Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Unser Universum erklärt von Bakhtosh

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Community
Unser Universum erklärt von Bakhtosh

Bakhtosh's Avatar


Bakhtosh
01.24.2012 , 06:00 AM | #1
Hi Leute ....ich bin wieder da....

Ich habe in den Foren einige Threads gelesen in denen es wieder mal über die physikalishen Gegebenheiten in einem Star War Universum gehen.

Ich werde mal wieder versuchen euch die Physik zu erklären die dahinter steckt.... es ist harter Tobak .. ich weiss... aber ich muss das Schritt für Schritt machen, bevor ich euch einen Todesstern oder einen AT-AT erklären kann.....

Threadregeln

Bitte keine Diskussionen darüber nach dem Motto ...

ich glaube aber...

Dies soll ein Thread sein der auf wissenschaftlichen

Fakten beruth........


Ich kann auch nicht alles wissen, also ... wenn ich mich mal verhaun habe holt bitte euren kleinen Klugscheisser raus und verbessert mich.....

Viel ist aus Wikipedia ... und ich mache viel Copy Paste ... das will ich gar nicht abstreiten.... trotzem dauert die Erstellung eines Themas ca. 2 Std.

Für die alten Hasen unter euch die mich schon kennen ... ich poste erstmal das alte Zeug ... und freue mich wieder von euch zu lesen

Inhaltsverzeichniss

1. Größenverhältnisse im Universum / Stellare grössen
2. Die Hochzahlen / Maßeinheiten im Universum / Wusstest du schon
3. Das Atom / Die Elemente
4. Die böse böse Quantenphysik / Reise ans Ende des Universums
5. Die Wechselwirkungen
6. Die schwache Kraft
7. Strahlenkrankheit
8. Quantenmechanik / Dimensionen / Der Urknall / Urknall / Planck-Ära und Beginn der GUT-Ära / Inflationäres Universum
9. Weiter mit dem Urknall / Was geschah gleich nach dem Urknall? / Welche Form hat das Universum / Euklidischer Raum
10. Das Universum - ein Fußball? / Horn-Universum / Masseverteilung im Universum / Sonnenklassen / Supernovae /
.....Supernovae Teil 2 / Hypernova / Die Elemente
11 Die zwei Öfen / Einstein hat wohl doch recht / Unser Sonnensystem / Unser Sonnensystem Teil 2
12 Unser Sonnensystem Teil 3 / Unser Sonnensystem Teil 4 / Unser Sonnensystem Teil 5
13 Unser Sonnensystem Teil 6
14 Unser Sonnensystem Teil 7 / Die Sonne / Die Sonne Teil 2 / Sonnenstürme / Sonnensturm Teil 2 / Der Gürtel um die Erde
.....Was strahlt da so / Unser Sonnensystem / Planetenklassen / Wahrscheinliche häufigkeit von bewohnbaren Planeten
.....in der Milchstrasse.
15 Zeitalter der Erde / Worauf Chiss, Ithorianer, Sullustaner und Menschen bei ihrem Planetenbesuch achten müssen /
.... Wo wohnt E.T / Leben auf anderen Planeten / Biochemie / Mein UFO dein UFO unser UFO / Mein Kumpel E.T. und ich.. /
.....Der Ausserirdische ist auch nur ein Mensch / Wer A sagt muss auch B sagen ...
16 Das Fermi Paradoxon ( Ausführlich) / Nochmal der Drake / Mit Antimaterie zu den Sternen / Energiequellen
17 Strahlungsarten / Antriebe / Generationsraumschiffe
18 Generationsraumschiffe und die Probleme / Spock fährt nen Diesel /Generationenschiffe / In eigener Sache / CERN - LHC /
....Vergangenheit und Zukunft
19 Das gemeine Photon / Ruhemasse / Überlichtgeschwindigkeit / Top 10 der verloren gegangenen Technologien /
. ...Der Schlund / Schritt für Schritt ins Schwarze Loch
20 Centerpoint Station / Kernfusionsantrieb / Gendrift
21 Weltraumbahnhof / Kosten der Weltraumfahrt / Kosten der Weltraumfahrt - die zweite: Denkfehler /
....Hoch hinaus mit HARP / "Star Trek"-Schutzschild für Mars-Astronauten / Schutzschilde / Terraformen
22 Die Atmosphäre des Mars / Titan- Atmosphäre / Kometeneinschläge / Kometen Teil 2 / Meteoroide / Meteore Teil 2 /
....Fahrstuhl zu den Sternen / Die Corioliskraft
23 Wurmlöcher und andere Mögichkeiten zum reisen / Was ist hier Exotisch ?/ Repulsorlift-Feld /
....Expansion des Universum / Wie viele Galaxien gibt es .../ War ein wenig angep***t / Woher wissen wir das alles ? /
.... Das Hubble Teleskop
24 Weisst du wieviel Sternlein stehen / Ich habe euch nicht umsonst die Zoom Vid's gezeigt denn ..../ Venustransit /
....Der Todesstern / Laser / Laser Teil 2 / Der grosse Zusammenstoss /
....Schwarzes Loch wird durch Kollision aus Galaxie katapultiert
25 Künstliche Intilligenz / Beam me up Scotty / Die ewige Diskussion / Weltraumschrott / Satelliten / Entropie /
26 Zeitreisen / CERN-Physiker weisen offenbar Gottesteilchen nach / Das Higgs Teilchen / Die Chaos Theorie /
....Starker Sonnensturm trifft am Samstag auf die Erde / Planet X / Maya Kalender / Die Presse
27 Tod im Weltraum
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
~~ Thelyn Ennor ~~
Multigaming Guild since 2005
It's The Way We Play

Bakhtosh's Avatar


Bakhtosh
01.24.2012 , 06:10 AM | #2
Größenverhältnisse im Universum

Der grösste Fehler den man als erstes begeht ist der, sich die Grösse des Universums vorzustellen.

Wir habe ja schon Schwierigkeiten uns Entfernungen auf der Erde vorzustellen.
Nehmen wir mal 8848m. Das ist der Mount Everest. Fahrt mal mit Tempo 100 auf der Autobahn. Ihr braucht ca. 7min un diese Strecke zurück zu legen.

Jetzt nehmen wir ein Flugzeug. Jeder der mal geflogen ist merkt wie groß die Erde ist. Man schafft es in einem Jumbo der 900km/h fliegt in 45 Stunden um die Erde.

Jetzt zu stellaren Objekten. Feste Körper wie Monde, Planeten oder Sonnen.

Wie ihr sehen werdet können die verdammt groß werden. Und ich kann mir diese größe nicht vorstellen

Our Small World

http://www.youtube.com/watch?v=Z8BncJ7XMLk

The Biggest Stars in the Universe

http://www.youtube.com/watch?v=2LUQV...eature=related

got balls-12tune_drums

http://www.youtube.com/watch?v=95RTbhpuMoE&NR=1


na ... ist das groß
~~ Thelyn Ennor ~~
Multigaming Guild since 2005
It's The Way We Play

StevenLink's Avatar


StevenLink
01.24.2012 , 06:35 AM | #3
Hi,
das Problem dabei ist, dass wir, wenn es um interstellare Größen geht, uns eine andere Herangehensweise aneignen müssen, was die Vorstellung und Bedeutung von Größe bzw. Masse angeht. Im Vergleich zur Größe des expandierenden Universums (nur eine Theorie von vielen) ist die Erde so klein und unbedeutend das man sie nur mit dem Bruchteil eines vergleichen kann, in Relation.

Nur wie stellen wir uns etwas vor, was für uns im Moment unvorstellbar ist? Man versucht sich einen möglichst kleinen Raum zu erforschen und wendet dann die Ergebnisse auf denn größten Teil des uns bekannten Universums an. Das wiederum ist insoweit problematisch, weil wir A) nicht wissen, wie groß das Universum ist und B) dadurch eben nicht sagen können "Nur, weil etwas in unserem Quadranten so ist, muss das auch überall so sein". Erst wenn wir einen Großteil unserer eigenen Galaxie erforscht haben, können wir behaupten bei uns in der Milchstraße ist das so. Aber und das ist ein Großes ABER, je nachdem welche Theorie man anwendet, bedeutet das noch lange nicht dass dann auch auf andere Galaxien zu trifft.

Wie ihr seht, sind wir, was das Verständnis des Universums angeht, noch ganz am Anfang. Es könnte theoretisch alles wahr sein, ob religiöse Vorstellung oder wissenschaftliche Theorie. Es könnte auch wie im Film "Per Anhalter durch die Galaxis" 42 stimmen. Da wir die Rechnung nicht kennen, können wir leider kein Ergebnis zum aktuellen Zeitpunkt ausschliessen.

Viele Grüße,
Steve

Bakhtosh's Avatar


Bakhtosh
01.24.2012 , 10:16 AM | #4
Hi Steven Link

Danke für die Antwort .. die leider nicht soooo ganz richtig ist ... wird aber im laufe dieses Threads erklärt.....

Nicht sauer sein...

MFG

Bak
~~ Thelyn Ennor ~~
Multigaming Guild since 2005
It's The Way We Play

Rhias's Avatar


Rhias
01.24.2012 , 10:31 AM | #5
Quote: Originally Posted by StevenLink View Post
Hi,
das Problem dabei ist, dass wir, wenn es um interstellare Größen geht, uns eine andere Herangehensweise aneignen müssen, was die Vorstellung und Bedeutung von Größe bzw. Masse angeht. Im Vergleich zur Größe des expandierenden Universums (nur eine Theorie von vielen) ist die Erde so klein und unbedeutend das man sie nur mit dem Bruchteil eines vergleichen kann, in Relation.

Nur wie stellen wir uns etwas vor, was für uns im Moment unvorstellbar ist? Man versucht sich einen möglichst kleinen Raum zu erforschen und wendet dann die Ergebnisse auf denn größten Teil des uns bekannten Universums an. Das wiederum ist insoweit problematisch, weil wir A) nicht wissen, wie groß das Universum ist und B) dadurch eben nicht sagen können "Nur, weil etwas in unserem Quadranten so ist, muss das auch überall so sein". Erst wenn wir einen Großteil unserer eigenen Galaxie erforscht haben, können wir behaupten bei uns in der Milchstraße ist das so. Aber und das ist ein Großes ABER, je nachdem welche Theorie man anwendet, bedeutet das noch lange nicht dass dann auch auf andere Galaxien zu trifft.

Wie ihr seht, sind wir, was das Verständnis des Universums angeht, noch ganz am Anfang. Es könnte theoretisch alles wahr sein, ob religiöse Vorstellung oder wissenschaftliche Theorie. Es könnte auch wie im Film "Per Anhalter durch die Galaxis" 42 stimmen. Da wir die Rechnung nicht kennen, können wir leider kein Ergebnis zum aktuellen Zeitpunkt ausschliessen.

Viele Grüße,
Steve
Naja, es stimmt schon das sich noch Entdeckungen herrausentwickeln können, 100% werden wir das Universum nie verstehen aber das müssen wir auch garnicht, wir sind Teil dieses Universums - das sollte reichen.

Allerdings werden Dinge wie etwa Laserschwerter oder Holokommunikation quer durch die ganze Galaxis wohl nie, selbst in XXX.XXX.XXX. Jahren, nicht funktionieren da die Gesetze es einfach nicht zu lassen.

@Bak, schön das du dich dazu entschlossen hast deinen Thread wieder ins Leben zurück zu rufen.

In diesem Sinne... auf ein Neues!
=≡ NOSFERAS ≡=
PVP ══╣ ╠══ PVE
Die Gilde für Berufstätige
Multigamingsince 2009/18+/Bewirb dich jetzt!

StevenLink's Avatar


StevenLink
01.24.2012 , 10:51 AM | #6
Quote: Originally Posted by Rhias View Post
Naja, es stimmt schon das sich noch Entdeckungen herrausentwickeln können, 100% werden wir das Universum nie verstehen aber das müssen wir auch garnicht, wir sind Teil dieses Universums - das sollte reichen.

Allerdings werden Dinge wie etwa Laserschwerter oder Holokommunikation quer durch die ganze Galaxis wohl nie, selbst in XXX.XXX.XXX. Jahren, nicht funktionieren da die Gesetze es einfach nicht zu lassen.

@Bak, schön das du dich dazu entschlossen hast deinen Thread wieder ins Leben zurück zu rufen.

In diesem Sinne... auf ein Neues!
Man hat mittlerweile ein Verfahren entwicklet, dass sich "Quantumentanglement" nennt. Damit wird in Zukunft echtzeit Kommunikation auf unbegrenzten Entfernungen möglich sein.

Rhias's Avatar


Rhias
01.24.2012 , 11:35 AM | #7
Quote: Originally Posted by StevenLink View Post
Man hat mittlerweile ein Verfahren entwicklet, dass sich "Quantumentanglement" nennt. Damit wird in Zukunft echtzeit Kommunikation auf unbegrenzten Entfernungen möglich sein.
Dies beschränkt sich allerdings nur auf unsere Erde, für einen zeitgleichen Informationsaustausch von Stern A zu Stern B benötigt man weiterhin den klassischen Weg. (max. Lichtgeschwindigkeit)

Tante Edith sagt: Natürlich ist es über den Klassischen Weg dann nicht mehr zeitgleich, wenn die Entfernung zu groß ist.

PS.: Wow, ich diskutier gerade tatsächlich mit einem Bioware Moderator über Quantenteleporationen. Das ich das noch erlebe.
=≡ NOSFERAS ≡=
PVP ══╣ ╠══ PVE
Die Gilde für Berufstätige
Multigamingsince 2009/18+/Bewirb dich jetzt!

Bakhtosh's Avatar


Bakhtosh
01.24.2012 , 11:38 AM | #8
Hi StevenLink

Quote:
Man hat mittlerweile ein Verfahren entwicklet, dass sich "Quantumentanglement" nennt. Damit wird in Zukunft echtzeit Kommunikation auf unbegrenzten Entfernungen möglich sein.
Danke für den Link. Was aber die "Verschränkung" angeht, darauf kommen wir noch wenn ich das " Doppelspaltexperiment" erkläre.... aber bis dahin ist es noch ein weiter weg.

Und wenn du verstanden hast, was ein Photon überhaupt ist ( weis eigentlich keiner so genau) dann würdest du auch so was nicht schreiben....

Ist es eigentlich klug einen CM zu verärgern ?

Fazit ... Quantenkommunikation wie in Mass Effekt ist leider net drinn... sorry ...


MFG

Bak
~~ Thelyn Ennor ~~
Multigaming Guild since 2005
It's The Way We Play

Bakhtosh's Avatar


Bakhtosh
01.25.2012 , 01:32 AM | #9
Galaktische grössen


Eine kurze Erklärung zu dem Vid ...

Man started bei der Erde und fliegt zu den "Rand des Universums" . Unten sieht man die Zeitabmessung die das Licht braucht um diese Strecke zurück zu legen. Bei 70 Lichtjahren sieht man eine blaue Kugel. Das sollen die Radiosignale sein die von der Erde ausgesand worden sind und sich jetzt ungefär da befinden. Bei 100 Millionen Lj ist jeder Punkt den man sieht eine Galaxie odern ein Galaxienhaufen wobei jede Galaxie ca. 300 Milliarden Sonnen hat. bei ca. 5 Milliarden Lj sieht man die uns bekannten katografierten Galaxien und Galaxienhaufen ganz gut und dann kommt die Hintergrundstrahlung bei ca. 14 Milljarden LJ.

The Known Universe by AMNH

http://www.youtube.com/watch?v=17jymDn0W6U


Hier ein anderes Vid was ca. 20 Jahre auf dem Buckel hat aber deutlich macht wie wichtig Hochzahlen sind.

Hoch 10 (engl. Powers of 10) - DEUTSCH

http://www.youtube.com/watch?v=SnPUx5yUkQo

und hier noch etwas neuer

The Powers of 10 - Wie groß ist das Universum

http://www.youtube.com/watch?v=ExqoBNEwJb8

hier wirs es langsam schwer aber das muss leider sein um darauf aufbauen zu können.

Wer was nicht verstanden hat bitte Fragen



Weitere Größenordnungen....



Filamente und Voids (Bsp.: Große Mauer, Durchmesser: etwa 1 Mrd. Lichtjahre)

Superhaufen (Bsp.: Virgo-Superhaufen, Durchmesser: etwa 200 Millionen Lichtjahre)

Galaxienhaufen (Bsp.: Lokale Gruppe, Durchmesser: etwa 10 Millionen Lichtjahre)

Galaxien (Bsp.: Milchstraße, Durchmesser: etwa 100.000 Lichtjahre)

Sternhaufen (Kugelsternhaufen, Offene Sternhaufen, Durchmesser: dutzende bis hunderte Lj.)

Planetensysteme (Bsp.: Unser Sonnensystem, Durchmesser: etwa 300 AE = 41 Lichtstunden)

Sterne (Bsp.: Sonne, Durchmesser: 1.392.500 km)

Planeten (Bsp.: Erde, Durchmesser: 12.756,2 km)

Monde (Bsp.: Erdmond Durchmesser: 3.476 km)

Asteroiden, Kometen (Durchmesser: wenige Kilometer bis mehrere 100 km)

Meteoroiden (Durchmesser: vom Meter- bis herab zum Millimeterbereich)

Staubpartikel ( Partikel mit einem Durchmesser größer 10 µm = 1 Mikrometer ist ein tausendstel Millimeter)

Moleküle, Atome, Elementarteilchen
(Durchmesser: von Atomradien liegen in der Dimension um 10 hoch−10 m (=1 Ångström =100 pm =0,1 nm, Kovalenzradius im Wasserstoffmolekül 32 pm bis Die experimentelle Obergrenze für die Größe des Elektrons liegt derzeit bei etwa 10 hoch−19 m

Strings ein wenig grösser als die mindest Plank Länge=1,616252 · 10 hoch−35 m


@ Steven Link

Wie du siehst oder merkst ... kann man sich diese grössen einfach nicht vorstellen. Das kann keiner. Selbst Astrophysiker die tagtäglich damit arbeiten können das nicht, die haben nur Zahlenwerte und das akzeptieren sie auch.

Wenn man es versucht zu verstehen ...das gibt nur Kopfschmerzen. Das gilt für einige Sachen.....

MFG

Bak
~~ Thelyn Ennor ~~
Multigaming Guild since 2005
It's The Way We Play

StevenLink's Avatar


StevenLink
01.25.2012 , 02:45 AM | #10
Quote: Originally Posted by Bakhtosh View Post
Hi StevenLink



Danke für den Link. Was aber die "Verschränkung" angeht, darauf kommen wir noch wenn ich das " Doppelspaltexperiment" erkläre.... aber bis dahin ist es noch ein weiter weg.

Und wenn du verstanden hast, was ein Photon überhaupt ist ( weis eigentlich keiner so genau) dann würdest du auch so was nicht schreiben....

Ist es eigentlich klug einen CM zu verärgern ?

Fazit ... Quantenkommunikation wie in Mass Effekt ist leider net drinn... sorry ...


MFG

Bak
Quote: Originally Posted by Rhias View Post
Dies beschränkt sich allerdings nur auf unsere Erde, für einen zeitgleichen Informationsaustausch von Stern A zu Stern B benötigt man weiterhin den klassischen Weg. (max. Lichtgeschwindigkeit)

Tante Edith sagt: Natürlich ist es über den Klassischen Weg dann nicht mehr zeitgleich, wenn die Entfernung zu groß ist.

PS.: Wow, ich diskutier gerade tatsächlich mit einem Bioware Moderator über Quantenteleporationen. Das ich das noch erlebe.
Dadurch das unsere Wissenschaftler noch nicht wissen, was es genau ist, dass beide Seiten miteinander verbindet, kann man das Potenzial noch nicht abschätzen.
Hier noch ein interessanter Link zum Thema. Was theoretisch dem ganzen Prozess helfen könnte, wäre auch noch negative Matter/Mass , durch welche man theoretisch Gateways erstellen kann zwischen verschiedenen Punkten im Universum.

Doch wie gesagt, da muss sich das allgemeine Verständnis des Universums noch verändern. Denn die meisten glauben noch, dass das uns bekannte Universum hauptsächlich aus Atomen besteht, doch es besteht zu 73% aus Dark Matter. Da wir noch eine Type-0 Zivilisation (das ist eine Zivilisation die auf fossilen Brennstoffen basiert) sind, haben wir noch einen weiten Weg vor uns.