View Single Post

Archiebold's Avatar


Archiebold
04.05.2012 , 02:12 AM | #12
Quote: Originally Posted by Felgo View Post
Die Tauschmarken können ja drin bleiben, damit wird auch den weniger Spielenden entgegen gekommen. Die die sich schon immer mit den besten Werten ausgestattet haben werden das auch weiterhin tun. Der Vorteil den ein solches System aber mit sich bringt ist eindeutig das mehrfache bespielen das vorhandenen Content.

Der Grinder in der offenen Welt... wird auch weiterhin raren Loot finden, das ein oder andere Mal sogar Best in Slot, ich glaub kaum das der sich deswegen beschweren wird.
Der Instanzgänger... hat nun die Chance für seinen Spielstil wirklich guten Loot aus ner Ini zu ziehen und nicht "nur" Columi.
Der Neuling... findet wesentlich öfter eine Gruppe um die Inis überhaupt mal zu sehen!
Der Casual... hat debenso die Möglichkeit eine Gruppe zu finden, sicher oft mir erfahrerenen Spielern die dadurch die Zeit in der Ini nicht zu DEM entscheidenden Faktor machen würden

Die Entwicklercrew... kann mit einer guten Itemization (wie übersetzt man das?? Gegenstandsfortschritt?) sogar die Ausrüstungskluft die derzeit herrscht und auch droht sich fort zu setzen etwas abmildern UND sich etwas mehr Zeit beim erschaffen von neuen Inhalten lassen. (Ist ja "jeder" beschäftigt. )

Ich würd das so mal beim nächsten Frage und Antwort schreiben wollen. Was haltet ihr davon?
Was sagen vorallem die Progressler? Eine Meinung von Euch wäre toll.
Das mit den Marken finde ich als progressorientierter Spieler auch nicht so dolle, letztlich stimme ich dir aber zu, dass Swtor halt eine große Zielgruppe (Causal) anspricht, die halt nicht mal eben die Ops in 2-3h komplett clear hat und so halt auch die Chance hat zumindestens an Columi gear zu kommen. Die Zeit, die sie investieren wird dann auch belohnt und das ist ok.

Das mit dem Grinder ist ein Punkt, dem ich dir zustimmen würde. Es gibt zu wenig Anreize für diejenigen, die wirklich Spaß daran haben eine offene Welt zu erkunden, neue Gebiete zu erschließen oder diverse Worldbosse etc. zu legen. Es gab mal den Weltboss auf Belsavis, der den Bauplan für den pinken Kristall droppte, aber den kann mittlerweile auch jeder haben. Deswegen war ich ein wenig enttäuscht, als bekannt wurde, dass man den weißen Kristall für schlappe 2,5 Mille sich einfach so kaufen kann. Man hätte hier sich was kreatives überlegen, eine neue kleine Questreihe einführen können, die dann z.B. mit einer mittelgroßen Instanz abgeschlossen wird wo der Boss eine 10-20% Chance hat de weißen Kristall fallen zu lassen. Mich würde das auf jeden Fall anspornen.

Sprichst mit Instanzen nur die FPs an oder auch die Ops? Das in den hc Ops 1.3 Rakata dropt sollte hoffentlich bekannt sein. Das in den Hc FPs nur 1.2 dropt finde ich schon ok, 1.3 sollte weiterhin den OPs vorbehalten sein.

Deine restlichen Punkte sind dann eher deine Folgerungen aus Ersteren. Ich weiß, dass es viele Geisterserver gibt, aber auf Sith Triumvirate kann man sich nicht beschweren, dass man überhaupt nie eine Gruppe für die FPs findet. Selbst für die Instanzen a la Athiss oder Cademimu finden sich täglich ein paar Gruppen.

Das Wesentliche sprachen die Leute hier schon auf Seite 1 an. Rare Loot wie die Glocke Karaggas sind Reizpunkte für jeden Spieler, davon muss es eigentlich mehr geben. Das der Schwierigkeitsgrad bis jetzt eher lachhaft ist und man Loot in Fülle bekommt stört mich auch. Nightmare brauch man für Loot ja gar nicht zu machen, weil es einfach nichts bringt. Kammer HC kann man in 50 Minuten durchziehen, für Palast braucht man ein wenig länger, aber beide OPs kann man locker flockig an einem Abend durchziehen. Wir Progessler sind schon seit Monaten durch, ich habe mein Rakata Set in doppelter Ausführung in Tokens im Bankfach liegen. Spiele tue ich nicht primär für Loot, obwohl ich mehr als voll bin gehe ich gerne die OPs, weil ich Spaß mit unserer Gruppe und an Star Wars habe. Dennoch würde ich begrüßen, wenn es mehr Raritäten geben würde, denn das würde verhindern, dass die einigermaßen erfolgsorientierten Gilden auseinanderbrechen.