View Single Post

Loreanus's Avatar


Loreanus
05.07.2013 , 11:51 AM | #124
Quote: Originally Posted by Arachon View Post
Also nicht bös sein, aber das is der größte Schwachsinn, den ich je gelesen habe. Oder zumindest fast... Dir ist schon klar, dass die alten Römer, ein Volk, dass große Teile der Welt erobert hat, eigene Lustsklaven hatten, und so manche Männerfreundschaft sehr vertieft wurde? Unter Spartanern war es üblich, sich mit seinen Kameraden das Bett zu teilen. Selbst Alexander der Große lag lieber bei seinem Freund und engsten Berater als bei einer Frau.

Der Grund, warum es keine fiktiven schwulen Klingonen gibt liegt darin, dass zur Entstehungszeit der Geschichte sowas verpöhnt war.

Ich selbst bin weder schwul, noch darauf aus, eine gleichgeschlechtliche Beziehung in einem Spiel zu führen, aber dein Post hat mich veranlasst, hier doch mal was beizutragen. aber was ein fiktiver Charakter in einer Geschichte tut oder nie tun würde, obliegt dem Autor. Und da man in einem Spiel wie SW Tor eben zu einem gewissen grad selbst der Autor seiner Geschichte ist, sollte es dem Spieler auch in diesem Punkt freistehen zu tun, was er oder sie will.
Kann deine Beleidigung nur zurückgeben: totaler Mist den du da verzapfst, oder zum Grossteil! Erstens was die Römer und auch Griechen zuhause taten is das eine, warum jedoch grosse Kriege angefangen wurden ein ganz anderer.

Das über Alexander, da kann ich nur sagen, du solltest hollywoodfilme nicht als Quelle nehmen, denn den hast du anscheinend gesehen, tatsächlich ist es in der Fachwelt höchst strittig ob das stimmt. Tatsächlich bhandelt es sich um ein Gerücht das jedoch nie bewiesen werden konnte.

Es geht hier auch NICHT um die Frage der Homosexualität innerhalb der Geschichte! Die Römer waren Meiste darin, viele hatten sogar Frauen, jedoch nur zum herzeigen, da es trotzdem öffentlich nicht gern gesehen wurde, was in den bädern jedoch stattfand, ist was anderes. Aber nie ist dokumentiert das so etwas zu einem Krieg geführt hätte. Und wir wissen zb das bei den Germanen die ein sehr kriegerisches Volk waren sowas sogar verboten war! Da gibt es sogar vereinzelte Schriften das die Germanen die Römer UNTER anderem wegen dieser(inoffiziellen) Sitten verachteten, weil es als SCHWACH galt! Ähnlich bei den Hunnen! Und darum geht es, es ist immer wieder zu sehen das Homosexualität ein Phänomen von Zivilisationen ist die es zu Wohlsatnd gebracht haben...

Ein Volk das sich das Überleben jeden Tag neu verdienen muss, ständig im krieg ist(die Germanen speziell untereinander) entwickelt solche Neigungen gar nicht.

Daher könnte man diese Bsp auch auf die Sith übertragen. Natürlich später könnte man sagen, naja die haben ja jetz ihr Imperium etc, aber die Frage ist wie sich so eine Kultur die in ihrer "Jugend" kriegerisch ist, entwickelt. Leider haben wir dafür nicht wirklich ein Bsp denn die meisten dieser Kulturen haben in ihrer Urform nicht lange genug überlebt, oder sich nicht weit genug entwickelt.

Aber klar ist das Dekadenz und Fortschritt, einhergehend mit Bequemlichkeit und Luxus ein Närboden für solche Neigungen ist. Weil die Leute Zeit haben für sowas, um sowas auszuprobieren.

Ich denke jedoch nicht das die Sith da schon reinfallen, immerhin sind auch die eher mit internen Machtkämpfen und dauernden kriegen untereinander beschäftigt. Allerding ähneln sie da vlt wieder eher den Römern, so bleibt es zuletzt der subjektiven Meinung eines jeden einzelnen überlassen!

So oder so ein sehr interessantes Thema, die Frage ist nur was das genaue Äquivalent zu den Sith in der Menschheitsgeschichte wäre...Die Germanen? Die Kelten? Die Hunnen...oder die Mongolen? Vlt doch die Römer?

eine einfache Frage, wenn man den Germanen von damals unsere Technologier zur Verfügung stellen würde(vorausgesetzt sie würden diese verstehen), glaubt ihr würden diese ihre Ansichten dann ändern? Friedlicher werden und sich den Genüssen des Lebens hingeben? Kunst, Kultur und auch den..."leiblichen" genüssen und damit auch der homosexualität? Und genauso ist es bei den Sith...sie sind quasi eine primitive Kriegersopezies, vergleichbar mit den frühen Germanen gewesen, die plötzlich Macht und Technologie bekam(durch die dunklen Jedi). Allerdings sind die Sith inzwischen ähnlich wie die Germanen später keine reine Sithkultur mehr...sie haben sich mit den "weichen" und "schwachen" Menschen "vermischt", was naheliegt das sie ähnlich wie manche Germanen, die romanisiert wurden, solchen Dingen vlt doch nicht so abgeneigt wären...


Naja man sieht da kann man eeeewig theoretisieren...interessant ist es auf alle mal...aber zuguterletzt, ist es rein subjektiv ob man sich einen homosexuellen Sith vorstellen kann...oder nicht...