Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Jetzt gehts aber los...


Anoriel's Avatar


Anoriel
06.11.2012 , 08:32 AM | #21
Tatsächlich finde ich den Punkt Spezialisierung bezogen auf Realitätsnähe gar nicht so blöd. Wieviele von euch können denn alles? Es gibt doch heutzutage für alles Spezialisten. Diese zusammen in ein Team gemischt bekommen ein Ziel welches sie nur gemeinsam erreichen können.
Macht doch Sinn

Ilharn hat Recht, da kann ich auch gleich alleine spielen.



Und wehe es kommt jetzt einer und sagt "..aber bei uns in der Firma gibt's keinen Tank..."
Ein einzelner Mensch ist klug.
Eine Gruppe von Menschen ist nur so klug wie der Dümmste unter ihnen.

Redeyes's Avatar


Redeyes
06.11.2012 , 08:51 AM | #22
Quote: Originally Posted by MathewDarkwater View Post
Nein, dass sehe ich nicht so. In der Realität verhält es sich nicht zwangsläufig genauso. Inwiefern man bei Blastern und Lichtschwertern von Realismus sprechen kann, ist sowieso die Frage.

Ein klassenunabhängiges System ohne allzu starre Rollenverteilung entspricht eher der Realität. Was, Du bist Sondereinsatzkommando-Mitglied?

"Du hast ein Gewehr und machst Schaden am Feind? Ok, dann kannst Du leider keinen Erste-Hilfe-Kurs belegen - sorry, falsche Klasse, das nächste Mal studier Medizin! ^^"

Wobei - wie ja gerade schon angemerkt - der Grad des Realismus in Star Wars etwas ist, auf das man pfeiffen kann.^^




Ich glaube, dass man in PvP-Spielen fast immer überlegen sein wird, wenn man versucht als Team spielen. Die klassische Rollenverteilung gibt es in dieser Form dort tatsächlich nicht, da jeder Char z. B. Heilungsfähigkeiten besitzen, oder auch Schaden machen kann.
ich hab den realismuß nicht auf sw angewand sondern lediglich da grund prinzip der ht als eines der realität entsprungenen.

die militär beispiele dienen mir auch besser als dir danke dafür.

denn in einem mo hat ja jeder auch medpacks z.b um sich selber zu heilen oder auch einen anderen, das entspreche der ersten hilfe, die richtigen heilkits hat dagegen der arzt, der ist voll heiler.

und ja in der realen welt dauern verletzugnen etwas länger, und maggi gibbet auch nur in flaschen^^

und da gibbet auch hybridmodelle ganz klar. dennoch gibbet die ht, eben weil es zu kriegskunst gehört zumal ja der heiler idr auch supporter ist.


@lovar

kann sein, also ist man heiler und tank oder dd, indem moment wo man aber heiler ist, auch wenn sich das nur auf sich selbst beschränkt ist man gebunden und kann weder tanken noch dealen. wenn man aber in der not ist sich heilen zu müssen, wird das wohl vom gegner bemerkt, und das feuer konzentriert so das der heileffekt wenig bis gar nichts bringt, ich vermute mal das es häufig so sein wird das die gruppe wo sich einer zuerst heilen muß, verlieren wird. Gleichzeitig vermute ich das man um das zu umgehen, eben auf taktikt pfeift und zergt und es zu einem wehr schneller den meisten schaden raushaut gewinnt, mutiert. bei richtiger ht ist es nicht automatisch so. weil man immer gegenheilen kann, da heißt es dann wer zuerts out of resources ist, was aber länger dauern kann und bei einigen resource systemen völlig unmöglich ist da die skills auf - auf und abbau von z.b wut/fokus ausgelegt sind.

also abwarten wie es sich spielt.

MathewDarkwater's Avatar


MathewDarkwater
06.11.2012 , 08:51 AM | #23
Quote: Originally Posted by Anoriel View Post
Tatsächlich finde ich den Punkt Spezialisierung bezogen auf Realitätsnähe gar nicht so blöd. Wieviele von euch können denn alles? Es gibt doch heutzutage für alles Spezialisten. Diese zusammen in ein Team gemischt bekommen ein Ziel welches sie nur gemeinsam erreichen können.
Macht doch Sinn

Ilharn hat Recht, da kann ich auch gleich alleine spielen.
...
Und wehe es kommt jetzt einer und sagt "..aber bei uns in der Firma gibt's keinen Tank..."
Es geht um die "Beschränkungen", die mit jeder Klasse einher gehen. In der Realtität gibt es natürlich Spezialisten, aber die werden nicht in Klassenkorsetts gedrängt. Klassen dienen im Rollenspiel ja nur zur Kategorisierung und Zusammenfassung diverser Fähigkeiten.

Ich bestreite ja gar nicht, dass es Sinn macht, wenn ein Krieger auch Verbände anlegen kann, oder wenn ein Militärsanitäter auch ein wenig mit dem Gewehr umgehen kann.^^


Am Beispiel KotoR (klassenbasiertes, klassisches Regelsystem) und Shadowrun (offenes, klassenloses Regelsystem):

- Möchtest Du in KotoR (D20 Würfelsystem) eine klassenfremde Fähigkeit wie z. B. "Sicherheit" mit dem Krieger lernen, kostet Dich das mehr Punkte als einen Schurken. Weil Du Krieger bist, werden manche Fähigkeiten und Ausrichtungen begünstigt, andere verteuert.


- In Shadowrun gibt es z. B. keine Klassen, d. h. jeder Charakter kann (so er Zeit und Ressourcen aufwendet) sowohl "Hacken" als auch "schwere Automatikwaffen" erlernen, und zwar ohne irgendwelche Einschränkungen. Die einzige Einschränkung sind die Ressourcen, die er investieren kann. (verfügbare Erfahrungspunkte, Talentpunkte, etc.) Shadowrun verwendet daher ein "klassenunabhängiges" oder "klassenloses" Regelsystem.

Die Summe der erlernten Kenntnisse formen dann mehr oder weniger die Schublade, in den man ihn hineinstecken könnte, so man denn wollte, und nicht eine etwaig aufgesetzte Klassenschablone.
'Braucht man doch nicht... geht auch ohne...!' ^^

LovarBoy's Avatar


LovarBoy
06.11.2012 , 08:56 AM | #24
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
@lovar

kann sein, also ist man heiler und tank oder dd, indem moment wo man aber heiler ist, auch wenn sich das nur auf sich selbst beschränkt ist man gebunden und kann weder tanken noch dealen. wenn man aber in der not ist sich heilen zu müssen, wird das wohl vom gegner bemerkt, und das feuer konzentriert so das der heileffekt wenig bis gar nichts bringt, ich vermute mal das es häufig so sein wird das die gruppe wo sich einer zuerst heilen muß, verlieren wird. Gleichzeitig vermute ich das man um das zu umgehen, eben auf taktikt pfeift und zergt und es zu einem wehr schneller den meisten schaden raushaut gewinnt, mutiert. bei richtiger ht ist es nicht automatisch so. weil man immer gegenheilen kann, da heißt es dann wer zuerts out of resources ist, was aber länger dauern kann und bei einigen resource systemen völlig unmöglich ist da die skills auf - auf und abbau von z.b wut/fokus ausgelegt sind.

also abwarten wie es sich spielt.

Bitte, wenn du wirklich überhaupt kein Fünkchen "Wissen" dahingehend besitzt, wie es abläuft, schreib oder vermute doch nicht solche Dinge.

Es gibt keinen Heiler, es gibt keinen Tank.

Es gibt 8 Klassen. Diese 8 Klassen können: Heilen - Tanken - Schaden machen. Das Heilen kann und muss jeder, weil es einen von 10 Skill-Slots nur für eine derartige Fähigkeit gibt.

Es gibt 10 Skill-Slots, mehr kann man nicht gleichzeitig aktiv haben. 5 beziehen sich auf die angelegte Waffe ( das sind in 99% Schadens-Skills ), es gibt 1 Slot für einen Heil- / Support-Skill, 3 Skills für weitere "spezifizierte" Angriffe und 1 Elite-Skill-Slot ( meistens ein mächtiger CC / eine mächtige Attacke ).

Und Guild Wars 2 im PvP "Zergen" als effektivste Lösung unterstellen zu wollen ist ja wirklich der Knaller - vor allem in Hinblick darauf, dass Guild Wars 2 PvP-technisch möglicherweise das zweite DaoC wird...

Redeyes's Avatar


Redeyes
06.11.2012 , 09:02 AM | #25
Quote: Originally Posted by MathewDarkwater View Post
Es geht um die "Beschränkungen", die mit jeder Klasse einher gehen. In der Realtität gibt es natürlich Spezialisten, aber die werden nicht in Klassenkorsetts gedrängt. Klassen dienen im Rollenspiel ja nur zur Kategorisierung und Zusammenfassung diverser Fähigkeiten.

Ich bestreite ja gar nicht, dass es Sinn macht, wenn ein Krieger auch Verbände anlegen kann, oder wenn ein Militärsanitäter auch ein wenig mit dem Gewehr umgehen kann.^^


Am Beispiel KotoR (klassenbasiertes, klassisches Regelsystem) und Shadowrun (offenes, klassenloses Regelsystem):

- Möchtest Du in KotoR (D20 Würfelsystem) eine klassenfremde Fähigkeit wie z. B. "Sicherheit" mit dem Krieger lernen, kostet Dich das mehr Punkte als einen Schurken. Weil Du Krieger bist, werden manche Fähigkeiten und Ausrichtungen begünstigt, andere verteuert.


- In Shadowrun gibt es z. B. keine Klassen, d. h. jeder Charakter kann (so er Zeit und Ressourcen aufwendet) sowohl "Hacken" als auch "schwere Automatikwaffen" erlernen, und zwar ohne irgendwelche Einschränkungen. Die einzige Einschränkung sind die Ressourcen, die er investieren kann. (verfügbare Erfahrungspunkte, Talentpunkte, etc.) Shadowrun verwendet daher ein "klassenunabhängiges" oder "klassenloses" Regelsystem.

Die Summe der erlernten Kenntnisse formen dann mehr oder weniger die Schublade, in den man ihn hineinstecken könnte, so man denn wollte, und nicht eine etwaig aufgesetzte Klassenschablone.
aber das ergebniss ist sowohl bei sw als auch bei sr das gleiche, eine gruppe die soviele breiche wie möglich so gut wie nötig abdeckt, eine sr gruppe ohne decker rigger und magier hats schwer sollten sogar 2 der 3 fehlen extrem schwer und hat man alle 3 nicht kannste den run vegessen.

zumal bei sr ja auch das klassensystem genutz wird, dort heißt sie nur archetypus, die freie punkte wahl ist später optional eingeführt worden.

ich mag das kombinationssystem von dsa hier sehr, rasse, kultur, proffesion, beruf, herkunft, alles gibt eine kleine anzahl an talenten und somit ist ein novadi krieger anders als ein tulamiden krieger alles gleich nur kultur eben net. hat schon enormen einfluss.

Ilharn's Avatar


Ilharn
06.11.2012 , 09:03 AM | #26
Nur, weil es das dort nicht gibt, heißt es nicht, dass MMOs dies jetzt nicht mehr haben dürfen.
Wer das so will, der soll entsprechend das Spiel spielen, welches es anbietet und nicht solange ein anderes schlechtreden, bis es angeboten wird (höchst unwahrscheinlich) oder derjenige geht.

Hat sich bislang schon jemand beschwerd, dass es hier keine Elfen gibt?

Eher nicht.

Gibt sogar MMOs, die werben sogar mit "No Elves!" ^^
Wenn ich Elfen möchte, wähle ich es halt entsprechend nicht, falls doch, muss sich keiner wundern, wenn diesem an die Karre gepisst wird, wenn er welche fordert.

Enttäuschung beruht immer auf die nicht erfüllten eigenen Erwartungen, egal wie kurios diese auch sein mögen und mit der Realität Hand in Hand gehen.
<Underground Zero>
Die Gilde für Republik und Imperium
auf T3-M4
Werde jetzt Mitglied!

Redeyes's Avatar


Redeyes
06.11.2012 , 09:04 AM | #27
Quote: Originally Posted by LovarBoy View Post
Bitte, wenn du wirklich überhaupt kein Fünkchen "Wissen" dahingehend besitzt, wie es abläuft, schreib oder vermute doch nicht solche Dinge.

Es gibt keinen Heiler, es gibt keinen Tank.

Es gibt 8 Klassen. Diese 8 Klassen können: Heilen - Tanken - Schaden machen. Das Heilen kann und muss jeder, weil es einen von 10 Skill-Slots nur für eine derartige Fähigkeit gibt.

Es gibt 10 Skill-Slots, mehr kann man nicht gleichzeitig aktiv haben. 5 beziehen sich auf die angelegte Waffe ( das sind in 99% Schadens-Skills ), es gibt 1 Slot für einen Heil- / Support-Skill, 3 Skills für weitere "spezifizierte" Angriffe und 1 Elite-Skill-Slot ( meistens ein mächtiger CC / eine mächtige Attacke ).

Und Guild Wars 2 im PvP "Zergen" als effektivste Lösung unterstellen zu wollen ist ja wirklich der Knaller - vor allem in Hinblick darauf, dass Guild Wars 2 PvP-technisch möglicherweise das zweite DaoC wird...
ich habe nichts unterstellt, ich habe vermutet, und tu es jetzt sogar noch deutlicher.