Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Klassenspezialisierung wieso nicht änderbar?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Klassenspezialisierung wieso nicht änderbar?

Maini's Avatar


Maini
12.15.2011 , 09:56 PM | #11
Quote: Originally Posted by Servana View Post
Ich bin sogar froh das es nicht möglich ist, weil es eine komplett andere Spielausrichtung ist. Das wäre das gleiche als würdest du aus einen Magier einen Schurken machen wollen... sowas ist einfach no go.

Und wo bietet WoW sowas an? Wenn ich mir einen Priester erstelle kann ich mich doch auch nicht eben so mit 85 umscheiden das ich jetzt lieber ein Schurke sein möchte.
Auch Quatsch. Wo steht, das unterschiedliche Spielausrichtungen sich gegenseitig ausschließen müssen? Das hats nichtmal in WoW getan (Schamane, anyone? Heiler, Caster-DD, Melee-DD?).

Ist auch keiner dran kaputtgegangen das n Schami (oder auch Paladin, da wirds noch komplexer wenn Melee-DD, Heiler, "Ranged-DD", Prot-DD, Prot-Heiler dazukommen) mehrere Rollen erfüllen kann.

Nicht das ichs zwangsläufig als nötig erachte die Spezialisierung wechseln zu können, aber ein Argument dagegen hab ich hier bisher noch nicht gesehen.
I reject your reality, and substitute my own.

Jediberater's Avatar


Jediberater
12.15.2011 , 10:52 PM | #12
Hm,

ich bin da geteilter Meinung.

Pro,du hast die Möglichkeit alle Skills und Richtungen des Chars auszuprobieren,ohne ihn ein weiteres Mal hochzuspielen.Nicht jeder hat Lust dazu.

Neg,die Einzigartigkeit/Seltenheit gewisser Charakterskillungen gehen flöten.Man überlegt gut was man skillt (Jediritter/Botschafter z.b) da es bindend ist und damit verbindet auch die Außenwelt einen gewissen Ruf/Richtung mit deinem Char (z.b Gruppe: Hey kennt noch jemand einen Heiler - Joar frag mal Darth XY der ist Sith Inquisitor z.b),daß hat schon so seinen Reiz (Anfang/DaoC).

Fazit,ich wäre dafür z.b Optionen freispielen zu können.z.b Mit LvL 50 eine Möglichkeit anzubieten,die dann aber Endgültig wäre.Das würde die Einzigartigkeit immer noch schützen,denn das wechseln würde man sich gut überlegen.

Der Wegfall der Story durch den kompletten Wechsel ist eine andere Geschichte

Wie auch immer,ich hoffe das das Respezialisierungssystem im Tree so bleibt und mit jedem mal immer teurer wird (+Credits!),ansonsten muss man andauernd umskillen weil Gilde XY vorschreibt oder mal wieder mal irgentwas für einen Raid braucht.

Diese Art von Bevormundung in einer virtuellen Welt habe ich als Abenteuersuchender noch nie gebraucht,sowas gibt es zuhauf im RL und das hat hier,hoffe ich,wenig zu suchen.

Interessantes Thema,mal guckn was da noch kommt.

Balmung's Avatar


Balmung
12.15.2011 , 10:58 PM | #13
Weil es nicht änderbar ist.

Wie wäre es anstatt gleich rum zu jammern eben zu akzeptieren das SW:TOR das eben so macht?

Wer sich nicht sicher ist kann auch vorher im INet nach Infos suchen, was ich bei meinem Schmuggler auch getan habe und dann hab ich mich ein paar Stunden vorher doch entschieden Revolverheld statt Schurke zu machen, weil ich es für meinen Charakter für besser hielt (spiele auch auf einem RP Server).

Quote: Originally Posted by Jediberater View Post
Pro,du hast die Möglichkeit alle Skills und Richtungen des Chars auszuprobieren,ohne ihn ein weiteres Mal hochzuspielen.Nicht jeder hat Lust dazu.
Sowas nenne ich einfach "persönliches Pech". Wer der Meinung ist unbedingt alle Klassen in allen Varianten spielen zu müssen, weil ihm sonst irgendwas entgeht, der muss auch mit dem Aufwand dahinter leben oder es sein lassen, weil es ihm das nicht wert ist. Ein MMORPG ist kein Spiel das darauf ausgelegt ist, dass man es zu 100% "durch" spielt und dann weiter zieht. Man kann es machen, aber dann muss man sich klar sein, dass das mit viel Wiederholungen verknüpft ist.

Gantaman's Avatar


Gantaman
12.15.2011 , 11:07 PM | #14
Wer ein Spiel will, in dem er per Knopfdruck die "Klasse" wechseln kann, sollte Rift spielen.
Endlose Diskussionen im Forum eines Spieles in dem das nicht möglich ist, führen zu nichts.

Xebov's Avatar


Xebov
12.15.2011 , 11:40 PM | #15
Also ich fidne es gut das es nicht geht. Ich finde auchd en vergleich zu WoW etwas weit hergeholt. Wenn man in WoW einen Schamenen zB spielt bekomtm man, egal wie man sich Spezialisiert die gleichen Skills (nur einige wenige Stammen ja, wie auch in SW:TOR, aus den talenten), wenn du aber einen Power Tech und einen Mercenary hernimmst dann überschneiden sich bei denen nur einige Skills. Somit hat man eigentlich 2 Grundverschiedene Klassen, verschiedene talente, verschiedene Rollen, verschiedene Skills und Spielweisen.

Wenn man mit Level 20 feststellt das es einem nicht liegt ist es nicht schlimm nochmal neu anzufangen, immerhin ist lvl 20 nicht wirklich weit. Wer das vermeiden will kann sich ja im Internet umsehen, da gibt es genug Informationen.

Dagegen würde für mich im Übrigen sprechen wer das System nutzen würde. Abgesehen vond en wenigen die ihre Wahl doch bereuen würden die meisten Nutznießer ohnehin nur Spieler sein die wechseln weil die andere Advance Klasse plötzlich mal gebufft oder die eigene generft wurde. Und ich wage zu behaupten das ein mercenary Spieler nicht mal eben einen Power Tech spielen kann ohne einiges an Einspielzeit.

Jediberater's Avatar


Jediberater
12.15.2011 , 11:45 PM | #16
Über verschiedene Themen und Ansichten in einem Forum zu sprechen,ist der grobe Sinn eines Forums.

Ob Mitspieler das dürfen oder ob es Sinnvoll ist unterliegt den Forenregeln und der Kulanz des Betreibers aber nicht der subjektiven oftmals sehr zackig formulierten und teilweise schon an erboster Hysterie grenzender Kommentare bestimmter Forensheriffs

Hier kommt ja quasi der Eindruck auf das allein durch das Überlegen/Vorschlagen ein absolut unverständliche,ja frevelhafte Tat begangen wurde.

Ich für meinen Teil bin gut informiert und kenne das System noch aus z.b DaoC Zeiten,da war es ähnlich.Ich mag es bin aber auch offen genug mir andere Systeme anzuschaun.

Ein MMO ist ein Spieleplattform die viele Möglichkeiten bietet und nur durch die Fantasie (Story)/Toleranz oder Technik beschränkt wird.

Ich fühle mich nicht angesprochen finde es aber absolut unhöflich da von *jammern* zu sprechen.Auch die Darstellung wenn ihr das sucht dann *hättet ihr* und dann *solltet ihr*,wie kommt das?Ist doch null Gegenstand der Diskussion.

Persönliche Mutmaßungen,oft negativ formuliert,gehen oft völlig am wahren Interesse der Mitspieler vorbei aber hauptsache mal eben etwas posten und seine Meinung loswerden.

Es ging um Ideen und Meinungen der Umsetzbarkeit,da kann der subjektive Teil ruhig etwas toleranter/höflicher mit einfliessen.

Es sind nur Ideen und Vorschläge,dadurch muss sich niemand angegriffen fühlen und bissige oder abfällige Kommentare sind dadurch bestimmt nicht legitimiert.

Wer helfen will sollte konstruktiv kritisieren oder versucht es zumindestens.Wer nur kritisiert will oftmals nur seine Meinung loswerden,dann aber bitte höflich und wenns nicht anders geht neutral

ThrillInstructor's Avatar


ThrillInstructor
12.16.2011 , 12:02 AM | #17
Sicher, es geht immer flexibler. Man könnte ja auch sagen, dass man nicht einmal bei der Spezialisierung aufhört, sondern gleich auch die komplette Klasse ändert. Schließlich kann man zu jedem Punkt plötzlich das Gefühl bekommen, dass die Spielfigur einem nicht mehr passt. Also warum nicht den generische Level XP Char, den man nach Belieben in die Klassen und Spezialisierungen skillen kann. Da finden sich schnell gute Gründe für aber auch dagegen, nur dass sich BW nunmehr für das bestehende System entschieden hat
"Game not broken! Is feature!"

Lingulaca's Avatar


Lingulaca
12.16.2011 , 12:14 AM | #18
Quote: Originally Posted by Maini View Post
Auch Quatsch. Wo steht, das unterschiedliche Spielausrichtungen sich gegenseitig ausschließen müssen? Das hats nichtmal in WoW getan (Schamane, anyone? Heiler, Caster-DD, Melee-DD?).

Ist auch keiner dran kaputtgegangen das n Schami (oder auch Paladin, da wirds noch komplexer wenn Melee-DD, Heiler, "Ranged-DD", Prot-DD, Prot-Heiler dazukommen) mehrere Rollen erfüllen kann.

Nicht das ichs zwangsläufig als nötig erachte die Spezialisierung wechseln zu können, aber ein Argument dagegen hab ich hier bisher noch nicht gesehen.
Nur das bei deinen Beispielen auch immer die Klasse bleibt. Du kannst auch nicht aus einem Schamanen einen Schurken machen oder umgedreht.

Jede Spezialisierte Klasse hat ja auch 3 Talentbäume, die dem Klassischen WoW Talentbaum gar nicht mal so unähnlich sind. Und zwischen denen kann man frei hin und herwechseln wie man denn mag. So hat man (bis auf wenige Ausnahmen) auch immer die Wahl zwischen 2 Rollen in der Gruppe (Tank/DD bzw Heiler/DD). Solche großen Unterschiede zwischen Fernkampf und Nahkampf hat man zwar bei einer Klasse dann nicht, aber wer weiß was die Zukunft so bringt.

Einen Wechsel der Grundklasse wäre für mich ganz und gar nicht akzeptabel, ich kann nicht aus nem Jedi plötzlich nen Soldaten machen. Das ist Quatsch, aber wenn Bioware in einigen Jahren das einführt .. ok kann ich auch nichts machen.

Einen Wechsel der Spezialisierung, ok einmalig mit Max-Stufe. Vielleicht als Belohnung innerhalb der Klassenquests. Aber mehr als das eine mal, nein.

Zwar ein bissl Off Topic, innerhalb der Spezialisierung wäre ein DualSpecc schon was schönes. Aber mehr als nur Luxus ist es auch nicht Solange man die Talente zurücksetzen kann gegen einen steigenden Preis ist alles OK^^

Tannenzapfen's Avatar


Tannenzapfen
12.16.2011 , 12:16 AM | #19
Man könnte das Problem mit der Unerfahrenheit zu der umgeänderten Klasse folgendes einbauen:

Man muss, wenn man sich dafür entschieden hat die Spezialisierung zu ändern, ein Tutorial ablegen, wo einem jede Fähigkeit erklärt wird und beispielhaft angewendet werden muss. Man kann es ja in Form von Aufgaben abdecken.
Wenn sich der Spieler dazu entscheidet wirklich seine Klassenspezialisierung ändern zu wollen, dann muss dieser eine bestimmte Anzahl von Trainingsaufgaben absolvieren um dann mit dieser Spezialisierung wieder unter Spielern kommen zu können. (dies sollte man jedoch jederzeit abbrechen können, was dann aber zu Folge hat das man mit seiner ursprünglichen Spezialisierung weiter spielt) Meinetwegen gegen Credits. Das muss aber bei jedem Wechsel auch gemacht werden. (also wenn der Spieler wieder seine Ursprüngliche Spezialisierung spielen möchte) So bewirkt man das ein Spieler sich wirklich Gedanken machen muss was er wirklich möchte und ein "Spezialisierungsänderungswahn" verhindern.

So in der Richtung wär es wenn dann nicht schlecht. Klar ist man dann nicht gleich ein Profi in der neuen Spezialisierung aber dies würde die pure Unwissenheit über seine Spezialisierung zumindest verringern.

Was meint ihr dazu?

Gruß
Du darfst niemals vergessen: Deine Wahrnehmung bestimmt deine Realität!

Crypa's Avatar


Crypa
12.16.2011 , 12:26 AM | #20
ganz einfach es gibt sozusagen 8 klassen... es ist einfach nur anders unterteilt das man erst ab lvl 10 weitere klasse auswählen kann und nich direkt von 1 an. Oder willst du das es nur 4 klassen gibt?
(|▌▌\\/\\/\\/█Ξ●ΞΞ████████████████████████████████████████ )