Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

reps bevorteilt in den bg's?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > PvP
reps bevorteilt in den bg's?

XElementalX's Avatar


XElementalX
02.23.2012 , 07:23 AM | #41
Quote: Originally Posted by Berongar View Post
Hallo nochmal.

Also bei Huttenball fällt es mir schwer zu glauben, dass das Ergebnis rein nach Ballbesitz beim Abpfiff geht... bestreiten kann ich es aber natürlich nicht.
Es ist definitiv so.

Wenn man oft genug spielt und es weiss, dann nimmt man es in die Spieltaktik mit auf und hält den Ball zu Spielende, falls Gleichstand besteht.

Ich habe es sicher mehrere dutzend Mal erlebt und immer hat die Mannschaft mit dem Ball gewonnen.
Now playing:
Revolverheld John <Das Wayne-Vermächtnis>
Sithdartha <Das Gautama-Vermächtnis>

Pyrobladex's Avatar


Pyrobladex
02.23.2012 , 07:26 AM | #42
Das stand auch schon in Patch Notes, dass der letzte Ballträger gewinnt bei einem Unentschieden. Ist jetzt auch kein Wunder.

Ardanas's Avatar


Ardanas
02.23.2012 , 07:31 AM | #43
Quote: Originally Posted by Secured View Post
allerdings kann man nen channelnden spell selber unterbrechen und wieder verwenden (wenn er kein cd hat) und so den ersten tick halt so schnell macht wie man drücken kann. draint die energie halt heftig, aber kann in gewissen situationen nützlich sein (1v1's zum Beispiel).
Ist sicher möglich, allerdings halte ich vom anfaken nicht viel, da ich ja nicht weiß, wann mich der Gegner unterbrechen wird. Bei einem 0815 Dmg-Skill werde ich meinen Unterbrecher eher nicht verschwenden, vorallem nicht gegen eine Klasse, die heilen kann.

Vielleicht handhaben das andere anders, aber ich unterbreche nicht einmal zwingend Heilskills, denn oft will ich das Unterbrechen mit anderen Skills zeitlich abstimmen, die noch auf CD sind - mit einem Stun oder Kick beispielsweise um so dem Spieler Heals für einen deutlich längeren Zeitraum zu verwehren.

Ich habe mich jedenfalls noch nie selbst unterbrochen nur um einem Unterbrecher auszutricksen, der vielleicht gar nicht kommt.

Secured's Avatar


Secured
02.23.2012 , 08:31 AM | #44
Quote: Originally Posted by Ardanas View Post
Ist sicher möglich, allerdings halte ich vom anfaken nicht viel, da ich ja nicht weiß, wann mich der Gegner unterbrechen wird. Bei einem 0815 Dmg-Skill werde ich meinen Unterbrecher eher nicht verschwenden, vorallem nicht gegen eine Klasse, die heilen kann.

Vielleicht handhaben das andere anders, aber ich unterbreche nicht einmal zwingend Heilskills, denn oft will ich das Unterbrechen mit anderen Skills zeitlich abstimmen, die noch auf CD sind - mit einem Stun oder Kick beispielsweise um so dem Spieler Heals für einen deutlich längeren Zeitraum zu verwehren.

Ich habe mich jedenfalls noch nie selbst unterbrochen nur um einem Unterbrecher auszutricksen, der vielleicht gar nicht kommt.
ich werde höchstselten unterbrochen und ich weiss auch langsam, welche spieler das tun.

es gibt verschiedene anhaltspunkte wie man es veraussehen kann. der einfachste ist, dass sie dich am angreifen sind und einen interrupt zur verfügung haben. wer in der situation nich unterbricht, ist schlichtweg schlecht.

falls du nich angegriffen wirst, musst du so stehen, dass du es siehst, wann sich jemand zu dir hindreht. entweder unterbechen sie dich (wenn es keinen castbalken anzeigt) oder sie hauen dir nen stun drauf (dann isses auch egal dass du abgebrochen hast).

wo man das anfaken wirklich verwenden muss, ist in nem 1v1 gegen nen sith assassinen.

Ardanas's Avatar


Ardanas
02.23.2012 , 10:04 AM | #45
Quote: Originally Posted by Secured View Post
es gibt verschiedene anhaltspunkte wie man es veraussehen kann. der einfachste ist, dass sie dich am angreifen sind und einen interrupt zur verfügung haben. wer in der situation nich unterbricht, ist schlichtweg schlecht.
Nur weil man angegriffen wird, wird man noch lange nicht unterbrochen und wie gesagt, kann der Angreifer durchaus auf das zusammenkommen von Skills warten. Ich halte es jedenfalls für sinnvoller den Gegner zu unterbrechen, dann stun dann kick und ihn so recht lange vom beispielsweise Heilen abzuhalten als unterbrechen, Heal durchlassen, weil alles andere noch auf CD ist und dann erst zu stunnen und zu kicken.

Abgesehen davon muss man durch das Anfaken den Zeitpunkt perfekt erwischen, ich müsste also den Skill starten, sodass er die Castleiste sieht und unterbrechen will und knapp bevor er drückt, muss ich abbrechen, aber so knapp, dass er immer noch drückt. Da ich dafür aber überhaupt keinen Anhaltspunkt habe, lasse ich das.

kickinhead's Avatar


kickinhead
02.23.2012 , 04:27 PM | #46
Quote: Originally Posted by Ardanas View Post
Nur weil man angegriffen wird, wird man noch lange nicht unterbrochen und wie gesagt, kann der Angreifer durchaus auf das zusammenkommen von Skills warten. Ich halte es jedenfalls für sinnvoller den Gegner zu unterbrechen, dann stun dann kick und ihn so recht lange vom beispielsweise Heilen abzuhalten als unterbrechen, Heal durchlassen, weil alles andere noch auf CD ist und dann erst zu stunnen und zu kicken.

Abgesehen davon muss man durch das Anfaken den Zeitpunkt perfekt erwischen, ich müsste also den Skill starten, sodass er die Castleiste sieht und unterbrechen will und knapp bevor er drückt, muss ich abbrechen, aber so knapp, dass er immer noch drückt. Da ich dafür aber überhaupt keinen Anhaltspunkt habe, lasse ich das.
Sowas können auch nur Leute sagen die nie GW auf hohem PvP-Niveau gespielt haben. Es gibt in SWTOR noch so viele Dinge, die man machen kann, aber keiner tut es, die in GW absolut standard waren.

In SWTOR interrupten die wenigstens Spieler sinnvoll, höchstens mal auf ihr jetziges Target, in GW hatte man als Mesmer oder Waldläufer ständig mehrere Targets im Auge und unterbrach diese, sogar Spells mit unter einer halben Sekunde Castzeit...

In SWTOR faked keiner Spells an, was in GW absolut standard ist, obwohl dort die Manakosten beim Anfang des Spells berechnet wurden und weit weniger Charas interrupts haben. Wer sein Hirn ein wenig anstrengt, wird merken, wann er anfaken muss, hierbei müssen natürlich aber auch die Gegner gut spielen, damit sich ein Metagame entwickelt:

- Entfernung: Iss ein Gegner nahe genug dich zu interrupten?
- Hat der Gegner einen Interrupt und iss dieser rdy?
- Bist du in seiner Nähe ein geeignetes Ziel? Stehen z.b. nur charas mit instants oder solche die ned geruptet werden können (Kommando-Healer mit dem Buff, Sniper in Deckung etc.) um dich herum steigt die Chance dass du geruptet wirst.
- Sind deine Spells gute Interrupt-Ziele? Die besten Targets zum Interrupten sind Spammer, die von einem Spell profitieren, z.B. Telethrow-DPS-Sages (darum fake ich auch diesen Channelled-Spell oftmals an, weil nur schon 4-6 Sek in denen ich ihn ned benutzen kann recht nervig sind), Raketenspammer etc.
- Stimmt der Zeitpunkt deinen Spell zu interrupten? Wollen die Gegner Heilung rausnehmen oder DMG?

Auch Stellungsspiel und generelles Verständnis was die verschiedenen Klassen überhaupt machen iss in SWTOR, zumindest auf unsrem Server bei den meisten Spieler noch nahezu nicht vorhanden.

Es gibt noch so viel wo man sich als Spieler verbessern kann, aber anstatt daran zu arbeiten, öffnet man natürlich zuerst n Whinethread.