Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Abschaltung Sicherheitsabfragesystem

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Kundendienst
Abschaltung Sicherheitsabfragesystem

veskale's Avatar


veskale
12.15.2011 , 06:52 AM | #1
Ich versuche jetzt schon seit letzter Woche Freitag vergeblich die Kundendiensthotline zu erreichen damit mir meine Sicherheitsabfrage zurück gesetzt wird.
Da die Überlastsituation sicher auf unbestimmte Zeit anhalten wird, fordere ich hiermit eine Abschaltung dieses oben gennanten Sicherheitsabfrage Systems.
Ich habe aus gutem Grund die Fragen nicht mit realen Daten beantwortet da man als Benutzer gezwungen wird, private Informationen die fremde Dritte definitiv nichts angehen preis zu geben. Auch kann ich mir es nicht vorstellen, dass dieses Gehabe den aktuell geltenend Datenschutz Richtlinien in Deutschland entspricht !
Eine Verifizierung des Accounts mit Passwort / zusätzlicher Pin sollte hier mehr als ausreichend sein.

Ein extrem verägerter Benutzer

DanteMcGee's Avatar


DanteMcGee
12.15.2011 , 07:15 AM | #2
Keiner sagt du sollst die Fragen mit Antworten bestücken die stimmen. Diese Fragen dienen der Sicherheit deines Accounts und wie die Antworten darauf sind ist allein dir überlassen. Selbst wenn du als Beispiel bei der Frage "Wie hieß dein erster Freund bzw Freundin?" schreibst Donald Duck ist das ok, denn solange nur du die Antwort kennst funktioniert das System.

Wenn du dir die Antworten jedoch nicht merkst bist du selber Schuld!
Die Macht möge sein mit euch

Braste's Avatar


Braste
12.15.2011 , 07:36 AM | #3
Quote: Originally Posted by veskale View Post
Ich versuche jetzt schon seit letzter Woche Freitag vergeblich die Kundendiensthotline zu erreichen damit mir meine Sicherheitsabfrage zurück gesetzt wird.
Da die Überlastsituation sicher auf unbestimmte Zeit anhalten wird, fordere ich hiermit eine Abschaltung dieses oben gennanten Sicherheitsabfrage Systems.
Ich habe aus gutem Grund die Fragen nicht mit realen Daten beantwortet da man als Benutzer gezwungen wird, private Informationen die fremde Dritte definitiv nichts angehen preis zu geben. Auch kann ich mir es nicht vorstellen, dass dieses Gehabe den aktuell geltenend Datenschutz Richtlinien in Deutschland entspricht !
Eine Verifizierung des Accounts mit Passwort / zusätzlicher Pin sollte hier mehr als ausreichend sein.

Ein extrem verägerter Benutzer
1. Die Fragen dienen deiner Sicherheit
2. Die Fragen werden zu 100 % verschlüsselt abgespeichert und sind von KEINEM lesbar, auch nicht von Bioware und EA. Damit verstößt hier rein gar nichts gegen Datenschutzbestimmungen.

veskale's Avatar


veskale
12.15.2011 , 10:16 AM | #4
Ich bin jetzt schon in vielen MMORPGS unterwegs gewesen und mein geähltes Passwort hat IMMER ausgereicht, so dass mein Account nicht gehackt wurde.
Diese Paranoia und das ewige "das dient zu deiner Sicherheit" kann ich definitiv nicht verstehen. Und wenn schon ein Schutz notwendig ist, so sollte er alle Rift wie z.B. der Münzsperre umgesetzt werden. Dort wird bei Verdacht eines "illegalen" Zugriffs eine Mail mit Pin Code an die hinterlegte Account Adresse geschickt und nach Eingabe der PIN ist der Accont wieder voll umfänglich nutzbar.
Und was den Datenschutz angeht haben uns ja schon viele andere "Companies" beweisen, wie "sicher" die hinterlegten Kredikartennummern sind - ich mag gar nicht daran denken, wie dann die Sicherheitsfragen und Antworten gehandhabt werden.
Aber so what, es wuerde mir ja schon genuegen wenn die Hotline endlich mit einer vernuenftigen Zahl von Sachbearbeitern ausgestattet waere, so dass man nach einer Wartezeit von 10 Minuten endlich jemanden erreicht.
Das Spiel ist bei Gott nicht gerade in der guenstigen Kategorie anzusiedeln und die 5 Euro zusätzlich für den Fruehbucherzugang sind auch nicht zu vergessen. Da aergert es einen doch masslos, dass anscheinend nur ein Notbetrieb bezueglich Kundensupport organisiert wurde. Das ist gelinde gesagt stuemperhaft und hat mit professioneller Softwareentwicklung bzw. Rollout nichts zu tun. Hier wurde definitv nicht kundenorientiert sondern Gewinn maximierend gedacht.
Wobei ich hier allerdings nicht die Bearbeiter im Support meine sondern deren sogenanten "Freizeitmanager". Ich gehe sehr stark davon aus dass die Mitarbeiter im Call Center mittlerweile auch die Schnauze gestrichen voll haben, weil der Flut der Anrufe mit dem geringen Support Personal nicht einhalt geboten werden kann....
Und dann auch noch dieses sehr elegant implementierte Sicherheitssystem was nur zu zusätzlichem Aufwand führt.

Deshalb nach wie vor die Forderung schaltet diesen Schwachsinn endlich ab.



Ein nach wie vor extrem veraegerter Kunde