Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Keine wirkliche Carfting-Verbesserung durch Patch 1.2?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Crew-Fähigkeiten
Keine wirkliche Carfting-Verbesserung durch Patch 1.2?

Shalaom's Avatar


Shalaom
04.21.2012 , 05:09 AM | #1
Hi Leutz!

Irgendwie scheint es mir als wenn sich mit Patch 1.2 zwar einiges - und auch gutes - getan hätte ... aber nicht wirkliche eine echte, nachhaltige Verbesserung des Craftings eingetreten ist.

Mit Sicherheit ist es gut und war auch zwingend nötig das Highend-Mats die nur in FP's/OP's droppen nicht mehr BoP sind und damit handelbar wurden. ABER was ist mit den Rezepten die in FP's/OP's droppen? Wieso sind die noch BoP?

Ist ja toll das Bioware mit dem Vermächtnis-System die Leute zum twinken animieren möchte, aber dann bekommt man so einen Unsinn das die tollen Rezepte BoP sind vor den Latz geknallt. Bin jetzt mit meinem Main seitdem er 50 wurde in FP's auf HM und im Raid unterwegs und braucht dafür locker 3-4 Abende die Woche. Mein Twink wird jetzt bald 50 und hat Synth-Fertigung ... soll ich nun mit dem auch raiden und FP's rennen wie ein Blöder nur um an sinnvolle Rezepte zu kommen? Woher soll ich diese Zeit dann auch noch nehmen?

Mir ist zwar klar das Bioware dringend Content braucht um die Spieler zu beschäftigen, aber den Content durch unsinnige Mechaniken künstlich bis zum Exitus zu strecken das es unmöglich wird für mehr als 1 Char einen Crafting-Beruf sinnvoll auszuüben ist das wirklich so sinnvoll?

Aber gut ... habe ja noch die Aufwertungen für meinen Twink mit Synth-Fertigung und kann so zumindest sinnvoll am Handel teilnehmen. Ja denkste ... Pustekuchen. Rezepte und die benötigten Mats (für blaue und lila Aufwertungen) bekommt man nur durch Hacken. Lass mal sehen was laut Kodex sinnvolle Ergänzungsberufe für Synth-Fertigung sind: Unterwelthandel und Archäologie. Mein Main hat natürlich klassisch zu Biochemie Diplomatie und Bioanalyse gewählt. Na sauber, nix mit Hacken wenn man nur 2 Chars mit Crafting-Berufen hat ... die Preis für das Hackenzeugs im AH kann man nicht bezahlen, da die Aufwertungen im Verkauf weniger bringen als was die Mats im AH kosten. Also müsste ich noch einen Twink hochziehen mit Hacken als Beruf damit mein Synth-Fertiger die Aufwertungen auch mit wenigstens ein wenig was als Gewinn im AH verkaufen kann.

Okay ... aber mit Synth-Fertigung nach 1.2 kann ich ja Drops und Loots rekonstruieren um orange Baupläne zu bekommen. Dachte mir dann das ich solange rekonstruiere bis ich schöne Sets zusammen habe, diese dann herstelle und verkauf als Individualisierungsmaßnahme für z.B. die immer gleich aussehenden Träger der Set-Teile ... am besten noch mit Aufwertung, dann haben die auch noch eien Stat-Verbesserung davon. Und wieder Pustekuchen ... völlig für den Allerwertesten. Es gibt ja nix was durch Rekonstruierung auch einen orangen Bauplan abwirft ... bis auf die Sachen für die man ewig lang raiden darf um soviele zusammen zu bekommen das bei 10%/20% Chance dann auch wirklich mal ein oranges Teil bei rum kommt. Na gut ... mein Main raidet eh 2-3 mal die woche, da sollte ja mit der Zeit was bei rumkommen ... ach verdammt, das ganze Zeugs ist ja prinzipiell BoP und kann damit nicht vom Main an den Twink zur Rekonstruktion weiter gegeben werden ... da war ja noch was! Aber gut ... man kann ja das Kampagnen-Zeugs gegen Marken des schwarzen Lochs eintauschen und rekonstruieren. Aber um da an ausreichende Stückzahlen zu kommen muss man wieder HM-FP's und Raids rennen wie ein Wilder, denn mit den 6 Marken die man aus der Weekly bekommt kann man sich recht leicht ausrechnen das man Jahre braucht um dann auch wirklich ein komplettes Set in orange rekonstruiert zu haben.

Ja klar ... ich raide und renne HM's ja schon mit meinem Main ... aber das kann ich nicht auch noch mit meinem Twink machen. Es fehlt mir schlicht dazu die Zeit ... und auch ein Stück weit die Lust. Selbst wenn man gerne raidet aber 4-6 mal die Wochen raiden wird dann schon ein wenig arg viel.

Wäre ja alles noch irgendwie nachvollziehbar wenn Bioware die Haltung hätte das es für Spieler die einen einzigen Char spielen konstruiert ist ... der kann das Optimum erzielen und Ende. Aber irgendwo habe ich im Hinterkopf das Bioware für SWTOR die begeisterten Twinker als Zielgruppe ansieht. Na gut, mit 24/7 Spielzeit pro Woche als Hardcore-Zocker bekomme ich es bestimmt hin das mein Main und mein Twink und auch noch ein dritter Twink - den ich ja für's Hacken brauche um die Aufwertung herstellen zu können - sich gut equipen und auch tolle Rezepte für ihre Berufe bekommen ... wenn da nicht das Problem wäre das ich eigentlich zur Zielgruppe der Casuals gehöre für die Bioware ja eigenen Aussage nach SWTOR konzipiert hat. Wobei ich mich mit 4-6 Sitzungen zu jeweils rund 4-5 Stunden pro Woche mich auch nicht mehr so unbedingt zu den Casuals zählen würde.

In diesem Sinne beschleicht mich eben das eingangs erwähnte Gefühl ... viele tolle Ideen mit Patch 1.2, aber die parktische Umsetzung ist dergestalt, dass mir diese ganzen tollen Dinge ingame keine wirkliche Verbesserung der Situation als Crafter bringen, wenn ich dazu nicht auch noch wie ein Wilder raide und HM-FP's mache ... und das mit jedem Char der einen Beruf gewählt hat.

Keine Frage ... Zeitaufwand gehört in einem MMORPG dazu wenn man was erreichen will, dass ist auch gut so ... aber muss wirklich soviel Zeitaufwand sein das er nur noch von 24/7 HC-Zocker zu erbringen ist? Mich beschleicht momentan ein wenig das Gefühl das bei Bioware tatsächlich das komplette Endgame im PVE nur auf's Raiden hinaus läuft und das mit einer Asia-Grinder-Philosophie dahinter. Kann es das wirklich sein? Hätte ja nie gedacht das ich als begeisterter Raider mal wirklich diese Frage stelle. ^^

Nun ja, dass ist mal meine Meinung zum Thema Crafting nach Patch 1.2 ... was für Meinungen habt ihr dazu, bzw. wie sieht es zum Thema bei Euch aus?

Gruß

Rainer
Entspanntes Spiel für reifere Menschen:
Die Freigeister [Vanjervalis Chain/ Republik]

SpeedyV's Avatar


SpeedyV
04.21.2012 , 05:34 AM | #2
Danke für die schöne und gut lesbare Darstellung.
Ich hatte noch nicht so ganz viel Zeit mich mit U1.2 zu befassen aber es deckt sich bislang genau mit meinenm subjektiven Ersteindruck.
Mir war es offen gesagt auch immer lieber, wenn in einem Spiel eher eine Trennung zwischen Handwerk und Raid bestannd. Es gibt etliche Spieler die beides machen mögen, klar. Aber es gibt auch Spieler die sich aufs Handwerk beschränken möchten. Und die sperrt man hier quasi aus, das müsste nicht sein. Und sorry, orange drops farmen, bei denen man ja eh Glück braucht um was passendes zu bekommen und die dann nur mit geringer Chance auf einen Bauplan zu zerlegen, ist echt ein sehr platter (und kaum erfolgsverpsprechender) Versuch, die Spielzeit künstlich zu strecken. Da hoffe ich auch auf mehr Unterstützung fürs Handwerk in Zukunft.
Die Sache mit dem Hacken war schon immer ein Fehldesign, aus meiner Sicht. Okay, wenn man wirklich mit mehreren Twinks spielt und die sich viel untereinander austauschen (oder man das gildenintern macht) geht es schon, das man einen Char primär als Hacker nutzt. Ob es aber echt ein Mehrwert im Sinne von mehr Spielspaß ist, weiß ich nicht. Mich persönlich stört es eher, das der Hacker kein "richtiges" Handwekr ausüben kann, bzw. dabei nicht autark ist.

Obrok's Avatar


Obrok
04.21.2012 , 05:57 AM | #3
Ah leute auf einer Seite wollt ihr das man untereinander alle Materialien Tauscht und Handelt, auf der Anderen Seite beschwert man sich, das man nicht die Hochwertigen Gegenstände ohne Andere Berufe wie Hacken, bauen kann...

Ganz Ehrlich, ich würde an Eurer Stelle eine Gilde und Mitspieler Suchen die auch Hacken haben.
Sagt ihnen was ihr braucht und sagt ihnen das ihr diese Leistung auch eventuell bezahlt.

Nur mal so, ich hatte von den Blauen Neuen Technikteilen Rang 6, nach einem Tag Hacken gut 2 Stapel angehäuft!
Es sollte ja wohl im eigenem Interesse der Gilde sein, das der Synth Selbst alles Herstellen kann.

Alternativ kann man auch Twinken und selber Hacken lernen. Grade dieser Beruf ist sehr leicht zu Skillen und kostet kaum Geld, da man es meistens wieder zurück bekommt.
______

Zu den Operations Bauplänen.
Ich denke mir mal, das es unter Umständen schon einfach helfen würde, wenn man von diesen Rüstungen, Baupläne heraus gewinnt, die man Handeln und Tauschen kann.
Also das diese erst einmal Extern in das Inventar Landen und nicht in der Liste der Craft Skills.

Zarass's Avatar


Zarass
04.21.2012 , 06:19 AM | #4
Du hast in meinen Augen das Wichtigste vollkommen vergessen: seit 1.2 ist jegliche Endgameausrüstung ohne Craften nur zweitklassig. Das gilt sowohl für PvE und PvP.
Dies mag für Nicht-Crafter durchaus ein Kritikpunkt sein, aber wenn du hier ernsthaft auf die positiven Dinge des Handwerks eingehen möchtest, müßtest du das in meinen Augen an die oberste Stelle setzen. Denn das ist in den meisten anderen Spielen keineswegs so.

Vieles andere ist Ansichtsache. Ich finde es z.b. absolut ok, wenn man nicht alle Dinge als Einzelchar herstellen kann.
Du beschwerst dich, daß du zu Synth-Fertigung jetzt mehr brauchst als nur Arch+UWH. Tja, das war auch vor 1.2 schon so. Ist dir das echt nie aufgefallen ? Denn schon damals brauchtest du Plündern für die meisten orange Rezepte mittlerer+schwerer Rüstung. Das hier ist ein MMO, du läufst nicht als einzelner Char durch die Welt. Es gibt Gilden, Twinks oder den Spielerhandel - wenn ein MMO dies berücksichtigt, ist das in meinen Augen vernünftig umgesetzt.

Irgendwie ohnehin ein Widerspruch: auf der einen Seite willst du Rezepte und Rohstoffe handelbar haben - aber wenn du dann handeln sollst/mußt, dann willst du plötzlich wieder alles solo auf die Reihe bekommen ?!

Die meisten Rezepte in diesem Spiel sind nicht BoP (vor allem sind ausnahmslos alle Rezepte zum Herstellen der BiS Items ungebunden !), selbst in Raids gibt es frei handelbare (z.b. die neue 24+ Mod-Rezepte). Gerade auch die neuen herstellbaren Mods und Aufwertungen sind ein deutlicher Schritt nach vorn mit 1.2, gerade für das Handwerk. Vorher gab es die besten Mods bekanntermaßen nur als Drop oder aus Dailys (schon vergessen ?).
Sogar die Materialien für die Herstellung von Raidrezepten sind nun handelbar und damit für jeden Nicht-Raider erreichbar.
Ja, es gibt auch BoP-Rezepte in Raids, finde ich aber völlig normal - wenn der raidende Handwerker noch ein paar kleine Vorteile gegenüber dem "puren" Handwerker hat, sehe ich da nichts Schlimmes.
Auch ohne Raid hat seit 1.2 jeder Handwerker (Bio mal außen vor) die Möglichkeit, BiS (Best in Slot) Items herzustellen, wenn hier und da nun noch ein paar Rezepte fehlen, weil jemand einen Teilbereich des Spiels nicht mitmachen möchte, ist das für mich ok.

Definitiv kann 1.2 nicht das Ende sein. Neben offenen Punkten hat BW eine ganze Reihe Bugs und Ungereimheiten mitgeliefert. Als Beispiel seien die fehlenden Tooltips (Erforschung verfügbar etc.) im deutschen Client, die Nicht-Zerlegbarkeit hergestellter orange Hüllen, die verbugten grünen Tresorkisten aus Hacken-Missionen oder die sehr geringe Anzahl ercraftbarer orange Rezepte genannt.
Einige Erweiterungen sind schon angekündigt, wie z.b. die Möglichkeit, Items nachträglich oder überhaupt erst mit Slots auszustatten.

Alles in allem bin ich mit 1.2 sehr zufrieden, denn er hat die Bedeutung der meisten Crewskills drastisch erhöht. Alles andere ist im Vergleich zu diesem Fakt natürlich nicht bedeutungslos, aber für mich persönlich (!) doch von untergeordneter Wichtigkeit.
WENN die Entwicklung in die Richtung weitergeht und die Bugs behoben werden, ist BW beim Handwerk auf dem richtigen Weg.

Shalaom's Avatar


Shalaom
04.21.2012 , 07:39 AM | #5
Quote: Originally Posted by Obrok View Post
Ah leute auf einer Seite wollt ihr das man untereinander alle Materialien Tauscht und Handelt, auf der Anderen Seite beschwert man sich, das man nicht die Hochwertigen Gegenstände ohne Andere Berufe wie Hacken, bauen kann...
Moment ... ich würde nix sagen wenn das bidirektional funktionieren würde. Aber mal ehrlich ... welcher Craftingberuf braucht irgendwas ZWINGEND von Synth-Fertigung? Synth-Fertigung ist der einzige Berufe der zwingend zu den drei üblichen - Synth-Fertigung selber, Archäologie und Unterwelthandel - noch zwei weitere Berufe braucht: Plündern und Hacken. Aber welcher Beruf braucht dringend was von Synth-Fertigung, Archäologie oder Unterwelthandel ist vierten/fünften Beruf? Richtig ... keiner.

Quote:
Ganz Ehrlich, ich würde an Eurer Stelle eine Gilde und Mitspieler Suchen die auch Hacken haben.
Sagt ihnen was ihr braucht und sagt ihnen das ihr diese Leistung auch eventuell bezahlt.

Nur mal so, ich hatte von den Blauen Neuen Technikteilen Rang 6, nach einem Tag Hacken gut 2 Stapel angehäuft!
Es sollte ja wohl im eigenem Interesse der Gilde sein, das der Synth Selbst alles Herstellen kann.
Ich bin in einer sehr großen Gilden mit rd. 90 aktiven Membern (nicht Mitglieder, da haben wird lt. Ingame-Anzeige rd. 240) , da bin ich definitiv nicht der einzige der Synth-Fertigung hat. Und was für ein Gildeninteresse gibt es denn das der Synth was herstellen kann? Ausser das er die Aufwertung gildenintern herstellen könnte?

Quote:
Alternativ kann man auch Twinken und selber Hacken lernen. Grade dieser Beruf ist sehr leicht zu Skillen und kostet kaum Geld, da man es meistens wieder zurück bekommt.
Wenn Du meinen Beitrag gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen das ich genau diesen Part als Lösung aufgezählt habe, dann aber einwarf das ich mit 4-6 Sitzungen á 4-5 Stunden pro Woche nicht wirklich die Zeit habe 3 Chars zu zocken die allesamt für ihre Berufe raiden und FP rennen müssen, davon für jeden Char die Daily-Marken zu sammeln um an das Gear zu kommen will ich mal nicht reden.

Wenn man sich quasi nur einen Level 10 Char erstellen müsste und dann sinnvoll hacken könnte, würde ich ja auch noch nix sagen ... aber man muss ihn doch fast bis zum Ende spielen um an die Gefährten die man auf Missionen schicken kann zu kommen. Ehrlich ... dank vielem Raiden, FP's und Dailys für Items machen mit meinem Main arbeite ich jetzt seit 3 Monaten an meinem Twink damit der endlich 50 wird ... gestern Nacht Level 47 geschafft. ^^

Wie lange soll ich jetzt für den dritten Twink ackern, da ich ja nun mit 2 Chars raiden und HM-FP's rennen müsste um beide gleich optimal auszustatten und im Beruf gut vorwärts zu bringen? Und dazu kommt noch das der Spielspaß alle Gebiete dann zum dritten Mal komplett durch zu rennen um zu leveln bei genau Null ist. Das ist nur noch Arbeit und hat nix mehr mit Fun zu tun.

Quote:
Ich denke mir mal, das es unter Umständen schon einfach helfen würde, wenn man von diesen Rüstungen, Baupläne heraus gewinnt, die man Handeln und Tauschen kann.
Also das diese erst einmal Extern in das Inventar Landen und nicht in der Liste der Craft Skills.
Wäre mit Sicherheit auch ein Lösungansatz.

@ Zarass

Quote:
Du hast in meinen Augen das Wichtigste vollkommen vergessen: seit 1.2 ist jegliche Endgameausrüstung ohne Craften nur zweitklassig. Das gilt sowohl für PvE und PvP.
Dies mag für Nicht-Crafter durchaus ein Kritikpunkt sein, aber wenn du hier ernsthaft auf die positiven Dinge des Handwerks eingehen möchtest, müßtest du das in meinen Augen an die oberste Stelle setzen. Denn das ist in den meisten anderen Spielen keineswegs so.
Das ist sicherlich ein Aspekt den man berücksichtigen muss und wie ich schon sagte sind durchaus gute Dinge gemacht worden bei Patch 1.2.

Aber wenn Du das schon so rausstellst, dann mal zuerst die Frage: Wieviel NEUE Rezepte um orange Bekleidungs-Items herstellen zu können hast Du denn schon bekommen? Es hiess ja von Bioware das dadurch die vielfalt der möglichen Rüstungen in die man die Mods aus den Highend-Sets setzen könnte massiv steigt.

Es ist nämlich seltsam ... aber im AH steht nur das gleiche Zeugs wie vor Patch 1.2, nur zum Teil jetzt eben mit Aufwertungsslots. Einzige Ausnahme sind PVP-Items für die man Tapferkeitsränge braucht um es tragen zu können ... bei dem was ich raide, HM-FP's renne und twinke habe ich leider nicht auch noch die Zeit für meine Chars mir mal so nebenbei Tapferkeitsrang 60 oder gar 70 zu erarbeiten.

Quote:
Vieles andere ist Ansichtsache. Ich finde es z.b. absolut ok, wenn man nicht alle Dinge als Einzelchar herstellen kann.
Du beschwerst dich, daß du zu Synth-Fertigung jetzt mehr brauchst als nur Arch+UWH. Tja, das war auch vor 1.2 schon so. Ist dir das echt nie aufgefallen ? Denn schon damals brauchtest du Plündern für die meisten orange Rezepte mittlerer+schwerer Rüstung. Das hier ist ein MMO, du läufst nicht als einzelner Char durch die Welt. Es gibt Gilden, Twinks oder den Spielerhandel - wenn ein MMO dies berücksichtigt, ist das in meinen Augen vernünftig umgesetzt.
Gebe ich Dir prinzipiell Recht, finde ich auch vom Grundprinzip her richtig so ... aber es muss ein geben UND ein nehmen sein. Es geht irgendwie nicht an das einige Berufe zwingend auf andere Crafter angewiesen sind und im Gegenzug nix haben was andere Crafter von Ihnen brauchen. Weisst schon von wegen gleiche Chancen für alle.

Synth-Fertigung und Rüstungsbau brauchen als dringend und zwingend Twinks um ihre Berufe sinnvoll ausüben zu können und andere Berufe wie z.B. Biochemie können völlig autonom arbeiten? Ist das wirklich sinnvoll? Und vor allem Hacken zu so einem Beruf zu machen ... Hacken braucht kein Mensch für irgendeinen Crafting-Job, right? Und jetzt verdienen sich diejenigen die eigentlich keinen Crafting-Job haben sondern nur Sammelberufe - das sind i.d.R. diejenigen die Hacken haben - eine goldene Nase weil andere Crafter die nicht twinken können oder wollen zwingend bei Ihnen die Mats und Rezepte einkaufen müssen ?

Quote:
Irgendwie ohnehin ein Widerspruch: auf der einen Seite willst du Rezepte und Rohstoffe handelbar haben - aber wenn du dann handeln sollst/mußt, dann willst du plötzlich wieder alles solo auf die Reihe bekommen ?!
Siehste falsch, ich moniere nicht das handeln an sich ... sondern den Zwang bei Dritten einkaufen zu MÜSSEN ohne selber etwas zu haben was Dritte dringend von mir brauchen. Würden Hacker Sachen die es nur von Synth-Fertigung gibt zwingend brauchen, hätte ich kein Thema damit ... dann muss ich auf der einen Seite "staatlich" verordnet einkaufen, kann aber auf der anderen Seite "staatlich" verordnet gut verkaufen.

Quote:
Die meisten Rezepte in diesem Spiel sind nicht BoP (vor allem sind ausnahmslos alle Rezepte zum Herstellen der BiS Items ungebunden !), selbst in Raids gibt es frei handelbare (z.b. die neue 24+ Mod-Rezepte).
Es gibt nur in dem neuen Raid Denova frei handelbare Rezepte, obwohl ich bei bislang 3 Besuchen dort die üblichen BoP-Rezepte gesehen habe ... aber es soll sie ja tatsächlich geben.

Die restlichen handelbaren Rezepte interessieren genau Null weil die keine Sau im Endgame braucht ... einzige Ausnahme sind die neuen Aufwertungsrezepte, die aber nicht in Raids und FP's droppen sondern nur bei Hacken-Missionen rauskommen.

Quote:
Gerade auch die neuen herstellbaren Mods und Aufwertungen sind ein deutlicher Schritt nach vorn mit 1.2, gerade für das Handwerk. Vorher gab es die besten Mods bekanntermaßen nur als Drop oder aus Dailys (schon vergessen ?).
Ah ja ... und woher nimmst Du die Information das Crafter Mods mit Level-Item 61 herstellen können? Genau ... diese Rezepte gibt es nicht, nur die 24er Rezepte was irgendwo Tionisch oder Columi entspricht. Also bekommt man immer noch die besten Mods nur als Raid-Drop oder gegen Dailys/Weeklys (Kampagnen-Equip). Was hat sich also bei den Mods geändert? Richtig nix.

Die Aufwertungen sind mit Sicherheit ein sinnvoller Punkt, können aber nur von denen wirklich sinnvoll hergestellt werden - im Sinne von erzielbarem Gewinn - die einen Twink haben der Hacken als Beruf hat.

Quote:
Sogar die Materialien für die Herstellung von Raidrezepten sind nun handelbar und damit für jeden Nicht-Raider erreichbar.
Supi ... und die Rezepte für die der Crafter die Mats braucht gibt es nur in Raids und sind - bis auf die Ausnahme der 24er Mods - allesamt BoP, right? Genau da beisst sich doch die Katz in den Schwanz.

Quote:
Ja, es gibt auch BoP-Rezepte in Raids, finde ich aber völlig normal - wenn der raidende Handwerker noch ein paar kleine Vorteile gegenüber dem "puren" Handwerker hat, sehe ich da nichts Schlimmes.
Moment ... es gibt bis auf die Ausnahme der neuen 24er Mod-Rezepte im Raid NUR BoP-Rezepte. Und das Schlimme daran ist, dass das diese Raid-BoP-Rezepte die einzigen Rezepte sind die BiS-Gear ermöglichen.

Quote:
Auch ohne Raid hat seit 1.2 jeder Handwerker (Bio mal außen vor) die Möglichkeit, BiS (Best in Slot) Items herzustellen, wenn hier und da nun noch ein paar Rezepte fehlen, weil jemand einen Teilbereich des Spiels nicht mitmachen möchte, ist das für mich ok.
Ach ja ... erzähl mal zum Thema Implantate und Ohrstücke z.B. wo man die BiS-Rezepte die HANDELBAR sind her bekommt? Dürfte Dir vermutlich nix zu einfallen oder droppen in Denova Rezepte für Ohrstücke/Implantate die handelbar sind? Meines Wissens nach nicht.

Oder für das Thema Armierung, Modifikationen und Verbesserungen ... woher bekommt man handelbare BiS-Rezepte? Richtig, jibbet nicht ... Mods sind die 61er die BiS-Mods und die gibt es nur durch raiden oder durch Dailys-/Weeklys-Marken (Schwarze-Loch-Marken).

Bei den Aufwertungen gebe ich Dir Recht ... BiS ist herstellbar durch frei handelbare Rezepte. Aber ansonsten?

Sonst ist für die Crafter nur das orange Zeug sinnvoll im Endgame handelbar ... aber nur mit Aufwertungsslot. Alles andere ist für die Tonne. Und hier war eben einer meiner Kritikpunkte: An die Items - die man zum zerlegen braucht um an neue orange Rezepte ran zu kommen - kommt man nur über's raiden. Denn nur hier fallen die schwarzen Loch Marken in der ausreichenden Anzahl damit man es sich leisten kann 3-4 Items zum zerlegen zu kaufen bis mal eines ein Rezept her gibt.

Und der nächste Kritikpunkt bei orangen Items ist das die eigentlich die optische Vielfalt für Endgame-Set-Träger massiv erhöhen sollten, aber letztendlich ... kann von einer Vermehrung der optischen Vielfalt keine Rede sein. Aber vielleicht kommt das ja noch wenn die neutralen AH's kommen und damit auch die Republik Zugriff auf die Imperiums-Sets hat ... zumindest auf die Sets die nicht Klassen gebunden sind.

Quote:
Definitiv kann 1.2 nicht das Ende sein.
Ich bete das es so ist.

Quote:
WENN die Entwicklung in die Richtung weitergeht und die Bugs behoben werden, ist BW beim Handwerk auf dem richtigen Weg.
WENN die Entwicklung weiter geht und WENN die guten Ideen nun auch konsequent sinnvoll umgesetzt werden - was quasi soviel heisst massiv anders als jetzt - dann ist Bioware beim Craften auf dem richtigen Weg. Aber bleibt es so wie es jetzt ist, wird SWTOR im PVE-Bereich zu einem reinen Raidspiel verkommen und zwar noch deutlich schlimmer als es bei WOW der Fall war ... und das wünsche selbst ich als begeisterter Raider mir auf gar keinen Fall.

Gruß

Rainer
Entspanntes Spiel für reifere Menschen:
Die Freigeister [Vanjervalis Chain/ Republik]

Obrok's Avatar


Obrok
04.21.2012 , 08:56 AM | #6
@ Shalaom
Du hast jetzt aber so einiges Verdreht um zu Argumentieren.
Deine Aufregung ums Hacken herum, hast du schon selbst aus dem Spiel genommen, in dem du jetzt gefragt hast, welchen vierten Beruf du zwingend für Synth brauchst?
Die Antwort ist Richtig - >Keinen< auch Hacken brauchst du für Synth und Rüstungsbau nicht!


Auch der Vergleich mit Hacken und Synth hängt etwas. Hacken ist kein Herstellungsberuf sondern ein Missions Beruf, genau so wie Unterwelt! Und für diesen brauchst du auch Cybertech nicht...
Mit Hacken alleine bekommt man auch keinen Crafting Herstellungsberuf hin und bist auf ein anderen Missionsberuf angewiesen.
Somit kannst du als Synth Hersteller immer noch das Zeug verkaufen was du Craftest, oder das aus Archäologie und Unterwelthandel sammelst.
Nur so ein Tipp, Momentan sind Orange Ausrüstungen gefragt und werden manchmal für über 100k verkauft.

Auch die Vielfalt der Rüstungen ist seit 1.2 Gegeben.
Die meisten Experten sind aber noch darauf aus, möglichst viel mit möglichst wenig Aufwand und kosten Günstig, an den 0815 Rezepten durch die Aufwertungen zu verdienen.

Eine Große, aber noch nicht vollständige Liste, welche Orangen Rüstungen es gibt, findest du hier:
http://www.swtorrp.renatio-draconis-...&threadID=1098

Das wesentliche Problem ist momentan mit 1.2 aber das, das die alten T1 bis T3 Rüstungen ihre Setbonis nicht übertragen.
Weswegen einige noch sehr Zögerlich zugreifen.

Zarass's Avatar


Zarass
04.21.2012 , 09:03 AM | #7
Weisse was - dann crafte halt nicht, wenn es so schlimm für dich ist
(ich gebe mir grad selbst eine Ohrfeige für eine so unsachliche Bemerkung)
Ich wirklich nicht bös gemeint, aber vermutlich wird BW das nie so hinbiegen können, daß es für dich paßt.

So als ein Beispiel von vielen
Quote: Originally Posted by Shalaom View Post
Würden Hacker Sachen die es nur von Synth-Fertigung gibt zwingend brauchen, hätte ich kein Thema damit ... .
Du meinst das wirklich ernst, oder ?
Also der Herstellungs-Skill Synth-Fertigung braucht nun Rohstoffe aus den Sammel-Skills Archäologie, Plündern und Hacken. Und jetzt sollen also der "Fairnis halber" alle Sammelberufe auch Zeugs aus den Herstellungen brauchen ? Oder halt, nicht alle Sammelberufe, sondern nur bestimmte, von dir exklusiv ausgewählte ? Bin nicht ganz sicher, wie es gemeint war !

Da fällt mir wirklich nichts mehr ein ...

Du windest dich in den Punkten hin und her, bis es deinen Ideen irgendwie in den Kram paßt. Erst ist der twinkfreie Solocrafter ein Problem für dich, dann bist du aber in einer großen Gilden und raidest. Dann ist Handel ein Problem, plötzlich ist er es nicht mehr, sondern der Zwang zum Handeln. Erst redest du nur über Synth und Hacken, plötzlich sind Implantate und Ohrstücke ein Problem. Wenn du so "diskutieren" magst, ok bitte, es ist dein gutes Recht und dein Thread - aber dann bin ich an dieser Stelle raus !

/bows

Shalaom's Avatar


Shalaom
04.21.2012 , 07:04 PM | #8
Quote: Originally Posted by Zarass View Post
Weisse was - dann crafte halt nicht, wenn es so schlimm für dich ist
(ich gebe mir grad selbst eine Ohrfeige für eine so unsachliche Bemerkung)
Ich wirklich nicht bös gemeint, aber vermutlich wird BW das nie so hinbiegen können, daß es für dich paßt.
Sagen wir mal anders rum ... es muss nicht für MICH passen, dass wäre sicherlich zuviel verlangt. Bloss ich denke das ein Crafting-System in sich Sinn machen sollte und vorallem nicht zwingend vorraussetzen darf das man aktiv und intensiv raidet. Vielleicht ist es so besser ausgedrückt.

Quote:
Also der Herstellungs-Skill Synth-Fertigung braucht nun Rohstoffe aus den Sammel-Skills Archäologie, Plündern und Hacken. Und jetzt sollen also der "Fairnis halber" alle Sammelberufe auch Zeugs aus den Herstellungen brauchen ? Oder halt, nicht alle Sammelberufe, sondern nur bestimmte, von dir exklusiv ausgewählte ? Bin nicht ganz sicher, wie es gemeint war !
War vielleicht ein wenig unglücklich formuliert.

Ich sehe es so: Es gibt zu jedem Crafting-Beruf zwei zusätzlich Berufe die man braucht um etwas herstellen zu können, z.B. Biochemie/Bioanalyse/Diplomatie oder Rüstungsbau/Unterwelthandel/Plündern oder Synth-Fertigung/Archäologie/Unterwelthandel oder, oder, oder ... .

Manche von diesen 3er Kombis können ihr bestmöglichstes Zeugs komplett alleine herstellen ohne auf Dritte/Twinks angewiesen zu sein, andere z.B. müssen für ihr bestmöglichstes Zeugs entweder bei Dritten einkaufen oder Twinken. Das ist für mich nicht sinnvoll ... entweder alle brauchen zwingend was gegenseitig voneinander um ihr bestmöglichstes Zeugs herzustellen oder keiner. Aber der muss braucht dringend andere und der nicht ergibt für mich wenig Sinn.

Natürlich eh klar, dass reine Sammelberufe i.d.R. niemals was von anderen Craftern brauchen werden. War von daher eher symbolisch gemeint ... also auf gut Deutsch: Wenn ich mit Synth-Fertigung zwingend darauf angewiesen bin außerhalb meiner berufsüblichen 3er Kombi noch von anderen Berufen was zu brauchen, dann hätte ich aber auch gerne das andere Berufe irgendwas dringend außerhalb ihrer 3er Kombi von mir brauchen würden. Sonst mach es für mich wenig Sinn, bzw. ist es eine nicht erklärbare Benachteiligung für die eine Berufekombi, bzw. eine nicht erklärbare Bevorzugung für die andere Berufkombi. Jetzt verständlicher worauf ich hinaus will?

Quote:
Erst ist der twinkfreie Solocrafter ein Problem für dich, ...
Öhem ... wo habe ich das bitte geschrieben? Richtig, nirgendwo ... das ist nämlich kein Problem für mich.

Quote:
dann bist du aber in einer großen Gilden und raidest.
Wenn Du Dir meinen Opener durchliest wirst Du feststellen das ich schon da gesagt habe das ich raide und es trotzdem nicht sinnvoll finde das nur Raider an die guten Rezepte gelangen können.

Quote:
Dann ist Handel ein Problem, .plötzlich ist er es nicht mehr, sondern der Zwang zum Handeln.
Handel ist prinzipiell kein Problem für mich, wenn er dann nicht von oben zwingend nur für meinen Beruf vorgeschrieben wird. Oder kurz: Gleiches Recht für Alle. Entweder alle brauchen was außerhalb ihrer 3er-Berufekombi um ihre Rezepte herstellen zu können (sofern man einen herstellenden Beruf hat) oder eben keiner. Aber der ja und der nicht ... das finde ich weder logisch, noch erkläbar, noch sinnvoll. Es steckt einfach weder Sinn noch System dahinter.

Quote:
Erst redest du nur über Synth und Hacken, plötzlich sind Implantate und Ohrstücke ein Problem.
Offensichtlich hast Du mißverstanden das ich Synth-Fertigung nur als Beispiel das für alle Berufe gültig ist gebracht habe. Und ich habe Synth-Fertigung gewählt weil ich es eben bei meinem Twink als Beruf habe.

Und Implantate und Ohrstücke habe ich auch nur erwähnt weil Du ja behauptet hast man kann als Crafter zum grossen Teil BiS-Gear über frei handelbare Rezepte herstellen. Und das ist einfach nicht so, sondern im Gegenteil ... die bestmöglichen Rezepte für Crafter droppen nur in Raids und sind BoP, einzige Ausnahme die neuen Aufwertungs-Rezepte und die 24er Mod-rezepte. Bloss die 24er Mod-Rezepte sind genauso unsinnig wie die alten 22er Mods ... braucht keine Sau im Endgame da dort Modififkationen ab Item Level 58 oder Mod-/Verbesserung-/Armierung-Nr. 25 (also ab leicht über Rakata-Wertigkeit) aufwärts gebraucht werden und die Mods mit Item-Level 61 (also BiS) bekommt man wie gehabt nur durch raiden, HM-FP's rennen und Dailys ... da hat sich mit 1.2 nämlich genau Null im Vergleich zu vorher verändert.

Was mich wieder zu dem Thema aus dem Opener führt:

Wieso droppen die bestmöglichsten Rezepte für Crafter (die noch lange nicht BiS-Items sind) nur in Raids und wieso sind sie dann zum Teufel auch noch BoP?

Man sieht ja bei der großen Ausnahme den Aufwertungen das es eben auch anders geht und prima funktioniert.

Auf gut Deutsch, wir haben prinzipiell immer noch das gleiche Thema wie vor Patch 1.2 nur mit leichten, aber zum größten Teil leider nur marginale Verbesserungen: Wir haben ein undurchdachtes Crafting-System das in sich in Wiedersprüchen steckt und zwingend vorraussetzt das man aktiv und viel raidet wenn man die bestmöglichsten Rezepte haben will.

Vielleicht habe ich mich ja auch nur zu sehr auf ein sinnvolles Crafting das nicht zwingend auf das Raiden aufbaut mit der Einführung von Patch 1.2 gefreut und bin jetzt enttäuscht das es mit wenigen Ausnahmen keine wirklich Verbesserung zu vor Patch 1.2 eingetreten ist.

Ausnahmen wären die Aufwertungen ... die aber nicht ganz unproblematisch sind, weil es quasi zwingend vorraussetzt bei Dritten einzukaufen. Andere Ausnahme wären die orangen Items ... da gibt es aber nur die alten eh schon bekannten und zum grossen Teil sackhässlichen Sets (von wegen Vielfalt in der Optik), die neuen herstellbaren Sets sind nur für PVP'ler interessant weil sie auf Grund Vorraussetzung von PVE'lern nicht getragen werden können. Und nächste Ausnahme ist das Raid-Mats nicht mehr BoP sind und damit frei handelbar ... aber sie bringen dem Crafter der nicht raidet genau Null, weil die Rezepte für die man diese Raid-Mats braucht nur als BoP in Raids droppen.

Man hat quasi nur was auf die Schnelle reingeflicht als Beruhigungspille die eher auf Placebo-Effekten als auf tatsächlicher Wirksamkeit basiert.

Was ich mir gewünscht hätte wäre sowas in der Richtung:

- Jede Berufe 3er Kombi braucht was von einer anderen Berufe 3er Kombi. Aber nicht so selten unintelligent wie beim Thema Synth-Fertigung die für mittelschwere/schwere Rüstung genau die gleichen seltenen Mats von Plünderern brauchen wie die Plünderer selber für ihre Berufe Rüstungs- und Waffenbau brauchen.

- Man könnte durch rekonstruieren aus jedem x-beliebigen Drop-Item (grün, blau oder lila) einen Bauplan für ein oranges Item erhalten. So könnten Crafter eine viel größere Vielfalt an Designs anbieten und wären mit Sicherheit unendlich beschäftigt Drops zu farmen um ihrer Rezept-Sammlung von Set XYZ noch das fehlende Teil beizufügen.

- Die Rezepte die in Raids-Droppen sind prinzipiell Bind on Use und nicht mehr BoP. Dann könne auch Crafter die nicht raiden gehen an diese Dinger ran kommen ... vermutlich zwar nur sackteuer, aber wer seine Zeit rein ins Craften investiert hat dann auch die Kohle (oder sollte haben ^^) um sich sackteure Rezepte zu leisten.

- Der Sammelberuf Hacken der zu keinem einzigen herstellenden Beruf gehört soll ruhig weiter Credits und Rezepte (von mir aus mehr und auch hochwertige) abschmeissen, aber da er selber nicht für herstellende Berufe gebraucht wird sollte unter keinen Umständen ein herstellender Beruf auf Mats angewiesen sein die man nur durch Hacken erlangen kann. Von mir aus sollen beim Hacken auch Mats droppen, aber eben nur Mats die es auch bei anderen Berufen gibt wie z.b. Plündern, Unterwelthandel, Diplomatie etc., etc. ... aber nicht Mats die es nur beim Hacken gibt und die zwingend für Highend-Rezepte gebraucht werden. Das ist schlicht unsinnig und nicht sinnvoll.

Aber so wie es jetzt ist, merkt man einfach zu deutlich das das gesamte Crafting-Konzept nicht wirklich durchdacht ist und vor allem im Endgame quasi nur auf's raiden abgestellt ist. Und das bestraft letztendlich die Twinker die Bioware ja doch eigentlich fördern wollte. Den selbst HC-Zocker haben so ab dem dritten Char ein Problem mit allen 3 Chars für Rezepte gleichermaßen raiden zu gehen.

Quote:
Wenn du so "diskutieren" magst, ok bitte, es ist dein gutes Recht und dein Thread - aber dann bin ich an dieser Stelle raus !
Hoffe konnte es jetzt besser klarstellen worauf ich hinaus will.

Meiner Meinung nach muss das gesamte Crafting-Konzept in SWTOR neu überarbeitet werden und endlich mal ein System dahinter gebracht werden, dass eben Twinker berücksichtigt.

Denn mal ganz nüchtern betrachtet fährt derzeit der Spieler der nur einen Char hat viel besser als ein Twinker ... er hat mehr Kohle weil er mehr Zeit für Dailys hat, hat dadurch auch einen höheren Vermächtnisrang als ein Twinker (Dailys schmeissen Vermächtnispunkte wie blöd ab, da kommste beim Level niemals mit), sein Char ist besser equipded weil er die Zeit für HM-FP's und Raiden hat und dadurch ist er auch der bessere Crafter weil er überhaupt an die Raid-Rezepte rankommt. Aber gut ... diese komplette Sicht ist letztendlich wieder ein anderes Thema.

Gruß

Rainer
Entspanntes Spiel für reifere Menschen:
Die Freigeister [Vanjervalis Chain/ Republik]

Shalaom's Avatar


Shalaom
04.21.2012 , 07:33 PM | #9
Quote: Originally Posted by Obrok View Post
@ Shalaom
Du hast jetzt aber so einiges Verdreht um zu Argumentieren.
Deine Aufregung ums Hacken herum, hast du schon selbst aus dem Spiel genommen, in dem du jetzt gefragt hast, welchen vierten Beruf du zwingend für Synth brauchst?
Die Antwort ist Richtig - >Keinen< auch Hacken brauchst du für Synth und Rüstungsbau nicht!
Öhem ... natürlich brauchste Hacken für Synth-Fertigung und Rüstungsbau, natürlich nur wenn Du auch Aufwertungen herstellen willst ... eh klar.
Quote:
Auch der Vergleich mit Hacken und Synth hängt etwas. Hacken ist kein Herstellungsberuf sondern ein Missions Beruf, genau so wie Unterwelt! Und für diesen brauchst du auch Cybertech nicht...
Mit Hacken alleine bekommt man auch keinen Crafting Herstellungsberuf hin und bist auf ein anderen Missionsberuf angewiesen.
Wie schon im Post oben geschrieben, ist das Beispiel sicherlich etwas unglücklich gewählt.

Quote:
Somit kannst du als Synth Hersteller immer noch das Zeug verkaufen was du Craftest, oder das aus Archäologie und Unterwelthandel sammelst.
Wenn ich das Zeugs aus Unterwelthandel und Archäologie handele, kann ich selber nicht mehr herstellen. Denn die Sachen die im AH gefragt sind sind die die ich selber zum fertigen brauche. Den Rest wird Dir i.d.R. noch nichtmal für geschenkt abgenommen.

Quote:
Nur so ein Tipp, Momentan sind Orange Ausrüstungen gefragt und werden manchmal für über 100k verkauft.
Die orangen aber auch nur wenn sie über einen Aufwertungsslot verfügen. Keine Frage, habe ich sowas kann ich damit Geld verdienen. Aber mir ging es nicht um's Geld verdienen an sich sondern um den Spaß und den Sinn dabei ... ich würde gerne auch mal anderes Design herstellen können und das hatte Bioware ja mit Patch 1.2 versprochen. Denn das eine sind Aufwertungsslots und das andere ist das die Leute gerne Rüstung nach Optik kaufen. Aber genau das geht nicht weil man aus viel zu wenig und viel zu selten erlangbaren Teilen orange Rezepte rekonsturieren kann ... und vor allem nur aus Teilen die man im PVE nur als aktiver Raider erlangen kann. Bloss mit meinem Twink kann ich nicht genauso viel wie mit meinem Main raiden ... dafür habe ich die Zeit nicht.

Quote:
Auch die Vielfalt der Rüstungen ist seit 1.2 Gegeben.
Echt? Wo? Einzig und alleine für PVP'ler ab Tapferkeitsrang 60 aufwärts gibt es neue Rüstungs-Designs die man als orange Items herstellen kann.

Quote:
Die meisten Experten sind aber noch darauf aus, möglichst viel mit möglichst wenig Aufwand und kosten Günstig, an den 0815 Rezepten durch die Aufwertungen zu verdienen.
Falsch ... es ist einfach viel zu aufwändig um an die Items aus denen man orange Rezepte erlangen kann ran zu kommen. Oder glaubst Du die Crafter die raiden gehen werden ihre Token-Teile zerlegen oder wenn sie endlich sich gegen Marken neue Teile beim Händler kaufen bei einer 10%/20% Chance das zerlegen?

Quote:
Eine Große, aber noch nicht vollständige Liste, welche Orangen Rüstungen es gibt, findest du hier:
http://www.swtorrp.renatio-draconis-...&threadID=1098
Dir fällt dabei aber schon auf das es in dieser Liste keine neuen orangen Teile gibt - ausser die PVP-Sets -. Das sind zumindest aus den Berufen die ich kenne, genau die gleichen Teile die es schon vor Patch 1.2 gab. Und das ist nun wirklich keine Vielfalt ... vor allem weil die meisten Teile eh relativ gleich aussehen nur mit abweichenden Farb-Nuancen.

Quote:
Das wesentliche Problem ist momentan mit 1.2 aber das, das die alten T1 bis T3 Rüstungen ihre Setbonis nicht übertragen.
Weswegen einige noch sehr Zögerlich zugreifen.
Das ist nun nicht wirklich das Problem. Das wäre lösbar über herstellbare orange Gürtel und Armschienen ... btw schon welche gesehen auf Deiner Liste aus dem Link?

Das Problem ist das es keine optisch ansprechenden Teile gibt, zumindest nicht auf Republik-Seite. Sieht alles irgendwie gleich fad und öd aus ... nur das eine in braun, das andere in dunkelrot und das dritte in mitternachtsblau, aber ansonsten unterscheiden die sich optisch kaum.

Gruß

Rainer
Entspanntes Spiel für reifere Menschen:
Die Freigeister [Vanjervalis Chain/ Republik]

Atlanis's Avatar


Atlanis
04.21.2012 , 07:47 PM | #10
Letztens sind in einem Normal Run zwecks equippen von frischen 50gern in Karragas bei zwei Trashgruppen Rezepte für Columniverbesserungen (56er) und noch 1 für eine Columniarmierung gedroppt, das hat mich als Artificler und unseren einsamen Gildencybertech gefreut, die dinger waren nicht BoP und hatten deutlich "bessere" Werte als die Setitems.

Was glaubst du was wir ab nächste Woche machen werden?
---> sämmtlichen Trash auch wegräumen besonders im HC und der neuen OPs machen um diese Rezepte zu kriegen zu lernen und zu bauen. Crafting unwichtig? WOHL kaum^^ Was glaubst wie meine Lichtschwertschmiede seit 1.2. heiß löuft
"Sentinels should be renamed: Mobile Training Dummy"

Frustrated Customer don´t expect anything but burning Jawas!