View Single Post

MathewDarkwater's Avatar


MathewDarkwater
03.02.2012 , 06:08 AM | #173
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
das su zeitsparen willst weils du mit gleiter doppekt so fix bist, und somit doppelt soviel verkaufen kannst, iast verständlich, wäre es aber nicht besser es gäber ein interface wo du das alles steuern kannst, wo du deine begleiter losschicken kannst bzw befehle erteilen kanns und auch dann deine begleiter losschicken die items zu verkaufen (nach deinem festgelegtem preis) das wäre vermutlich auch nicht so schwer zu implementieren da es ein grundgerüst schon gibt, nur nur mus es verbunden werden.

dann könnte man sich auch für tuer geld ein tragbares interface kaufen was man dann überall benutzen, während das erste feste interface schiffsgebunden oder so ist (jedes interface hat eine nummer die man an freunde geben kann die dann darüber ihre anfrage bezüglich items oder creds verschicken können.

Auch wenn ich die Idee mit dem Interface jetzt nicht von Haus aus als ungeeignet halte - es hätte wahrscheinlich keine Lösung des Gleiter-Problems zur Folge. Ich empfinde es jetzt nicht als wirklich störend, mit dem Gleiter von Punkt A zu Punkt B auf der Flotte zu düsen. Es ist nur so:


Wenn ich die Wahl zwischen schleichen und fortbewegen habe, dann wähle ich halt gerne fortbewegen. Natürlich würde es auch funktionieren, wenn ich keinen Gleiter zur Verfügung hätte. Es würde mich auch nicht umbringen, wenn ich doppelt so viel Zeit für meine Aufgaben benötige. Im Endeffekt ist es ein Spiel, und wenn ich spiele, geniesse ich die Spielzeit - trotz kleinerer Ärgernisse hier und da.


Also es ist für mich kein exklusives Kriterium, so schnell wie möglich Aufgaben erfüllen zu können - dann wäre so ein Interface natürlich ideal. Ich ärgere mich nur, weil ich einen Gleiter besitze, aber mir von anderen Spielern aus Ansichtsgründen die Verwendung desselben abgesprochen wird. Es ist ja jetzt auch nicht so, als wollte ich den Gleiter zweckentfremden: Er soll ja dazu dienen, um Entfernungen zwischen A und B schneller zu überbrücken.


Und zum Interface:

Bei WoW gibt es eine Auktionshaus-Applikation für mobile Geräte (auch wenn ich an für sich kein Fan von diesem Prinzip bin), wo auktionstechnische Funktionen bereitgestellt wurden. (Mit verschiedenen Charakteren einloggen, Auktionen verwalten und erstellen, Waren über AH kaufen)

Allerdings konnte man mit der App meines Wissens nicht ausserhalb des AHs agieren, d. h. es war z. B. nicht möglich von einem Straßenhändler Materialien zu kaufen. Der ganze Rest wurde mit Add-Ons realisiert, die man zum Teil auch über die Mobile-App bedienen konnte.

Z. B. Ermittlung durchschnittlicher Preise, Statistiken des Kaufverhaltens von Spielern für bestimmte Gegenstände, Automatisches Erstellen von Auktionen nach Gegenständen, Automatisches Aufteilen der Stapel (das ist schon im Standard-AH auch ohne Add-Ons implementiert - kleiner Wink an Bioware^^) falls gewünscht, konfigurierbare automatische Marktschreierfunktion mit variablem Text, und und und...

Meintest Du sowas in der Art?


@ einem der Vorposter

Ich weiss nicht mehr, wer es erwähnte, aber natürlich könnte man es so machen, dass man beim Anwählen eines Händlers absteigen müsste. Dann wäre die "Blöd-im-Weg-stehen"-Problematik schon mal Vergangenheit.


Aber wie schon öfter gepostet wurde, geht es hier nur in zweiter Linie um Gleiter, die im Weg stehen, sondern eigentlich um die Ansicht, dass Gleiter nicht auf die Flotte gehören würden.


Wir drehen uns seit zig Seiten im Kreis, denn im Endeffekt läuft es immer wieder auf diese zwei Argumente hinaus.


Eines davon ist sachlicher Natur, kann aber leicht durch den (schon zum vierten Mal hier im Thread angesprochenen) Vorschlag entschärft werden, dass Spieler beim Anwählen eines Händlers automatisch absteigen, wie bei Terminals oder Sammelressourcen bereits üblich.


Das andere ist eine Frage der individuellen Ansichten und des Geschmacks: "Stellt es einen atmosphärischen Stilbruch dar, wenn auf der imperialen Flotte Gleiter herumdüsen?" Und diese Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden, da es keine sachliche, argumentative Basis gibt, die persönliches Empfinden in letzter Instanz festlegen kann.
'Braucht man doch nicht... geht auch ohne...!' ^^