View Single Post

Shalaom's Avatar


Shalaom
12.28.2011 , 06:41 AM | #28
Quote: Originally Posted by LovarBoy View Post
Im Endeffekt gibt es eigentlich nur eine Variante, die richtig Sinn macht - alles andere schießt sich selbst ins Aus.
Sorry, aber Bullcrap.

Du hast je AC MINDESTENS 3 Skillungen die für unterschiedliche Dinge Sinn machen, meistens sogar 5 unterschiedliche Skillungen. Z.B. Trooper-Kommando/Botschafter-Gehlehrter: PVE-Schaden oder -Heal, PVP-Schaden oder Heal und dann hast Du noch mindestens eine Hybrid-Skillung die für's Solo-Questen/-Farmen effektiver ist als einen Baum durch zu ziehen und da gibt es auch die ein oder andere Hybrid-Skillung die durchaus effektiv für's Endgame sein kann als Supporter-Rolle ... wie z.B. Support-Healer und ansonsten DD'ler oder Off-Tank und ansonsten DD'ler.

Man kann natürlich schnell sagen die Skill-Bäume sind grottig weil es nur eine sinnvolle Möglichkeit gibt, aber damit zeigst Du eigentlich nur das Du Dich noch gar nicht wirklich mit den Skill-Bäumen auseinander gesetzt hast.

Quote:
Individualität ist keine gegeben, aber nun gut. Die Talentbäume sind zwar durchdacht und bauen aufeinander auf, öde und einfallslos sind sie trotzdem.

Talentbäum wie in Age of Conan, Rift oder WoW WotLK ( wo man im Talentbaum über 30 oder 40 unterschiedliche Talente hat ) sind spannend und geben Spielraum zum Experimentieren, Talentbäume die man zu 95% sowieso durchskillt sind eben einfach geradlinig und stur
Genau verkehrt ... siehe oben. Individualität gibt es schon mehr als genug, aber mehr auf die Rolle die man spielen will abgestimmt ... wer Tank oder Healer im Endgame machen will wird vermutlich nicht um die eine Skillung drum herum kommen. Aber das ist in den meisten MMORPG's - Ausnahme offensichtlich Rift, da nie selber gespielt kann ich es nicht beurteilen - so.

Selbst in WOW zu BC-/WotLK-Zeiten gab es je Klasse und je Rolle eine Standard-Skillung und da war genau nix mit Individualität. Vor allem seitdem man sich die Skillungen des anderen ansehen konnte ... Wie der will schaden machen und ist nicht X/X/XX geskillt? *kick*.

Möglicherweise hat man in Rift ja wirklich mehr Individualität ... aber für was für einen Preis? Unbalancing im PVP und im PVE sind nur spezielle Skillungen gefragt weil die einfach massiv besser sind als andere Skillungen (zumindest höre ich das so von Bekannten die Rift gezockt haben). Als auch wieder nix mit Individualität wenn man eh die FOTM-Skillung braucht damit man überhaupt mitgenommen wird oder im PVP überhaupt eine Chance hat.

Da finde ich persönlich das die Skillbäume in SWTOR - zumindest die die ich kenne - vielmehr Individualität zu lassen als eben in Rift. Denn die Skillbäume sind relativ gut gebalanced und daher kann jede Klasse jede Rolle in etwa gleich gut ausfüllen. Was soviel heisst man muss die Klasse und die Skillung nicht nach FOTM-Vorgabe wählen damit man eine Chance hat im Endgame mit genommen zu werden, sondern man wählt was man will und ist in der geskillten Rolle gleichwertig mit anderen Klassen.

Davon welchen Vorteil es für's PVE hat wenn endlich mal die PVP'ler nicht andauernd nach Nerfs/Buffs für Klasse XYZ schreien wollen wir gar nicht reden. Wer wie ich WOW von Classic ab gespielt hat, weiss mit Sicherheit was ich meine ... Oh toller Skill, macht Fun im PVE ... *paar Tage/Wochen später* ... Oh, jetzt ist der ja völlig nutzlos weil er für's PVP generfed wurde.

Auch wenn es mit Sicherheit für viele ein Pluspunkt ist das Rift so ein Skillsystem hat, so glaube ich doch das dieses ein Stück weit dafür verantwortlich sein wird das Rift irgendwann sterben wird ... PVP'ler hauen in Scharen ab weil das Unbalancing das eine Klasse alles andere wegrotzt nicht in den Griff zu bekommen ist und die PVE'ler hauen ab weil sie die Schnauze voll haben das ihre Klassen sich andauernd verändern nachdem Motto gestern hui und heute pfui.

Das hat sich zwar WOW noch leisten können, aber kein anderes Spiel danach wird sich sowas auf Dauer leisten können ... die Zeiten sind vorbei.

Gruß

Rainer