View Single Post

masterkoto's Avatar


masterkoto
01.07.2012 , 05:53 PM | #16
@Seyjun

Für mich stellt sich ja die Frage ob Rakghoule überhaupt eine Spezies sind oder eine Krankheit bzw. eine Methode eine gefügige, willenlose Armee für den Besitzer des Sith-Artefakts zu schaffen. Denn so lautet die bisherige Geschichte der Rakghoule und an ihrer Verhaltensweise hat sich, zumindest in den Hintergrundinfo-Quellen die ich gelesen habe in ca. 4000 Jahren nichts verändert.

Und nochmal: Ich schrieb nie etwas von völlig ausrotten. Wo lest ihr das ständig?

Dass jetzt Bioware daherkommt und sagt: Hey, Rakghoule können die Macht anwenden und sind in der Lage zu lernen... sorry, aber das halte ich für einen unauthentischen Versuch einen auch noch sehr diskutablen Gut/Böse-Konflikt oder eine wie schon erwähnte Situation wie in "I am Legend" zu schaffen.

Außerdem stelle ich nochmal die Frage in dem Raum: Wie damit umgehen? Angenommen die Rakghoule werden intelligent, fliegen Raumschiffe und breiten sich im Universum aus und können auch noch die Macht benutzen. Dazukommt, dass das Virus scheinbar auch mutiert, eine dauerhaft sichere Impfmöglichkeit gäbe es also nicht, mal abgesehen davon dass man schlecht das ganze Universum impfen kann.
Auf kurz oder Lang wird das Unviersum dann von Rakghoulen Bevölkert.


Was das mit der "Wunde der Macht" angeht: Die einzige bekannte ist der Held aus Kotor II. Ich selbst habe die Vorstellung nie akzeptiert, dass es ein Universum ohne die Macht geben könne, oder dass man die Macht "verletzen" kann.

Eine Wunde in der Macht ist allerdings, so wie ich es verstanden habe, nicht zwangsläufig Quelle für die Dunkle Seite, eher ein Ort an dem keine Seite existiert. Der Held aus Kotor II war auch deshalb die Wunde, weil er den Schattengenerator aktiviert hatte, somit für all das Leid und den Schmerz verantwortlich war, damit nicht leben konnte und die Verbindung zur Macht gekappt hat. Das war die eigentliche Wunde, nicht das Leid an sich. Malak hat den Planeten einfach zerstört und sich nicht groß um das Leid gekümmert, eher noch sich daran geweidet.

Dass sich Flora und Fauna des Planeten allerdings so gut erholt haben spricht für die Existenz der Macht, gegen eine Wunde. Eine Quelle für die Dunkle Seite wären mMn nur Orte an denen die Dunkle Seite auch gewirkt hat, aus meiner Sicht z.B. vor allem die Rakghoule.

Wie sich die Zerstörung durch einen Sith auf einen Planeten auswirkt weiß ich nicht genau. Als Alderaan in die Luft gejagt wurde sprach Obi-Wan von einer Erschütterung der Macht, also einer so großen Veränderung in der Macht, dass so ziemlich alle Machtanwender das spüren konnten. Ob der Friedhof von Alderaan jetzt allerdings von der dunklen Macht durchsetzt ist wage ich zu bezweifeln, aber da kenn ich mich auch nicht so gut aus.