv, sondern sorgen für Stagnation und miese Laune. Ich kann weder den Fanboyz, noch den Hatern was abgewinnen, obwohl ich bestimmt ein kleines bisschen von Beidem in mir trage.^^
Meinen Glückwunsch. Sie haben all diese punkte auch sich selbst angehangen.

Denn sagt man was gutes ist man automatisch ein Fanboy. Und eine unterscheidung zwischen fanboy und Extremfanboy existiert leider noch nicht. Und jeder der eben kein fanboy ist, ist ein hater. Nein nicht weil er mal was schlechtes sagt. Sondern weil bereits all jene die auch irgendwo was gutes sagten oder Flames kritisierten trotzallem oftmals als fanboys gehandelt werden.
Ich finde Swtor gut und bin deswegen ein Fanboy
Und ich bin verdammt Stolz darauf!