Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Range vs. Meele


Dynee's Avatar


Dynee
02.20.2012 , 06:34 AM | #1
Die Frage: Sind Meele's in SWTOR benachteiligt bzw. sind Sie die schwerer zu spielenden Klassen?

Ich denke das Meele Klassen einen schweren Stand haben in diesem Spiel, und ohne die nötige richtige Spielweise oft zu Ärger in RndGrp führen! Das ganze betrachte Ich aus reiner PvE sicht! Ich persönlich spiele einen Hexer, und hab eig. nur gute Meeles in HCs erlebt, denke aber das es nicht die Regel ist!


Wie seht Ihr das? Was habt Ihr so erlebt? Habt Ihr vllt sogar rerollt von Meele auf ne Range Klasse, Ja? Wieso?

Ich freu mich auf Eure Beiträge!
Sith Lord Dynar
~Kniet nieder oder spürt den Zorn meiner Macht~
This sentence has only be seen in connection to the game! A fiction that reflects my role! Not anymore!

| PvE Server: The Jedi tower | Gilde: Breaking Bad

LittlePsychoO's Avatar


LittlePsychoO
02.20.2012 , 06:58 AM | #2
Quote: Originally Posted by Dynee View Post
Die Frage: Sind Meele's in SWTOR benachteiligt bzw. sind Sie die schwerer zu spielenden Klassen?
Na klar haben sie Nachteile, das ist aber in jedem mir bekannten Spiel so.
Gerade wenn man mehrere Nahkämpfer hat verschlimmert sich das Problem meistens.

Man muss z.B. von vielen Bossen weg, weil er Schaden/Debuffs/etc. um sich macht.

Wenn man Aggro zieht hat der Tank keine Zeit zum reagieren+man darf weniger Aggro als ein Fernkämpfer erzeugen. Dadurch kann man natürlich auch mal sterben.

Man muss mehr darauf achten wo man genau steht, da man bei einigen Bossen nicht davor/dahinter stehen darf.

Wenn man an eine bestimmte Stelle im Kampf muss (z.B. Schalter/Säulen) hat man meist den längeren Weg.

Wenn der Boss Flächeneffekte/Flächenschaden auf einzelne Spieler wirft hat man mit mehr Nahkämpfern generell mehr zu tun, da dann natürlich alle Nahkämpfer+Tank ausweichen müssen, anstatt ein einzelner Fernkämpfer.

Man wird oft gekickt und muss dann erst wieder zum Mob laufen (90% aller Kicks haben einen anschließenden Slow).


Das macht aber irgendwo auch den Reiz eines Nahkämpfers aus. Man steht nicht einfach rum und haut seine Rotation raus, sondern hat mehr "Action" im Kampf.

dukatan's Avatar


dukatan
02.20.2012 , 07:04 AM | #3
Diese Thematik geht mir vor allem schon ein wenig beim Tanken auf die nerven. Ich meine es ist ok das es Mobs gibts die blaster benutzen. Das ist Star Wars. Aber in manchen inis gibt es so viele rang-mobs, dass es für mich als melee tank (schatten) manchmal extrem schwer ist agro von denen zu bekommen. Kümmert man sich dann um die Rang-mobs, springt die agro von den melee mobs zu den dds, weil man nur am rennen und einsammle ist
das kann schon nervig sein ...

Das rannziehen müsste meiner Meinung nach ein kleines AE ziehen sein, damit man auch mal 2 oder 3 erwischen kann.

Ich denke da haben Frontkämpfer einen eindeutigen vorteil

Rhias's Avatar


Rhias
02.20.2012 , 07:09 AM | #4
Quote: Originally Posted by LittlePsychoO View Post


Das macht aber irgendwo auch den Reiz eines Nahkämpfers aus. Man steht nicht einfach rum und haut seine Rotation raus, sondern hat mehr "Action" im Kampf.
Man ist eben mitten drin statt nur dabei. ^^

Also ich selbst kann nicht sehen das Nahkämpfer direkt benachteiligt sind. Klar sind sie taktisch gesehen etwas im Nachteil, dafür können sie mehr einstecken und gegebenfalls auch mehr austeilen. Außerdem haben sie entweder stealth um zum Gegner zu gelangen oder sie können den Gegner anspringen.

Ich spiele übrigens 2 Nahkämpfer und 2 Fernkämpfer und hab mir mal die Mühe gemacht mal die Werte von meinem Juggernauten & meinem Gelehrten zu vergleichen und obwohl mein Gelehrter rein von der Ausrüstung besser sein müsste, waren die Werte von meinem Juggernauten höher. In der Praxis sind beide dann aber was den Killspeed anbelangt gleich im PvE. Nur im PvP spiel ich dann doch lieber meinen Gelehrten, weil er einfacher zu spielen ist.
=≡ NOSFERAS ≡=
PVP ══╣ ╠══ PVE
Die Gilde für Berufstätige
Multigamingsince 2009/18+/Bewirb dich jetzt!

DimeThePG's Avatar


DimeThePG
02.20.2012 , 07:38 AM | #5
Quote: Originally Posted by Rhias View Post
Man ist eben mitten drin statt nur dabei. ^^

Also ich selbst kann nicht sehen das Nahkämpfer direkt benachteiligt sind. Klar sind sie taktisch gesehen etwas im Nachteil, dafür können sie mehr einstecken und gegebenfalls auch mehr austeilen. Außerdem haben sie entweder stealth um zum Gegner zu gelangen oder sie können den Gegner anspringen.

Ich spiele übrigens 2 Nahkämpfer und 2 Fernkämpfer und hab mir mal die Mühe gemacht mal die Werte von meinem Juggernauten & meinem Gelehrten zu vergleichen und obwohl mein Gelehrter rein von der Ausrüstung besser sein müsste, waren die Werte von meinem Juggernauten höher. In der Praxis sind beide dann aber was den Killspeed anbelangt gleich im PvE. Nur im PvP spiel ich dann doch lieber meinen Gelehrten, weil er einfacher zu spielen ist.
2 Meeles und 2 Ranges?
Nicht schlecht. Die Zeit hätte ich auch gerne.

Aber um aufs Thema zurückzukommen JA Meeles sind in diesem Spiel EXTREM im Nachteil bei Nahezu jedem Boss.
3 Meeles Tank mitgerechnet sind das Maximum was man mitnehmen sollte.

Selbst bei ausgezeichneten Meele Movement sind diese leider doch sehr im Nachteil.

Isbesondere weil Ranges wie Scharfschützten und Kommandos scheinbar mehr DMG als die Meeles fahren.
Verlien die Meeles doch extrem Schaden wenn sie vom Boss wegmüssen.
Einzige ausnahme ist da der Frontkämpfer der nicht ganz so heftige DMG einbrüche dadurch hat.
Allerdings spielt den auch fast jeder Vollkommen verkehrt.

UliT's Avatar


UliT
02.27.2012 , 05:03 AM | #6
Als Wächter/Hüter hast zumindest ein weiteres Problem.
Du musst erst Fokus aufbauen um wirklich guten Damage zu machen.
Und wenn dann die Ranged anfangen Ping-Pong mit dem Mob zu spielen bist nur noch am hinterherlaufen und hast Probleme eine vernünftige Skillratation aufrechtzuhalten.

Oft liegts nicht nur am Melee obs gut geht, sondern auch sehr stark am Verhalten der Range.

DimeThePG's Avatar


DimeThePG
02.29.2012 , 03:12 PM | #7
Wenn die Ranges mit dem Boss Ping Pong spielen bei nem Boss ist euer Tank scheiße.
Gute Tanks halten die Aggro nach spätestens 10 Sekunden sicher.
Und zwecks als Meele wenn der Boss wegrennt kannst du hinter dem Boss herrennen musst nur deine Castschläge weglassen kannst dann aber dauerhaft dranbleiben.
Vorrausgesetzt du besitzt ein bisschen Movement.

Laranith's Avatar


Laranith
03.01.2012 , 04:15 AM | #8
Quote: Originally Posted by DimeThePG View Post
Wenn die Ranges mit dem Boss Ping Pong spielen bei nem Boss ist euer Tank scheiße.
Gute Tanks halten die Aggro nach spätestens 10 Sekunden sicher.
Schon zu Zeiten von AggroMetern wurde immer weniger darauf geachtet. Danke, dass Du einen weiteren Beweis dafür geliefert hast, wie wenig Spieler überhaupt noch Aggromanagement betreiben.

Nicht selten sieht man nen Blitz oder nen ranspringenden DD an sich vorbei flitzen, während man zum Boss erst mal hinläuft. Nicht selten knallen DDs gerade in den ersten 10 Sekunden alles raus, was sie haben, statt einfach mal 3 Sekunden zu warten. Denn dann trifft Dein Satz völlig zu: Die Aggro hat der Tank dann sicher. Aber da wäre natürlich nachdenken gefordert.

Sindiraa's Avatar


Sindiraa
03.01.2012 , 06:14 AM | #9
Quote: Originally Posted by DimeThePG View Post
Aber um aufs Thema zurückzukommen JA Meeles sind in diesem Spiel EXTREM im Nachteil bei Nahezu jedem Boss.
3 Meeles Tank mitgerechnet sind das Maximum was man mitnehmen sollte.

Selbst bei ausgezeichneten Meele Movement sind diese leider doch sehr im Nachteil.
Ich möchte nicht bestreiten, dass man als Nahkämpfer sich mehr bewegen muss. Das Movement ist aber nicht grundlegend anders, Nahkämpfer müssen nicht auf sonderlich viel mehr achten als Fernkämpfer. Der einzige Boss, bei dem Nahkämpfer wirklich aufpassen müssen, ist der Knochendrescher, da die Heiler bei vielen Nahkämpfern natürlich nicht mehr hinterherkommen, wenn diese sich ständig cleaven lassen.

Wir haben die letzte paar Operationen mit 1 Fernkämpfer, 3 Nahkämpfern und 2 Tanks gespielt und es hat sich nicht sonderlich anders gespielt, als wenn wir ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen Nah- und Fernkämpfern gehabt hätten. Enragetimer sind in den Hardmodes nicht per se schwerer zu erreichen, man passt Taktiken für einzelne Bosse eben an die größere Anzahl an Nahkämpfer an.

ketzlol's Avatar


ketzlol
03.11.2012 , 09:53 PM | #10
Quote: Originally Posted by Sindiraa View Post
Ich möchte nicht bestreiten, dass man als Nahkämpfer sich mehr bewegen muss. Das Movement ist aber nicht grundlegend anders, Nahkämpfer müssen nicht auf sonderlich viel mehr achten als Fernkämpfer. Der einzige Boss, bei dem Nahkämpfer wirklich aufpassen müssen, ist der Knochendrescher, da die Heiler bei vielen Nahkämpfern natürlich nicht mehr hinterherkommen, wenn diese sich ständig cleaven lassen.

Wir haben die letzte paar Operationen mit 1 Fernkämpfer, 3 Nahkämpfern und 2 Tanks gespielt und es hat sich nicht sonderlich anders gespielt, als wenn wir ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen Nah- und Fernkämpfern gehabt hätten. Enragetimer sind in den Hardmodes nicht per se schwerer zu erreichen, man passt Taktiken für einzelne Bosse eben an die größere Anzahl an Nahkämpfer an.
trotzdem ist jeder boss mit einem setup von nur ranges leichter zu legen (tank ausgelssen)