Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

[Rollenspielguide] Machtkräfte

Tarsjanu's Avatar


Tarsjanu
04.02.2012 , 10:32 AM | #1
[Rollenspielguide] Machtkräfte


Ein Guide über die Kräfte der Macht und ihrer Einsatzformen



Index


I. Vorwort

II. Neutrale Kräfte

III. Kräfte der Hellen Seite

IV. Kräfte der Dunklen Seite

V. Quellenangabe


I. Vorwort

Hi Leute , dieser Guide hier ist dazu gedacht ein paar nähere Auskünfte
über die Macht und ihre Anwendungsformen zu geben. Da sicher einen
große Zahl von Euch den Wegen der Macht auf den Pfaden der Hellen Seite
unter auf dem selbstlosen Wegen der Jedi oder auf der Dunklen Seite dem Pfad
des Konfliktes auf Seiten der Sith folgen , soll dieser Guide vor allem dazu dienen
und beitragen das Ideenreichttum und die Kreativität der Rp-gemeinschaft und
seiner Mitglieder zu fördern.

Die Unterteilungen der Machtkräfte habe ich , wie im Buche der Jedi ähnlich zu
ihren wahrscheinlichsten Tendezen unterteilt, um Wege aufzuzeigen zu welcher
Seite der Macht sie am ehesten neigen könnten.

Viel Spaß beim Stöbern wünscht euch euer Tars Janu

II. Neutrale Kräfte


Machtzug und Machtschub

Bei der Fähigkeit des Machtschubes und des Machtzuges handelt es sich um
einige der Grundlegendsten Techniken zum Einsatz der Macht. So erlaubt es
die Fähigkeit des Machtschubes einem Wesen zum Beispiel Gegenstände oder
Lebewesen auf telepathische Weise zu erfassen und von sich durch das Aus-
lösen einer Druckwelle von sich weg zustoßen , wo hingehen die Technik des
Machtzuges hierbei seinem Anwender im Gegenzug es erlaubt Dingen , Ob-
jekte oder auch Personen an sich heranzuziehen.

Eine bekannte Übungsmethode der Jedi um seine Fähigkeiten im Einsatz des
Machtzuges , sowie des Machtschubes zu verfeinern sind zum einen das Vor-
bereiten einer leeren Sauerstoffflasche , in die der Übende mit Hilfe der Macht
nach einzelnen Sauerstoffmolekülfragmente greifen muss um diese zu befüllen.

Eine weitere Methode des Übens stellen die als Muntursteine , welche in den Hallen
des Jeditempels auf Coruscant aufbewahrt worden und je nach Übungsgrad eine
schwere von mehren Kilogramm bishin zu einigen Tonnen verfügten , welche der
Übende mit Hilfe der Macht anheben sollte.

Das Aufspühren von Leben

Das Aufspühren von Leben sämtlicher Art und Weise auch als Prima Vitae
bekannt, bildet die grundlegendste aller Wahrnehmungsfähigkeiten in der
Macht . Eben jene Kraft, erlaubt es dem Jedi oder dem Sith seine Umge-
bung durch das Schärfen seiner Sinne durch die Macht zu erblicken und
weitaus deutlicher und klarer wahrzunehmen als es nun im normalem Maße
möglich wäre und somit auch durch Erschütterungen und Echos im Gefüge
der Macht , den genauen Aufenthaltsort eines Wesens zu bestimmten.

Herbei ist zu betonen das jedes Lebewesen durch die Fügungen und den
Willen der Machtals einzigartiges Wesen erschaffen wurde und so auch
seine Präsenz als einzigartig zu erfassen ist.

Während nun einem freundlich gesonnene Wesen eine Aura von beruhigender
Wärme ,sowie ein sanftes Glühen aus Frieden und Gelassenheit umgibt ,
eine Präsenz welcheauszeichnend für Anwender der hellen Seite gilt ,
so gleicht die Aura feindlich gesonnenerWesen einem Mächtigen und
tosendem Sturm aus sengendem Zorn und loderndem Hass, dessen
gewaltiger Sog unaufhörlich alles was ihm in die Quere kommt mit sich
reißen wird.

Eine Präsenz , welche vor allem deutlich bei vielen Anwendern der
dunklen Seite zuverspüren ist , ziehen sie es nicht gerade vor durch
subtilere Methoden und unterschwelligerManipulation von Machtsträngen
ihre Präsenz in der Macht zu verbergen.

Eine bewährte Trainingsmethode der Jedi um ihre Wahrnehmungen in der
Macht zuschärfen ist es einen Remotedroiden drauf zu programmieren sich
immer wieder ein Stück weiter zu entfernen, um anschließend ihre Sinne auf
seine Präsenz auszurichtenum ihn wahrzunehmen. Zum Beispiel durch das
Verstärken des Gehörs durch die Macht.

Projektive Telepathie

Projektive Telepathie vereint die Kräfte des Wandels mit denen
der eigenen Wahrnehmung und erlaubt es einem so die Echos der
eigenen Stimme an den Geist eines anderen Wesens weiter zuleiten.
Hiermit so ist es einem Jedi oder Sith möglich genaue Angaben über
eine Sache oder ein Ding ohne zu Hilfenahme an ein anderes Wesen
weiter zu leiten.

Auch so schneit diese Kraft gewisse Ähnlichkeiten mit der Machtkraft
der Geistesmanipulation zu haben.

Wesen , wie Hortek, Darethos oder andere welche ein großes Potenzial für
telepathische Kräfte zu haben scheinen , scheinen diese Gabe meisterhaft
zu beherrschen.

Postkognition

Postkognition auch unter dem Namen Tai Vordax beruht auf der dem
Prinzip der psychomotorische-technik und erlaubt es einem durch das
Konzentrieren und das Erfassens der Präsenz bestimmten Gegenstandes
den Fluss der Zeit entlängs zu wandeln um somit die mit ihm verbundene
Geschichte zu erfassen , wobei ein Machtbild wie ein Film im Geiste des An-
wenders hervorgerufen wird, welches ihn über die zusammenhänge und Ge-
schehnisse des Gegenstandes und seiner Besitzer aufklärt. Wie es scheint so
haben Ikotchi eine Natürliche Veranlagung zu dieser Kraft und nutzen die um
gewisse Dinge in Erfahrung zu bekommen oder eben um Personen leichter Auf-
spüren zu können.

Bekannte Anwender: Darth Cognus , Quinlan Vos

Gedankentrick

Der Geistestrick oder auch Gedankentäuschung genannt zielt darauf ab , den
Verstand seines Gegenübers durch zur Hilfenahme der Macht zu beeinflussen
vor allem einfachere und unaufgeräumte Gemüter scheinen für die Form recht
geeignet , wobei sich die Beeinflussung stärkerer und äußerst willensstarker Ge-
müter als schwierig bis zu unmöglich herausstellt und durch zu starke Eingriffe
auf diese irreparable Schäden enstehen können . Auch so ist anzumerken , dass
es Wesen gibt, welche vollends immun gegen die Beeinflussung ihres Geistes zu
seien scheinen. Dazu zählen vor allem Hutten und Toydarianer.

Eine pervertierte und düstere Form des Geistestricks ist die von Anwendern
der dunklen Seite bevorzugte Kraft des Machtwahnsinnes.

Bekannte Anwender: Obi Wan Kenobi, Darth Vader, Mace Windu, Ahsoka Tano , Asajj Ventress

Umgebungswandel

Die Machtfähigkeit des Umgebungswandels , beschreibt eine Vielzahl
an zusammengefügten Machtfähigkeiten unter diesem Begriff.

Umgebungswandel behandelt wie der Name schon sagt die Fähigkeit
seine Umgebung durch die Macht zu beeinflussen , so kann man zum
Beispiel riesenhaften Flutwellen einstehen lassen und gegen seinen Gegner
richten oder Blitze umleiten. Umgebungswandel ist somit als Machtkraft zu
verstehen , welche sich der Mannipulation oder der Bedienung der Kräfte
der natürlichen Elemente zu nutze macht .

Bekannte Anwender: Plo Koon

Kampfmeditation

Durch die Fähigkeit der Kampfmeditaion , verharrt ihr Benutzer in sich
selbst und seiner persönlichen Mitte in der Macht und überträgt die seine
Aura und die mit ihr verbundenen Emotionen auf seine direkte Umgebung
und den Verstand jedes Einzeln in seinem Umkreis.

So spornt Kampfmeditationen mit einem verbündete dazu an sich anzu-
strengen und trägt erheblich zu Steigerung von Willenskraft und der Moral
bei. Auf der anderen Seite so beeinflusst die Kraft der Kampfesmeditation
auch die Geistes des Feindes , welchem Panik und Schrecken, sowie auch
Verwirrung subtil eingepflanzt werden. So war es auch nicht verwunderlich,
dass die Ermordung eines Jedigenerals durch die Sith, während der Schlacht
von Mizra in einem Massaker endete.

Eine mögliche Form des Einsatzes der Kampfessmeditation, könnten auch die
auf dem Planeten Rusaan lebenden Bouncer einsetzen . Es ist bekannt , dass
diese während der Wirren der letzten Schlacht Bilder von Ruhe und Geborgen-
heit aussendeten um den Verletzen und Leidenden ihren Kummer und die Sorge
zu nehmen und durch die weiteren wirren des Krieges zu einem großen Teil
in den Wahnsinn getrieben worden sind und so in ihrer Angst Bilder des Sch-
reckens und des Elends durch die Macht aussendeten , was dem
damaligen Hauptkommandanten der Armee des Lichtes Jedi-General
Hoth dazu veranlasste die Order zu geben sie zu vernichten .

Bekannte Anwender: Bastila Shan, Lord Kaan, Naga Sadow, Bouncer

Entzündung

Entzündung auch Flamusfracta genannt erlaubt es Objekte per Telekinese
mit der Macht zu erfassen und zum explodieren zu bringen , besonders ef-
fektiv so wirkt diese technisch auf leicht entzündliche Stoffe wie Gas .


Doppelgänger

Die Fähigkeit des Doppelgängers auch unter dem Namen Similufuturus
bekannt, beschreibt die Kraft mit Hilfe der Macht ein Genaues Abbild
von einem gewissen Ding oder gar Lebenwesen zu erschaffen und als
spiegelbildhafte Phantomerscheinung in Erscheinung treten zu lassen,
was zur Folge hat , wenn diese Kraft zur Meisterschaft getreiben wird
man so den Eindruck einer Armee aus dem Nichts heraus vermitteln
kann. Auf Grund der gewissen Ähnlichkeiten zur Kraft der Geistes-
manipulation , so ist diese Kraft den Techniken der Illusion und Ver-
wirrung zu zu ordenen.

Pflanzenwut

Die mit der Technik des Umgebungswandel verwandte Technik der
Pflanzenwut oder auch Consitor Sato genannt, beschreibt die Kraft
mithilfe der Macht die Flora und Fauna um sich herum zu beiflussen
und diese so dierekt zu kontrollieren . Dies reicht von der Wachstums-
beschleunihgung, hin bis zur dierekten Kontrolle und Lenkung eines
einfach pflanzliches Organissmuses . Auf Grund der Anwendungsform
ist zu vermuten , das die von den Jedi eingesetzen Agri-Korps zur Auf-
forstung und Verbesserung der Lebensqualitäten auf nährstoffarmeren
Planeten auf diese Gabe dierekt zurückgreifen.

Bekannte Anwender : An'ya Kuro die dunkle Frau

III. Kräfte der Hellen Seite

Kunst des Kleinen

Die Kunst des kleinen behandelt die Methode, sein eigenes Ich mit der
lebendigen Macht zu vereinen . Durch tiefe Meditation wird hierbei die
eigene Präsenz in der Macht auf ein winziges atom reduziert . Dies gibt
dem Jedi zum einen den Vorteil ungesehen sich fortzubewegen und zum
Anderen durch den Schub im Zellaufbau selbst von Krankheiten und Giften
aller Art zu heilen.

Machtheilung

Machtheilung beschreibt eine machttechnick , welche darauf abzielt sich selbst
und vor allem sein äußeres Umfeld durch die Anwendung der Macht zu heilen.
Hierbei ist es möglich , wenn man selbst äußerst versiert in dieser Technik
scheint selbst Krankheiten behandeln zu können für die es bis zum Moment
keine Heilmittel gibt.

Bekannte Anwender: Barriss Offee, Cilghal

IV.Kräfte der Dunklen Seite

Machtgriff

Der Machtgriff beschreibt die brutale Technik sein Opfer nur allein mit der
Kraftder Gedanken zu würgen und langsam aber stetig die Kehle zu zer-
drücken,so als ob es von einem mächtigen stählernen Hand gewürgt werden
würde, welche jegliches Leben aus ihm herausquetscht.

Bekannte Anwender: Darth Vader, Count Dooku , sowie eine Vielzahl anderer Dunkler Jedi und Sith

Machtwahnsinn

Die als Machtwahnsinn bekannte Machttechnick , ist eine pervertierte Form
des Geistestricks und schleicht sich auf äußerst subtile weise in die Gedanken
und Träume des Opfers ein um seine größten Alpträume,sowie Ängste zu er-
gründen und am Ende ins unermessliche zu steigern. Hierbeiwird aufs Äuß-
erste auf diese Ängste zugriffen und die Illusion erzeugt sie wären Wirklichkeit.

Die Grade des Machtwahnsinns sind variabel und reichen von bloßer Angst-
erzeugung hin bis zu totalen Zerstörung und Zerschlagung der Psyche seines
Gegners. Es kommt sogar vor, das Betroffene des Machtwahnsinns am Ende
unter den Qualen, die sie erlitten haben sich verstümmelten oder gar selbst
umbrachten.

Bekannte Anwender: Darth Zanah

Machtblitz

Die Technik des Machtblitzes erlaubt es seinem Anwender die
zerstörerischen und düsteren Kräfte der dunklen Seite hinauf
zu beschwören und als gewaltigen elektrische Entladungen auf
seinen Gegner niedergehen zu lassen . Hierbei so zehrt der An-
wender von den düstersten seiner Leidenschaften , wodurch sich
die Kraft dieser Fähigkeit verstärkt je mehr man sich von seiner
Leidenschaft und purem ungezügeltem Zorn leiten lässt . Auch
so ist bekannt , dass der Anwender will er denn das volle Potenzial
dieser Kraft ausschöpfen sich ganz und gar der dunklen Seite hingeben
muss, weder jegliche Form von Baudauern oder gar Mitleid sollte er
hierbei verspüren , da er sonst eingeschränkt seien könnte sich dieser
Mächte habhaft zu werden oder sie gar überhaupt zu nutzen zu können.

Bekannte Anwender: Imperator Palpatine, Count Dooku, Darth Bane

Morichro


Die Kraft des Morichro erlaubt es seinem Anwender Kontrolle über die Körper-
funktionen seines Gegners zu nehmen und zu manipulieren, dabei reichen die
Ausmaße dieser Kraft von der Erzeugung leichter Krämpfe , hinüber zur voll-
kommenen Körperstarre bishin zur Erzeugung des vollkommenen Herzstill-
standes.

Bekannte Anwender : Yaddle,
Spoiler


Todesfeld

Die Technik des Todesfeldes beschreibt eine selbst unter den Sith selten
verwendete Technik , welche einem Ihrer Anwender erlaubt seine sengende
Wut , sowie brennenden Hass zu kanalisieren um diese in einem grellen Kreis
frei zu geben um diesen auf einen Gegner im unmittelbaren Sichtfeld zu lenken ,
wodurch diesem die Lebenskraft genommen ; Glieder verdampft, sowie die Haut
vom den Knochen gefressen wird.

Bekannte Anwender: Darth Bane

Essenzübertragung

Bei der Essenzübertragung handelt es sich um eine auf der Basis des unter den
Sith als Legende und Quell geradezu unendlichen Wissens vereehrten Sitrhlords
Darth Andeedu entwickelte Technick , die es Ihrem Anwender erlaubt seinen Geist
in den Körper eines anderen Lebenwesens zu speisen , aus dem Grunde dem
eigenen Verfall und dem Zugriff des körperlichen Todes zu entkommen . Hierbei
so sei eine Wahnung ausprochen , da der Anwender genaustens darauf bedacht sein
muß, wen er als Wirt aus zu erkoren gedenkt. Sollte dieses Wesen selbst über
keine dierekte Verbindung zur Macht verfügen, so gehen jegliche Fähigkeiten
des Anwendenen bei der Übertragung verloren und somit ist dieser jeglicher
seiner Kräfte beraubt. Auch so ist davon abzuraten einen willenstarken Wirt
auszusuchen , da dieser sich der Übernahme seines Körpers stark zu widersetzen
droht, was schlimmsten Falls die Auslöschung des Geistes des Anwendenden oder
die Verbannung des Geistes ins Nichts zur Folge hat.

Bekannte Anwender: Darth Bane ,
Spoiler
, Darth Andeedu

Machtsturm

Die Fähigkeit des Machtsturmes beschreibt eine geradezu gewaltige Technik deren Wurzeln nah an den Pfaden der dunklen Seite liegen , welche es ihrem Anwender erlaubt mit Hilfe der Macht ein riesenhaftes Loch im Gefüge des Hyperraums zu erschaffen , wodurch die Grundfesten des Alls massiv erschüttert werden. Die Stärke dieser Fähigkeit geht soweit , so heißt es zumindest , das es ihr möglich sei ganze Welten auszulöschen.

Bekannte Anwender:
Imperator Palpatine

Quellenangabe

- Das Buch der Jedi . Erschienen im Jahre 2011 im Oetinger-Verlag
- Jedipedia.de
- Die Darth Baneromanreihe von Drew Karpyshyn erschien im blanvalet-Verlag
- Die illustrierte Chronik der der kompletten Saga von Ryder Windham erschienen
im coventgardenverlag
So wie der Fluss der Macht in stätiger Bewegung ist , so muss auch der Geist sich in Bewegung befinden. Verharren bedeutet Stillstand und dem Stillstand folgt das Ende .

- Master Tars Janu