View Single Post

Kinraven's Avatar


Kinraven
02.14.2013 , 06:40 AM | #56
Quote: Originally Posted by Vanitra View Post
Sobald aber gewürfelt wird, hat jeder das gleiche Recht (vom Spiel her) und die gleiche Möglichkeit (der Zufall bestimmt wer) die Sachen zu erhalten und somit hat er auch ein Recht darauf Bedarf zu würfeln. Ob er die Sachen überhaupt brauchen kann ist dabei zweitrangig. Das Spiel räumt ihm das Recht ein darauf Bedarf zu würfeln und somit ist es kein ninjalooten wenn er es macht.

Solange vom Würfelsystem kein Riegel vorgeschoben wird, wie Rollen-, Klassencheck, Rollenbonus oder check auf Artefaktberechtigung und jeder auf alles Bedarf würfeln darf, kann man sich davor nur schützen wenn man mit Freunden oder der Gilde FP/OP macht.

Wenn ihr daran etwas ändern wollt, dann macht Vorschläge dazu und zwar so lang bis das Würfelsystem verbessert wird. Bis dahin muss man sich damit leider abfinden.

P.S.: Das gleiche gilt übrigend auch für Kisten. Kisten gehören niemanden solang die Kiste nicht durch eine Voraussetzung geschützt ist wie einem Bosskill. D.h. das jeder eine Kiste looten darf, egal ob er die Gegner die davor stehen bekämpft oder nicht. Das einzige was man von solchen "Wegschnappern" behaupten kann ist, das sie nicht sonderlich sozial sind. Aber am Ende ist es auch egal, denn in den meisten Kisten sind meistens nur Credits, Mediacks und grünes Zeug drin. Also kein Grund weiter drüber nachzudenken.
Du gehst davon aus, dass nur engine und offizielle Spielregeln das Verhalten der Spieler als Gesamtheit regulieren, und inzwischen mag das sogar größtenteils zutreffend sein. Daneben gibt es aber noch moralische Regeln, die zumindest von früheren Spieler"generationen" beachtet wurden (gut, Arschl*cher gab es immer, aber die waren die Ausnahme, da die coms sich selbst reguliert haben). Klar, im RL ist es so, dass alles, was nicht verboten ist, automatisch erlaubt ist! Aaaaber: Auch im RL gibt es doch Verhaltensweisen, die du anwendest, obwohl sie nicht gesetzlich verankert sind, sondern gesellschaftliche Norm (einer Dame den Platz im Bus anbieten, eine Tür aufhalten,...). Und in Spielen war es zu meiner Zeit nun einmal gesellschaftliche Norm, sich fair gegenüber anderen Spielern zu verhalten und die Normen zu beachten, zu denen auch zählte: "Ich brauche Gold/Credits ist kein Grund für Bedarf"/"1st need vor 2nd need" (hierzu zähle ich mal Begleitergear)/"wer etwas freikämpft, und dabei nicht verreckt, kriegt es" (ob Rohstoffe oder Kisten, die den Aufwand ja wirklich nicht lohnen^^)/"wenn jemand kurz vorm verrecken ist, helfe ich ihm", usw usw.

Leider haben jüngere Generationen diesen Kodex nicht übernommen (oder nur in Ausnahmefällen) und auch einige ältere Semester haben ihn vergessen! Und ja, nachdem ich WoW aufgrund steigender Asozialität verlassen habe (Lug, Betrug, flames,...), und auch hier einige (wenn auch deutlich weniger) böse Vorfälle erlebt habe, gestehe ich, dass ich letztens auch jemandem bei einer daylie "seine" Questgegenstände weggeschnappt habe (allerdings eher aus Unachtsamkeit und Missverständnis als böser Absicht)!
Mal über Mitspieler ausheulen? Hier entlang!