View Single Post

roestzwiebel's Avatar


roestzwiebel
04.25.2013 , 10:07 AM | #1152
Quote: Originally Posted by Ugasonofuga View Post
Ich komm net so ganz mit hier, worum zum Geier gehts hier?
Hab nicht so viel Zeit, kanns also nicht selbst nochmal komplett aufschreiben. Da meine Anwesenheit aber verlangt wurde:

http://www.swtor.com/community/newre...eply&p=6206900

Quote: Originally Posted by roestzwiebel View Post
Bei Merlins Barte! Das klingt nach einer epischen Geschichte, die doch eigentlich für's Wochenende versprochen wurde.

Die ersten Zeichen der Vorahnung vernahm ich auf der imperialen Flotte. Der Kristall meines Lichtschwertes begann zu glänzen und ich vernahm vereinzelte Vibrationen. Irgendwas stimmte da nicht. Agent Vioarra und meine Wenigkeit sahen uns nur fragend in die Augen, irgendetwas war geschehen. Unsere Waffen waren nicht kontrollierbar, wie von Zauberhand wurden Sie in die Hinterteile unschuldiger Mitspieler gelenkt. Seltsam war dabei eben nur, dass dies auch mit Gewehren geschah, während man sonst davon ausging, diese Effekte seien auf Gegenstände der Macht beschränkt.

Nach einem kurzen Ausflug im Raumschiff und einem Techtelmechtel mit Anwalt Khem Val, sah ich aus dem Fenster. Dunkle Wolken zogen sich über Corruscant zusammen. In diesem Moment wusste ich: Es war eine Erschütterung der Macht. Da muss etwas passiert sein, was sich niemand zu träumen gewagt hatte. Darth Marr kontaktierte mich gleich über sein Holocom. Erst dachte ich, er wollte mir nur mal wieder mitteilen, dass auf der Voidstar zum 42212. Male eine Bombe platziert wurde und das Imperium den Datenkern erneut der Republik entwenden könne. Doch ich hatte mich getäuscht, denn etwas viel größeres war im Gange.

Der Imperator selbst klärte uns auf. Nicht der dunkle Rat stellt die momentan größte Macht im Imperium dar, nein! Es ist das Dunkle Rad. Ganz recht, der voltaische Hieb meines Lichtschwertes erzeugte eine Energie, die niemand für möglich gehalten hatte. Ein Krieger, der vorerst eins mit der Macht wurde, konnte dadurch gestärkt in die sterbliche Welt zurückkehren. Zunächst verborgen in den Schatten konnte die Tarnung nicht länger standhalten. Im Hintergrund absolvierte er blitzartig die sonst dreijährige Ausbildung als Kommentator im Huttenball und ward nun als Nachfolger von Baron Todessiegel in der Arena gesehen.

Als Einstand gehört es sich, dort zunächst die Ziellinie des Teams der Froschhunde zu überprüfen, diese letzte Hürde wurde mit Bravour bestanden. Ich spürte diese vertraute Macht, nachdem ich mir zunächst keinen Reim darauf machen konnte, um wen es sich bei dieser verhüllten Person handeln könnte. Ich rieb mir die Augen und sah es: Er ist zurück!