Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Keine wirkliche Carfting-Verbesserung durch Patch 1.2?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Crew-Fähigkeiten
Keine wirkliche Carfting-Verbesserung durch Patch 1.2?

Furthark's Avatar


Furthark
04.23.2012 , 05:23 AM | #21
So den, ich mache Rüstungsbau! Es fehlen ein paar Sachen oder haben noch Bugs (Anzeige ob man einen Bauplan erhält wenn man etwas auseinander nimmt)...aber die Slots die Rüstungsteile haben könne plus
die passende Aufwertung finde ich gut!
Wäre natürlich besser, mehr orangen Baupläne zu haben...am besten erzeugbar aus allen Rüstungen , die man auseinander nimmt!
Vieleicht merkt das auch BW, und schiebt da noch einiges nach!!
Semper Fidelis
Server: Vanjervalis Chain
http://www.star-wars-semper-fidelis.de
[RP][PvE][18+] Wir suchen tatkräftige Mitglieder

Coplann's Avatar


Coplann
04.23.2012 , 05:33 AM | #22
Ich lese hier nur QQ und mimimimi...

Sorry, aber echt mal...

Ich habe auf meinem Main Cybertech mit Plündern und Hacking genommen, denn es hieß in der Anleitung, dass man mit Hacking schicke neue Cybertechbaupläne finden kann. Zu meinem Erstaunen musste ich dann feststellen, dass Hacking eigentlich nur Raumschiff-Zeugs und diese hässlichen wertlosen Vehikel Rezepte finden kann (anstatt mal neue/alternative Ohrstücke, Droidenrüstungen, Granaten, Mods und Armierungen zu bringen...), worauf man als Cybertechler gut und gerne verzichten kann. Zumal ich so nun darauf angewiesen bin meine Unterweltmetalle teuer einzukaufen. Der Geldgewinn bei Hacking wurde jetzt schon zweimal in die Tonne getreten und selbst Aufwertungen kann ich nun nicht mehr finden, nur noch diese neuen Materialien und selten mal Baupläne dafür, mit denen ich als Cybertecher wieder nichts anfangen kann. Wenn einer Grund zum Speien hat, dann ich. Nicht mal Gefährtengeschenke gibts bei Hacking (im Gegensatz zu allen anderen Missionsskills). Das einzige was noch ein bissel taugt sind die Missionsentdeckungen. Damit kann ich zumindest ein wenig die Einkaufskosten vom Mandalorianischen Eisen kompensieren.

So oder so basiert das Crafting nun mal darauf, dass man nie alles allein machen kann und das ist perse auch in Ordnung. Kauf das Zeug halt ein, der Markt ist voll damit. Und ansonsten sind die Aufwertungen auch nicht so wichtig, jedenfalls nicht als Synth-Hersteller (die guten Aufwertungen hat der Waffenbauer). Rezepte gibt es auch zu kaufen, ansonsten level dir einen Hacker wenn du denkst es ist so toll oder such dir jemanden in der Gilde, ist wirklich kein Problem.

Immerhin kann man mit Synth nach dem Patch was anfangen (orangene aufwertbare Rüstungen bauen), im Gegenteil zu Cybertech wo alles beim Alten ist....
Coplann, Operative (T3-M4. formerly Force Harvester)
Takemaru, Juggernaut
Shakat, Sorcerer
Durhan, Mercenary

Shalaom's Avatar


Shalaom
04.25.2012 , 04:56 AM | #23
Quote: Originally Posted by Coplann View Post
Ich lese hier nur QQ und mimimimi...
Offensichtlich liest Du dann falsch. Solltest Dich weniger an dem Beispiel Synth festbeissen sondern daran das ich das nur gewählt habe weil ich es kenne um aufzuzeigen was undurchdacht gelöst ist und das die Neuerungen zwar toll sind, aber nicht wirklich den von den Craftern erhofften Effekt bringen.

Quote:
So oder so basiert das Crafting nun mal darauf, dass man nie alles allein machen kann und das ist perse auch in Ordnung.
Wirklich? Ist das so?

Komisch Biochemie und Cybertech (wenn man wie normal Unterwelthandel als Missionsberuf wählt) kann alles selber machen und vor Patch 1.2 konnte Rüstungs- und Waffenbau auch alles selber machen und Kunstfertiger ebenso. Also ist das offensichtlich nicht per se so das der Crafter nie alles alleine machen können, right?

Quote:
Immerhin kann man mit Synth nach dem Patch was anfangen (orangene aufwertbare Rüstungen bauen), im Gegenteil zu Cybertech wo alles beim Alten ist....
Siehste ... und genau darauf wollte ich hinaus ... er hat zwar einige Änderungen - und auch gute Änderungen - gegeben, aber letztendlich ist es eben doch NICHT - zumindest meinem Gefühl nach und Deinem Gefühl nach offensichtlich auch - die erwartete Neuerung für alle Crafter die dem Crafting an sich in SWTOR neue Bedeutung/Stellenwert verleiht oder das System um soviel attraktiver macht.

Z.B. macht es doch nur Sinn die orange Rüstung mit Aufwertungsslot als Individualisierungsmöglichkeit für's Endgame zu machen, wenn dann die Crafter auch genug Vielfalt an optischen Designs herstellen könnten um wirkliche Individualisierungsmöglichkeiten zu schaffen. Aber faktisch gibt es keine neuen Rüstungsdesigns (ausser die PVP-Sets ab Tapferkeitsrang 60) die ein Crafter herstellen kann.

Gruß

Rainer
Entspanntes Spiel für reifere Menschen:
Die Freigeister [Vanjervalis Chain/ Republik]

Asarea's Avatar


Asarea
04.25.2012 , 06:00 AM | #24
Für mich hat sich mit dem Patch nichts geändert - es heisst zwar, dass man mit Rekonstruieren neue Pläne leichter finden soll, das ist aber meiner Erfahrung nach (Cybertech 400) nicht der Fall.
Derzeit versuche ich, lila Pläne für Modifikationen und Ohrstücke durch Rekonstruktion zu finden, und der Verbrauch an für auch nur einen einzigen Plan notwendigen Grund-Werkstücken ist nach wie vor exorbitant hoch - vielleicht hat sich anderswo etwas getan, beim Highend-Cybertechniker jedenfalls nicht.
Haus der Schatten - Imperiale RP/PvE-Gilde auf Vanjervalis Chain
Infiltration, Informationsbeschaffung, Spionage - finde Deinen Weg in die Schatten!

Syadasti's Avatar


Syadasti
04.25.2012 , 07:24 AM | #25
Eine *spürbare* Verbesserung beim Rezeptgewinn kan nich auch nicht feststellen, dafür sind die Zahlen insgesamt auch zu klein (sowohl die Chance etwas zu bekommen als auch was man als einzelner Craftet).

Ich habe nicht die ganzen Beiträge hier gelesen, aber ich stimme dem TE in soweit zu, dass es seltsam ist, dass Synth-Fertigung einige wenige Rezepte hat, die Materialien von Plündern brauchen. Bei Rüstungsbau ist mir nicht bekannt, dass das Sachen von Bio-Analyse oder Archäologie bräuchte. (Auch wenn die sonstige Argumentation vom TE etwas schwammig wirkt). Ich denke, dass ist ein überbleibsel aus einer Berufsumarbeitung noch aus Beta-Zeiten die nie gemeldet/behoben wurde.

Ferner finde ich die Berufsverteilung derzeit sehr schlecht gelöst, man merkt dass die Entwickler nicht wußten, was sie mit Hacken machen sollen. Hacken war schon vorher ein sehr einzigartiger Beruf, der nix halbes und nix ganzes war. Man konnte damit sammeln, aber keine Materialien, sondern nur direkt Credits, man konnte nichts herstellen, aber direkt fertige Aufwertungen aus Missionen bekommen.
Jetzt wurde es eigentlich nur verschlimmbessert, in dem man nun anstatt des fertigen Produktes Materialien und Rezepte in den Missionsteil gelegt hat. Hacken ist daher kein richtiger Sammelberuf, da man keine (Roh-)Materialien in der offenen Welt sammeln kann, aber auch kein reiner Missionsberuf, da man eben Ressourcenpunkte in der Welt hat, die man abernten kann (Credit-Kisten).

Ich weiss aber auch nicht, für was genau dieser "Stand-alone"-Beruf eigentlich da sein sollte (und wenn ich mir 1.2 so ansehe, die Devs scheinbar auch nicht).
Meiner bescheidenen Meinung nach wäre es besser gewesen, die Rezepte für Aufwertungen zu den verbundenen Missionsberufen zu packen und Cybertech zu überarbeiten, dass es anstatt Unterweltmetalle die gehackten Technikteile benötigt. Ferner sollten die Tresorkisten dann entweder verschwinden oder mit allen Missionsberufen genackt werden können und Hacken sollte auch Gefährtengeschenke (oder zumindest Geschenkfragmente) liefern können).
Derzeit ist es zumindest so, dass Hacken bei Synth-fertigung, Rüstungsbau und Waffenbau den Missionsberuf ersetzen kann, was dann dazu führt, dass man (als Selbstversorger) keine blauen und lilanen anlegbaren Gegenstände mehr bauen kann, dafür aber Aufwertungen von blau bis Lila kann, inklusive Rezepte besorgen (Herstellungsberuf + Sammelberuf + hacken ist gemeint als Selbstversorger).
Ferner finde ich es seltsam, dass Unterwelthandel gleich für 3 Berufe "gebraucht" wird (Cybertech, Synth-Vertigung und Rüstungsbau), wärend die anderen 3 Herstellungsberufe jeweils einen eigenen Missionberuf bekommen haben.

Die Missionsberufe könnte man auch etwas mehr zusammenfassen (eigentlich).
So dass die Berufe dann so aussehen könnten:

Biochemie -> Bio-Analyse & Hacken (derzeit: Diplomatie)
Cybertech -> Plündern & Hacken (derzeit: Unterwelthandel)
Rüstungsbau -> Plündern & Unterwelthandel
Waffenbau -> Plündern & Ermittlung
Synth-Fertigung -> Archäologie & Unterwelthandel
Kunstfertigkeit -> Archäologie & Ermittlung (derzeit: Schatzsuche)