View Single Post

seyx's Avatar


seyx
06.18.2014 , 04:18 AM | #3
Deehlara

Deehlara stand auf der Flotte.
Meister Mirek sollte hier irgendwo sein. Zuletzt wurde er Richtung galaktischen Markt gehend, gesehen.
Die Suche wäre einfacher, seufzte Deehlara bei sich selbst, wenn der Archivar an sein Commlink gehen würde.
Dass dieser seinen Kopf eher in Datapads und alten Steintafeln steckte, als auf den Weg vor sich zu achten, war gemeinhin in der Gilde bekannt. Einen Pad-Hutten hatte man ihn schon Spaßeshalber genannt.
Deehlara seufzte noch einmal. Wie sollte sie ihn denn auf dem Markt finden bei all dem Gedränge? Sie griff mit der Macht hinaus, ah ...da! Natürlich! In einem Datapad versunken , schlenderte Meister Mirek Richtung Kuratorin. Wohin auch sonst!
Nachdem sie den Meister fast schon anschubsen musste, weil er auf ihre Rufe nicht reagierte, berichtete sie ihm weswegen sie gekommen war.
Sie erfuhr, dass er tatsächlich damals einige Artefakte, Tafeln und Vasen für Meister Yaran katalogisierte und bestimmte. Der Grund war aber auch ihm nicht bekannt. Aber archäologische Grabungen gab es schließlich mehr als genug.
Die Liste bestand tatsächlich auch zum Teil aus jenen Dingen. Doch weit mehr noch waren neu und ihm unbekannt. Darunter befanden sich auch Dinge, die ihn erstaunten. Steintafeln und Reliefs von Voss oder Korriban. Wie war der Meister nur daran gekommen? Auch einige Dinge von Belsavis waren darunter. Mehrere Gegenstände waren aufgrund des Alters oder der Schrift nicht zu entziffern.
Meister Mirek erinnerte sich daran, dass Yaran sehr frustriert war, weil er es nicht vermochte zB. einige Dinge in der Ruinenstadt Kaleth auf Tython zu entziffern. Diese waren gut 40.000 Jahre alt, stammten also aus den Anfängen der Jedi! Und wie aufgeregt er gewesen war, als bekannt wurde, dass die Bibliothek von Rajivari gefunden worden sei. Mehrere Wochen habe er anschließend dort verbracht.
Nachdem der Archivar bestätigte, die Liste näher zu untersuchen und sich die Gegenstände mal anzusehen, verabschiedete sich Deehlara. Das hatte der Meister aber schon nicht mehr gehört, denn er war bereits schon wieder tief in der Liste versunken…