View Single Post

BigBenne's Avatar


BigBenne
08.05.2013 , 03:47 AM | #8
Quote: Originally Posted by KraytTheGreat View Post
Bei den Jedi kann man schlecht nach Einzelpersonen suchen, weil die Jedi als Kollektiv stark und mächtig sind.
Dass ''die alten Jedi'' (also die vor Episode I) mächtiger waren als die neuen, halte ich fürn Gerücht. Welche Über-Jedi aus der Zeit sind denn Tatsächlich namentlich aus Computerspielen/Büchern bekannt?
Revan, die Verbannte, Bastila. Das wars. Sith aus der Zeit, die absolut übermächtig waren:
Naga Sadow, Marka Ragnos, Exar Kun, Revan, Malak, Ludo Kressh

An tatsächlich individueller Macht wird Yoda das Maß aller Dinge sein, allein aufgrund seiner langen Lebenszeit.
Das passiert, wenn man die Stärke von Charakteren danach beurteilt, wie oft man ihre Namen hört.
Wie auch immer: Dass da bei den Sith mehr Namen aufgetaucht sind, ist vollkommen logisch und ergibt sich schlicht aus ihrer Natur. Sie streben nach Macht und zwar für sich selbst. Sie tun sich hervor in dem sie Kriege beginnen sich an die Spitze des Imperiums stellen. Jedi haben diesen Drang nicht. Sie führen die Republik nicht an, sowie es die Sith früher taten.
Exar Kun, Revan, sogar Malak, sind gefallene Jedi, keine Sith, auch wenn sie es zu Teil werden.
Die alten (großartigen) Kotor-Spiele heranzuziehen, halte ich für gewagt, da gerade zur Zeit des zweiten Teils noch genau ein Jedi existierte, es den Orden gar nicht mehr gab.
Letztlich will ich sagen, dass sich Jedi in Friedenszeiten einfach nicht so hervortun, wie Sith es tun, da es für diese einfach keinen Frieden gibt, sondern immer nur Krieg und Machtstreben.