View Single Post

blaubarschboy's Avatar


blaubarschboy
04.03.2013 , 07:59 PM | #20
die ItemSpiral mag ich persönlcih auch nicht.. ist aber eine Art Wettbewerb und hält doch viele drauf und dran weiter zu spielen oder gar zu suchten.
Das Erfolgssystem finde ich klasse! Ich (und ich bin denke ich nicht der einzige) sehe gerne einen Erfolg aufblinken, wenn ich einen Boss erledigt habe oder etwas dramatisches mit meinem Sith gemacht habe, hunderte der selben Rasse vernichtet oder sowas in die Richtung das motiviert auch mal neben den Quests oder Raids in der Welt herumzuschwirren, das ist genau das, was man braucht um Leute bei Laune zu halten, und sie bauen damit ja auch das Vermächtnis aus, das ist sowieso ein tolles Feature in SWTOR, nur leider "noch" zu klein.
WoW hatte schon über 10-11 Mio. aktive Abos - ob Bots oder nicht dabei - es sind eben Abos und die finanzieren das Spiel, ein paar Monaten nach MoP waren es laut einer News um die 9,6 Mio aktive Abos, die Zahl ist sicher wieder gesunken, da sich vieles verändert hat und nichts großes neues kam - dennoch hat es eine gewaltige Anzahl an Spielern und das schon über fast ein ganzes Jahrzehnt.
Ein Film oder eine neue Serie im Star Wars Universum, wie es wohl auch kommen wird, kurbelt sicherlich die Abozahlen und aktiven Spielerzahlen weiter an, keine Frage und wenn BioWare bis dahin noch weiter Content nachschiebt steht einem weiterwachsendem Spiel nichts im Wege.

Nur schade, dass es doch viele Anzeichen für diesen Verfall gab: CMs sind weg, Ticket-System überlastet, viele Entwickler sind gegangen oder wurden gegangen (bei manchen Bereichen war es normal, viele aber dagegen nicht, das sprach eben für einen "Misserfolg") und - ich denk aber das wird nicht allein die Schuld von SWTOR gewesen sein Greg und Ray - die beiden Gründer von BioWare haben sich verabschiedet, ich denke aber sie waren mit dem Spiel an sich zufrieden, was sie auch immer wieder betonten, doch fanden sie es sehr schade, dass es soviele negative Stimmen der Spieler gab (teils unbegründet oder aus falschen Erwartungen hervorgerufen, teils aber dennoch begründet und nachvollziehbar), die beiden haben sich ja sogar beim Release ein Tatoo mit dem SWTOR Logo stechen lassen
Ich denke aber das schlimmste ist überstanden - das F2P Modell kommt an, George Lucas hat das Zepter weitergereicht und Disney möchte - wie alle anderen auch in diesem Bereich - Kapital aus seinen Spielen schlagen, die Entwicklung wird vorranschreiten, neue gute Entwickler werden hinzukommen, alte werden gehen, andere werden bleiben, so ist das - aber nicht nur bei SWTOR, sondern in allen Dingen im Leben, Steve Jobs ist auch weg (man mag ihn oder man mag ihn nicht, aber eines ist klar: er war ein Visionär das darf ich hier als Microsoft Fanboy mal in den Raum werfen!) und Apple steht trozdem noch, das iPhone wird weiterhin gekauft...
Das Stoy telling von BioWare ist einfach unübertroffen und wird in SWTOR schön durch die vertonten Dialoge bewiesen, auch wenn die Questaufgabe immer noch 0815 ist, kommt es gleich völlig anders rüber, das ist eines der Dinge die SWTOR für mich aus machen (auch wenn es auf der anderen Seite ein Fluch ist).
Ich habe Spaß am Spiel oder solange andere das auch haben, geht es vorran, ansonsten schaut man eben mal bei TESO vorbei und ist einer der 1,5 Mio ersten Spieler, von denen nach ein paar Monaten wieder nur 500k bleiben.. auch wenn das Spiel noch so gut ist - Heuschreckeneffekt ist derzeit grauenhaft in der Spielewelt :O

Gute Nacht! D:
Zhigour @ T3-M4
das Trivoz Vermächtnis
Ich möchte die Welt brennen sehen!