Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Geht die Star Wars Liebe zu weit?


lesatron's Avatar


lesatron
02.19.2012 , 02:34 AM | #71
caprica *schnüff* leider nur eine staffel da die amis nicht wirklich draufstanden ich fande die spin off von galactica recht gut gelungen
Quote:
Bezahlen deine Spielzeit du musst! Internetverbindung haben du musst! 30-Tage Abonnement du hast!

Tammtamm's Avatar


Tammtamm
02.19.2012 , 09:19 AM | #72
Yodas Tod traf mich damals schwer, im Ernst!

Ausserhalb von Star Wars hat mich im TV mit Abstand am meisten das hier berührt:
http://www.youtube.com/watch?v=PRCTp57LQro

Ich war damals 20 und knapp 10 Jahre ein Riesenfan von ihm... Die Nacht war magisch

Gruß
"Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster." Gramsci
-Squadron 950-

MCOrbit's Avatar


MCOrbit
02.19.2012 , 11:55 AM | #73
Ich hab bei Star Wars zwar in keiner Episode geweint, habe jedoch bei der "dunklen Bedrohung" beim Tod von Qui Gon mich ziemlich mies gefühlt. Am Ende von "die Rache der Sith" musste ich jedoch tatsächlich eine Träne verkneifen, weil ich mich an die Trilogie mit Anakin erinnern musste, von Kind auf gemeinsam mit Obi Wan gegen die Sith... und am Ende wird er auch einer, Verrat an seinem Meister und seiner Familie... als ich mir das durch den Kopf jagte, wurd es tatsächlich etwas mulmig
"Schließt Euch der dunklen Seite an und Ihr werdet die wahre Macht kennenlernen..."
"Mir gefällt Ihre Argumentation, zugegeben... aber mir ist aufgefallen, dass die helle Seite mehr Frauen hat... "

xBroganx's Avatar


xBroganx
02.19.2012 , 12:56 PM | #74
Wo ich immer wieder schwer schlucken muss is, wenn Naruto gegen Sasuke angeht, weil er einfach nicht einsehen will, dass diese Freundschaft von damals nicht mehr existiert.
Genauso wie mir der Tod Itachis ziemlich nahe ging ^^'

Das Ende von Gran Torino hat mir Tränen in die Augen getrieben... Der Typ war einfach so cool. So abzutreten war irgendwie Kacke, aber er wär ja eh an seiner Krankheit gestorben.
Fand ich ziemlich traurig...

Seargenttobi's Avatar


Seargenttobi
02.19.2012 , 01:25 PM | #75
Die Star Wars Scenen die ich trarig fand war Yoda Tod und irgendwie der Schluss von Episode 6(weiss nicht wieso)

Aber der Film wo ich wirklich tränen vergoßen habe war das Ende von der Letzte Mohikaner

Nirado's Avatar


Nirado
02.19.2012 , 07:30 PM | #76
Bridge to Terabithia

geheult wie ein baby :.(

DinchenRockt's Avatar


DinchenRockt
02.23.2012 , 12:44 AM | #77
Oh ja - Das is n Overkill!

Wobei ich mich als Angehörige des weiblichen Geschlechts ohnehin nicht schämen muss, wenn ich bei Filmen weine ;-)

Ich kriege zudem regelmäßig bei Cast Away die Krise, wenn Wilson weggeschwemmt wird >.< Und der ist nur ein Volleyball ^^

Aber ich glaube, dass das einen guten Film ausmacht - Dass man sich so reinversetzen und emotional drauf einlassen kann, dass man einfach mitfühlen MUSS.

Toller Thread btw!
--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--

Ich werf nen Thermi .. ^^

membarus's Avatar


membarus
02.27.2012 , 12:46 AM | #78
Ich bin auch so ein typischer Filmeheuler; bei Episode III hats mir Padmé's Trauermarsch voll angetan... *schluchz*

Schnitzei's Avatar


Schnitzei
02.29.2012 , 07:20 AM | #79
Quote: Originally Posted by James-Bond View Post
als obi wan sagte das er anakin liebe und als dieser auch die jünglinge gekillt hat.
Also ich muss sagen ich find die Szene bis heute echt aufreibend. Als er die Jünglinge die schutz bei ihm suchen niederstreckt (man sieht das nicht aber die Phantasie tut ihr übriges).

Neekor's Avatar


Neekor
03.05.2012 , 02:19 PM | #80
Wo ich weinen musste war am ende der 6 Episode und das ende der 3. Episode wo man Luke dann als Baby dort sieht wo später sthet und die Awesome Musik kommt.