Thread: PvP und 2.0.0b
View Single Post

Zach_of_Corellia's Avatar


Zach_of_Corellia
04.17.2013 , 03:34 AM | #23
Also der Beweis dass Bolster besser ist als KH und EKH war und weniger gut ist als volles Partisan-Equip steht für mich irgendwie noch aus.
Ich hab inzwischen fast alles auf Partisan bis auf die Offhand- und Main-Hand-Waffe und klüngel trotzdem gerade mal so 100 bis 200 Kompetenzpunkte über den gebolsterten Mitspielern rum.
Dass soll kein "rumgewhine" sein. Ich komme immer noch ganz gut klar und hatte gestern immerhin zwei Siege bei vier Spielen Random BG.
Aber ich finde doch das Abstand zwischen etwas was ich mir erspielt habe, und dem was alle einfach so geschenkt bekommen sollte doch ein klein wenig größer sein.
Ich verstehe und befürworte das Konzept dass wir PvPler Mitspieler brauchen und keine "Opfer". Daher befürworte ich die Idee dass Anfänger von den Werten her einigermaßen auf Augenhöhe gebracht werden, damit sie auch ein bisschen bei der Stange gehalten werden und nicht aus Frust gleich wieder aufhören.

Trotzdem kann ich mich mit der Idee des "Bolsters" nicht so ganz anfreunden. Ich will ja wie gesagt nicht Instant-Death und One-Hit Kill über Anfänger bringen, aber es wäre schön wenn

a) nich Tanks mit 35k HP mit 66er-PVE-Gear rumlaufen würden und sich ihre Kompetenz im 1600er bis 1800er nur Bereich nur über Bolster holen, während ich nur 27k hab und genauso viel Kompetenz trotz erspieltem Partisanen-Set.

b) meine bisher erspielten KH und EKH-Sachen irendeine Würdigung erfahren würden und mir mindestens einen Hauch von Vorteil gegen Leute die nur mit Bolster spielen und absolut noch nix dafür getan haben, als sich einzuloggen.
Ich sehe ein das KH un EKH Auslaufmodelle sein müssen, aber warum bitte gar nichts mehr wert im Hinblick auf Kompetenz?
Mein Wunsch wäre z.B. : Bolster-Werte = 95% EKH-Werte = 90% Partisanen-Werte = 85% Eroberer-Werte
Die Zahlen sind nur Beispiele um die Reihenfolge klar zu machen.
Oder wenn Tapferkeit den Bolster zumindest leicht beeinflussen würde?

c) die Bolster-Mechanik in irgendeiner Weise nachvollziehbar wäre, oder ich von den Items die auf der Flotte kaufe, irgendeinen Rückschluss auf meine letztenlichen Werte im BG ziehen könnte. Im Moment kann ich rein gar nichts planen. Ich weiß nicht ob mir dieses oder jenes Item etwas bringt, wenn ich Marken dafür aufwende, weil die Werte im BG später völlig anders sind.

d) wir weiterhin ein System hätten das wie bisher Beratungsresistenz einfach mal abstraft. Im Moment haben wir nach meiner Erfahrung eine große Schwemme an neuen PvPlern mit wenig Erfahrung was Spieltaktik in den einzelnen BGs angeht. Gerade gestern konntet ich auf Voidstar aus dem Stealth heraus ein völlig ungegedefftes Tor tappen, während 8 Gegenspieler am anderen Tor einfach nur gezergt haben und gar nicht auf die Idee kamen mal auf die andere Seite zu gucken.
Gut sie kriegen ihre "Lektion" indem sie wegen mangelndem Spielüberblick die Runde verlieren, aber jeder von denen sagt sich, "Hey, an mir hats nicht gelegen. Ich hab toll schaden gemacht, geheilt, oder gedefft, weil ich ja so tolle Werte hab."
Was ich damit sagen will, intelligent zu spielen lernt man mit "schlechten" Werten, weil Fehler nicht so leicht verziehen werden und weil man seine geringeren Ressourcen effizienter einsetzen muss. Wenn jetzt aber reinfach mal alle dank Bolster auf eine Stufe gestellt werden, dann hat das in meinen Augen einen schlechten Einfluss auf die Qualität der Spieler und des Spiels.