View Single Post

Isnogut's Avatar


Isnogut
03.14.2013 , 11:50 AM | #135
Nun, da SWTOR vollvertont ist, ist es sinnvoll, dass sie die üblichen Sprachen der stärksten Communities synchronisieren. An sich hat man mit den 3 Sprachen ein Großteil der interessierten Communities abgedeckt. ...frage mich gerade warum nicht auch spanisch, denn Südamerika ist voller leidenschaftlicher MMO'ler, wie man aus anderen MMO Foren kennt.

Nun gut, jetzt ist aber die Unsicherheit durch die unkontrollierten nichtenglischen Foren was als nächstes kommen soll. Manche wissen, wie die Comminities bei solchen Aktionen der Publisher/Entwicklerstudios reagieren. Schlicht und ergreifend fühlen sich die Kunden nicht mehr involviert und wandern bei nächstbester Gelegenheit ab. Unabhängig wie gut ein MMO ist, ohne aktive Foren ist es bestenfalls halb so erfolgreich. ...Fragt mich bitte nicht warum das so ist, schließlich weiß ich auch, dass sich ein Bruchteil der Spieler auch in den offiziellen Foren beteiligen.

Ich weiß, ich rede andauernd von Cryptic und STO, aber diese Spielschmiede und dieses MMO ins Besondere zeigen ganz genau auf, was passieren kann, wenn die Milchkuh übermolken wird, und wie man die Kunden wieder zurück gewinnen kann. Auch in Sachen fremdsprachige Foren hat STO das in ähnlicher Form durchgemacht. Erst CM's weg, dann Einstellung der nichtenglischen Foren, dann löschen der Foren. Ab dem zeitpunkt gab es keine deutsche Sprachausgabe sämtlicher Patches und IG-Contents. Erst später als die Foren wieder neu gegündet wurden, erholte sich das Spiel auch in Europa.

IMHO ist die aktuelle Entwicklung von SWTOR eine ganz schlechte Idee und eine Image Katastrophe bahnt sich an. Wir wissen alle was das heißt. Wollen wir wirklich noch einmal so eine Talfahrt wie vor dem F2P Release? Sind die Zuständigen wirklich so einfältig und erkennen sie nicht? Support und Forenkontrolle sind Aushängeschilder in einem MMO. Beide sind für Franzosen und Deutsche an sich de facto nicht mehr existent.